Erfüllte Wünsche 2022

Wunsch: Galileo

Der 6-jährige Nils leidet unter einer Stoffwechselstörung, eine degenerative Muskelerkrankung. Er hat daher einen schwachen Körpertonus und seine Muskeln sind in jeder Hinsicht betroffen.

Mit seinem neuen Galileo kann er jetzt täglich zuhause trainieren und dabei wünscht ihm MainLichtblick viel Spaß und viel Erfolg!

Herzlichen Dank an Frau Schneider, Frau Waldmüller  und an alle Unterstützer des Christmas Jumper Days der Deutschen Bank! 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Sarina hat schlimme Zeiten durchlebt da sie innerhalb kurzer Zeit ihre Mutter und Großmutter verloren hat. Über ihren Verlust zu sprechen fällt ihr noch immer schwer.

Auf dem Rücken ihres Pferdes und in Begleitung ihrer Reittherapeutin kann sich die 18-jährige öffnen und der Umgang mit ihrem Pferd tut ihr sehr gut. Die Zeit auf dem Reiterhof genießt sie sehr.

Diese Lichtblick-Zeit wurde von Huber-Werkzeug-Maschinenbau-GmbH mit Frau Dr. Nadine Huber ermöglicht. Tausend Dank dafür!

Wunsch: Schulhof Sportgeräte

Die Schüler:innen einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen haben durch die Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen. Gemeinsam auf dem Schulhof zu spielen und miteinander zu sprechen war für die Kinder nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht möglich.

Um so mehr freuen sich die Schüler:innen nun über ihre Schulhof-Sportgeräte.

Mit Rollern, Wave Boards und Inlinern könnten sie in den Pausen und in der Nachmittagsbetreuung gemeinsam Spaß haben. Gleichzeitig wird ihr Gleichgewicht, ihre Motorik und ihre Koordination gefördert.

Diesen sportlichen Lichtblick hat Peak 98 – PEAK – SYSTEM TECHNIK GMBH Sportverein Darmstadt 1898 e.V. ermöglicht!

Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Wunsch: Nintendo-Switch

Johann hat eine Sehbeeinträchtigung, er ist in seiner Entwicklung verzögert und Autist. Der 6-Jährige hat drei Geschwister, die Koordinierung des Familienalltags gestaltet sich mitunter schwierig, da die Bedürfnisse der Einzelnen sehr unterschiedlich sind. Mit ihrer neuen Nintendo-Switch können alle ihren Neigungen entsprechend spielen und Spaß haben.

Dank der Spende von Alexander Speyer mit der ISENGARD GmbH ist das für die vier Kinder nun möglich. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Reittherapie- Fortsetzung

Finn ist 6 Jahre alt und hat in seinem jungen Leben schon viel durchmachen müssen. Er kam viel zu früh auf die Welt und musste lange um sein Leben kämpfen. Er hat eine neurologische Erkrankung und ist stark entwicklungsverzögert. Als sein Zwillingsbruder an Krebs erkrankte, galt die höchste Aufmerksamkeit seinem Bruder. Die Zeit mit dem Pony liebt er sehr und zaubert ihm immer ein Lächeln ins Gesicht. Zudem wird seine Motorik gefördert.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Doris und Volker Krejtscha und bei HIM GmbH Industrie Service Projektkoordination für diesen tierischen Lichtblick.

 

Wunsch: Lastenfahrrad

Daniel kann aufgrund eines Syndroms nicht alleine laufen, nicht sprechen und ist blind. Er ist sehr verhalten und schwer zu begeistern. Über das Lastenfahrrad freut sich Daniel sehr, es ist ein Lichtblick für den 6-Jährigen. Und Ausflüge mit der Familie sind nun auch möglich!

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an unsere Spender:innen Goldman Sachs Gives, Dr. Insa und Dr. Lorenz Jarass, Nina und Steffen Schneider, Irene und Thomas Eckert, NEXGEN Business Consultants GmbH, Unbehau & Schäfer GbR, Winterling GmbH Baudekoration, Kristina Bourda, teambits GmbH!

 

Wunsch: iPad

Für ihren Schulalltag ist das iPad eine große Hilfe. Die 13-jährige Esra ist entwicklungsverzögert, ihr linkes Auge fehlt, das rechte hat eine Fehlbildung. Dem Unterricht zu folgen ist für das Mädchen nicht einfach, jetzt stehen ihr mit dem iPad vielfältige Anwendungen zur Verfügung, wie eine akustische Suche, die ihr das Lernen sehr erleichtern. Das ist für Esra eine große Motivation und freut sie sehr.

 Das haben Christa und Peter Paparzynsky möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 10-jährige Marius hat ADHS und musste schon oft Ausgrenzung erfahren. Der spontane und emphatische Junge liebt es Zeit mit den Pferden zu verbringen!

Auf dem Rücken des Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten. Durch die Therapie wird sein Selbstwertgefühl gesteigert.  Außerdem wird seine Konzentrationsfähigkeit und sein Durchhaltevermögen verbessert.  

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Julia Van der Heide, die Marius tierischen Lichtblick ermöglicht hat.

 

Wunsch: Therapiedreirad

Der 10-jährige Julian und seine Familie haben sich riesig gefreut über das lang ersehnte Dreirad. Es ermöglicht dem bewegungsfreudigen Jungen ein sicheres Fahren, da er durch seine Cerebralparese in seiner Motorik stark eingeschränkt ist. Durch die Stange und Halterungen ist es Julian nun möglich, gefahrlos seine Muskeln zu trainieren und gemeinsame Ausflüge mit der Familie in die Natur sind nun auch möglich!

Das möglich gemacht haben ihm Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.). MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Tablet

Der 3-jährige Mirko hat eine geistige Beeinträchtigung und eine starke Wahrnehmungsstörung.

Der lebenslustige kleine Junge ist sehr interessiert, daher ist sein neues Tablet für ihn eine echte Freude. Zudem wird seine Wahrnehmung gefördert.

Wie seine Mama berichtet, hat sich seine Wahrnehmung bereits verbessert und er lacht wenn er das Tablet benutzt.

MainLichtblick sagt herzlichen Dank an Bela Dane, der diese Wunscherfüllung  ermöglicht hat!

Wunsch: Dreirad

Schon lange wünschten sich die 135 Kinder einer integrativen Kindertagesstätte ein Dreirad für ihren Fuhrpark. Die Kinder sind zwischen ein und sechs Jahre alt, sie kommen aus fast 20 verschiedenen Ländern. Und alle sind gerne draußen, spielen, fahren und rennen. Jetzt steht der Frühling auch vor der Tür, da kann es dann bald mit dem Fahrspaß losgehen.

MainLichtblick bedankt sich bei Daniel Röder und Anke Michaela Peters, die den Kindern diesen Wunsch erfüllt haben.

Wunsch: Tablet

Timo ist ein kleiner Junge, der gerade dabei ist, die Welt zu entdecken und seine Entdeckungen häufig mit seinem bezauberndem Lächeln belohnt. Er lernt jeden Tag etwas dazu. Er ist ein Kind mit verzögerter visueller Entwicklung und auffälliger Netzhaut. Daher spielen „Hingucker“ für seine Sehentwicklung eine bedeutsame Rolle. Wie man sieht, kann er mit seinem neuen Tablet jede Menge neu entdecken und das Sehen trainieren.

Unser Besserhelfer Bela Dane hat diesen Lichtblick ermöglicht, MainLichtblick bedankt sich dafür herzlichst!

Wunsch: behindertengerechter Autoumbau

Der 7-jährige Florian hat eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die ihn in vielen Bereichen sehr stark einschränkt. Mittlerweile ist es seinen Eltern nicht mehr möglich, ihn vom Rollstuhl in den Kinderwagen zu setzen, da er zu schwer geworden ist. Dank des behindertengerechten Umbaus, an dem MainLichtblick sich beteiligt hat, sind Florian und Familie wieder mobil!

Tausend Dank an die Royal Bank of Canada, die mit ihrem „Charity Day for the kids“ diesen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Tablet

Erdem lebt mit seinen Eltern und seinen beiden jüngeren Brüdern in der Nähe von Frankfurt. Der Alltag der 5-köpfigen Familie dreht sich oft um den kleinen Erik, der seit seiner Geburt an einer sehr seltenen Stoffwechselkrankheit leidet, die ihn in allen Entwicklungsbereichen stark einschränkt. Der 16-jährige große Bruder hilft, wo er kann und freut sich sehr über das Tablet, mit dem sowohl arbeiten als natürlich auch spielen kann.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Firma M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH, die Erdem diesen Wunsch erfüllten!

Wunsch: Nintendo-Switch

Ediz freut sich sehr über seine neue Nintendo Switch. Der 10-Jährige spielt gerne und hat auch Freude daran, die Switch mit seinem kleinen Bruder zu teilen. Enno ist in allen Entwicklungsbereichen sehr stark eingeschränkt und benötigt öfters Hilfe, da er seit seiner Geburt eine seltene Stoffwechselerkrankung hat.

Die Nintendo für Ediz haben die First Search Gesellschaft für Personalvermittlung mbH und Daniel und Liz Schmitz möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Kinderbesteck

Das gemeinsame Essen ist für die Kinder einer integrativen Tagesstätte immer wieder ein Highlight. Und mit dem neuen Besteck, das ihnen nun ausreichend zur Verfügung steht, macht es noch einmal mehr Freude. Es ist kindergerecht geformt und die Giraffe auf dem Griff finden alle toll. Da sind die Mahlzeiten umso schöner.

Diese gemeinsamen Momente hat den Kindern das Haus der Orthopädie GmbH möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: iPad und Apps

Die Schüler:innen einer Förderschule mit Schwerpunkt geistige und körperlich motorische Entwicklung haben nun endlich die Möglichkeit leichter zu kommunizieren. Das iPad ermöglicht den Einsatz verschiedener Apps mit deren Hilfe sie sich sprachgesteuert oder mit einfachen Wischbewegungen mitteilen können. Das ermöglicht eine zielgerichtete Förderung und ist natürlich eine große Motivation für die Schüler:innen.

Diana Johnson hat den Kindern das möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Klappleuchte

Trotz seiner Beeinträchtigung in allen Entwicklungsbereichen ist Leon ein sehr aufgewecktes, neugieriges und an allem interessiertes Kind. Der 6-Jährige hat eine cerebrale Sehstörung, gutes Licht spielt in seinem Leben eine große Rolle. Die klappbare Spezialleuchte kann er überall einsetzen, das helle Licht hilft ihm, sich besser konzentrieren zu können und mehr wahrzunehmen.

Diesen Lichtblick hat ihm Salon Carmen Rudolph in Lützelbach ermöglicht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Spezielle Wickelliege

Die Kurzzeitpflegeeinrichtung „Sternstundenhaus“ betreut Kinder mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen an Wochenenden, in den Schulferien und in Notsituationen. Der Wunsch nach einer speziellen, besonders großen Wickelliege, die für die beeinträchtigten, älteren Kinder benötigt wird, konnte nun erfüllt werden!

Herzlichen Dank an ita vero GmbH aus Bad Vilbel, die diesen Lichtblick ermöglicht hat!

 

Wunsch: Hochbett fürs Kinderzimmer

Die beiden Schwestern Melina und Maria leben mit ihrer alleinerziehenden Mutter sehr beengt in einer kleinen Wohnung. Da ihre Mutter sehr krank ist, durchleben sie schwere Zeiten.

Mit ihren Einzelbetten waren die Schwestern sehr unglücklich, da sie kaum Platz zum Spielen hatten.

Mit ihrem schönen, neuen Hochbett ging ein großer Wunsch in Erfüllung! Nun haben sie genug Platz zum Spielen und können das Bett als Rückzugsort nutzen.

Herzlichen Dank an Silvio Mondello von mondello:büroeinrichtungen, der den Schwestern diesen Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: iPad

Adrian freut sich sehr über sein iPad, mit dem er jetzt arbeiten kann, für den 13-Jährigen ist das eine große Hilfe. Durch eine Netzhautdystrophie ist er seit seiner Geburt fast blind. In der Schule ermöglicht ihm die Arbeit mit dem iPad einfacher Suchvorgänge zu starten und Informationen zu sammeln. So kann er sich toll weiterentwickeln und seinen Wissensdurst stillen, was eine große Motivation für Adrian ist.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Hautmedizin Bad Soden, die diese wichtige Hilfe für Adrian möglich gemacht hat!

 

 

Wunsch: Tablet

Tom, der ältere Bruder von Jasper, war, wie man sieht, sehr freudig überrascht, als ein Tablet für ihn ankam. Sein kleinerer Bruder Jasper ist sehbehindert und benötigt oft Unterstützung. Da dreht sich verständlicherweise im familiären Alltag viel um ihn. Mit seinem Tablet kann Tom nun lesen, etwas für die Schule nachschauen und natürlich sind auch Spiel und Spaß dabei.

Auch das kleinste Familienmitglied freute sich über ihre Überraschung, einen Sorgenfresser.

MainLichtblick dankt ganz herzlich Firma M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH, die diese Lichtblicke ermöglicht haben.

 

 

Wunsch: Therapierad

Bianca bedankte sich in einem sehr rührenden Brief für ihr Fahrrad. Das 14-jährige Mädchen hat auch nach der Entfernung eines Hirntumors noch immer große motorische Einschränkungen, das Laufen ist sehr schmerzhaft und stark gestört. Das Therapierad ermöglicht ihr eine wesentlich angenehmere und leichtere Art der Fortbewegung, was für das junge Mädchen von unschätzbarem Wert ist.

MainLichtblick freut sich mit ihr über diese schöne Wunscherfüllung und bedankt sich ganz herzlich bei Brian Funk, Simon Teuchner und Nick Thierolf, die mit dem Fahrrad von Babenhausen nach Berlin fuhren! Letsridetogether ♥

 

 

Wunsch: Time Timer

Zeit zu visualisieren ist für Jasper sehr wichtig, um sie besser einschätzen zu können, zu warten fällt dem 6-Jährigen sehr schwer. Jasper ist sehbehindert, seine Entwicklung verzögert und er ist Autist. Da er immer in Bewegung ist, kann er sehr ungeduldig werden, wenn seine Bedürfnisse nicht gleich befriedigt werden. Der Time Timer macht es für ihn einfacher, entspannter der Dinge zu harren, die als Nächstes kommen.

Dieses schöne Gefühl hat ihm Matthias Burrer möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank.

 

 

Wunsch: Ansteuerbarer Hund

Die kleine Maren hat aufgrund eines Syndroms eine umfassend komplexe Beeinträchtigung und eine hochgradige Sehbehinderung, sie wird dieses Jahr drei Jahre alt. Bei ihrer Frühförderstunde hat sie sich in Ferdinand verliebt. Der knuddelige ansteuerbare Hund lässt sich per Knopf zum Schnarchen bringen, sein Öhrchen fliegt dabei hoch, das gefällt Maren ausnehmend gut und macht ihr große Freude.

MainLichtblick freut sich sehr für die kleine Maren💚💚💚

 

 

Wunsch: iPad

Nach der Geburt wurde bei Alexander auf beiden Augen „Peters Anomaly“ und Glaukom festgestellt. Er ist nach der ersten Operation auf dem rechten Auge blind, das linke Auge hat noch ein geringes Restsehvermögen. Den fast 14-jährigen jungen Mann hält das nicht davon ab, sehr aktiv und interessiert zu sein und das neue iPad leistet ihm dabei einen wertvollen Dienst.

MainLichtblick sagt ganz Herzlichen Dank an alle Spender:Innen der Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // 50 + von Massif Central, La Marzocco, guilty76 frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo

 

 

Wunsch: Schwimmkurs

Alia und Adil haben vor ihrer Flucht mit ihrer Mutter in ihrer syrischen Heimat unvorstellbare Gewalttätigkeiten ansehen müssen, sie sind beide schwer traumatisiert, vor allem die 10-jährige Alia. Ihr größter Wunsch war es, schwimmen zu lernen, die Stille des Wassers und die schwerelose Bewegung wirken sehr beruhigend und lassen sie für einen Moment die Gräueltaten vergessen.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an die Dr. Bodo Sponholz-Stiftung für Wohlfahrt, Kunst und Wissen, die diese Momente möglich gemacht hat!

 

 

Wunsch: Reittherapie Mia

Mia ist 3 Jahre alt und hatte als Frühgeburt einen schwierigen Start ins Leben und wurde bereits 10 mal operiert. Sie ist an Taubheit grenzend schwerhörig, stark entwicklungsverzögert und kann noch nicht selbständig laufen. 

Durch die Reittherapie wird Mias Muskulatur gekräftigt und ihre Koordination und Wahrnehmung gefördert. Zudem macht ihr der Umgang mit den Pferden großen Spaß!

Vielen lieben Dank an die Chip 1 Exchange GmbH & Co. KG, die Mias Lichtblick möglich gemacht hat!

 

 

Wunsch: Bücher für Blinde und Audiostift

Die 11-jährige Valeria leidet an einer lebensverkürzenden Erkrankung und wird über einen zentralvenösen Katheter ernährt. Aktuell hat sie den letzten möglichen Katheter, da alle in Frage kommenden Blutgefäße bereits verschlossen sind. Als Folge der Grunderkrankung ist Valeria blind.

Sie ist trotz allem ein sehr fröhliches und lebensbejahendes Kind.

Valeria liebt Bücher über alles. Mit den speziellen Tast- und Riechbüchern kann sie nun selbständig „lesen“ und mit dem digitalen Vorlesestift kann sie jederzeit ihre Lieblingsgeschichten hören….diese Sinneserfahrungen machen dem Mädchen große Freude!

Herzlichen Dank an Torsten Urbich und Markus Waitz mit der Sternschnuppen e.V., die Valerias Wunsch ermöglicht haben!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der kleine Noah hat beim Reiten riesig viel Freude. Der 4-jährige fröhliche Junge hat Trisomie 23 und leidet an psychomotorischen Entwicklungsverzögerungen und Muskelhypotonie.

Das regelmäßige therapeutische Reiten verbessert seine Koordination und Wahrnehmung. Und Spaß ist auch dabei!

MainLichtblick dankt Peter Nerlich ganz herzlich für diese Wunscherfüllung.

Vielen Dank!

 

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Der kleine Ingo liebt Tiere über alles.

Dass er jetzt seine Reittherapie fortsetzen kann, ist sein größtes Glück.

Die angeborene Autismus-Spektrum-Störung des 4-Jährigen verzögert seine Entwicklung in allen Bereichen. Ingo spricht sehr wenig und nimmt kaum Kontakt zu Menschen auf.

Oft steht er unter innerer Anspannung und versucht sich von seinen Mitmenschen zu separieren.

Auf dem Rücken „seines“ Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten.

Dank der Reittherapie ist der kleine Junge sehr viel ausgeglichener und nimmt seine Umgebung besser wahr. 

Dafür danken wir Christine Gradl und ihrer Familie, die mit ihrer Spende diese Wunscherfüllung ermöglichte.

Wunsch: Therapietisch

Moritz ist ein Integrationskind in einer KITA Gruppe. Er ist auf den Rollstuhl angewiesen. Für eine größere Selbstständigkeit im Kindergartenalltag ist sein neuer Therapietisch, der am Rollstuhl befestigt werden kann, eine große Erleichterung. Nun kann er ganz alleine Dinge und Spielsachen transportieren, was für den 5-Jährigen ein großer Fortschritt ist und sehr hilfreich.

ICS IT Consulting GmbH und Familie Necla Biegler haben Moritz das möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Eintracht Frankfurt Wimmelbuch und Mannschaftsbus

Moritz ist ein großer Eintracht Frankfurt Fan. Seinen neuen Mannschaftsbus-Bausatz bastelt er mit viel Geduld zusammen, ebenso kann er sich stundenlang mit seinem Wimmelbuch beschäftigen, jedes Mal gibt es dort neue Dinge zu entdecken.

Das ist für den körperlich stark beeinträchtigen 5-Jährigen ein schöner Zeitvertreib, schult seine Feinmotorik und macht sehr viel Spaß.

 

Möglich gemacht hat Moritz diese Freude Giovanni Visciani. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: iPads Pro

Unterstützte Kommunikation ist ein wichtiges Thema an einer Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung. Die Schüler:innen mit schweren mehrfachen Körperbehinderungen und die Kinder, die nicht- oder kaum sprechen können, sind auf alternative Möglichkeiten angewiesen um sich mitzuteilen. Mit den neuen iPads Pro können sie jetzt beispielsweise mit Augensteuerung arbeiten. Das ist eine unglaublich wertvolle Unterstützung.

Clifford Chance Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung hat den Schüler:innen diese sehr wichtige Hilfe möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Walkingstöcke

Die Kinder des Wahlfachs Walken einer Frankfurter Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung freuen sich, wie man sieht, sehr über die neuen Walkingstöcke. Die gemeinsame Bewegung in der Natur stärkt das Miteinander der Schüler:innen und die Stöcke sind eine große Hilfe das Walken optimal zu erlernen. Und großen Spaß macht es ihnen auch!

Diese Freude haben Emine und Peter Leschhorn den Kindern möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Wimmelbuch, Magnet-Spiel und Plüschtiere

Für Luisa sind alle Sachen, die mit ihrer Lieblingsfigur Peppa Wutz zu tun haben, ein großer Spaß. Beim Spielen öffnet sich das Mädchen, Kontakt mit ihr aufzunehmen gelingt leichter. Die 3-Jährige ist sprachverzögert und es ist wichtig für sie, möglichst viel zu hören und zu sprechen. So kann sie ihren Wortschatz erweitern und das ganz einfach beim Spielen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Bauplanung Rainer Knauf, die Luisa diese Freude möglich gemacht hat!

Wunsch: Spielzeug, Fotoalbum, Schneeballpresse

Geschenke zu Weihnachten sind für jedes Kind toll. So auch für Tobi, der sich sehr über sein sprechendes Fotoalbum, sein Holzspielzeug und die Schneeballpressen freut.

Der 13-Jährige ist körperlich stark eingeschränkt und auf den Rollstuhl angewiesen. Die Geschenke zu Weihnachten waren eine gelungene Überraschung!

MainLichtblick freut sich mit Tobi und sagt Giesela und Alois Sienel ganz herzlichen Dank.

Wunsch: Integrative Bücher für eine Kita

Die Kinder einer Frankfurter Kita freuen sich über zahlreiche integrative Bücher!

Die Bücher sind Teil eines gemeinsamen Projekts mit einer Schule für geistige Entwicklung. Dieses Projekt soll Ängste und Hemmungen abbauen und Freundschaften zwischen gesunden und beeinträchtigten Kindern ermöglichen. In den Büchern werden diverse Themen, wie Hautfarbe, Behinderung und „anders sein“ thematisiert.

Vielen lieben Dank an Bettina Eichhammer, die diesen schönen und sinnvollen Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: GoTo Haltesystem

Die 7-jährige Ana ist schwerst behindert. Sie ist sehbehindert, sie reagiert nur auf Geräusche und auf Berührungen, hat keine gezielte Motorik und hat mehrmals täglich Atempausen. Ihre Eltern und ihre beiden Schwestern pflegen trotz aller Mühe Ana sehr gerne und kümmern sich sehr liebevoll um sie.

Mit dem GoTo Haltesystem für den Oberkörper kann Ana wieder am Familienleben teilnehmen. Ob bei alltäglichen Aktivitäten, auf Reisen, dem Wochenendausflug oder beim Einkaufen…

Vielen lieben Dank an unsere Besserhelfer Alice und Harald Schmid, die Anas berührenden Lichtblick möglich gemacht haben!

Wunsch: Galileo-Vibrationsplatte zum Stehen und Laufen lernen

Max freut sich sehr über sein Galileo. Jetzt kann der fröhliche und bewegungsfreudige Junge, wann immer er möchte, seine Muskeln trainieren. Der 3-Jährige hat einen sehr seltenen Gendefekt, er kann noch nicht sprechen und bislang nicht stehen und laufen. Die Vibrationsplatte unterstützt und stärkt seinen Körper, das Training macht Max sehr viel Spaß und er freut sich über jeden Fortschritt.

Möglich gemacht haben das Frau Andrea Joos anlässlich der Beerdigung ihrer Mutter Gisela Joos und Herr Klaus-Peter Schütz. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: iPad

Paul ist 6 Jahre alt und freut sich sehr über sein eigenes iPad. Es hilft ihm beim Schreiben, Malen und vielem mehr, da seine Feinmotorik stark beeinträchtigt ist. Vor einem Jahr wurde bei ihm ein Hirntumor diagnostiziert, es folgten Bestrahlung und Chemotherapie. Für den aufgeweckten und interessierten Paul bietet das iPad viele Möglichkeiten, Dinge zu üben, Neues zu entdecken und natürlich auch zu spielen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Torsten Urbich und Markus Waitz mit der Sternschnuppen e.V., die Paul diesen Lichtblick möglich machten.

Wunsch: Lagerungsinsel

Der 4-jährige Enno hat das CGG Syndrom, eine Stoffwechselerkrankung, die zu Verzögerungen und Beeinträchtigungen in allen Entwicklungsbereichen führt. Durch seine motorische Entwicklungsverzögerung ist er auf gezielte physiotherapeutische Unterstützung angewiesen.

Mit der neuen Lagerungsinsel wird Ennos Bewegung in Therapie und im Alltag mobilisiert und gefördert. Sie unterstützt u.a. Übungen zur Verbesserung der Kopfkontrolle und Stimulation des Tastsinns. Durch die vielseitigen Lagerungsmöglichkeiten werden außerdem Kreislauf, Atmung und Verdauung angeregt und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert!

Herzlichen Dank an Anja Bickelmaier, die mit ihrer Spende diese schöne Wunscherfüllung ermöglicht hat.

Wunsch: Herzenswünsche für 4 Geschwister

Die Geschwister Dilsher, Delkesh, Mila und Melina (zwischen 3 und 14 Jahre alt), sind vor einigen Jahren mit ihren Eltern aus Syrien nach Deutschland geflüchtet. Die Flucht dauerte 1,5 Jahre und führte sie durch halb Europa…

Die Erlebnisse während Flucht waren sehr traumatisch und die Kinder leiden immer noch unter großen Ängsten.

Um so mehr freuten sie sich nun über ihre erfüllten Herzenswünsche: Fahrräder, Kleid, Schuhe, Puppe, Fußballschuhe….

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Leonhard Kappenhagen und Freshfields Bruckhaus Deringer Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB, die den Kinder diese Lichtblicke geschenkt hat!

Wunsch: Tast- und Fühlbücher

Kinder lieben Bücher! Für Kinder mit Blindheit oder Sehbeeinträchtigung gibt es wunderbar gestaltete Bücher mit Materialien und Formen, die man ertasten und erfühlen kann. Eine Frankfurter Frühförderstelle betreut über 100 Kinder individuell in ihrem Zuhause. Die neuen schönen Bücher ermöglichen es, auf die Neigungen und Vorlieben der Einzelnen einzugehen und sogar das ein oder andere Buch zum Schmökern für ein paar Tage zu überlassen. Das ist für die Kinder von unschätzbarem Wert.

Diese große Freude hat die Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und ihre Mitarbeiter:innen möglich gemacht.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Reaktionsspiele

Die Kinder einer KITA Gruppe setzen sich sehr für ihre Integrationskinder ein und sind unermüdliche Helfer. Sie bringen Schuhe, Rucksäcke, Jacken, sie füttern sie, schieben Rollstühle und spielen mit ihnen.

Die Reaktionsspiele sind ein spannender Zeitvertreib, ein schnelles Spiel, was sehr spaßig ist und eine große Freude für die kleinen Unterstützer:innen!

Die Karosseriebau Klenk GmbH hat das möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Dreiradfahrrad

Anna ist 7 Jahre alt. Aufgrund schwieriger Familienverhältnisse wurde sie in einer Pflegefamilie untergebracht. Das traumatisierte Mädchen leidet unter Entwicklungsverzögerungen, schwerem Asthma und einer starken Sehschwäche. Sie liebt das Fahrradfahren, kann ein „normales Fahrrad“ jedoch aufgrund ihrer Sehschwäche nicht fahren.

Daher war ihr großer Wunsch ein Dreiradfahrrad.

Ab sofort kann das quirlige Mädchen durchstarten und ihre Freude ist riesengroß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei TP ICAP (Europe) S.A., Frankfurt Branch, Omnibus – Friedrich GmbH, act AC Tischendorf Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Steuerkanzlei Sascha Bleser und dem Team vom „Drahtesel“ in Lützelbach.

Wunsch: Galileo-Vibrationsplatte

Die infantile Cerebralparese ist die Ursache für Eriks körperliche Einschränkungen. Seine linke Seite, vor allem die Hand, ist besonders betroffen. Gleichgewicht und Körpergefühl ist sehr wichtig für den 4-Jährigen und die Galileo-Vibrationsplatte hilft ihm sehr dabei, dies zu entwickeln und aufzubauen. Jetzt kann er täglich trainieren, das fördert seine Selbstständigkeit, was Erik sehr guttut und Spaß macht es dem aktiven Jungen natürlich auch!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Frederik Brand und der Nobra GmbH.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Der 4-jährige David kam zu früh auf die Welt und musste bereits viele Operationen und einen einjährigen Krankenhausaufenthalt ertragen.

Er leidet unter einer Cerebralparese und einer Sehbeeinträchtigung, motorischen Störungen und Entwicklungsverzögerungen.

„Sobald er ein Pferd sieht, möchte er sofort aufsteigen“, berichtet uns seine Mutter.

„Auf dem Pferd klatscht er vor Freude in die Hände.“

Seine Rückenmuskulatur hat sich bereits verbessert und da David zudem auf dem Pferd Entspannung findet ist dies ein gelungener Lichtblick!

Dafür bedankt sich MainLichtblick sehr herzlich bei BCD Meeetings & Events & Germany GmbH Charity Event 2021!

Wunsch: Sättigungsmonitor

Der 7-jährige Simon ist schwerstmehrfachbehindert und leidet unter Epilepsie.

Vor kurzem musste er in der Klinik behandelt werden, da es ihm sehr schlecht ging. Es wurde festgestellt, dass seine Sauerstoffsättigung viel zu niedrig ist. Um darüber Kontrolle zu haben, ist ein Sättigungsmonitor für Simon und seine Eltern eine sehr hilfreiche Unterstützung.

 

MainLichtblick dankt den Spender:innen des BISS e.V. (Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e.V.) ganz herzlich für diese Wunscherfüllung!

 

Wunsch: Reittherapie

Die 3,5-jährige Maria kam mit der Diagnose Trisomie 21 und einem Herzfehler auf die Welt. Sie kann nicht sprechen.
Auf Tiere, insbesondere auf Pferde reagiert sie sehr stark, so dass ihre Eltern um Unterstützung für eine Reittherapie baten.

Der Umgang mit dem Pferd ist für Maria ein Lichtblick, auf den sie sich jede Woche sichtlich freut.

Herzlichen Dank an Tamara Jungfleisch und Dr. Michael Schmidt, die Maria diesen Wunsch erfüllten.

 

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie 

Im Alter von 2 Jahren erkrankte Ilenia an einem Gehirntumor. Unzählige Operationen, Chemotherapien und eine Stammzellentransplantation folgten.

Zudem wurde sie künstlich ernährt.

Mittlerweile ist Ilenia 4 Jahre alt und benötigt Hilfe beim Laufen lernen.

Daher bat uns ihre Mutter um Unterstützung für eine Fortsetzung einer robotergestützten physiologischen Gangschule, eine Lokomat-Intensivtherapie.

Das Training war für das fröhliche Mädchen anstrengend, aber sie hatte trotzdem viel Freude dabei. Ilenia freute sich sehr auf den „Roboter“ und über die Fortschritte die sie gemacht hat!

Vielen lieben Dank an Colliers Deutschland, am Standort Frankfurt, die Ilenias Wunsch möglich gemacht hat!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 3-jährige Liam leidet seit seiner Geburt an einer schweren Rumpfhypotonie. Der fröhliche Junge kann noch nicht laufen und sprechen, das Sitzen gelingt ihm aber schon sehr gut.

Das regelmäßige therapeutische Reiten stärkt seine Muskulatur, stabilisiert seinen Rumpf und macht ihm große Freude!

Dies ist eine sehr wichtige Förderung für Liam.

Siegrun und Hartmut Luetz haben diesen wöchentlichen Lichtblick ermöglicht!

MainLichtblick sagt herzlichsten Dank für diese bewegende Unterstützung!

 

 

Wunsch: Lastenfahrrad

Der 8-jährige Manuel ist beeinträchtigt, motorisch und sprachlich eingeschränkt. Seit einem Jahr geht er mit Freude zur Schule. Sehr gerne unternimmt er mit seinem alleinerziehenden Vater Ausflüge. Auch im Alltag von Vater und Sohn wäre ein Lastenfahrrad eine große Erleichterung. So entstand ein großer Wunsch, der sich tatsächlich erfüllte und viel Freude brachte.

MainLichtblick sagt  herzlichsten Dank an unsere lieben Spender:

axicorp GmbH, Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH + Co. KG und an Marak-Acryl GmbH!

So werden Kinderträume wahr und …gute Fahrt für Marlon und Vater!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 6-jährige Zara hat durch die regelmäßige Reittherapie an notwendigem Halt gewonnen.

Das fröhliche Mädchen reitet sehr gerne auf ihrem Pony. Das Reiten verbessert ihre Rumpfstabilität und ihre Feinmotorik.

Zara schafft es immer mehr, sich aufzurichten und den Kopf aufrecht zu halten. Zara ist  durch das Reiten viel aufmerksamer geworden und nimmt ihre Umgebung deutlich besser wahr.

Vielen herzlichen Dank an die Firma J. Safra Sarasin (Deutschland) GmbH, die mit ihrer Hilfe diesen Lichtblick möglich machten!

Wunsch: NeuroMovement Therapie

Moritz ist ein Jahr alt und hatte schon viele Untersuchungen, da er sich nicht bewegen konnte. Es wurde ein sehr seltener Gendefekt diagnostiziert, der dafür die Ursache ist. Er kann seine Muskeln nicht ansteuern und spürt seinen Rumpf nicht. Durch gezielte Handgriffe und Anreize hilft die Therapie seinem Gehirn, sich mit dem Körper zu vernetzen und zu kommunizieren.

Die Kälte-Klimatechnik Spörck GmbH hat Moritz diese wichtige Hilfe ermöglicht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank.

Wunsch: Reittherapie

Die 8-jährige Emma hatte einen schweren Start ins Leben. Das Mädchen kam 8 Wochen zu früh auf die Welt und musste fast 2 Monate im Krankenhaus bleiben. Dadurch ist sie in vielen Bereichen entwicklungsverzögert. Das Reiten stärkt ihre Muskulatur, ihr Gleichgewicht und ihr Selbstbewusstsein.

Ihre Mutter schrieb uns: „Vielen lieben Dank, dass ihr Emmas Wunsch erfüllt habt! Sie ist unglaublich glücklich!“

Dieser Dank geht an die Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und ihre Mitarbeiter:innen, die das möglich gemacht haben! 

 

Wunsch: Gewichtswesten

Amos wächst in schwierigen Verhältnissen groß, ihm fehlen seit dem Säuglingsalter Bildungserfahrungen, er knüpft schwerlich Kontakte. Der 6-Jährige hat eine innere Unruhe in sich und ist dadurch ständig in Bewegung. Die Gewichtswesten helfen dem Jungen, seinen Körper besser wahrzunehmen und geben ihm ein Gefühl der Sicherheit.

Dieses für Amos wichtige Hilfsmittel hat ihm die Schiff-Martini & Cie. GmbH möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 14 Jahre alte Stan ist Autist. Dadurch ist der freundliche Junge im Alltag oft von den Reizen seiner Umgebung beeinträchtigt.

Er steht meist unter innerer Anspannung und Stress und versucht sich oft den Umweltreizen zu entziehen, indem er sich von seinen Mitmenschen separiert.

Durch das therapeutische Reiten ist Stan merklich ausgeglichener und offener für soziale Interaktionen. Er genießt die Nähe des Tieres und auf dem Rücken des Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten.

Herzlichen Dank an die APUS Capital GmbH, Dimitri Nemirovski und Monika Lohkamp, die Stan diesen tierischen Lichtblick ermöglicht haben!

 

Wunsch: Audiostift und Tastbücher

Der 4-jährige Marc ist blind und nutzt im Alltag überwiegend seine anderen stark ausgeprägten Sinne. Er ist trotz allem ein sehr fröhliches und lebensbejahendes Kind.

Marc liebt Bücher über alles. Mit den speziellen Tastbüchern kann er nun selbstständig „lesen“ und mit dem digitalen Audiostift kann er jederzeit seine Lieblingsgeschichten hören. Diese Sinneserfahrungen machen Marc große Freude!

Herzlichen Dank an Edeltraud Scheliga vom MAGAZIN Lotto-Toto, Post, Zeitschriften,  Tabak u. Schreibwaren in Breuberg/Sandbach, die Marcs Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: iPad

Die vier Mädchen und drei Jungen einer Dieburger Förderschule freuen sich sehr über ihr iPad und die vielen Einsatzmöglichkeiten, die die verschiedenen Apps ihnen bieten. Die Kinder im Alter zwischen acht und zehn können teilweise nur sehr eingeschränkt oder gar nicht sprechen. Das iPad ist für sie eine große Unterstützung, die Kommunikation untereinander wird leichter. Das motiviert die Kinder und macht ihnen viel Spaß. MainLichtblick dankt der EUROGARANT Autoservice AG, die das

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Für Elliot ist die Lauftherapie von großem Wert, denn er möchte unbedingt laufen lernen. Durch seine angeborene Hirnschädigung sind seine Muskeln erschlafft, er benötigt einen Rollstuhl.

Das wöchentliche physiologische Training mit dem Lokomat schlägt bei dem 4-Jährigen sehr gut an, seine Fortschritte sind groß. Für Elliot ist das wunderbar und natürlich motiviert ihn das sehr!

Das haben ihm die fleißigen Spender:innen der RMVsmiles Aktion ermöglicht. MainLichtblick sagt herzlichen Dank!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 8-jährige Janina hat eine Chromosomenaberration, die eine Entwicklungsverzögerung und einen Herzfehler zur Folge hat.

Das quirlige Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl. Der Umgang mit dem Pferd bereitet ihr große Freude. Zudem fördert die Reittherapie Janinas Koordination, ihre Motorik und ihren Gleichgewichtssinn. 

Dank der Nachfolgekontor GmbH und der sonntag corporate finance GmbH konnte dieser tierische Lichtblick erfüllt werden!

Herzlichen Dank dafür!

Wunsch: Reittherapie

Johann ist motorisch eingeschränkt, auch seine kognitive Entwicklung ist verzögert. Der freundliche 9-Jährige lernte erst mit 6 Jahren laufen, er kann immer noch nicht sprechen. Johann liebt Pferde, der Kontakt mit den Tieren ist für ihn ein tolles Erlebnis. Die Bewegung beim Reiten stärkt seine Muskeln, seine Haltung und Balance verbessern sich und große Freude hat er auch, wie man sieht!

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an die Hautmedizin Bad Soden, die das möglich machte!