Erfüllte Wünsche 2022

Wunsch: Physiotherapie

Die kleine Karina ist erst 15 Monate alt. Sie hatte am zweiten Tag ihres Lebens einen Herz-Kreislaufstillstand, daher war ihr Gehirn mit Sauerstoff unterversorgt. Das kleine Mädchen kämpft sich durchs Leben, das Sitzen, Krabbeln und Laufen gelingt ihr jedoch noch nicht.

Um Karina dabei gut fördern zu können, benötigt sie verschiedene Therapien.

Die spezielle Physiotherapie nach der Anat Baniel Methode tut ihr gut und sie macht kleine Fortschritte.

DANKE an Axel Reutter und die vielen Unterstützer von „bike4benefit“, die Karina diese Therapie ermöglichten!

Wunsch: Reittherapiegruppe

Vier kleine Kinder, die kürzlich einen Hirntumor hatten, lernten während einer gemeinsamen Reha ihre Reittherapiegruppe lieben und schätzen. Sie hatten dabei so viel Freude, dass sie gerne weiterhin Zeit mit den Pferden verbringen wollten. Die Kinder können zum Teil kaum sprechen und nicht mehr laufen. Die kleine Gemeinschaft tut den Kindern gut und sie genießen diese unbeschwerten Momente.

Und Vivian, der es zur Zeit wieder sehr  schlecht geht, wurde sogar von ihrem Pferd in der Klinik besucht…

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Axel Reutter und den vielen sportlichen Besserhelfern, die mit „bike4benefit“ engagiert Spenden sammelten und somit diese Wunscherfüllung ermöglichten.

Wunsch: Weihnachtsgeschenke für Zwillinge

Der 12-jährige Thomas wurde als extremes Frühchen geboren. Kurz nach der Geburt hatte er Hirnblutungen und infolge dessen eine infantile Cerebralparese bekommen.

Noch vor 2 Wochen war der fröhliche Junge im Krankenhaus und musste einen weiteren Eingriff über sich ergehen lassen!

Um so mehr freute sich Thomas und sein Zwillingsbruder Lennard über die langersehnten Weihnachtsüberraschungen:

Lego Technic und ein Kinderakkordeon!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Peter Stein Dreherei & Werkzeugbau GmbH.

So bringt man Kinderaugen zum Strahlen!

 

 

 

Wunsch: Weihnachtsfeier mit Geschenken

Am Heiligabend überreichten die Pätschen-Piraten zusammen mit MainLichtblick viele schöne Weihnachtsgeschenke an die Kinder des Kinderheims Finkennest in Mümling-Grumbach im Odenwald.

Vielen herzlichen Dank der Metro-Frankfurt-Rödelheim für die liebe Spendenaktion!

Mit diesem kleinen Lichtblick wünschen wir viel Freude und einen guten Rutsch in ein lichtblickreiches 2023!!

 

 

 

Wunsch: Kaltlichtlampe

Timo ist fast 2 Jahre alt. Er hat das Porretti-Syndrom. Sein Sehvermögen ist sehr schlecht. Er liebt es in seinen Büchern zu blättern. Timo erkennt bereits kleine Bildchen. Er spielt natürlich sehr gerne und erfühlt Formen. Timo übt mit Hilfe der Lampe, Farben zu erkennen. Wie man sieht, ist er ganz konzentriert beim „Lesen.“

MainLichtblick dankt der DZB BANK GmbH. Durch ihre Unterstützung wurde dieser Wunsch Wirklichkeit.

 

 

 

Wunsch: Besuch vom Weihnachtsmann

Strahlende Kinderaugen gab es bei den Schülern der Charles-Hallgarten-Schule am letzten Schultag. Ihre persönlichen Weihnachtswünsche gingen tatsächlich in Erfüllung!

MainLichtblick sagt DANKE, DANKE, DANKE an unsere Besserhelfer von Dentons Europe LLP, die mit viel Herzblut Geschenke auswählten, besorgten und liebevoll verpackten. So werden Weihnachtswünsche wahr!

 

 

 

Wunsch: Weihnachtsüberraschungen

Für 41 beeinträchtigte Kinder an 2 Schulen wurden persönliche  Weihnachtswünsche wahr! Die engagierten Mitarbeiter:innen von FIL Investment Services brachten mit ihren liebevoll verpackten Päckchen sehr viel weihnachtliche Freude. Für die Kinder ein gelungener Abschluss vor den Weihnachtsferien.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei allen FIL-Weihnachtsfrauen und –männern für diese lichtblickreichen Überraschungen!

 

 

 

Wunsch: Fahrradhelme

Die Kinder einer Schule in Hochheim am Main – Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung – lieben es, in den Pausen mit einem Kettcar oder einem Fahrrad zu fahren. Da jedoch zuletzt die Helme dazu fehlten, war dieser Spaß nicht möglich. Jetzt sind die neuen Helme da und die Kinder sichtlich glücklich!

Eine Spende der Grünen im Römer im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung ermöglichte diese Wunscherfüllung. MainLichtblick dankt dafür ganz herzlich!

 

 

 

Wunsch: Wohlfühlsessel

Björn hat eine globale Entwicklungsstörung und kann nicht sprechen. Er lebt in einer Wohneinrichtung für Kinder mit schweren Beeinträchtigungen und hohem Pflegebedarf.

Dort wird er rund um die Uhr gepflegt und gefördert. Ben muss mehrmals täglich inhalieren. Da er dies nicht mag, arbeiten die BetreuerInnen mit einem Trick.

Sie kuscheln mit ihm und können ihn dabei gut beruhigen.

Mit seinem neuen Wohlfühlsessel ist dies ideal, Björn liebt seinen neuen kuschligen Sessel.

MainLichtblick bedankt sich dafür sehr herzlich bei Katja Rossi und Maximilian Schenk vom Eiscafe Pallina Gelato!

 

 

 

Wunsch: Besuch vom Nikolaus

Was für ein lustiger Vormittag! Die Kinder einer Förderschule in Frankfurt hatten sich einen Besuch vom Nikolaus gewünscht. Sie trugen extra schicke Kleidung und waren mega aufgeregt. Dem alten Nikolaus wurde ein Stuhl hingestellt und jedes Kind begrüßte ihn per Handschlag. Der Nikolaus stellte fest, dass diese Mädchen und Jungen besonders großartige Kinder sind, die sich streiten und wieder vertragen, Freunde gefunden haben und vor allen Dingen schön lachen können. Die Nikolaustüten waren dank der Spende wohlgefüllt mit Süßigkeiten und einem Kuli, der insgesamt mit 8 Farben schreiben kann.

MainLichtblick bedankt sich bei der DZB Bank GmbH. Sie halfen diesen Lichtblick für die Kinder in Erfüllung gehen zu lassen.

 

 

 

Wunsch: Weihnachtsaktion

Die engagierten Mitarbeiter:innen der Colliers Deutschland, am Standort Frankfurt, haben 100 individuelle Geschenke besorgt und wunderschön verpackt!

Die liebevollen Überraschungen waren ein echter weihnachtlicher Lichtblick für die Kinder einer Frankfurter Grundschule!

Die Lehrerin berichtete: „ Die Kinder haben sich sehr über die neuen Spiele gefreut und in allen Klassen wurde gleich losgespielt. Es war toll anzuschauen, da sich immer neue Gruppen gebildet haben. Eine tolle soziale Förderung in jeglicher Hinsicht. Alle Kinder sind mit einem Strahlen nach Hause gegangen!“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei den Colliers-Weihnachtsfrauen und -männern, die mit diesem persönlichen Engagement für strahlende Kinderaugen sorgten!

 

 

 

Wunsch: Lastenrad

Der 6-jährige Flynn ist stark entwicklungsverzögert und körperlich beeinträchtigt. Durch seine ständigen Epilepsieanfälle müssen seine Eltern ihn ständig im Blick haben, damit er sich nicht verschluckt… das schränkt den Alltag stark ein.

Dank der vielen Spender hat Flynn nun ein Lastenrad, in dem er sicher und stabil sitzen kann. Endlich hat er die Möglichkeit, auch mal seine kleine Schwester mit dem Rad von dem Kindergarten abzuholen, bei einem Ausflug dabei zu sein oder einfach mal so durch die Gegend zu flitzen!

Vielen lieben Dank an Herrn Hollmann von der Hollmann International GmbH, Theodor Fries von Küchen Fries GmbH, Necip Yilmaz von der NSI GmbH, Jessica Büttner, Bela Dane, Kerstin Plock, Oliver Harth, Nicole Heringhaus , Susanne Peiker, Brigitte Orband, Thorsten Siegmund,Otto Fischer und Klaus-Jürgen Orth, die Flynn ermöglicht haben, an vielen schönen Momenten teilzuhaben!

 

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 4-jährige Denise hat eine bilaterale beinbetonte Cerebralparese. Dadurch hat sie Gleichgewichtsstörungen und kann nicht aufrecht sitzen. Vor einiger Zeit musste das kleine Mädchen an den Beinen operiert werden.

Das therapeutische Reiten ist sehr gute und sinnvolle Ergänzung zu den anderen Therapien und macht ihr große Freude! Seitdem Denise reitet, macht sie große Fortschritte!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Rusanna und Peter Petrovic Asaturov, die Denises wöchentlichen Lichtblick ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: E-Bike

Mary ist 7 Jahre alt und hat einen schweren Herzfehler. Deshalb fehlt es ihr oft an Kraft und Ausdauer. Sie wünschte sich das E-Bike, um mehr mit ihrer Familie zu unternehmen. Mary möchte mit ihrer Schwester und Freundinnen gerne gemeinsam Zeit in der Natur verbringen, was sie nun viel öfters erleben kann. Mary fühlt sich sichtlich wohl mit ihrem neuen E-Bike und kann jetzt mehr am Leben teilhaben.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der FMBE GmbH für die Spende. Durch diese Spende konnte der Herzenswunsch von Mary in Erfüllung gehen.

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Willi ist 4 Jahre alt, er hat Trisomie 21 und eine motorische Entwicklungs- und Sprachverzögerung. Außerdem hat er einen angeborenen Herzfehler. Der fröhliche Junge konnte bis vor Kurzem noch nicht laufen.

Durch die Bewegungen des Pferdes wird Willis Gleichgewicht, seine Motorik und seine Haltung verbessert… und seit einigen Wochen kann er sogar selbständig laufen!

Was für ein toller Fortschritt!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei  Air France Deutschland, die diesen berührenden Wunsch erfüllt haben!

 

 

Wunsch: Herzenswünsche für 5 Geschwister

Die 5 Geschwister (zwischen 4 und 17 Jahre alt) sind vor einigen Jahren mit ihren Eltern aus Syrien nach Deutschland  geflüchtet. Die Flucht dauerte 1,5 Jahre und führte sich durch halb Europa….

Die Erlebnisse während Flucht waren sehr traumatisch und die Kinder leiden immer noch unter großen Ängsten. Um so mehr freuen sie sich nun über ihre erfüllten Wünsche: eine Winterjacke, 2x Tablets, 2x Fußballschuhe!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Johann-Peter Krefting, Bela Dane und Oliver Böse, die den Kindern diese schönen Lichtblicke geschenkt haben!

 

 

 

Wunsch: Lastenrad

Andrej ist 3 Jahre alt. Der kleine Mann hat Trisomie 21 und muss bei gemeinsamen Ausflügen sehr oft getragen werden, was sehr anstrengend ist. Er liebt es, zusammen mit seiner Familie, die Natur und seine Umwelt zu erkunden. Dabei ist Andrej sehr aktiv. Ab sofort kann er mit seinen Eltern Ausflüge machen und auch andere schöne Aktivitäten erleben. Auf dem Foto kann man unschwer erkennen, wie glücklich er ist.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei den 20 Mannschaften aus der Immobilienwirtschaft anlässlich des NAIapollo Soccer Cup, die diese Wunscherfüllung möglich machten.

 

 

Wunsch: Babyphone mit Kamera

Der 2-jährige Igor hat eine seltene Genmutation, die zahlreiche epileptische Anfälle auslöst. Ivan hat über den Tag und die Nacht so viele Anfälle, dass seine Mutter ihn nicht aus den Augen lassen kann.

Das neue Babyphone mit Kamera ist eine große Unterstützung! Sobald der kleine Junge einen Anfall hat, kann seine Mutter sofort reagieren und Igor helfen, sich zu beruhigen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Eva und Angela, die anlässlich ihres Geburtstages Spenden gesammelt haben und damit diesen berührenden Wunsch erfüllt haben!

 

 

Wunsch: Handy für Debbie iPAD für Noel

Debbie ist 7 Jahre alt. Sie hat einen Bruder, Noel. Er ist 11 Jahre alt, Autist und geht auf eine Förderschule. Er braucht sehr viel zusätzliche Aufmerksamkeit und Betreuungszeit. Debbie unterstützt ihn, wo immer sie kann und ist sehr geduldig mit ihm. Sie liebt Noel sehr, obwohl sie seinetwegen sehr oft zurückstecken muss. Sie bekam jetzt ein Handy, damit sie etwas Schönes extra für sich hat.

Noel erfühlt sich im Umgang mit seinem neuen iPad besser. Wenn seine Welt mal wieder kopfsteht, hilft ihm das iPad und er kann sich damit orientieren. Noel hat durch das iPad die Möglichkeit, auf seine spezifische Art und Weise zu kommunizieren.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei GS Guardian Security GmbH, die den Wunsch nach einem Handy in Erfüllung gehen ließ. Frau Stefanie Hock ermöglichte es, dass Noel ein iPAD bekam. Vielen herzlichen Dank dafür!

 

 

Wunsch: E-Skateboard

Lucas ist der ältere Bruder von Anton. Anton ist ein stark beeinträchtigter kleiner Junge, der viel zusätzliche Aufmerksamkeit braucht. Lucas liebt seinen kleinen Bruder sehr. Aufgrund des erhöhten Pflegebedarfs für Anton muss er jedoch oft zurückstecken. Jetzt hatte Lucas einen Wunsch, der in Erfüllung ging. Mit seinem neuen E-Skateboard saust er mit Begeisterung hin und her. Lucas fährt außerdem mit Anton spazieren und nutzt dabei sein neues E-Skateboard. Diese gemeinsame Zeit ist für beide eine schöne Sache.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei der Evangelischen Frauenhilfe St. Martinsgemeinde Kelsterbach. Durch sie konnte dieser Lichtblick in Erfüllung gehen.

 

 

Wunsch: Crepeswagen auf dem Schulhof

Die Kinder einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen freuten sich schon seit Monaten auf diesen besonderen Tag!

Gemeinsam leckere Crepes auf dem Schulhof verspeisen zu können, war ein großer Wunsch der Kinder.

Beim gemeinsamen vorweihnachtlichen Crepesessen hatten sie viel Spaß… ein unvergessliches Erlebnis!

MainLichtblick und die Kinder bedanken sich sehr herzlich bei Ursula und Peter Nerlich und ihrem Sohn Christian Nerlich, die diesen leckeren Wunsch erfüllt haben! Vielen Dank dafür!

 

 

Wunsch: Lauftherapie

Die 11-jährige Leonie hatte bei ihrer Geburt eine frühkindliche Hirnschädigung. Aufgrund vieler Therapien konnte das lebenslustige und fröhliche Mädchen bereits einige Fortschritte machen. Ihre Koordination, das Gleichgewichtsgefühl, ihre Motorik und die Muskelkraft haben sich bereits verbessert. Leonie ist bei ihrer Lauftherapie sehr ehrgeizig und mit Freude dabei!

MainLichtblick bedankt sich dafür ganz herzlich bei Familie Schruff mit ihren Gästen, die anlässlich der Taufe ihres Sohnes Hendrik gespendet haben.

 

 

Wunsch: Ballettunterricht

Veronica ist 7 Jahre alt. Sie ist als Flüchtlingskind stark traumatisiert, da sie ihr Zuhause verlor und den Krieg hautnah miterlebt hat.

Sie liebt Bewegung und Musik.

Während des Balletts taucht sie ab in ihre Welt voller Musik und Tanz.

Das hilft ihr beim Vergessen und macht sie glücklich.

MainLichtblick bedankt sich bei einer Spenderin, die nicht genannt werden möchte. Herr Jonas Scheunert hat ebenfalls mit seiner Spende dazu beigetragen, dass dieser Wunsch in Erfüllung ging. Vielen Dank dafür!

 

 

Wunsch: Laufrad

Der 4-jährige Simon hat eine zentrale Sehstörung.

Der fröhliche Junge ist gerne draußen.

Mit seinem neuen roten Laufrad kann der fröhliche Junge nun die Welt erkunden und hat viel Spaß dabei!

Wir wünschen ihm gute Fahrt!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Mark Pfannmüller mit der Hausverwaltung Schlegel, der Liams rollenden Wunsch erfüllt hat!

 

 

 

 

Wunsch: Toniebox mit Figuren

Der 4-jährige John hat einen kleinen Bruder, der eine seltene Chromosomenmutation hat.

John muss oft zurückstecken, da die Pflege und die vielen Krankenhausaufenthalte seines beeinträchtigten Bruders viel Zeit und Aufmerksamkeit erfordern.

Der kleine Junge freut sich über eine blaue Toniebox mit Kopfhörern und 8 Figuren mit verschiedenen Geschichten und Musik.

John liebt Musik und Geschichten, das macht ihn glücklich und entspannt ihn sehr!

MainLichtblick dankt ganz herzlich den Auszubildenden des Le Meridien Frankfurt, die Johns schönen Wunsch erfüllt haben!

 

 

 

 

Wunsch: Vibrationsplatte Galileo

Lene ist ein fröhliches 2-jähriges Mädchen. Sie leidet an einer Muskelschwäche und ist entwicklungsverzögert. Lene kann bisher weder stehen noch laufen. Um ihr einen normaleren Tagesablauf künftig ermöglichen zu können, sollten ihre Muskeln täglich trainiert und angesprochen werden. Dafür ist zur Unterstützung die Vibrationsplatte Galileo ideal. Lene kann jetzt jeden Tag trainieren und damit ihre Muskulatur stärken. Und wie man sieht, macht es ihr viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei dem Wirtschafts- und Verkehrsverein Fränkisch-Crumbach e.V. und bei der Theatergruppe Rai-Breitenbach e.V., die Lenes täglichen Lichtblick ermöglicht haben!

 

 

 

Wunsch: Fahrrad

Pedro ist ein 3-jähriger aufgeweckter Junge. Er hat einen schwerstkranken Bruder, den er sehr liebt. Pedro muss oft zurückstecken, da die Pflege seines beeinträchtigten Bruders viel Zeit und Aufmerksamkeit erfordert. Sein Bruder hat ein spezielles Therapierad und Pedro würde so gerne etwas mit ihm unternehmen. Für den damit verbundenen gemeinsamen Spaß hat er sich ein blaues Kinderfahrrad gewünscht… und nun auch bekommen!

MainLichtblick und Pedro bedanken sich sehr herzlich bei dem Landtagsvizepräsidenten Dr. Jörg-Uwe Hahn, der diesen berührenden Wunsch erfüllt hat! 

 

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der 12-jährige Dorian leidet unter einer seltenen Krankheit, einer Gefäßfehlbildung der Haut und des Gehirns. Der entwicklungsverzögerte Junge hat zudem eine Halbseitenlähmung. Aufgrund seiner gesundheitlichen Situation muss er häufig zu Ärzten und zu zahlreichen Therapien.

Der Kontakt mit Pferden lässt ihn über das ganze Gesicht strahlen! Er genießt die Nähe des Pferdes, so dass direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten ist!  

Endlich eine Therapie die Spaß macht!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei A. Hock MSR- u. Electronic Service GmbH, die Dorians wöchentlichen Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: Fahrradanhänger mit Babyschale

Der 3 Jahre alte Igor hat eine seltene Chromosomenmutation und hat dadurch sehr viele epileptische Anfälle.

Trotz allem ist er ein fröhlicher Junge der gerne viel unternimmt.

Igors großer Wunsch ging nun in Erfüllung!

Ein Fahrradanhänger mit einer Babyschale, so kann er mit seiner Mutter und seinem neugeborenen Geschwisterchen tolle Ausflüge machen und am Leben teilnehmen!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Agotrans Logistik GmbH, die durch ihre Spende diesen berührenden Wunsch erfüllt hat!

 

 

Wunsch: Reittherapie- Fortsetzung

Der 5-jährige Johannes hat eine Sprachstörung, eine muskuläre Hypotonie und es besteht zudem der Verdacht auf eine Autismusstörung. Der Junge lebt in seiner „eigenen Welt“.

Seine Mama schrieb uns ganz begeistert davon, wie glücklich Johannes ist, „seine“ Maggy, sein Therapie-Pony, wöchentlich sehen zu können, es zu streicheln, zu berühren und zu füttern. Auf dem Rücken von Maggy kann er entspannen und seinen Körper kurze Zeit neu wahrnehmen. In wenigen Wochen hat er bereits wahnsinnige Fortschritte gemacht – er wirkt insgesamt ruhiger und er spricht neue Wörter!“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei  Markus Rufflar von der Firma Intega Design, der Johannes wöchentlichen Lichtblick weiterhin ermöglicht hat!

 

Wunsch: Wunsch: Fahrrad

Die 6-jährige Viola ist die „kleine“ Schwester eines schwer beeinträchtigen Mädchens mit einer Hirnfehlbildung. Sie liebt ihre Schwester sehr und beschäftigt sich viel mit ihr. Sie macht immer alles mit und akzeptiert alle Entbehrungen, ohne sich zu beschweren.

Das tapfere Mädchen freut sich sehr, dass ihr großer Wunsch von einem knallroten Fahrrad in Erfüllung gegangen ist!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Mann Management GmbH, die Violas großen Wunsch erfüllt hat!

 

 

Wunsch: Quick Talker

Olaf ist ein 5-jähriger Junge.

Der frühkindliche Autist leidet unter einer verzögerten Sprachentwicklung.

Seit kurzem versucht er Wörter nachzusprechen. Er möchte gerne seiner Mama von seinen Erlebnissen im Kindergarten erzählen. Es ist jedoch schwierig, ihn zu verstehen.

Mit seinem neuen Quick Talker kann er sich – ab sofort – per Tastendruck besser verständigen, dies erzeugt bei ihm eine Riesenfreude.

Diesen Lichtblick hat ihm BlackRock Team Frankfurt ermöglicht.

MainLichtblick bedankt sich dafür ganz herzlich!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 15 Jahre alte Stan ist Autist und dadurch oft von den visuellen und akustischen Reizen seiner Umgebung belastet. Da der freundliche Junge meist unter innerer Anspannung und Stress steht, vermeidet er den Kontakt zu seinen Mitschülern. Durch das therapeutische Reiten ist Stan merklich ausgeglichener und offener geworden. Er genießt die Nähe des Pferdes, so dass direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten ist!  

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Klüh Security GmbH Düsseldorf und der STI Security Training International GmbH, die Stans wöchentlichen Lichtblick ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: Galileo-Vibrationsplatte

Jens ist 17 Monate alt. Aufgrund eines Gendefektes hat er eine extreme Muskelschwäche.

Er nutzt die Platte täglich. Mit dieser Vibrationsplatte lernt er seine Muskeln zu spüren und wahrzunehmen. Gleichzeitig stärkt Jens seine Muskeln Stück für Stück. Er macht bereits die ersten Fortschritte. Wie die Mutter uns sagte, macht Jens das Spielen damit auch Spaß. Das ist doch wohl ein positiver Ausblick in seine Zukunft!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Nobra GmbH. Durch ihre Spende konnte dieser Wunsch erfüllte werden.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Ingo ist 8 Jahre alt. Er ist in seiner Entwicklung verzögert. Durch den Kontakt mit „seinem“ Pferd macht er langsam Fortschritte. Er lernt soziale Kontakte zu knüpfen und nimmt seine Umwelt besser wahr. Ingo liebt sein Pferd. Wenn er ausreitet, fühlt er sich wie ein kleiner Prinz.

MainLichtblick dankt ganz herzlich Ute Kreis. Dank ihrer Spende kann Ingo seine notwendige Reittherapie fortsetzen.

 

 

 Wunsch: Sicherheitsschaukel mit Gymnastikmatte

Die 9-jährige Selina ist blind, hat eine Entwicklungsstörung und ist auf einen Rollstuhl angewiesen.

Das Mädchen liebt es zu schaukeln und dabei ihren Körper zu spüren und zu entspannen. Da sie nicht in der Lage ist mit einer normalen Schaukel zu schaukeln, ist mit der speziellen Sicherheitsschaukel und einer dazugehörender Gymnastikmatte ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen!  

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Brigitte Emmerich, die Selinas Wunsch ermöglicht hat.

 

 

Wunsch: Bewegungs- und Sprachtherapie Fortsetzung

Elli ist ein fröhliches Mädchen, das gerne am Leben teilnimmt. Eine seltene Stoffwechselerkrankung beeinträchtigt die 9-Jährige jedoch körperlich und kognitiv stark. Sie liebt neben anderen Dingen, vor allem Pferde. Die regelmäßige Reittherapie hilft ihr, sich weiter zu entwickeln. Elli ist mit viel Spaß dabei, wie man unschwer auf dem Foto erkennen kann.

MainLichtblick dankt ganz herzlich einem großzügigen Ehepaar, das mit seiner Spende Elli diese wichtige Therapie weiterhin möglich macht!

 

Wunsch: Tonfeldtherapie

Die Tonfeldtherapie ermöglicht den Schüler:innen einer Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, sich selbst durch die Arbeit mit Ton zu erfahren und darüber mit ihrer Umwelt in Kontakt zu kommen. Bei dieser Therapie handelt sich um eine entwicklungsfördernde und ressourcenorientierte Methode, die besonders für Kinder mit sprachlichen und/oder motorischen Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten geeignet ist.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Dorothea Kettrukat und Rudolf Keller, die durch ihre Unterstützung diese schöne Wunscherfüllung möglich gemacht haben!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Emma ist 8 Jahre alt. Sie kam als Frühchen zur Welt und musste sehr lange im Krankenhaus bleiben. Ihre persönliche und Sprachentwicklung ist dadurch stark verzögert.

Das Reiten unterstützt sie enorm in ihrer Entwicklung. Wie man sieht, ist sie glücklich mit „ihrem“ Therapiepferd. Wie ihre Mutter uns sagte, ist Emma ein fröhliches und aufgewecktes Kind geworden. Dafür lohnt sich eine Therapie doch allemal!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Andreas und Nina Pawasarat, die durch ihre Spende diesen Lichtblick möglich machten!

 

 Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 9-jährige Iris musste in ihrem jungen Leben schon einiges mitmachen. Zudem hat sie eine schwerstkranke Zwillingsschwester, deren Zustand sie sehr belastet. Das Mädchen ist in ihrer geistigen Entwicklung verzögert. Kontakte zu knüpfen oder sich anderen Menschen zu öffnen fällt ihr enorm schwer.

Da sie Pferde sehr liebt, ist die Reittherapie eine großartige Unterstützung für sie und bereitet ihr viel Freude!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Krümmelbein und deren Trauergästen, die in Gedenken an Ingrid Krümmelbein Spenden gesammelt haben und damit Iris Wunsch erfüllt haben!

 

 

 

Wunsch: Fahrrad für Erdogan

Erdogan ist 11 Jahre alt. Er hat einen beeinträchtigten Bruder, den er sehr liebt. Für ihn ist es selbstverständlich, seinen behinderten Bruder zu unterstützen, wo er nur kann. Deshalb muss er sehr oft zurückstecken. Erdogan wünschte sich ein Fahrrad, damit er nach der Schule wieder schnell bei seinem Bruder ist.

Wie man sieht, freut er sich, stolzer Besitzer eines Fahrrades zu sein.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei André Daniel, Yanki Pürsün und Bahnbabo and friends. Sie halfen mit ihrer Spende, den Wunsch von Erdogan zu erfüllen.

 

Wunsch: Führung Klassikstadt

Die traumatisierten Kinder einer Förderschule erlebten im Rahmen einer Wunscherfüllung, eine persönliche Führung durch die Klassikstadt. Bernd Schultz, der Fachmann für Automobile, erklärte ihnen alles ganz genau. Sie waren richtig neugierig und genossen „ihre“ Führung. Toll fanden die Kinder, dass sie vieles anfassen und ausprobieren durften. Eifrig kletterten sie in die Autos und fühlten sich offensichtlich glücklich.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Besserhelfer Bernd Schultz für sein ehrenamtliches Engagement.

 

 

Wunsch: Reittherapie

Der 5-jährige David kam viel zu früh auf die Welt und musste viele Operationen und einen einjährigen Krankenhausaufenthalt ertragen.

Er leidet unter einer Cerebralparese und Sehbeeinträchtigung, seine Motorik ist gestört und die allgemeine Entwicklung verzögert. Mittlerweile hat David bereits gute sprachliche, motorische und kognitive Fortschritte gemacht und die Hoffnung, dass er irgendwann in der Lage sein wird, längere Strecken laufen zu können, ist groß! „Sobald er das Pferd sieht, möchte er sofort aufsteigen und die Freude ist riesengroß!“, so seine Mutter.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei allen Spender:Innen der
Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // von Massif Central, La Marzocco, guilty 76 Frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo, die mit ihrer großartigen Aktion viele Lichtblicke ermöglichten.

 

 

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Elliot ist 4 Jahre, hat eine Cerebralparese und das Gehen ist nur mit maximaler Unterstützung möglich. Der fröhlicher Junge wünscht sich laufen zu lernen, um mit seiner Schwester und anderen Kindern unbeschwert spielen zu können.

Seit er regelmäßig mit dem Lokomat trainiert, hat er bereits 5 Schritte machen können. Ist das nicht großartig? Das motiviert ihn natürlich, täglich zu üben.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Dr. Manfred Richter und Isabel Richter. Durch ihre Spende anlässlich des Martinsgans Charity Dinners, konnte diese Therapie fortgesetzt werden.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 9-jährige Janina hat eine Chromosomenaberration, die eine Entwicklungsverzögerung und einen Herzfehler zur Folge hat.

Das fröhliche Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl.

Neben der großen Freude im Umgang mit Pferden wird bei der Reittherapie zudem ihre Koordination, ihre Motorik und ihr Gleichgewichtssinn verbessert.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Lampka und deren Trauergästen, die in Gedenken an Waltraud Lampka Spenden gesammelt haben und damit Janinas wöchentlichen Lichtblick möglich machen!

 

Wunsch: Reittherapie

Demi ist 10 Jahre alt. Sie hat ADHS und eine sozial emotionale Störung mit Verlustängsten und Konzentrationsproblemen.

Durch das regelmäßige Reiten wird sie langsam entspannter und lernt Schritt für Schritt sich selbst besser wahrzunehmen. Auch gibt ihr das regelmäßige Reiten ein Gefühl der Sicherheit.

Deshalb lohnt sich die Reittherapie allemal und Freude und Spaß hat sie ebenfalls!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Torsten Urbich und Markus Waitz mit dem Verein Sternschnuppen, die diesen wöchentlichen Lichtblick möglich machen!

 

Wunsch: 21 Notebooks für eine Schule

Die Schüler:innen einer Frankfurter inklusiven Schule freuen sich über

21 Notebooks!

Endlich können die Computer in den Unterricht integriert werden.

Damit werden im Wesentlichen die Ziele verfolgt, die Fähigkeit zu selbständigen Lernen, die Kooperationsfähigkeit und die Medienkompetenz der Schüler:innen zu entwickeln.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Cofinpro AG, die die Notebooks gespendet hat! 

 

 

 

Wunsch: Spezielle Schuhe und Walkie Talkies

Der 9-jährige Peer hatte kurz nach der Geburt eine bakterielle Meningitis, die eine Cerebralparese verursacht hat.

Sein Bruder Ludi ist 6 Jahre alt und liebt seinen großen Bruder über alles.

Ludi freute sich sehr über die coolen Walkie-Talkies und Peer über seine tollen, behindertengerechten Schuhe!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Lisa Schönherr, die im Rahmen ihres Studiums eine Umfrage zum Thema „Schlafverhalten“ gemacht und 1€ pro Teilnehmer:innen gespendet hat! Der Betrag wurde von ihr noch aufgerundet!

 

 

Wunsch: Zimmerausstattung

Die 6-jährige Elena ist Autistin und hat einen großen Bewegungsdrang.

Das Mädchen lebte bisher mit ihren Eltern in einer 1-Zimmer-Wohnung und hatte weder ein eigenes Zimmer noch ein eigenes Bett!

Elenas großer Wunsch von einem eigenen Zimmer in Rosa ging nun in Erfüllung! Endlich hat sie einen Rückzugsort, kann Freunde einladen und in Ruhe Hausaufgaben machen.

MainLichtblick und Elena bedanken sich sehr herzlich bei Andre Wingenbach, der mit seiner Spende diesen berührenden Wohn-Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: Ausflug zum Ziegenhof

Die Schüler:innen einer Schule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung

hatten eine tolle Zeit beim Besuch des Ziegenhofes „Kleine Zwerge“.

Die Kinder durften die Ziegen streicheln und putzen, im Anschluss wurde noch etwas zum Thema „Ziegen“ gebastelt. Die Lehrerin schrieb uns: „Die Kinder werden das Erlebnis sicherlich nicht so schnell vergessen.“

MainLichtblick und die Kinder bedanken sich sehr herzlich bei Isabel und Tiago, die anlässlich ihres 9.Geburtstages Spenden gesammelt haben und damit diesen schönen Wunsch möglich gemacht haben!

 

Wunsch: Spezielle Lernmaterialien

Die 1.- Klässler der Förderschule brauchen besondere Unterstützung in ihrer schulischen Entwicklung. Sie kommen gerne zur Schule. Deshalb wünschten sie sich spezielle Unterrichtsmaterialien. Jetzt lernen sie zusammen Rechnen und Deutsch. Das fördert ihren Zusammenhalt und ihre sozialen Fähigkeiten. Gleichzeitig haben sie mit diesen Fördermitteln viel Spaß beim gemeinsamen Lernen!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den Azubis vom REWE-Markt Textorstrasse Frankfurt!

 

 

Wunsch: Erholungsreise ans Meer

Der 7-jährige Eric leidet an einer sehr seltenen Erkrankung, einer Genmutation.

Er ist kognitiv, motorisch und sprachlich entwicklungsverzögert. Seine 6-jährige, schwer traumatisierte Pflegeschwester Mary bereichert seit über einem Jahr die Familie. Die Eltern versuchen den Alltag so gut es geht zu meistern und den beiden eine sorgenfreie Kindheit zu ermöglichen. Eric und Mary haben lange von einem Aufenthalt am Meer geträumt. Nun ist ihr großer Wunsch in Erfüllung gegangen und sie haben eine schöne und unbeschwerte Zeit als Familie verbracht!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Wiesberg und Familie Kirchner, die diesen unvergesslichen Lichtblick ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: Lernmaterialien Erst-Klässler

Die Schüler der Förderschule wünschten sich besondere Unterrichtsmaterialien. Sie brauchen spezielle Unterstützung in ihrer kognitiven Entwicklung. Für einen guten Schulstart, wünschten sie sich eine Mappe, um das Alphabet auf ihre Weise lernen zu können, Zahlenschnüre und Boden- Zahlen. Der Umgang damit fördert ihren Einstieg in das Lernen und macht ihnen auch Spaß!

MainLichtblick bedankt sich bei Andreas Köhler, Lutz Strebel, Rainer Ackermann und Alissandra Rodriguez. Sie haben die Erfüllung des Wunsches möglich gemacht.

 

Wunsch: Spielteppiche für eine Schule

Die Schüler:innen einer Intensivklasse kommen aus unterschiedlichen Kriegsgebieten und haben traumatische Fluchterfahrungen gemacht. Sie benötigen viel Zuwendung und sehr viel Unterstützung.

Durch das Entspannen auf den Spielteppichen lernen sie wieder miteinander zu kommunizieren, sich zu entspannen und wieder körperliche Nähe zuzulassen.

Die Lehrerin schrieb uns: „Die Teppiche sind großartig! Für diese zum Teil sehr spracharmen, bedürftigen Kinder mit einer Vergangenheit, die wir nicht erlebt haben möchten, ist dieses Spielangebot großartig!“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei dem BlackRock Team Frankfurt, das diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat.

 

Wunsch: Toniebox mit Figuren

Libi ist 5 Jahre alt und leidet an dem Rett-Syndrom, einer seltenen neurologischen genetischen Störung, die schwere Muskelbewegungsstörungen verursacht.

Sie kommuniziert mit ihrem ganzen Körper, aber hauptsächlich über die Augen.

Das kleine Mädchen freut sich über eine rote Toniebox mit Kopfhörern und 8 Figuren mit verschiedenen Geschichten und Musik.

Libi liebt Musik und Geschichten, das macht sie glücklich und entspannt sie sehr!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei dem BlackRock Team Frankfurt, die diese musikalische Wunscherfüllung möglich gemacht hat.

 

Wunsch: 2 iPADs mit Hüllen

Die Schüler zweier Klassen einer Förderschule brauchen sehr viel Unterstützung in ihrer kognitiven Entwicklung.

Sie lieben das gemeinsame Arbeiten und Lernen. Dafür wünschten sie sich 2 iPADS mit Hüllen. Das gemeinsame Erlernen im Umgang mit den iPads fördert ihre kognitive Entwicklung und macht ihnen auch viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich bei Dany Rück sowie bei Frank und Monika Eberle, dass sie diese Wunscherfüllung ermöglichten.

Wunsch: Scooter 4 in 1

Manuel ist 3 Jahre alt.

Leider kann er nicht alleine sitzen, laufen oder krabbeln. Mit seinem Scooter 4 in 1 wird er geschoben und ist so mobil auf seine Art. Er kann damit auch auf dem Bauch liegend vorwärts bewegt werden.

Jetzt erfühlt er selbst Dinge und versucht sie aufzuheben. Diese Möglichkeiten eröffnen ihm eine neue Welt.

Wie seine Eltern sagten, ist er begeistert und genießt seine Umwelt auf ganz neue Art.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Audi Frankfurt GmbH, Volkswagen Automobile Frankfurt GmbH, Gartenerlebnis & Floristik Würtemberger und ZweiDigital GmbH. Sie ließen diesen Wunsch in Erfüllung gehen.

Wunsch: Fördermaterialien

Die Schüler und Schülerinnen der Förderschule sind geistig, körperlich und emotional stark entwicklungsbehindert.

Auf spielerische Art werden sie unterstützt in ihrer Entwicklung und lernen Kontakt mit ihrer Umwelt herzustellen. Sie nehmen sich selber besser wahr und fühlen sich entspannt und glücklich.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Severn Consultancy, die diesen Lichtblick für diese Kinder ermöglichte.

Wunsch: Therapie-Dreirad

Annelie ist 10 Jahre alt. Sie hat das Down-Syndrom. Sie möchte wie die anderen Kinder in ihrer Klasse, gerne eine Fahrradprüfung ablegen. Da sie jedoch keine Balance halten kann, wünschte sie sich ein Therapie-Dreirad. Jetzt kann sie ihre Prüfung ablegen. Außerdem macht sie nun auch mit den anderen Kindern Fahrradausflüge. Dieses gemeinsame Erleben fördert sie in ihrer Entwicklung und macht sie zudem überglücklich.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei RBC Captital Markets Europe GmbH, die anlässlich des RBC – Charity Day for Kids, die Erfüllung dieses Wunsches  ermöglichten.

Wunsch: Kaltlichtlampe

Anton ist ein 1-jähriger Junge. Er ist schwer sehbehindert und in seiner Entwicklung sehr beeinträchtigt. Zum besseren Sehen und Erkennen seiner Umgebung brauchte er eine spezielle Kaltlichtlampe. Wie man sieht, macht es dem kleinen Mann richtig Spaß damit zu lesen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Jennifer Nerlich die diesen Lichtblick für Anton ermöglichte.

Wunsch: Lamborghini fahren

Der 8-jährige Oris stammt aus Afghanistan und hatte ein sehr traumatisiertes Leben. Dass sein großer Wunsch in Erfüllung gehen könnte, hätte er nie geglaubt und um so größer war die Überraschung als ein Lamborghini für ihn vorfuhr! Die rauschende Fahrt brachte ihn zum Strahlen. Er fühlte sich wie ein kleiner Prinz und auch an den darauffolgenden Tagen war er noch überglücklich und stolz, wie uns seine Lehrerin berichtete.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Klaus-Jürgen Orth und bei Fahrerin Sarah Juncker von der Dörr Group, die diesen Traum wahr werden ließen.

Wunsch: Tiptoi

Die Kinder der Förderschule brauchen besondere Unterstützung in ihrer persönlichen, motorischen, körperlichen und emotionalen Entwicklung. Sie haben jedoch Freude am Unterricht. Deshalb wünschten sie sich Tiptoi-Stifte und Tiptoi-Bücher zum besseren Lernen. Jetzt können sie sich spielerisch wichtige Unterrichtsinhalte gemeinsam erarbeiten.

MainLichtblick bedankt sich bei Herr Norbert Eggenweiler, der half, diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Bei der 6-jährigen Nea wurde bereits im Mutterleib ein Tumor entdeckt. Direkt nach der Geburt bestätigte sich der Verdacht eines Neuroblastoms uns sie musste als Baby eine Chemotherapie beginnen. Inzwischen ist das restliche Gewebe entfernt worden.

Die Reittherapie fördert Neas Körper- und Selbstbewusstsein und ermöglicht ihr die überstandene Krankheit zu verarbeiten.

Außerdem macht dem fröhlichen Mädchen der Umgang mit den Pferden großen Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Gabriele Diehm, die mit ihrer Spende Neas wöchentlichen Lichtblick ermöglicht!

 

Wunsch: Tischkicker

Im Finkennest in Höchst im Odenwald leben Kinder mit mehrfach geistigen Beeinträchtigungen in altersgemischten Gruppen zusammen.

Und wie man sieht war die Freude groß über den neuen Tischkicker!

Vielen Dank an die Firma TARGET Unternehmeragentur GmbH mit Herrn Wolfgang van Moll für diesen spaßigen Lichtblick!

Wunsch: Sonnenschirme

Bei heißen Sommertemperaturen unter einem Sonnenschirm im Schatten spielen zu können, war der Wunsch und ein großes Anliegen der integrativen Kita „Die kleinen Strolche“ in Lützelbach. Die Kinder sind ganz begeistert von ihrem neuen Plätzchen und gut geschützt vor den starken Strahlen sind sie auch. Da macht das Spielen im Freien noch viel mehr Spaß!

Die Sparkasse Odenwald, Boris Pilger und Manuela Pilger-Trunzer sowie KFZ-Service AGCA haben diesen tollen Schattenplatz möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Reittherapiegruppe

Vier kleine Kinder hatten kürzlich einen Hirntumor. Nach Operationen und Chemotherapien folgte eine Reha-Maßnahme mit einer Reittherapie. Dabei hatten sie viel Freude mit den Pferden, so dass sie sich wünschten, weiterhin Zeit mit den Pferden verbringen zu können.

Aufgrund der Hirnoperationen können die Kinder zum Teil kaum sprechen und nicht mehr laufen. Mithilfe der Pferde und der kleinen Gemeinschaft geht es den Kindern nach und nach besser. Die Kinder lieben diese unbeschwerte Zeit und sind sehr glücklich darüber bei den Pferden sein zu können. MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Sevinc Yerli mit dem Joy`s Women Club, die im Rahmen eines Events Spenden sammelten und somit diese wöchentlichen Lichtblicke ermöglichten.

Wunsch: Lastenrad

David ist 7 Jahre alt und leidet – genau wie seine Schwester Amelie – unter Muskelatrophie, einer unheilbaren Krankheit. Beide waren und sind, was das Laufen betrifft, stark eingeschränkt. Zum Glück haben beide -aufgrund verschiedener Therapien- das Laufen erlernt, so dass sie sich zumindest zuhause frei bewegen können. Um den Alltag zu erleichtern und um schöne Ausflüge in der Natur machen zu können, war ein Lastenrad ein großer Wunsch. Der Besuch von Evelyn Dörr war ein quirliger Nachmittag, an dem wir alle viel Spaß hatten.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Evelyn und Rainer von der Dörr Group für das Lastenfahrrad, das alle strahlen lässt!

 

Wunsch: Reittherapie

Der 7-jährige Julius leidet an einem Gendefekt, der starke Auswirkungen auf viele Bereiche hat, beispielsweise auf seine Motorik.

Beim wöchentlichen Reiten konnte Julius Kontakt zum Pferd aufbauen, das Reiten trainiert sein Gleichgewicht und macht ihm Freude.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Denise, Verena, Steffi und Annika , die mit ihrer Aktion „wennnichtjetztwandern“ Spenden sammelten und somit Jonas diesen Lichtblick ermöglichten!

 

Wunsch: Fördermaterialen

Etwas zu lernen, basteln oder malen war vielen Kindern einer Frankfurter Schule bislang verwehrt. Sie kommen aus Kriegsgebieten, prekären Lebensumständen und haben traumatische Erlebnisse hinter sich. Durch die Bastelmaterialien lernen sie wieder miteinander zu kommunizieren, werden entspannter, fühlen sich selbst besser und öffnen sich mehr und mehr für ihre Umwelt. Zum Glück haben sie eine sehr engagierte und liebevolle Lehrerin!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Frau Martina Lautenschläger. Durch Ihre Spende konnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen

 

Wunsch: Tonie-Box mit Kopfhörern

Die Schüler:innen der Panorama-Schule Frankfurt sind sehr fleißig. Die Panorama – Schule ist eine spezielle  Förderschule.

Mit der neuen Tonie-Box plus Kopfhörern können sie sich entspannen, ohne den Unterricht für die anderen Schüler:innen zu stören.Das macht ihnen natürlich großen Spaß und motiviert sie so nebenbei weiterhin fleißig zu sein. Auch die Lehrer sind begeistert, welche positive Wirkung sie damit erzielen können.

MainLichtblick möchte sich ganz herzlich bei Rosi und Jens Bolender bedanken. Sie haben im Rahmen einer Geburtstagsfeier die nötigen Spenden gesammelt.

 

Wunsch: Ausflug Lochmühle

Die 15 Flüchtlingskinder einer Intensivklasse sind schwer traumatisiert. Bei einem Ausflug in den Freizeitpark Lochmühle konnten sie  einen unbeschwerten Tag erleben. Die Kinder sind oft verschlossen und sprechen deshalb nicht. Daher waren es äußerst berührende Momente, als sie ihre Arme in die Höhe reckten und lachten während sie „fliegen“ durften. Das Streicheln und Spüren der Tiere hat ihnen ebenfalls ein Lächeln in ihr Gesicht gezaubert.

MainLichtblick dankt herzlich der Nobra GmbH für diese wunderbare Wunscherfüllung!

 

Wünsche: Spieleteppich, Tiptoi Kinderkopfhörer

Die Schüler zweier Klassen einer Förderschule haben schon sehr viel erlebt. Sie brauchen außerdem sehr viel Unterstützung in ihrer Entwicklung. Das gemeinsame Arbeiten und Lernen macht ihnen großen Spaß. Dafür wünschten sie sich den Lern – und Spieleteppich, Tiptoi, andere Lernsachen und Kopfhörer. Durch die neuen Lernsachen wird ihre kognitive Entwicklung gefördert und es macht ihnen auch Spaß!

MainLichtblick bedankt sich bei Dana und Hendryk Sittig, die anlässlich ihrer Silberhochzeit die Spenden eingesammelt haben.

 

Wunsch: Erholungsreise an die Ostsee

Die 14-jährige Fiona ist durch die schwere Beeinträchtigung ihres Bruders sehr belastet. Der 9-jährige Bruder ist stark entwicklungsverzögert, kann weder sprechen noch laufen und leidet unter Epilepsie.

Fiona übernimmt im Alltag viel Verantwortung, ein normaler Teenager Alltag ist kaum möglich. Umso glücklicher war sie, als ihr großer Wunsch von einer Erholungsreise an die Ostsee in Erfüllung ging! In einem Jugendcamp hat sie eine wunderschöne und unbeschwerte Woche verbracht!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Gisela & Alois Sienel und bei Martine & Guido Schnitker, die mit ihrer Spende Fionas sehnlichsten Wunsch erfüllt haben!

 

Wunsch: Toniebox hellblau

Anton ist 1 Jahr alt. Er hat eine starke Sehbehinderung und ist insgesamt in seiner Entwicklung sehr beeinträchtigt. Das gilt leider auch für seine motorischen Fähigkeiten.

Er hört jedoch gerne Musik und wippt dazu. So kommt er in Bewegung und kann gezieltes Greifen nach einem bestimmten Gegenstand üben. Das Spielen damit zaubert ihm ein Lächeln in sein Gesicht.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Frau Renate Haun die es ermöglichte, diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen.

 

Wunsch: E-Bike für Nora

Nora,11 Jahre alt, ist sehr stark autistisch. Zudem ist sie nicht besonders kräftig.

Sie braucht ständige Anleitung und Unterstützung im Alltag.

Mit dem neuen E-Bike kann sie jetzt mit ihrer Familie Fahrradausflüge machen und nimmt Stück für Stück die Natur um sich herum wahr. Wie glücklich sie mit ihrem Papa darüber ist, kann man auf dem Foto unschwer erkennen.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Wohltätigkeit der Freimaurerloge Sokrates zur Standhaftigkeit e. V., die durch ihre Unterstützung diese Wunscherfüllung möglich machte.

 

Wunsch: Intensivwoche Reiten – Bewegte Logopädie

Der 5-jährige David kam zu früh auf die Welt und musste bereits viele Operationen und Krankenhausaufenthalte ertragen. Er ist stark entwicklungsverzögert und kann nicht eigenständig laufen, hat eine Gleichgewichts- und Sprachstörung sowie epileptische Anfälle, die ihn in seiner Entwicklung hindern.

Beim Intensivtraining im Allgäu werden logopädische Inhalte umgesetzt, zudem wird die Muskulatur gekräftigt und Koordination und Wahrnehmung gefördert. Wie seine Mutter berichtet, hat David, der normalerweise unterstützt mit einem Rollator läuft, während der Therapie die Hand von seiner Mama öfters losgelassen und ist einige Schritte alleine gelaufen. Ebenso plapperte er einige Worte. Ein echter Erfolg, der Davids Selbstbewußtsein stärkt!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Firma Colliers, die diesen Lichtblick ermöglichten.

 

Wunsch: Laptop mit Grafikkarte

Thea ist 10 Jahre alt und  leidet unter einer Tuberöse Sklerose.

Diese Erkrankung löst soziale Ängste aus und leider auch Epilepsie. Sie wünschte sich ein Laptop, da sie damit spielen kann und für ihre Kreativität nutzen möchte. Außerdem unterstützt sie der Umgang mit dem Laptop beim Lernen. Thea ist überglücklich, dass sie jetzt ihr Laptop hat. Sie sendete extra ein großes DANKESCHÖN an uns für die Spender!

MainLichtblick bedankt sich ebenfalls ganz herzlich bei Dana und Hendryk Sittig und ihren Rosenhochzeits-Gästen. Sie haben durch ihre Spenden diesen Wunsch in Erfüllung gehen lassen!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Jonas hat sich durch seine Reittherapie sehr gut weiterentwickelt. Seine eigene Körperwahrnehmung und seine Sprache sind deutlich verbessert.

Im Umgang mit anderen ist er entspannter und so kommt er mit seiner Umwelt besser zurecht.

Deshalb lohnt sich die Fortsetzung der Reittherapie allemal und Freude und Spaß hat er ebenfalls!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.), die diesen wöchentlichen Lichtblick für Jonas möglich machen!

Wunsch: SonyPlaystation

Enes ist schwer krebskrank. Leider muss er sehr oft in das Krankenhaus. Sein Bruder und er sind ein tolles Geschwisterpaar. Damit sie die wenige Zeit, die Enes zu Hause ist, besser gemeinsam gestalten können, wünschte Enes sich die Playstation.

Wie auf den Fotos zu sehen, spielen beide jetzt zusammen damit und Enes ist richtig glücklich darüber.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der sonntag corporate finance GmbH. Sie half, dass dieser Wunsch in Erfüllung gehen konnte.

Wunsch: Crepeswagen auf dem Schulhof 

Die Kinder einer inklusiven Frankfurter Schule haben während der Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen.

Gemeinsam leckere Crepes auf dem Schulhof verspeisen zu können, war ein großer Wunsch der Kinder.

Die Apleona GmbH machte diesen leckeren Lichtblick möglich: Drei Mitarbeiter:innen der Firma backten tatkräftig Crepes und verteilten diese fleißig an die insgesamt

260 Schüler*innen. Dieser riesen Spaß war ein sehr gelungener Start in die Herbstferien!

MainLichtblick und die Schüler:innen bedanken sich ganz herzlich bei der Apleona GmbH, die diesen leckeren Wunsch ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: Reittherapie

Melissa leidet unter starken Angststörungen. Deshalb fällt es ihr manchmal auch schwer, mit anderen Kontakt aufzunehmen. Sie ist dadurch  in ihren Alltagsaktivitäten stark eingeschränkt.

Sie kann sich durch das Reiten sehr gut entspannen und fühlt sich sicherer. Es ist nicht zu übersehen, welche Freude ihr diese Reittherapie macht. Es geht ihr sichtlich besser.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Michaela Medvecova, Rudolf Keller, Kristin Risthaus, Beate Kriesel, Sebastian Stratmann, Daniel Langnes, Holger Titze, denn dank ihrer Unterstützung ging dieser Wunsch in Erfüllung.

 

 

Wunsch: Elektro-Scooter

Eine uns bekannte Familie hat gleich 3 Kinder mit Beeinträchtigungen. Liane, die Älteste, ist 16 Jahre alt und hat die Diagnose ADHS. Sie hat deshalb einen schweren Stand in der Schule. Trotz allen Belastungen und ihrer eigenen Diagnose schaffte sie den Wechsel in die Berufsschule. Außerdem zieht sie jetzt in eine Wohngruppe, um mehr Selbstständigkeit zu erlernen.

Damit sie weiterhin ihre Brüder und die Familie besuchen kann, wünschte sie sich einen E-Scooter. Das ist sehr wichtig für sie. Die Nähe und der Kontakt zu ihrer Familie gibt ihr die nötige Sicherheit und Liebe in ihrem Alltag

MainLichtblick e. V. bedankt sich bei M+K Bedachungs GmbH, bft Tankstelle Obernburg, Salon Carmen Rudolph und Gima Supermarkt, dass mit ihrer Unterstützung der Wunsch wahr werden konnte.

 

 

Wunsch: Eintracht Spiel

Beim Heimspiel der Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen ging Lucas Wunsch in Erfüllung!

Der 6-jährige Luca hat erst vor kurzem seine geliebte 11-jährige Schwester verloren. Der kleine Junge ist seit dem Tod der Schwester sehr in sich gekehrt. Großen Trost findet er in der Frankfurter Eintracht.

An der Seite von Ex-Nationalspieler und Fußballikone Dieter Müller konnte Luca das 5:1 live in der VIP-Lounge des Stadions miterleben. Vorstand Markus Krösche schenkte ihm ein Trikot von Mario Götze. Und sogar mit Rudi Völler durfte Luca Bekanntschaft machen. Die Rückmeldung des Jungen zu diesem besonderen Tag spricht für sich: „Ich wünsche mir, dass dieser Tag nie zu Ende geht.“

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei unserem Besserhelfer Dieter Müller, der Luca diesen schönen und berührenden Lichtblick möglich machte! 💚⚽️

 

 

Wunsch: Integrative Bücher

Die Kinder einer Frankfurter Kita freuen sich über zahlreiche integrative Bücher!

Die Bücher sind Teil eines gemeinsamen Projekts mit einer Schule für geistige Entwicklung. Dieses Projekt soll Ängste und Hemmungen abbauen und Freundschaften zwischen gesunden und beeinträchtigten Kindern ermöglichen. In den Büchern werden diverse Themen, wie Hautfarbe, Behinderung und „anders sein“ thematisiert. Neben dem Spaß am Lesen werden auch noch Vorurteile abgebaut!

Das Sanitätshaus Raab hat diese schöne Wunscherfüllung möglich gemacht! MainLichtblick und die Kita-Kinder bedanken sich ganz herzlich dafür!

 

Wunsch: Bewegungs- und Sprachtherapie Fortsetzung

Elli ist ein fröhliches, aktives und offenes Mädchen, das gerne am Leben teilnimmt. Eine seltene Stoffwechselerkrankung beeinträchtigt die 8-Jährige körperlich und kognitiv stark. Ihre regelmäßigen Bewegungs- und Sprachtherapien helfen ihr ungemein, sich weiter zu entwickeln. Sie ist mit viel Einsatz dabei und freut sich immer sehr darauf.

MainLichtblick dankt ganz herzlich einem großzügigen Ehepaar, das mit seiner Spende Elli diese wichtigen Therapien weiterhin möglich macht!

Wunsch: Therapierad

Enjas großer Wunsch ist in Erfüllung gegangen und die 7-Jährige freut sich sehr, mit ihrer Familie Fahrradausflüge machen zu können und überall dabei zu sein. Bei ihrer Geburt kam es zu einem dramatischen Herzstillstand mit Sauerstoffmangel, der zu vielfachen schweren Beeinträchtigungen führte.

Enja ist sehr lebensfroh, ein Sonnenschein für ihre Familie und offen für alles Neue, dass sie nun bei schönen Touren mit dem Fahrrad erleben kann.

MainLichtblick dankt dem Ehepaar Koblischek von der RFR MANAGEMENT GmbH, der Georg Spamer-Stiftung und der Cofinpro AG sehr herzlich, die diesen Wunsch ermöglichten

Wunsch: Tonfeldtherapie für eine Förderschule  

Die Tonfeldtherapie ermöglicht es den Kindern einer Frankfurter Förderschule, sich selbst durch die Arbeit mit Ton zu erfahren und darüber mit ihrer Umwelt in Kontakt zu treten. Bei dieser Therapie handelt sich um eine entwicklungsfördernde und ressourcenorientierte Methode.

Dieses sinnliche Erleben ist besonders für Kinder mit sprachlichen und/oder motorischen Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten eine wunderbare Möglichkeit, mehr vom Leben zu begreifen.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Claudia Hartmann, die mit ihrer Geburtstagspendenaktion diese speziellen Therapiestunden ermöglicht hat.

 

 

Wunsch: Toniebox, Tonies und Kopfhörer

7 Schüler:innen einer Frankfurter Förderschule wünschten sich schon lange eine hellblaue Audiobox!

Mit der sogenannten Toniebox mit Toniefiguren und Kopfhörern können sie nun üben, sich selbstbestimmt zu entspannen ohne den Unterricht für die anderen Schüler:innen zu stören. Wichtig ist hierbei, dass die Toniebox einfach zu bedienen und auch alleine zu steuern ist. Das erfüllt sie mit Stolz und macht ihnen natürlich auch großen Spaß.

Herzlichen Dank an unsere treue Besserhelferin Diana Parth, die diesen schönen Wunsch erfüllt hat!

 

Wunsch: Besuch im Eintrachtmuseum

Für die fußballbegeisterten Schüler:innen einer Frankfurter Förderschule ging ein langgehegter Wunsch in Erfüllung:

Ein Besuch im Eintrachtmuseum!

Es gab viele Infos zu ihrer Lieblingsmannschaft und sehr viel zu bestaunen!

Ein rundum gelungener Tag, der den Kindern lange in Erinnerung bleiben wird!

Herzlichen Dank an Mirko Scherrer von der Total Tankstelle in Wörth, der den Schüler:innen diesen schönen Fußball-Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: Entspannungssessel

Der 10-jährige Enno leidet an frühkindlichem Autismus. Er hat als

1-jähriger einige Worte gesprochen, seitdem nicht mehr. Enno ist sehr unruhig, schreit viel, und wenn er seine Bedürfnisse nicht verständlich machen kann, schlägt er sich an den Kopf.

Jegliche Art von Reizüberflutung stresst den kleinen Jungen sehr, umso schöner ist es, dass er nun stundenlang in seinem Relaxsessel sitzt und dadurch wunderbar entspannen kann!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Daniela Schöne-Fechtner und ihren Gästen. Sie haben Ennos berührenden Lichtblick möglich gemacht!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Beim 4-jährigen Nevio wurde ein fehlender Kleinhirnwurm diagnostiziert. Diese Gehirnstruktur ist für das Gleichgewicht, die Koordination und die Motorik zuständig.

Der kleine Junge kann kaum laufen und hat große Gleichgewichtsstörungen.

Durch die Reittherapie hat Nevio bereits große Fortschritte gemacht. 

Die Bewegungen des Pferdes beeinflussen sein Gleichgewicht, den Spannungszustand in den Muskeln und seine Koordination.

Der kleine Junge kann inzwischen stehen und einige Schritte selbstständig gehen!

MainLichtblick freut sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick und bedankt sich ganz herzlich bei Ulrike Löhr, die anlässlich ihres Geburtstags Spenden gesammelt hat!

 

Wunsch: Computer „All-in-One

Ben ist 13 Jahre alt und ein frühkindlicher Autist. Gleichzeitig ist er stark sehbehindert.

Jetzt hat er den Umgang mit einem Computer für sich entdeckt. Nicht nur, dass das Spielen und Arbeiten damit ihm viel Freude bereitet, es hilft ihm auch in seinen sozialen Interaktionen.

MainLichtblick und Ben freuen sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei SEB Stiftung GmbH und Ali Cenap Gümüscuolu!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 11-jährige Celia hat alternierendes Sehen, die Augen schalten sich wechselseitig unkontrollierbar ab, dadurch kann sie sich nur schwer konzentrieren.

Das therapeutische Reiten hilft dem Mädchen, ihre Konzentration und Koordination zu stärken. Außerdem hat sie mehr Mut und Selbstvertrauen, denn sie kann etwas, nämlich ein großes Pferd führen, was nicht jeder kann!

Das macht sie sehr glücklich und stolz!

MainLichtblick und Celia freuen sich sehr über diesen wöchentlichen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei dem BlackRock Team Frankfurt!

Wunsch: E-Scooter

Elmar ist der „große“ Bruder eines schwer beeinträchtigen Jungen mit einem Gendefekt. Er liebt seinen Bruder sehr und beschäftigt sich viel mit ihm. Elmar hat persönlich deshalb des Öfteren zurückgesteckt. Seine berufliche Zukunft wäre fast den Bach runtergegangen, da ihm sein Bruder sehr am Herzen liegt und ihn dessen Krankheit zugleich belastet. Elmar hat jetzt einen Ausbildungsplatz gefunden. Da hilft ihm natürlich sein neuer E-Scooter sehr, um wieder schnell bei seinem Bruder zu sein. Zudem ist das auch eine persönliche Freude für Elmar.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Benefiz für Kids ♥

Wunsch: Reittherapie

Lilli ist ein 4-jähriges Mädchen. Sie ist durch äußere Umstände in ihrem Alltag traumatisiert. Sie hat eine schwer beeinträchtigte jüngere Schwester. Diese Schwester benötigt sehr viel Aufmerksamkeit und Lilli muss des Öfteren zurückstecken. Lilli liebt ihre Schwester sehr und steht ihr Tag für Tag tapfer zur Seite. Sie wünschte sich eine Reittherapie. Sie liebt das Reiten wie ihre Mutter uns sagte und Lilli wird zusehends entspannter. Diese Therapie ist auch für die Geschwisterbeziehung ein wertvolles Erlebnis.

MainLichtblick bedankt sich bei Heartbeat Valentines Day- SAI Institute Frankfurt, das diesen schönen Wunsch in Erfüllung gehen ließ.

Wunsch: Kommunikationsgeräte

3 schon ältere Schüler und Schülerinnen der Panoramaschule Frankfurt können nicht sprechen. Die Schule hat den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Die Kinder wollten sich liebend gerne besser mit ihren Schulkameraden verständigen mit denen sie täglich zusammen lernen und spielen. Wie uns die Lehrerin schrieb, haben die Schüler:innen viel Spaß mit ihren Tablets und sind glücklich. Dadurch haben sie mehr Freude in ihrem Leben. Die Tablets mit Apps sind gleichzeitig tolle Hilfen für sie!

MainLichtblick konnte diesen Wunsch erfüllen durch die Unterstützung von Constantin, Luca, Scott und Vinh Die vier Jungs „Riding Gags“ die unter dem Motto – I got a house in my bag 1600km mit dem Fahrrad von Frankfurt über Monaco an den Gardasee gefahren sind und dabei Spenden sammelten.

Wunsch: Kommunikationsmaterialien

Ein Teil der Schüler:innen der Panorama-Schule Frankfurt können nicht sprechen.

Sie erzählen jedoch gerne auf ihre eigene Art und Weise, was sie am Tage so erlebt haben. Für eine bessere Verständigung mit ihren Eltern und anderen Kindern, wünschten sie sich 4 Little-Step-by-Step Apparate. Damit können sie nun Nachrichten untereinander austauschen, Informationen weitergeben und auch den Alltag schöner gestalten.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Andreas Textor und seinen großzügigen Geburtstagsgästen. Sie haben diese Wunscherfüllung möglich gemacht!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Lini ist ein liebes Mädchen, leider ist sie massivst sprachgestört und hat große Konzentrationsschwierigkeiten. Sie hat durch die Reittherapie schon große Fortschritte mit der Sprache gemacht.

Da hilft es natürlich, dass sie „ihr“ Pferd liebt und mit großem Spaß bei der Sache ist.

MainLichtblick freut sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick und bedankt sich ganz herzlich bei Café Sugar Mama mit dem Bahnbabo, Birgit Simmermacher und Stephan Kiem!

Wunsch: Unterrichtsmaterialien

Die zehn Schüler:innen der Gustav-Heinemann-Schule sind autistisch. Sie erlernen mit einem speziellen Unterrichtskonzept, sich persönlich wahrzunehmen und einen besseren Kontakt mit ihrer Umwelt herzustellen. Sie schreiben selbst in die Tischaufsteller, welche Aufgaben sie sich stellen oder schon erledigt haben. Das schenkt jedem von ihnen ein Erfolgserlebnis und macht deshalb viel Spaß. Sich selbst und anderen zu zeigen was sie schon können, ist für sie wichtig und ein großer Wunsch von ihnen.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Frau Alessia Tadiotto  mit der Gelateria da Olly in Obernburg am Main, dass sie die Erfüllung des Wunsches ermöglicht hat.

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Liam ist 3 Jahre alt und leidet seit seiner  Geburt an einer schweren Rumpfhypotonie. Der aufgeweckte Junge kann noch nicht laufen und sprechen. Die regelmäßige Reittherapie stärkt seine Muskulatur und stärkt seinen Rumpf. Liam hat schon tolle Fortschritte gemacht und kann mit Abstützen sogar kurz stehen.

Für den Jungen ist das eine wichtige Förderung die ihm nicht nur großen Spaß macht, sondern ihm dabei helfen kann, laufen zu lernen.

MainLichtblick und Liam freuen sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei Siegrun und Hartmut Luetz!

Wunsch: Fortsetzung NeuroMovement-Therapie

Moritz wurde mit einem sehr seltenen Gendefekt geboren. Der jetzt 2-Jährige konnte seine Muskeln nicht ansteuern und spürte seinen Rumpf nicht. Durch die NeuroMovement-Therapie macht er immer mehr – wenn auch kleine – Fortschritte. Er wird wacher und aufmerksamer. Insgesamt geht es Moritz gut.

MainLichtblick dankt der Brandhaus Rhein-Main GmbH & Co KG, dass sie diese wichtige Fortsetzung der Therapie möglich machte

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 6-jährige Finn hat in seinem jungen Leben schon viel durchmachen müssen.

Er kam viel zu früh auf die Welt und musste lange um sein Leben kämpfen.

Finn hat seit Geburt an eine neurologische Erkrankung und ist dadurch stark entwicklungsverzögert. Als sein Zwillingsbruder an Krebs erkrankte, galt die größte Aufmerksamkeit seinem Bruder. Um so mehr freut sich der kleine Junge über die Zeit mit „seinem“ geliebten Pony!

Neben der Förderung seiner Motorik, kommt auch der Spaß nicht zu kurz. 

MainLichtblick und Finn freuen sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei             Benjamin Bertholdt und Steffen Friedrich!

 

Wunsch: Fahrrad für Felix

Der beeinträchtige 17-jährige Felix wohnt in einem Odenwälder Kinderheim.

Felix liebt die Natur und freut sich sehr über sein Fahrrad, so kann er mit seinen Freunden eine Radtour machen und kräftig in die Pedalen treten. 

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Jung mit ihren Gästen, die im Rahmen von Silvias Geburtstag Spenden sammelten, Felix diese Wunscherfüllung ermöglichten und das Fahrrad  persönlich übergaben.

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 9-jährige Janina hat eine Chromosomenaberration, die eine Entwicklungsverzögerung und einen Herzfehler zur Folge hat.

Das fröhliche Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl.

Neben der großen Freude im Umgang mit Pferden wird bei der Reittherapie zudem ihre Koordination, ihre Motorik und ihr Gleichgewichtssinn verbessert.

MainLichtblick freut sich mit Janina über diesen tierischen Lichtblick und bedankt sich sehr herzlich bei der Vinyl Digital GmbH.

Mit ihrer Spende wurde diese schöne Wunscherfüllung ermöglicht!

Wunsch: Roller

Der 5-jährige Halim ist Autist und befindet sich auf dem kognitiven Stand eines 3-Jährigen. Seine Familie stammt aus Afghanistan und kann sich Förderspielzeug nicht leisten.

Mit seinem neuen Roller erkundet mit seinem Bruder und seiner Schwester seine Umgebung.

Die gemeinsamen „Ausflüge“ erleichtern die Kontaktaufnahme und machen zudem viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Stephan Dittl, der diese Wunscherfüllung ermöglicht hat.

Wunsch: Fühlbücher zur Vorbereitung auf die Blindenschrift

Für Kinder mit Sehbeeinträchtigung sind Wörter ein Tor zur Welt. Die neuen, aufwendig und liebevoll gestalteten Fühlbücher lässt sie Formen und Farben erspüren, sie können die dazu gehörigen Buchstaben erfühlen. Das ermöglicht ihnen einen leichteren Zugang zum Lesen und mit viel Freude tauchen sie in die Welt der Geschichten und Erzählungen ein.

Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.) hat den Kindern diesen schönen Wunsch erfüllt, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch:  Fortsetzung Reittherapie

Zack liebt seine wöchentlichen Reittherapiestunden mit „seinem“ Pferd. Der 9-Jährige, der eine tiefgreifende globale Entwicklungsstörung, Hüftdysplasie und Epilepsie hat, entspannt sich sichtlich während der Therapie. Durch die Bewegung wird sein Gleichgewichtssinn geschult und sein Körpergefühl entwickelt sich von Mal zu Mal besser. Das fühlt sich für Zack sehr gut an und macht ihm viel Freude und noch mehr Spaß!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei dem Hochzeitspaar Leonie und Christian Büttel mit Familie und ihren Hochzeitsgästen, die diesen tierischen Lichtblick haben wahr werden lassen!

Wunsch: Zimmerausstattung

Der 11-jährige Sebi wünschte sich sehnlichst eine neue Ausstattung für sein Zimmer. Die alten Möbel waren noch aus Kleinkindertagen und mittlerweile sehr mitgenommen. Durch seinen Entwicklungsrückstand, Autismus und ADHS ist er auch psychisch instabil und verunsichert. In seinem schönen neuen Zimmer verweilt er sehr gerne und schläft auch wieder gut. Das trägt sehr zu seinem Wohlbefinden bei und freut ihn riesig.

Emma Mayer, Matthias Burrer, der Kindergarten Wilde 13 in Darmstadt, Sabine Eckert und Schimpf Elektroinstallation haben diese schöne Wunscherfüllung möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Mit jeder Reitstunde geht es Emma ein kleines bisschen besser. Das 8-jährige Mädchen war ein Frühchen und musste lange im Krankenhaus bleiben. Ihre Entwicklung ist verzögert, auf dem Pferd kann sie ihre Muskulatur stärken und ihr Gleichgewichtsgefühl fördern. „Emma ist total glücklich“, schrieb uns ihre Mutter. Das sieht man ja auch auf den beigefügten Bildern. Die Fortsetzung der Reittherapie hat Emma offensichtlich gut getan.

MainLichtblick bedankt sich bei Familie Schümann und Herr Syre, dass sie diese Wunscherfüllung ermöglicht haben.

Wunsch: Erholungsreise ans Meer

Anja, eines der Kinder dieser 6-köpfigen Familie ist durch einen schweren insulinpflichtigen Diabetes beeinträchtigt. Weitere widrige Umstände verhinderten, dass diese Familie jemals einen Urlaub machen  konnte.

„Es ist ein Erlebnis, das für immer positiv eingeprägt bleibt“, erzählte uns die Mutter begeistert nach dem Urlaub.

MainLichtblick bedankt sich bei der Deutschen Börse AG, dass sie der Familie diese notwendige Erholungsreise ermöglicht hat.

 Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 3-jährige Mia wurde zu früh geboren und hat schon viel Zeit im Krankenhaus verbracht. Das kleine Mädchen ist an Taubheit grenzend schwerhörig, entwicklungsverzögert und kann noch nicht selbständig laufen. Durch die Reittherapie wird Mias Muskulatur gekräftigt, außerdem wird durch die Bewegungen des Pferdes ihr Gleichgewichtssinn verbessert.  Und großen Spaß macht ihr der Umgang mit den Pferden natürlich auch!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Chip 1 Exchange GmbH & Co. KG, die Mias wöchentlichen Lichtblick möglich macht!

 

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Elliot ist 4 Jahre, hat eine Cerebralparese und das Gehen ist nur mit maximaler Unterstützung möglich. Der fröhlicher Junge wünscht sich laufen zu lernen, um mit seiner Schwester und anderen Kindern unbeschwert spielen zu können.

Seit er regelmäßig mit dem Lokomat trainiert, hat er bereits 5 Schritte machen können. Ist das nicht großartig? Das motiviert ihn natürlich, täglich zu üben.

MainLichtblick bedankt sich sehr bei Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.), dass sie Elliot so zu mehr Lebensqualität verhelfen.

Wunsch: Reittherapie

Leo ist schwerkrank. Er hat durch die Reittherapie sichtlich mehr Körpergefühl und Kraft entwickeln können. Sein Verhalten zeigt, dass er gleichzeitig mehr seelische Balance bekam. Das ist für die Entwicklung von Leo enorm wichtig! Er hat nicht nur Spaß, sondern sitzt wie ein kleiner Held auf dem Rücken des Pferdes.

MainLichtblick freut sich diesen Wunsch erfüllen zu können und bedankt sich dafür ganz herzlich bei der Sports 360 Stiftung mit Fußballer Robin Knoche, Union Berlin.

Wunsch: Lernmaterialien

Die Schüler:innen einer Förderschule sind alle sehr wissbegierig und nehmen am Unterricht mit großer Freude teil. Für die Kinder, die oft Schwierigkeiten mit der Konzentration haben, sind die Lernmaterialien eine große Unterstützung, sie schulen ihre Wahrnehmung, die Kategorienbildung und erleichtern ihnen das Lernen. Das ist eine tolle Motivation und sie sind mit Spaß und Einsatz bei der Sache.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an Melanie und Kevin Mc Pherson, die den Schüler:innen das möglich machten!

Wunsch: Drillingskinderwagen

Aufgrund des Krieges flüchtete die junge Ukrainerin mit Drillingen im Bauch nach Deutschland. Nach der strapaziösen Flucht kamen die Drei zu früh auf die Welt, so dass die winzig kleinen Babys zunächst in der Klinik bleiben mussten.

Norman, der kleine Junge hat zudem ein Loch im Herzen und muss in absehbarer Zeit operiert werden.

Zumindest die Sorge um einen Kinderwagen konnten wir der jungen Familie abnehmen.

MainLichtblick wünscht alles Liebe und Gute und bedankt sich herzlichst bei Familie Dietze und Familie Yeomans, die im Rahmen der Taufe ihrer Tochter Spenden sammelten!

Wunsch: Koch AG Zubehör

Viele Schüler:innnen einer Förderschule haben einen besonderen Bedarf an Unterstützung im körperlich-motorischen Bereich. Da sie große Schwierigkeiten mit dem Schneiden von Lebensmitteln hatten, wünschten die Kinder sich gute Messer und Sparschäler. Dieser Wunsch ist nun in Erfüllung gegangen. Das verhilft ihnen zu mehr Selbstständigkeit und sie sind mit viel Freude am Essen und Schnippeln in ihrer Koch AG dabei.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an Philipp Keller und der J. G. Lorey Sohn Nachfolger GmbH + Co. KG!

Wunsch: Fortsetzung Therapeutisches Reiten

Zara, 6 Jahre, liebt ihr wöchentliches Reiten. Durch die regelmäßige Bewegung auf ihrem Pony schult sie ihre Stabilität und hat dadurch einen besseren Halt bekommen. Ihre Feinmotorik hat sich ebenfalls verbessert. Sie schafft es bereits aufrecht zu sitzen. Zara ist durch das Reiten viel aufmerksamer geworden und nimmt ihre Umgebung deutlich besser wahr.

Dank der Frankfurter Sparkasse und ihrer großzügigen Spende anlässlich unserer Charity kann Zara nun weiterhin Fortschritte machen!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich für diese schöne Wunscherfüllung!

Wunsch: Zimmerausstattung

Der 7-jährige Laurens hat ein Glaukom und grauen Star, er ist deswegen stark sehbeeinträchtig. Seit Kurzem besucht er eine Schule mit Förderschwerpunkt Sehen. Für seinen neuen Lebensabschnitt als richtiges Schulkind wünschte er sich ein schönes, modernes Zimmer. Dieser Wunsch ist nun Wirklichkeit geworden und Laurens sehr glücklich. Er fühlt sich mit seinen neuen tollen Möbeln richtig wohl.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Dietze und Familie Yeomans mit ihren Gästen, die im Rahmen der Taufe von Charlotte Spenden sammelten und Laurens das möglich machten.

Wunsch: Tour mit einem behindertengerechten Wohnmobil

Justus ist 12 Jahre alt, leidet unter Muskelatrophie und ist auf den Rollstuhl angewiesen. Der interessierte Junge liebt das Reisen und das Meer und träumte daher von einer Urlaubstour mit einem Wohnmobil. Kroatien und Venedig, das Meer und viele weitere sonnige Lichtblicke konnte Justus gemeinsam mit seinen Eltern und der kleinen Schwester genießen und viele neue Eindrücke sammeln.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Kristina Huttenlocher für diesen schönen Lichtblick!

Wunsch: Schattenplatz

Nach dem Umzug in ein neues Klassenzimmer hatten die Kinder der Erbacher Drachenfeldschule (Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) keinen Schattenspender und keine Sitzgelegenheiten.

Die Kinder, die sich sehr gerne im Freien aufhalten, hatten daher den Wunsch nach einem Freisitz für die Pausen. Wie man sieht, ist dies ab sofort möglich und die Kinder sagen DANKE!

MainLichtblick freut sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick und bedankt sich herzlich bei: Schäfer Heizungs- und Sanitärtechnik, Christoph Eckert, M+K Bedachungs GmbH aus Erbach, Bela Dane und Alois und Gisela Sienel sowie bei Frau Reis von der Getränkeinsel.

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie Freddy

Der schwerbehinderte 14-jährige Freddy leidet sehr unter seiner Spastik. Dazu hat er eine Lumbalskoliose und Trisomie 9 Mosaik. Das regelmäßige Reiten fördert ihn in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung. Da er das Reiten und Streicheln des Pferdes sehr liebt, hat er viel Freude an seiner Therapie und genießt das Zusammensein mit dem Tier.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Chrysovalantis Antoniadis, der ihm diesen Wunsch erfüllt hat.

Wunsch: Musical – Projekt

Das Entwickeln, Proben und Aufnehmen des gemeinsamen Musicalprojekts „Ankommen“ war für die Kinder einer Intensivklasse eine tolle Erfahrung. Manche kommen aus Kriegsgebieten und haben traumatische Fluchterlebnisse machen müssen, einige leben in sehr prekären Verhältnissen. Im Musical konnten alle ihre Gefühle ausdrücken und wurden „gehört“. Die Kinder waren mit viel Freude dabei, sie gewannen an Selbstvertrauen und Stärke.

Das haben Cofinpro AG und die Ev. Bergkirchengemeinde Lützelbach möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Schwimmtherapie

Jan ist schwerstbehindert, pflegebedürftig und leidet unter Epilepsie. Der Aufenthalt im Wasser entspannt ihn und macht ihn glücklich daher war eine Schwimmtherapie sein großer Wunsch. Unter Anleitung einer erfahrenen Schwimmtherapeutin kann er einmal pro Woche die Zeit im Schwimmbad genießen und freut sich dabei sehr! 

MainLichtblick e. V. bedankt sich ganz herzlich bei den Spendern für diesen entspannten Lichtblick!

Wunsch: Spezielles Schlafsystem

Ailina ist 9 Jahre alt, hat das Rett-Syndrom und kann weder laufen noch sprechen. Im Moment ist ihre Epilepsie besonders ausgeprägt.

Da sie zusätzlich unter starken Rückenschmerzen leidet, konnte sie in ihrem normalen Bett kaum schlafen.

Das spezielle Schlafsystem mit Matratze, einer Unterfederung nach Maß und einer Gewichtsdecke wirkt sich positiv auf Ailinas Schlaf aus und ihre Rückenschmerzen werden zusätzlich gemildert.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Kuraray Europe GmbH, die Ailina erholsame und schmerzfreie Nächte ermöglichen!

Wunsch:  Reittherapie

Iris ist ein 9-Jähriges Mädchen. Sie musste in ihrem jungen Leben schon einiges mitmachen. Sie hat zudem eine schwerstkranke Zwillingsschwester, deren Zustand sie sehr belastet. Iris ist in ihrer geistigen Entwicklung verzögert. Kontakte zu knüpfen fällt ihr enorm schwer oder sich gegenüber anderen Menschen zu öffnen. Die Reittherapie ist eine großartige Unterstützung für sie. Da Iris Pferde sehr liebt, hat sie zusätzlich viel Freude und Spaß in ihrem Leben.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei allen Spender:Innen der Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // 50 + von Massif Central, La Marzocco, guilty76 frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo.

Wunsch: Nintendo, Controller, Joystick

Moritz hat eine Cerebralparese, er ist in vielen Bereichen stark eingeschränkt, vor allem seine Feinmotorik ist betroffen und viele Aktivitäten sind ihm kaum möglich. Über seine neue Nintendo mit speziellem Controller und Joystick freut sich der 6-Jährige ganz besonders, da er endlich mit seinem Papa und Freunden gemeinsam spielen kann. Für Moritz ist das ein Stück Lebensqualität, das er sehr genießt.

Sebastian Krautwald  hat diesen schönen Wunsch erfüllt, MainLichtblick sagt ganz lieben Dank!

Wunsch: Ausflug Badewelt

Die gemeinsame, unbeschwerte Zeit mit ihrer Mama in der tollen Badewelt war für die kleine Ariana das Größte. Seit ihrer Geburt kämpfte ihre Mutter immer wieder um ihre Gesundheit, sie hatte viele Klinikaufenthalte und finanziell waren es schwierige Zeiten. Da blieben viele Wünsche unerfüllt. Jetzt ging der größte Wunsch der 3-Jährigen, die Wasser über alles liebt, in Erfüllung und Ariana hatte glückliche Tage mit ihrer Mama, die sie sehr genoss.

Die Industria Wohnen GmbH hat den Beiden diesen wunderbaren Ausflug möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Willi ist 3 Jahre alt, hat Trisomie 21und eine motorische Entwicklungs- und Sprachverzögerung. Zudem hat er einen angeborenen Herzfehler. Der fröhliche Junge konnte bis vor Kurzem noch nicht laufen. Durch die Bewegungen des Pferdes wurde Willis Gleichgewicht, seine Motorik und seine Haltung verbessert…. und er kann nun einige Schritte frei laufen!

Was für ein toller Fortschritt!

Vielen lieben Dank an Ulrike Löhr, die anlässlich ihres Geburtstags Spenden gesammelt hat und damit Willis wöchentlichen Lichtblick ermöglicht!

 

Wunsch: Tablet

Nino freut sich, wie man sieht, sehr über sein neues Tablet. Der aufgeweckte freundliche 10-Jährige hat die Diagnose Frühkindlicher Autismus mit einer schweren Sprachentwicklungsstörung. Sich zu öffnen und mit anderen zu reden fällt ihm schwer. Das Tablet erleichtert Nino die Teilnahme am Unterricht, er kann sich viel besser einbringen. Das motiviert ihn sehr, stärkt sein Selbstbewusstsein und macht ihm natürlich viel Spaß.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH, die das für Nino möglich machten!

Wunsch: Auszeit am Meer

Marlon ist vor einiger Zeit schwer an Leukämie erkrankt. Er und seine Familie mussten schon einiges Schlimmes erleben.

Er verbrachte jetzt mit seiner Familie einen wunderbaren und unbeschwerten Erholungsurlaub in Side.

Wie viel Spaß er hatte, kann man an seinem Lächeln unschwer erkennen.

Hans-Peter Kleinsorge hat Marlons Herzenswunsch wahr werden lassen.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich!

Wunsch: iPad

Enes musste vor Kurzem eine Chemotherapie beginnen. Der aufgeweckte Junge ist sehr viel im Krankenhaus und wünschte sich sehnlichst ein iPad, mit dem er dort für die Schule arbeiten und das er für sich nutzen kann. Der 11-Jährige schaut darauf gerne Filme, hört Musik, surft und schreibt mit seinen Freunden. Für Enes ist das sehr wichtig und sorgt für ein klein wenig Abwechslung in dieser für ihn sehr schweren Zeit.

MainLichtblick bedankt sich sehr bei herzlich beim Café Sugar Mama und dem Bahnbabo, die mit einer gemeinsamen Lesung diesen Wunsch erfüllt haben.

Wunsch: Lauftherapie

Nach einem Autounfall lag die 5-jährige Ella monatelang im Koma. Im Anschluss daran musste sie wieder „von vorne“ anfangen und versucht auch das Laufen wieder zu erlernen.

Mit verschiedenen Therapien kämpft sich Ella Stück für Stück ins Leben zurück. Bei einer physiologischen Gangschule mit robotischer Unterstützung ist Ella sehr ehrgeizig und die Erfolge tun dem aufgeweckten Mädchen sehr gut und stärken ihr Selbstbewusstsein.

MainLichtblick wünscht Ella viel Erfolg und bedankt sich sehr herzlich bei Familie Krümmelbein und deren Trauergästen, die in Gedenken an Ingrid Krümmelbein Spenden sammelten.

 

Wunsch: Reittherapie- Fortsetzung

David ist 7 Jahre alt und leidet – genau wie seine Schwester Amelie – unter Muskelatrophie. David kann ein bisschen laufen, ist jedoch eingeschränkt was das Rennen und das Treppen steigen anbelangt.

Amelie kann sich mittlerweile in Räumen laufend bewegen, was kaum jemand für möglich gehalten hatte. Aufgrund dieser unheilbaren Krankheit erhalten beide verschiedene Therapien. Das therapeutische Reiten ist eine sehr gute Ergänzung, um beide Kinder physisch und psychisch zu unterstützen. Und Spaß ist auch dabei!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Petra Pflaum, die Amelie und David diese bewegende Wunscherfüllung mit einer großzügigen Geburtstagsspende ermöglichte.

Wunsch: Therapiedreirad

Der kleine 3-jährige Lenhard hat in seinem jungen Leben schon viel hinter sich. Er kam viel zu früh auf die Welt, nach Komplikationen mit Atemstillstand erfolgte eine Reanimation und ein langer Krankenhausaufenthalt mit weiteren Komplikationen. Lenhard ist in sämtlichen Entwicklungsbereichen stark beeinträchtigt. Er liebt Musik, Vogelgezwitscher und ab sofort sein neues Dreirad! „Mittlerweile tritt er sogar schon in die Pedale“, so seine Mama. Diesen bewegenden Lichtblick hat Continental mit den Spenden des

Jubiläumsfest – 50 Jahre Standort Frankfurt-Rödelheim ermöglicht. Herzlichen Dank!

Wunsch: Reittherapie

Der 4-jährige Manuel leidet unter einem seltenen Gendefekt, dem Angelman Syndrom. Der fröhliche Junge kann laufen aber nicht sprechen. Sehr gerne verbringt er Zeit mit seinen Schwestern und er liebt es, seine große Schwester zum Reitstall zu begleiten. Sein großer Wunsch war es, ebenso reiten zu dürfen. Dabei kann er seine Körperspannung und sein Gleichgewichtsgefühl verbessern und….vielleicht irgendwann mit seiner Schwester über die Felder reiten, so sein Traum!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei sonntag corporate finance GmbH die diesen Wunsch erfüllten.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Sarina hat schlimme Zeiten durchlebt da sie innerhalb kurzer Zeit ihre Mutter und ihre Großmutter verloren hat. Über ihren Verlust zu sprechen fällt ihr immer noch schwer.

Auf dem Rücken ihres Pferdes und in Begleitung ihrer Reittherapeutin kann sich die 18-Jährige öffnen und der Umgang mit ihrem Pferd tut ihr sehr gut.

Sarina genießt die Zeit auf dem Reiterhof.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Karin und Dieter Kohlstock, die im Rahmen ihrer goldenen Hochzeit für Sarinas Reittherapie spendeten.

Wunsch: Smartphone

Sally und ihre Mama sind ein eingeschworenes Team. Die kürzlich diagnostizierte schwere Erkrankung der Mutter und die deswegen anstehenden stationären Behandlungen machen es der Mutter nicht mehr möglich, ihren Job auszuüben. Das Smartphone ermöglicht es der 11-Jährigen jederzeit Kontakt mit ihrer Mama aufzunehmen, sie können sich organisatorisch abstimmen und für Sally ist es beruhigend, ihre Stimme hören zu können, da sie sich sehr große Sorgen macht.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Susana Penarrubia mit ihren Geburtstagsgästen, die das möglich machten.

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 14 Jahre alte Stan ist Autist und dadurch oft von den visuellen und akustischen Reizen seiner Umgebung belastet. Der freundliche Junge steht meist unter innerer Anspannung und Stress. Er versucht sich oft den Umweltreizen zu entziehen, indem er sich von Mitschülern separiert. Durch das therapeutische Reiten ist Stan merklich ausgeglichener und offener für soziale Interaktionen geworden.

Er genießt die Nähe des Pferdes, so dass direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten ist.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Ulrike Löhr, die anlässlich ihres Geburtstags Spenden gesammelt hat und damit diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat!    

 

Wunsch: Fußstützen

Die speziellen Fußstützen „Weggle Feet“ unterstützen die Fokussierung und Konzentration beim Sitzen. Sie helfen dem 6-jährigen Amos, überschüssigen Druck abzubauen und sich selbst besser wahrzunehmen. Er wuchs in schwierigen Verhältnissen auf, ihm fehlen Bildungserfahrungen und es fällt ihm schwer, soziale Kontakte zu knüpfen. Amos hat deswegen oft eine große innere Unruhe und ist dadurch ständig in Bewegung. Das Ruhen der Füße auf den Stützen hilft ihm ungemein.

MainLichtblick bedankt sich sehr bei der Schiff-Martini & Cie. GmbH, die Amos das möglich machten!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Johannes hat eine Sprachstörung, eine muskuläre Hypotonie und es besteht der Verdacht auf eine Autismusstörung.

Der 5-Jährige lebt in seiner „eigenen Welt“. Seine Mama hat uns ganz begeistert geschrieben: „ Johannes ist unendlich glücklich „seine“ Maggy, sein Therapie-Pony wöchentlich sehen zu können.. es zu streicheln, zu berühren, es zu füttern, und vor allem auf dem Rücken von Maggy einmal „loslassen“ zu können, zu entspannen, seinen Körper kurze Zeit ganz anders und neu wahrnehmen. In wenigen Wochen hat er bereits wahnsinnige Fortschritte gemacht – er wirkt insgesamt ruhiger und er spricht neue Wörter!“

Diesen schönen Lichtblick hat die M&L AG Frankfurt ermöglicht!

Herzlichen Dank dafür!       

Wunsch: Sonnenschirme

Im Sommer sind die Kinder einer integrativen Kita am liebsten draußen. Sie genießen die warme Luft, sind im Garten aktiv, spielen Tischtennis, Fußball und Nachlauf. Sehr heiß begehrt sind Wasserspiele. Leider gibt es kaum Schatten, deswegen wünschten sich die Kinder sehnlichst einen Sonnenschutz. Dieser Wunsch ist nun Wirklichkeit geworden und der schöne Sonnenschirm wird von den Kindern lebhaft und mit viel Freude in Anspruch genommen.

MainLichtblick sagt Frau Mirja Sauerwein mit der Stylefabrik43 und SchuhSchuh ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Betreuung und Unterstützung einer Familie

Die Mama an Krebs erkrankt… Krankenhausaufenthalte und Chemotherapien, eine sehr schwierige Situation für die vier Geschwister einer betroffenen Familie.

In dieser Situation benötigten die 6-Jährige, der 4-Jährige und die 8 Monate alten Zwillinge dringend Betreuung. Da die Verstärkung des Notmütterdienstes nur in geringem Umfang von der Krankenkasse übernommen wurde, bat die Familie MainLichtblick um Hilfe.

Die Georg-Spamer Stiftung hat diesen berührenden Lichtblick ermöglicht. Lieben Dank!

Wunsch: Reit-AG-Fortsetzung

6 Kinder einer inklusiven Frankfurter Schule mit unterschiedlichen Problemen und großen Defiziten lieben das wöchentliche Reiten, das leider von der Schule finanziell nicht gestemmt werden kann. Daher baten sie MainLichtblick um Hilfe. Mit großer Freude können die Kinder die Zeit auf dem Pferd weiterhin genießen.

Dies ermöglichten unter anderem folgende Hotels im Rahmen der Wishing Tree Aktion:  AC Hotel Mainz, Autograph Schloss Lieser, Cologne Marriot Hotel, Courtyard Cologne, Le Méridien Frankfurt, Sheraton Düsseldorf Airport, Sheraton Essen. Herzlichsten Dank!  

Wunsch: Kanutour

Der Psychosoziale Dienst des Sozialwerks Main Taunus begleitet traumatisierte und psychisch erkrankte Eltern und deren Kinder. Ein gemeinsamer Wunsch war eine Kanutour auf der Lahn. Die sonnige Tour ging von Runkel nach Limburg und manche trauten sich sogar, ins kühle Nass zu springen. Abgeschlossen wurde dieser Tag mit Pizza und Pasta. „Dieses gemeinschaftliche Familienerlebnis war ein wunderbarer Ausflug und alle waren sehr glücklich und zufrieden“, berichtet uns die Betreuerin. Dieser Lichtblick wurde von der Frankfurter Sparkasse im Rahmen unserer Charity ermöglicht. Herzlichen Dank dafür!

 

 

Wunsch: Rollstuhlgerechte Mobilität

Die 15-jährige Sule leidet unter einer Cerebralparese. Sie ist geistig beeinträchtigt und zudem auf einen Rollstuhl angewiesen. Die Anschaffung eines behindertengerechten Autos war daher eine dringende Notwendigkeit.

Um Sule im Auto sicher unterbringen zu können wurde jedoch noch kostspieliges Zubehör benötigt, beispielsweise ein entsprechender Lift und eine Rollstuhlhalterung.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Anja und Andreas Hüfner von Hüfner GmbH & Co. KG, die im Rahmen unserer MainLichtblick-Charity sich dazu entschlossen, diesen Wunsch zu erfüllen.

 

Wunsch: iPad, Schutzhülle

Das iPad ist für den kleinen Artur eine tolle Möglichkeit, durch visuelle Erfahrungen sein funktionales Sehvermögen bestmöglich zu entwickeln. Durch seinen okulären Albinismus ist er stark sehbeeinträchtigt. Die Touchfunktion schult seine Augen-Hand Koordination und auf die kontrastreichen, leuchtenden Symbole reagiert er sehr interessiert und mit einem Lächeln im Gesicht. Für den 8 Monate alten Artur ist das ein tolles  Medium, und zusammen mit seinem Bruder macht es noch mehr Spaß💚

MainLichtblick sagt Danke an unseren Besserhelfer Holger Müller, der mit den Echten Helden anlässlich der Ars Vivendi Ausfahrt diesen Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 4-jährige Paula hat eine hypotone Bewegungsstörung und ist aufgrund ihrer Trisomie 21 in ihrer sprachlichen Entwicklung verzögert.

Die Reittherapie ist Paulas wöchentlicher Lichtblick. Das kleine Mädchen liebt „ihre“ Ponys… gleichzeitig wird ihre Muskulatur und ihr Gleichgewichtssinn gestärkt.

MainLichtblick dankt sehr herzlich der Nassauischen Sparkasse, die mit ihrer Spende Reittherapien ermöglicht!

Wunsch: Rollstuhlfahrrad

Hans, sein kleinerer Bruder und seine Eltern lieben es, gemeinsam etwas unternehmen zu können. Der 11-Jährige ist mehrfach beeinträchtigt und auf den Rollstuhl angewiesen, kann aber ganz kurze Strecken laufen und spricht zunehmend mehr. Sein Herzenswunsch war ein Fahrrad, das es möglich macht, ihn und seinen Rolli auf Ausflügen zu transportieren. Dieser Wunsch ist nun in Erfüllung gegangen und Hans mit seiner Familie sehr glücklich.

Die Kalonge Stiftung hat diesen Traum Wirklichkeit werden lassen, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Ausflug Europapark

30 Schüler:innen einer Schule mit Förderschwerpunkt Lernen wünschten sich zum Abschluss ihrer gemeinsamen Schulzeit einen Ausflug in den Europapark. Das ist Wirklichkeit geworden und die Kinder erlebten, wie Ihre Lehrerin berichtete, einen fantastischen Tag, der sie sehr glücklich machte.

Thomas Sauer-Brabänder mit seinen Geburtstagsgästen und Faber & Schnepp Hoch- und Tiefbau GmbH & Co. KG machten diesen schönen Abschluss möglich! MainLichtblick und die Kinder sagen ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Lamborghini fahren

Phillip ist ein großer Autofan. Sein Traum war es, einmal in einem Lamborghini zu fahren. Sein kleiner Bruder ist an einer seltenen Form von Blutkrebs erkrankt und hat immer wieder schwere Behandlungen, die von der ganzen Familie liebevoll begleitet werden. Die rasende Fahrt im Lamborghini genoss Phillip sehr und er berichtete seinem kleinen Bruder, der ebenfalls ein großer Autofan ist, ganz begeistert davon.

MainLichtblick sagt Klaus-Jürgen Orth ganz lieben Dank für diese schöne Wunscherfüllung!

Wunsch: Anhängerkupplung

Der 5-jährige Nils kann nicht selbständig gehen und benötigt daher einen Rollator. Das Therapiedreirad ist sein Fortbewegungsmittel und mithilfe einer sogenannten  Tandemkupplung kann er ab sofort an Familienausflügen teilnehmen. “Mit Freude, Begeisterung und leuchtenden Augen fährt Nils dank der erhaltenen Anhängerkupplung mit uns durch den Vordertaunus und erobert Freibäder. Gaaaaaanz herzlichen Dank!“, schreibt uns seine Mama. Diesen Dank geben wir gerne an das KIBAZA Basarteam Ober-Erlenbach mit dem Team Anna, Denise, Ilona, Katha und Ute weiter! Lieben Dank!

 

Wunsch: Band und Eiswagen

Das Sommerfest der Panoramaschule, einer Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, war ein voller Erfolg. Die Schüler:innen freuten sich sehr, endlich wieder feiern zu können. Das leckere Eis schmeckte und die Band spielte tolle Musik. Das trug zu einer ausgelassenen Stimmung bei und so hatten alle einen riesigen Spaß.

Die NetApp Deutschland GmbH hat dieses schöne Fest möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Delfintherapie

Mit einem Delfin die Schwerelosigkeit des Wassers zu spüren, das war Miras Herzenswunsch. Jetzt ist er für die 16-Jährige, die geistig und körperlich stark beeinträchtigt ist, in Erfüllung gegangen. Mira und ihre Eltern, die sie liebevoll umsorgen, erlebten wunderschöne Momente der Entspannung und Freude.

Das Frankfurter Sparkasse-VermittlerCenter Baufinanzierungen und Cofinpro AG haben diese schöne Wunscherfüllung möglich gemacht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich!

 

Wunsch: Therapietandem

Der 12-jährige Thomas ist ein Zwilling und als extremes Frühchen geboren worden. Kurz nach der Geburt hatte er Hirnblutungen und infolge dessen eine infantile Cerebralparese bekommen.

Der freundliche Junge sitzt im Rollstuhl,  ist sehr an seiner Umwelt interessiert und liebt Ausflüge in der Natur. Das Therapietandem ermöglicht dem Jungen Ausflüge mit der Familie und stärkt außerdem seine Arm-, Bein- und Rumpfmuskulatur.

Dank der Spenden, die im Rahmen des Continental Jubiläumsfest -50 Jahre Standort Frankfurt- Rödelheim gesammelt wurden, konnte Thomas Wunsch in Erfüllung gehen! MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich dafür!

 

Wunsch: Besuch im Opelzoo mit anschließendem Pizza-Essen

Einen lichtblickreichen Tag bei Sonnenschein erlebten 60 beeinträchtigte Schüler:innen einer Frankfurter Schule im Opelzoo. Dort konnten die Mittelstufen-Kinder neue Kraft für den Schulalltag tanken und gemeinsame Zeit verbringen.

Der Besuch im Opelzoo wurde mit einem gemeinsamen Pizza-Essen abgerundet. Die Schüler:innen und ihre Lehrer:innen verbrachten einen wunderschönen Tag, den alle in Erinnerung behalten werden.

MainLichtblick freut sich über diese gelungene Wunscherfüllung und bedankt sich ganz herzlich bei Sascha Pfeiffer, der anlässlich seines Geburtstags Spenden gesammelt hat und die Summe verdoppelt hat!

Vielen Dank auch an seine spendenfreudigen Gäste!

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Mit jeder Reitstunde geht es Emma ein kleines bisschen besser. Das 8-jährige Mädchen war ein Frühchen und musste lange im Krankenhaus bleiben. Ihre Entwicklung ist verzögert, auf dem Pferd kann sie ihre Muskulatur stärken und ihr Gleichgewichtsgefühl fördern. Das ist für Emma eine tolle Unterstützung und sie gewinnt von Mal zu Mal mehr Selbstbewusstsein. Dass sie weiter reiten kann, freut Emma sehr und fiebert jede Woche ihrer Zeit auf der Glückswiese entgegen.

Interxion Deutschland GmbH hat Emma diese Fortsetzung möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Klassenfahrt

Die Lerngruppe einer Förderschule wünschte sich sehnlichst eine schöne Klassenfahrt. Das wurde nun für die Kinder Wirklichkeit. Sie fuhren mit einem Kleinbus gemeinsam los und machten tolle Ausflüge. Sie bummelten durch die Stadt, waren auf einem Schiff, in einem Wasserpark und in einer Tropfsteinhöhle. Mit anderen Worten: sie hatten eine wunderbare Zeit!

MainLichtblick dankt Carsten Fischer und der Autohaus Brass Gruppe sehr herzlich!

Wunsch: iPad, Hülle und Pencil

Der 6-jährige Timo kommt dieses Jahr in die Schule und darauf freut er sich sehr. Bislang war sein Leben nicht immer einfach, er kam mit einem Geburtsgewicht von nur 785 Gramm viel zu früh zur Welt und hatte schon zahlreiche Operationen. Seine Entwicklung ist in vielen Bereichen verzögert. Das iPad mit Pencil und Hülle wird ihm den Schulbeginn erleichtern, es bietet ihm viel Möglichkeiten und ist eine große Unterstützung.

Beim schönen Continental Jubiläumsfest – 50 Jahre Standort Frankfurt-Rödelheim wurden fleißig Spenden gesammelt und so konnte Timos Wunsch Wirklichkeit werden! MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Turnstunden

Emmi ist ein sehr lebhaftes und aufgewecktes Mädchen. Sie liebt es, zu klettern, zu springen und alles, was mit Bewegung zu tun hat. Für die Entwicklung der 2-Jährigen ist das sehr wichtig. Nach der langen Krankheit ihrer Mama kann der kleine Wirbelwind nun endlich mit ihr in einer eigenen kleinen Wohnung leben. Regelmäßig am Kinderturnen teilnehmen zu können war der sehnliche Wunsch des kleinen Mädchens, was leider finanziell nicht möglich war. Dieser schöne Wunsch ging jetzt in Erfüllung!

Für ihre Mutter ist das eine schöne Entlastung und für Emmi eine sehr große Freude!

Herzlichen Dank an das BlackRock Team Frankfurt, das Emmis sportlichen Lichtblick möglich gemacht hat!

 

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Für den 9-jährigen Zack ist seine Reittherapie ein wöchentlicher Lichtblick. Die Bewegung auf und mit dem Pferd hilft dem Jungen, seinen Körper besser kennenzulernen und zu kontrollieren. Zack hat eine tiefgreifende globale Entwicklungsstörung, Epilepsie und eine beidseitige Hüftdysplasie. Der Kontakt zu dem Tier entspannt ihn zusehends, fördert seine Entwicklung und er hat sehr viel Freude daran.

Diese schöne Fortsetzung hat Schneider & Schneider GmbH & Co. KG Zack möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Ausflug Lochmühle

Bei ihrem lang ersehnten Ausflug hatten die 30 beeinträchtigten Schüler:innen der Charles Hallgarten Schule viel Spaß! Die Lehrerin berichtete uns:„In kleinen Gruppen erkundeten wir den Park. „Schau mal hier, die Achterbahn!“, „Boah, fährt die schnell. Das traue ich mich nicht!“ Und doch sitzt der Schüler keine fünf Minuten später in der Eichhörnchenbahn.  Aber auch die Helikopterbahn, der Taunus-Tower und alle anderen Attraktionen wurden gestürmt“.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Andreas Dünkel für diesen schönen Lichtblick!

Wunsch: Reittherapie

Die kleine Noria musste ohne ihren Papa aufwachsen. Für die 5-jährige und ihre alleinerziehende Mama ist das sehr traurig und erschwert ihren Alltag erheblich. Darunter leidet vor allem Noria, sie ist verunsichert und oft verängstigt. Wenn sie bei den Pferden ist, vergisst sie ein wenig ihre Traurigkeit, sie genießt die Nähe der Tiere und oftmals lächelt sie ganz selbstvergessen und glücklich.

Diese schönen Momente haben Janine und Sebastian Hoffmann der kleinen Noria möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Eiswagen-Aktion

Für 250 Schüler:innen einer integrativen Schule in Frankfurt ging der große Wunsch von einem Eiswagen auf dem Schulhof in Erfüllung!

Die Freude bei den Kindern war sehr groß…. bei schönsten Sommerwetter konnten sich die Kinder mit leckeren Eis erfrischen!

Was für ein großer Spaß!

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.), die diesen leckeren Lichtblick ermöglicht haben!

 

Wunsch: Therapiedreirad

Die 7-jährige Nele ist ein fröhliches, sehr aufgeschlossenes Mädchen, das sehr motiviert mit ihrem Hilfsmittel „Walker“ durch die Gegend läuft. Nachdem sie manchmal das schuleigene Therapiedreirad benutzen konnte und sie damit großen Ehrgeiz entwickelte, entstand der Wunsch nach einem eigenen Dreirad. Mit einer regelmäßigen Nutzung kann sich dies auf Neles Laufentwicklung positiv auswirken. MainLichtblick dankt der Firma Invesco Real Estate, der Asset Manager der Welle in Frankfurt, für diese großartige Unterstützung!

Wunsch: Eiswagen an einer Schule

Für 120 Schüler:innen einer Schule mit Schwerpunkt geistiger und körperlicher Entwicklung ging der große Wunsch von einem Eiswagen auf dem Schulhof in Erfüllung!

Nach den vielen Einbußen während der Pandemie war es besonders schön, gemeinsam Eis zu essen, miteinander zu spielen und sich auszutauschen.

Was für ein großer Spaß!

 Herzlichen Dank an die Sparkasse Frankfurt, die im Rahmen unserer Charity gespendet hat und damit diesen leckeren Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

 

Wunsch: Babysimulationspuppe

Um sich auf das Erwachsenenalter vorbereiten zu können, wünschten sie die beeinträchtigten Kinder einer Dieburger Schule anschauliches Unterrichtsmaterial. Über die Babypuppe waren alle sehr erfreut. Ab sofort waren alle gefordert, es musste gefüttert, gewickelt und beruhigt werden oder das Baby brauchte Unterstützung beim Aufstoßen. Eine turbulente Zeit, die ab und zu auch in Stress ausartete, „vor allem wenn das Mittagessen da stand, das Baby aber nach einer frischen Windel verlangte“, so die Klassenlehrerin. Diesen Spaß, der zugleich viel Verantwortung bedeutete, hat die Frankfurter Sparkasse ermöglicht. Lieben Dank!

 

 

Wunsch: Therapietandem

Jens liebt die Natur und Ausflüge mit seiner Familie. Der 12-Jährige ist körperlich und geistig beeinträchtigt. Zudem kämpft er mit häufig Epilepsie-Anfällen.

Neben dem therapeutischen Nutzen ermöglicht das Therapietandem dem Jungen nun seine Freizeit aktiv verbringen. Damit stehen schönen Fahrradtouren, auch fernab der Heimat, nichts mehr im Wege!

MainLichtblick sagt herzlichen Dank an die Kalonge Stiftung, die diesen Wunsch erfüllt hat und damit Jens sehr glücklich gemacht hat!​💚

 

 

 

Wunsch: Lauftherapie

Die 8-jährige Yva leidet unter einer globalen Entwicklungsstörung und kann nicht laufen. Das verstörte Mädchen ist sehr ängstlich und weint viel. Vor längerer Zeit hatte sie die Möglichkeit einige Petö-Therapiestunden zu erhalten, eine Therapie bei cerebralen Bewegungsstörungen mit einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei waren Fortschritte in ihrer Stabilität erkennbar und die Therapie tat ihr sichtlich gut.

Dank der Frankfurter Sparkasse und ihrer großzügigen Spende anlässlich unserer Charity kann Yva nun weiterhin Fortschritte machen! MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich für diese schöne Wunscherfüllung!

 

 

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der 6-jährige Emil, der erst seit einigen Monaten in Deutschland lebt, hat das Down-Syndrom und ist sprachverzögert.

Das therapeutische Reiten baut Emils Selbstbewusstsein auf und verbessert seine sprachliche Ausdrucksfähigkeit.

Außerdem macht ihn der Umgang mit den Pferden sehr glücklich!

Vielen herzlichen Dank an alle Spender:Innen der Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // 50 + von Massif Central, La Marzocco, guilty76 frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo, die Emils tierischen Lichtblick ermöglicht haben! 💚

 

 

 

Wunsch:  Eiswagen-Aktion

Darauf hatten sich die Kinder einer Schule mit Förderschwerpunkt Lernen lange gefreut und nun war es endlich soweit: der Eiswagen kam auf den Schulhof gerollt!

Erdbeere, Vanille, Schokolade oder Mango! Wahlweise im Becher oder in der Waffel! Für jeden Geschmack war also etwas dabei. Die Frage, ob das Eis geschmeckt hat, müssen wir gar nicht beantworten. Das zeigten die Gesichter der Kinder! Die 150 Schüler:innen haben sich sehr gefreut und es kam schon ein wenig Sommerferienfeeling auf!

Was für ein großer Spaß!

 Herzlichen Dank an die J. G. Lorey Sohn Nachfolger GmbH + Co. KG, die diesen leckeren Lichtblick ermöglicht hat!

 

Wunsch: iPad mit Apps und Lautsprecher

 

Für die Schüler:innen einer Schule mit Förderschwerpunkt kognitive und körperlich-motorische Entwicklung sind iPad, Apps und Lautsprecher eine sehr große Hilfe im Unterricht und erleichtern ihnen das Lernen. Durch die individuellen Anwendungen können die Kinder ihre Favoriten wählen, das ist für alle eine tolle Motivation und macht Spaß.

Im Rahmen unserer Charity hat die Frankfurter Sparkasse den Kindern diese schöne Wunscherfüllung möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz lieben Dank!

 

Wunsch: Therapiegerät Galileo

Lennart ist 3,5 Jahre alt und hat vor einigen Monaten die Diagnose MECP2-Duplikationssyndrom bekommen.

Durch diesen schweren und seltenen Gendefekt fehlt es ihm an Spannung und Muskelkraft im Rumpf und an den Beinen.

Der kleine Junge ist noch nicht geh- und stehfähig, zeigt aber ganz klar, dass er diesen Entwicklungsschritt gern erlangen möchte. Sein Arzt hat eine häusliche Therapie mit dem Galileo Gerät empfohlen, um seine Muskulatur zu stärken.

Dank der Tombola, die bei der Opening Gala des b‘mine Hotels Frankfurt Airport veranstaltet wurde, kann der kleine Junge täglich trainieren und das Laufen erlernen!

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reiten

Ingo ist ein sehr zurückhaltendes und verschlossenes Kind. Der 6-Jährige, der seit seiner Geburt eine Autismus-Spektrums-Störung hat, spricht kaum und seine Entwicklung ist stark verzögert. Das wöchentliche Reiten wirkt sehr beruhigend auf den kleinen Jungen. Das lässt ihn selbstsicherer und offener werden. Für Ingo ist das ein schöner Entwicklungsfortschritt, er liebt den Kontakt zu dem Pferd und freut sich immer sehr auf seine Reitstunde.

Diesen schönen wöchentlichen Lichtblick haben ihm time sensitive courier GmbH ermöglicht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Zahnputzbecherhalterungen

Die zahlreichen unterschiedlichsten Kinder einer integrativen Kindertagesstätte hatten immer ein heilloses Durcheinander ihrer Zahnputzbecher in den Bädern. Nun haben sie tolle Halterungen und jeder Becher eines jeden Kindes hat seinen festen Platz. Die Suche nach dem eigenen Becher hat nun ein Ende und die schönen Regale freuen die Kinder sehr.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an alle Spender:Innen der Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // 50 + von Massif Central, La Marzocco, guilty76 frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo

 

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der kleine 3-jährige Manuel leidet seit Geburt an einem Gendefekt, dem Angelman-Syndrom. Er hat eine starke Entwicklungsverzögerung und kann nicht sprechenBei seinen Reittherapiestunden hat er viel Spaß und fühlt sich auf dem Rücken des Therapiepferdes sehr wohl. Das Reiten hilft ihm, seine Körperspannung und sein Gleichgewicht zu verbessern.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der FORMAXX AG mit Frau Stefanie Gorgosch, die Manuel diese schönen Stunden möglich machen.

 

 

Wunsch: Bewegungs- und Sprachtherapie

Für Ellis Entwicklung sind Bewegungs- und Sprachtherapie sehr wichtig. Die 8-Jährige hat eine seltene Stoffwechselerkrankung, die sie sowohl körperlich als auch kognitiv stark beeinträchtigt. Das lebensfrohe Mädchen hat Spaß an Interaktion und eine große Bereitschaft zur Kommunikation. Die Therapien sind eine wertvolle Unterstützung für Elli, die sie mit Freude und Einsatz macht.

MainLichtblick sagt der Frankfurter Sparkasse ganz herzlichen Dank die anlässlich unserer Charity Elli diesen Wunsch erfüllte.

 

 

Wunsch: Hörspiel

Geschichten lesen und Schauspiel, das interessiert die 14-17-jährigen Schüler:innen einer Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sehr. Selbst ein Hörspiel aufzunehmen war den Jugendlichen mit unterschiedlichen kognitiven Einschränkungen ein Herzenswunsch, der nun in Erfüllung ging. Mit viel Enthusiasmus und noch mehr Spaß nahmen sie ein tolles Hörspiel auf und eine eigene CD.

Diesen schönen kulturellen Lichtblick hat die FORMAXX AG mit Frau Stefanie Gorgosch möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Lini liebt ihre Zeit auf dem Pferd. Das kleine Mädchen ist massiv sprachverzögert, sie hat große Konzentrationsschwierigkeiten. Die Reittherapie hilft ihr, sich zu fokussieren, ihr Selbstbewusstsein wird durch den Kontakt mit dem Pferd gestärkt. Für Lini ist das ein großer Fortschritt, mit jeder Reitstunde entspannt sie zusehends.

Die Fortsetzung dieses wöchentlichen Highlights hat die ADDLESHAW GODDARD (GERMANY) LLP möglich gemacht. MainLichtblick und vor allem die glückliche Lini sagen ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Ausflug in die Lochmühle

Einen Tag mit Spiel, Spaß und Abwechslung zu verbringen, das war der sehnliche Wunsch der Grundschulkinder einer Frankfurter Schule. Die 15 Schüler:innen und ihre Familien sind schwer traumatisiert, Krieg, Flucht, häusliche Gewalt, das  gehörte zu ihrem Alltag. Für sie ist es ein unbezahlbares Geschenk, die Welt schön und positiv erleben zu dürfen.

Chiara Schumann, Levian, Mattes und Anea Schneider haben den Kindern diese unvergessliche Auszeit ermöglicht. MainLichtblick sagt vielen lieben Dank💚

 

 

Wunsch: Laufrad

Enno ist 2 Jahre alt, seine junge alleinerziehende Mutter war mehrere Jahre obdachlos. Inzwischen hat die kleine Familie ein schönes Zuhause.

Enno ist ein aufgeweckter, fröhlicher Junge, der Bewegung sehr liebt. 

Sein großer Wunsch, ein blaues Laufrad, wurde jetzt erfüllt!

Mit seinem Rad kann der kleine Junge nun unbeschwert seine Umgebung erkunden.

Diesen schönen Lichtblick hat Chiara Schumann mit Levian, Mattes und Anea Schneider aus Lützelbach/Breitenbrunn ermöglicht!

Vielen herzlichen Dank für diesen schönen Lichtblick!

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 4-jährige Denise hat eine bilaterale beinbetonte Cerebralparese. Dadurch hat sie  Gleichgewichtsstörungen und kann nicht aufrecht sitzen. Vor einigen Monaten musste Denise an den Beinen operiert werden.

Das therapeutische Reiten ist eine sehr gute und sinnvolle Ergänzung zu den anderen Therapien. Seitdem Denise reitet, macht sie große Fortschritte!

MainLichtblick freut sich, dass das kleine Mädchen die Zeit auf dem Pferd genießen kann.

Dafür danken wir sehr herzlich Charlotte Gassner, die anlässlich ihres

  1. Geburtstages auf Geschenke verzichtet hat und stattdessen Spenden gesammelt hat!

Ein großes Dankeschön auch an ihre spendenfreudigen Geburtstagsgäste!

 

Wunsch: Nintendo Switch

Der kleine Rico erkrankte mit 2 Jahren an Leukämie. Nach einer 9-monatigen Intensivtherapie folgten noch 15 Monate Chemotherapie. Der mittlerweile 5-jährige Junge träumt schon länger von einem Nintendo Switch. Das ist jetzt wahr geworden und er hat Spaß und kann zudem die längere Zeit bei Kontrollterminen überbrücken.

MainLichtblick wünscht ihm weiterhin gute Besserung und dankt sehr herzlich Alexander Speyer, der diese Wunscherfüllung ermöglichte.

 

 

Wunsch:  Ausflug in einen Freizeitpark

Nach der langen Zeit der Pandemie freuten sich 16 Schüler:innen einer Schule für geistige und körperlicher Entwicklung, auf einen unbeschwerten gemeinsamen Tag in einem Freizeitpark!

„Wir hatten einen wunderschönen und unvergesslichen Tag, tausend Dank, dass sie dies ermöglicht haben. Die Schüler:innen haben sehr viel Spaß gehabt und alle sind auf ihre Kosten gekommen“, so der Lehrer.

Diesen Dank geben wir gerne an Charlotte Gassner und ihre großzügigen Gäste weiter, die anlässlich ihres 80. Geburtstags fleißig Spenden gesammelt haben.                                 Herzlichen Dank dafür!

 

Wunsch: Lastenrad

Phillip hat einen angeborenen Gendefekt, seine Motorik entwickelt sich nur sehr langsam, er spricht nicht. Der 12-Jährige liebt es, draußen in der Natur zu sein und dort die Welt zu entdecken. Sein neues Fahrrad ermöglicht es ihm nun, auf Ausflügen mit dabei zu sein. Das genießt er sehr und macht ihm große Freude.

Phillip und MainLichtblick danken ganz herzlich der ALGO Capital Management GmbH, Markus Schlögl, Ronny Kruspe, act AC Tischendorf Rechtsanwältepartnerschaft mbB, Systemhaus Thomann GmbH, O`Donovan Consulting AG, Franz Knaub und Robert Sari, die das möglich gemacht haben.

 

 

Wunsch:

Ausflug in den Heidelberger Zoo

Bei einem sommerlichen Ausflug hatten die 6 Kinder der Dieburger Gustav-Heinemann-Schule viel Spaß. „Es hat uns dort sehr gut gefallen, wir haben viele Tiere gesehen und lecker gegessen“, so die Lehrerin der beeinträchtigten Kinder.

MainLichtblick sagt den lieben Besserhelfern von Benefiz for Kids ganz herzlichen Dank für diesen sonnigen Lichtblick!

 

 

 

Wunsch: Galileo

Die 6-jährige Sina leidet unter dem Rett-Syndrom. Um ihre Rückenmuskulatur zu stärken und um eine Skoliose-Operation vermeiden zu können, übte Sina fleißig auf dem Vibrationsgerät in einer Klinik. Dabei hat sie viel Freude.

Daher entstand der Wunsch ein eigenes Gerät zu besitzen, auf dem sie täglich üben könnte.

Ab sofort und dank Nadja u. Peter Kayi, Anja u. Andreas Bernhard, Annette Rössler u. Stefan Schlimm, ist dies für Sina möglich!

Das Galileo wird täglich genutzt und MainLichtblick freut sich sehr über diesen gelungenen Lichtblick!

 

 

 

Wunsch: Dream Night Zoo

Mit viel Begeisterung berichteten uns die Familien von ihrem besonderen Abend bei der Dream Night. An diesem Abend gehörte der ZOO Frankfurt exklusiv kranken und behinderten Kindern und ihren Familien. Ob Hüpfkissen, Barfußbad, Feuerwehr oder Tiere „ganz nah“, mit diesem bunten Programm konnte vielen Kindern viel Spaß bereitet werden.

MainLichtblick sagt: DANKE ZOO FRANKFURT!

 

 

Juhuu!!! Unser 200. Wunsch in diesem Jahr ist in Erfüllung gegangen💚💚💚

Wunsch: Schulgarten

Ihren Garten lieben die Schüler:Innen sehr. Sie genießen die Natur, entspannen, spielen und natürlich „werkeln“ sie auch sehr gerne dort, pflanzen die neuen Samen und freuen sich, wie schön der Garten gedeiht und aussieht. Die neue aus Dielen gebaute Hütte schafft zusätzlich Ordnung und ein trockenes Plätzchen bietet sie auch.

Der Verein Wildwiesen e. V. hat den Kindern diese schöne Gestaltung ihres Gartens möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: iPad

Für die Klasse einer Förderschule in Dieburg ist dieses Schuljahr die Kommunikation ein Themenschwerpunkt. Da die Schüler*innen zum Teil wenig, einige gar nicht sprechen können, ist ein klasseneigenes iPad mit unterstützenden Apps eine große Hilfe und ein sehr motivierendes Lernmedium. Die Kommunikationsfähigkeit wird geschult, die Selbstständigkeit gefördert und viel Spaß macht es auch.

Die Sports360 Family hat diesen Lichtblick möglich gemacht, die Kinder und MainLichtblick bedanken sich sehr herzlich!

 

 

Wunsch: Klassenfahrt mit Ausflug

Voller Vorfreude planten die Schüler:innen mit ihrer Lehrerin eine Klassenfahrt zur Wegscheide.

Die 14 beeinträchtigten Kinder der Frankfurter Panoramaschule hatten – aufgrund der Corona-Pandemie – eine schwierige Schulzeit hinter sich.

Um so sehr freuten sich die Kinder auf ihre erste Klassenfahrt nach der Pandemie!

Bei einem Ausflug in einen Erlebnispark hatten sie riesigen Spaß!

Diesen wunderschönen Tag voller  Lichtblicke hat die pfp Advisory GmbH ermöglicht!

MainLichtblick und die 14 Kinder sagen ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: iPad
Der 8-jährige Vadym kam mit Taubheit und einer zerebralen Lähmung zur Welt.
Dank einer Operation konnte er im Alter von sechs Jahren kurze Strecken selbstständig laufen und ein Ohr-Implantat verhalf ihm die Welt zu hören.
Die Flucht aus der Ukraine war ein schreckliches Trauma für Vadym, und wieder steht er vor neuen und schwierigen Herausforderungen.
Das neue iPad ist eine große Unterstützung, er kann Dinge nachschauen, lesen und vor allem natürlich auch Spaß haben.
Unser treuer Besserhelfer Bahnbabo hat dem Jungen diese tolle Unterstützung möglich gemacht.
Auch Yanki Pürsun MdL, der sich ebenso sehr stark für Kinder engagiert, war bei der Wunscherfüllung dabei.
MainLichtblick sagt ganz lieben Dank💚

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Johann ist 9 Jahre alt und motorisch eingeschränkt, zudem ist seine kognitive Entwicklung verzögert.Der fröhliche Junge lernte erst mit 6 Jahren laufen und er kann immer noch nicht sprechen.                                                    Er liebt Pferde über alles und der Kontakt mit den Tieren ist für ihn ein tolles Erlebnis. Die Bewegung beim Reiten stärkt seine Muskulatur, außerdem wird sein Gleichgewichtssinn verbessert.

Und wie man sieht, hat er auch großen Spaß dabei! 

MainLichtblick und Johann bedanken sich sehr herzlich bei ADDLESHAW GODDARD (GERMANY) LLP für diese schöne Wunscherfüllung!

 

 

 

Wunsch: Lauftherapie Leonie

Die inzwischen 10-jährige Leonie hatte eine frühkindliche Hirnschädigung.

Aufgrund vieler Therapien konnte das lebenslustige und fröhliche Mädchen bereits einige Fortschritte machen und ihre Muskelkraft, Koordination, Motorik und ihr Gleichgewichtssinn haben sich verbessert. Auch bei ihrer jetzigen Lauftherapie ist sie sehr ehrgeizig und mit Freude dabei!

Für diese bewegende Wunscherfüllung bedanken wir uns sehr herzlich beim Ehepaar Melissa und Dominik Kohr, die im Rahmen der Sports 360 Stiftung Leonie unterstützten.

 

Wunsch: Kaltlichtlampe

Jasper freut sich sehr über seine neue Lampe. Der 6-Jährige ist sehbehindert, seine Entwicklung verzögert und er hat autistische Züge. Das portable Licht kann er überall mitnehmen und so die Dinge, mit denen er sich gerade beschäftigt, punktuell und besser ausleuchten. Das ist eine große Hilfe für Jasper, er kann flexibler agieren, ist unabhängiger und das stärkt sein Selbstwertgefühl.

Michaela und Tobi Kirsch haben ihm diese tolle Hilfe möglich gemacht, Jasper und MainLichtblick sagen vielen lieben Dank💚

 

Wunsch: iPad und Grundausstattung unterstützte Kommunikation

Kinder mit Einschränkungen, Entwicklungsauffälligkeiten und -verzögerungen haben einen erhöhten Bedarf an Mitteln zur Kommunikation. Mit Hilfe des iPads und den technischen Hilfsmitteln wie den Power-Link können sie nun individuell unterstützt werden und so eine bessere Teilhabe am sozialen Leben erfahren. Das ist für die Kinder eine unglaublich wichtige und schöne Motivation.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Kerstin und Benjamin Bürstedde, die das möglich machten.

 

Wunsch: Klettergerüst

Die Kurzpflegeeinrichtung „Sternstundenhaus“ betreut Kinder mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen stunden- oder tageweise, oft in Notsituationen.

Die Kinder freuen sich riesig über ein tolles Klettergerüst mit Schaukel. Nun können die Kinder unbeschwert draußen toben!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei FMBE GmbH, die diesen schönen Wunsch erfüllt haben!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die Reittherapie ist für den kleinen Noah ein wöchentlicher Lichtblick. Der 6-Jährige hat Trisomie 23, seine Entwicklung ist verzögert und seine Muskelspannung gering. Auf dem Pferd spürt er seinen Körper sehr gut, das hilft ihm, seine Muskeln zu trainieren. Der aufgeweckte junge Mann liebt den Kontakt mit dem Tier, es macht ihm Spaß und ist eine große Motivation für ihn.

Seine Entwicklung macht Fortschritte und dank der Hausverwaltung Schlegel Inh. Mark Pfannmüller, der Bäckerei Krug und der Gistex GmbH kann Noah seine Reittherapie fortsetzen. MainLichtblick freut sich sehr darüber!

 

Wunsch: Terrassenabdeckung

Die 17-jährige Alina ist schwerstmehrfachbehindert und 24 Stunden auf fremde Hilfe angewiesen.

Zum Glück hat die Familie vor einiger Zeit ein neues rollstuhlgerechtes Zuhause gefunden und das alltägliche Leben ist damit etwas leichter geworden. Im Sommer leidet Alina aufgrund ihrer Epilepsie sehr unter der Hitze. Das neue Schattendach auf der Terrasse bietet Alina Schutz und ist für sie ein sicherer Rückzugsort.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Cofinpro AG für diese großartige Unterstützung.

 

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Die 14-jährige Riana erhielt vor 3 Jahren die Diagnose Krebs. Dies bedeutete im darauffolgenden Jahr eine Transplantation ihres Wadenbeins. Nach zahlreichen Operationen und Chemotherapien geht es ihr wieder ganz gut. Ihre Reittherapie, die sie seit einiger Zeit macht, tut ihr sehr gut und der Umgang mit ihrem Lieblingspony Lillifee macht ihr viel Freude.

Dank der Sports 360 Stiftung mit Luca Waldschmidt ist dieser wöchentliche Lichtblick für Riana möglich! MainLichtblick sagt tausend Dank! 

Wunsch: Reha-Autositz

Halina ist 4 Jahre alt und leidet unter dem seltenen Gendefekt KCNB1. Sie hat verschiedene Entwicklungsstörungen, autistisches Verhalten und eine Störung der Impulskontrolle. Das kleine Mädchen reagiert überempfindlich auf Licht, was auch im Auto ein Auslöser von Gefühlsausbrüchen sein kann. Diese können so heftig sein, dass sie aus einem normalen Autositz rausrutschen würde. Mit dem Reha-Autositz kann Halina wieder sicher zu ihren Therapien gefahren werden und somit am täglichen Leben teilhaben.  

MainLichtblick und Halina bedanken sich sehr herzlich beim Team der Vinyl Digital GmbH, die diesen schönen Wunsch erfüllt haben!

Wunsch: Schrägpult und Lampe

Victor hat eine seltene Augenerkrankung, die seine Sehschärfe stark herabsetzt und ihn sehr blendempfindlich macht. Der 6-Jährige ist ein aufgeweckter, fröhlicher Junge, der neugierig die Welt erkundet. Das Schrägpult und die Lampe machen es ihm nun möglich, mit viel Freude entspannt kleine Details zu erforschen, Bücher anzuschauen, zu spielen und erste Bilder zu malen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Kerstin und Benjamin Bürstedde, die Victor diesen schönen Wunsch erfüllten.

Wunsch: Eiswagen an einer Schule

Für 120 Schüler:innen einer Schule

mit Schwerpunkt geistiger und körperlicher Entwicklung ging der große Wunsch von einem Eiswagen auf dem Schulhof in Erfüllung!

Nach den vielen Einbußen während der Pandemie war es besonders schön, gemeinsam Eis zu essen, miteinander zu spielen und sich auszutauschen. Was für ein großer Spaß!

 Herzlichen Dank an die Sparkasse Frankfurt, die diesen leckeren Lichtblick ermöglicht hat!

Wunsch: Lauftherapie  – Fortsetzung

Leonie musste kurz nach ihrer Geburt reanimiert werden, dies hatte für sie eine Infantile Cerebralparese zur Folge. Sie ist auf den Rollstuhl angewiesen und kann nicht sprechen. Vor einem Jahr wurde sie an der Hüfte operiert und hatte Eingriffe an Armen und Beinen. In der darauffolgenden Reha hatte Leonie die Möglichkeit, einen Gangroboter zu nutzen. Diese hilfreiche Therapie kann sie nun zuhause fortsetzen, darüber freut sich das fröhliche und aufgeweckte 10-jährige Mädchen, das sehr fleißig an ihren Fortschritten arbeitet!

Mit diesem Fußballfoto dankt Leonie der Sports 360 Stiftung und Fabian Schär, die ihr diese Fortschritte ermöglichten. DANKE!

Wunsch: Delfintherapie

Joshua ist 14 Jahre alt und hatte im Alter von 2 Jahren einen Ertrinkungsunfall mit Reanimation. Seitdem hat er unter anderem eine Hirnschädigung und ist querschnittsgelähmt. Obwohl er in seinem Körper gefangen ist, ist er ein glücklicher Junge, der so herzhaft kichert, dass alle mitlachen müssen. Joshua hat sich schon lange eine Delfintherapie gewünscht. Jetzt ging sein Wunsch endlich in Erfüllung!

Die Mutter schrieb uns überglücklich: „Wir sind wieder glücklich zurück mit unzähligen Eindrücken und enormen Fortschritten bei Joshua. Es wurde viel an seiner Wahrnehmung, Mundmotorik und seinem Körpertonus gearbeitet und die ersten Erfolge haben sich schon eingestellt. Nun gilt es Joshua im nächsten halben Jahr weiter zu beobachten, denn die Therapie wirkt nach…“

Dieser bewegende Lichtblick wurde dank der großzügigen Spende von Melissa und Dominik Kohr (FSV Mainz 05) sowie Anja Funkel mit der Sports360 Stiftung erfüllt. Herzlichen Dank!

Wunsch: Turnhallenausstattung

Die Kinder eines inklusiven Kindergartens in Münster/Hessen freuen sich sehr über ihre neue Ausstattung des Turnraums. Der gemütliche Sitzsack lädt zum Lümmeln ein, die Trennwände bietet ihnen etwas Ruhe und Sichtschutz, während nebenan mit viel Spaß gespielt wird.

MainLichtblick bedankt sich sehr, auch im Namen der Kinder, bei Silvio Mondello von mondello: büroeinrichtungen, der ihnen  das möglich gemacht hat.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Die 9-jährige Janina hat eine Chromosomenaberration, die eine Entwicklungsverzögerung und einen Herzfehler zur Folge hat.

Das quirlige Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl. Der Umgang mit dem Pferd bereitet ihr große Freude. Zudem fördert die Reittherapie Janinas Koordination, ihre Motorik und ihren Gleichgewichtssinn. 

Herzlichen Dank an die expopartner GmbH, die Janinas tierischen Lichtblick ermöglicht!       

 

Wunsch: Elektroauto

Der 4-jähriger Harry leidet an MDS, einer seltenen Form von Blutkrebs.

Mittlerweile hat er seine Stammzellentransplantation gut überstanden. Er kann wieder zu Hause sein und es geht ihm jeden Tag ein bisschen besser.

Harry ist ein aufgeweckter Junge, der gerne rennt, tobt und Autos liebt.

Nun ging sein ganz großer Wunsch von einem Elektroauto in Erfüllung!

Herzlichen Dank an unsere Besserhelfer Bela Dane und Arndt Seehawer, die Harry mit dieser Wunscherfüllung glücklich gemacht haben!

 

Wunsch: Orthesenanzug

Der 3-jährige Manuel ist entwicklungsverzögert und kann noch nicht krabbeln und frei sitzen.

Um seine bisher noch nicht vorhandene Körperstabilität zu fördern bedarf es besonderer Hilfe.

In seinem neuen individuell angepassten Orthesenanzug fühlt er sich sichtlich wohl und seine Rückenmuskulatur wird gestärkt.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich beim CCS-Carneval Club Seckmauern 1976 e.V. sowie beim C.S. Malerbetrieb Christian Schmaus, die diesen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Vibrationsplatte Galileo

Der 4-jährige Enno hat das CGG Syndrom, eine Stoffwechselerkrankung, die zu Verzögerungen und Beeinträchtigungen in allen Entwicklungsbereichen führt. Durch seine motorische Entwicklungsverzögerung ist er auf gezielte physiotherapeutische Unterstützung und dem Galileotraining angewiesen. Der kleine Sonnenschein kann nun täglich auf seiner Vibrationsplatte trainieren. Damit kann er seinen Muskelaufbau gezielt fördern, stabiler werden und sich endlich aufrichten!

Herzlichen Dank an Melissa und Dominik Kohr und die Sports360 Stiftung, die Ennos berührenden Wunsch möglich gemacht hat!

Wunsch: Tablet

Jennifer wurde ein seltenes, genetisch bedingtes Syndrom diagnostiziert, was die Ursache für ihre kognitive Entwicklungsverzögerung ist. Die 10-Jährige besucht eine Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Sie kann bereits einige Wörter lesen und auch in Ansätzen rechnen, aber das Schreiben bereitet ihr noch große Probleme. Ihr neues Tablet hilft ihr, die Schulaufgaben digital zu bearbeiten. Das ist für Jennifer eine große Unterstützung und Motivation.

MainLichtblick sagt ganz lieben Dank an die Interxion Deutschland GmbH die Jennifer diesen motivierenden Wunsch erfüllte!

Wunsch: Ausstattung für ein inklusives Familienzentrum

Die 3-16-jährigen Kinder mit Einschränkungen haben sehr individuelle Bedürfnisse und Neigungen. Sie werden 1:1 in einem inklusiven Familienzentrum betreut und hatten gemeinsam mit ihren Betreuer:innen einen Wunschzettel zusammen gestellt. Die Freude über die neuen Spielmaterialien, Bücher, Tonies und vieles andere war bei allen riesig!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Nerlich mit Ursula, Jennifer, Christian und Peter für diese schöne Wunscherfüllung💚

Wunsch: Vibrationsplatte

Der 6-jährige Leo ist viel zu früh auf die Welt gekommen und hatte ein Geburtsgewicht von 720g. Er hatte eine Hirnblutung und leidet dadurch an einer Cerebralparese. Außerdem hat der kleine Junge eine medikamentenresistenten Epilepsie und kann noch nicht frei laufen.

Die Vibrationsplatte unterstützt und stärkt seine Muskulatur und hilft den kleinen Jungen beim Laufen lernen.

Das tägliche Training macht Leo sehr viel Spaß und er freut sich über jeden Fortschritt!

Vielen lieben Dank an Sascha Pfeiffer der anlässlich seines Geburtstages Spenden gesammelt hat und die Spendensumme verdoppelt hat!

Herzlichen Dank auch an die spendenfreudigen Gäste!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die inzwischen 17-jährige Mariella ist durch einen frühkindlichen Sauerstoffmangel stark entwicklungsverzögert und somit im Alltag schwer beeinträchtigt.

Das quirlige Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl.

Durch die Reittherapie kann sie sich besser konzentrieren und ist ausgeglichener, zudem wird ihre Koordination und ihre Motorik verbessert.

Die A. Hock MSR- u. Electronic Service GmbH aus Wörth hat diesen tierischen Lichtblick erfüllt!

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Physiotherapie

Die 14-jährige Frida ist mit Ihrer Familie aus der Ukraine geflüchtet. Sie kam gleich nach Ausbruch des Krieges aus Odessa in einer Flüchtlingsunterkunft in Hanau an. Das Mädchen hatte sich bei einem Sportunfall das Knie schwer verletzt und konnte in der Ukraine nicht mehr behandelt werden. Um eine Versteifung des Beines zu vermeiden, musste sie dringend operiert werden und eine stationäre physiotherapeutische Behandlung erhalten.

Inzwischen wurde sie erfolgreich operiert und wird dank der wöchentlichen Physiotherapie wieder ganz gesund werden. Frida ist überglücklich!

Dank der Fritz und Elisabeth Kempf-Stiftung und den über zwanzig SpenderInnnen auf betterplace konnte Fridas berührender Wunsch in Erfüllung gehen!

Herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Bei der 6-jährigen Nea wurde bereits im Mutterleib ein Tumor entdeckt. Direkt nach der Geburt bestätigte sich der Verdacht eines Neuroblastoms und sie musste mit 3 Monaten eine Chemotherapie beginnen. Inzwischen ist das Restgewebe entfernt worden.

Die Reittherapie ermöglicht dem fröhlichen Mädchen die überstandene Krankheit zu verarbeiten und fördert ihr Körperbewusstsein.

Zudem macht ihr der Umgang mit den Pferden großen Spaß!

Tausend Dank an Emine und Peter Leschhorn, die Nea diesen wöchentlichen Lichtblick ermöglichen!

 

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reiten

Die kleine Maria kam mit der Diagnose Trisomie 21 und einem Herzfehler auf die Welt. Sie kann nicht sprechen. Auf Tiere, insbesondere auf Pferde reagiert sie sehr stark und wie ihre Mutter uns berichtet, hat sie großen Spaß an ihrer Reittherapie, so dass die Eltern uns um eine Fortsetzung baten.

Für diesen Lichtblick bedankt sich MainLichtblick sehr herzlich bei Jasmin Kousha und Marina Hegert, die mit ihren Freunden einen kleinen, feinen privaten Weihnachtsmarkt in FFM-Oberrad organisierten und fleißig Spenden sammelten.

 

 

Wunsch: Koch-AG

 In der Koch-AG einer Schule mit Förderschwerpunkt geistige und körperlich motorische Entwicklung lernen die Kinder viel über Nahrungsmittel, deren Zubereitung und Planung des Einkaufs. Natürlich wird auch gemeinsam gekocht und gegessen, was den Schüler:innen viel Spaß macht. Und dass ihre Kleidung nun mit den schönen Schürzen geschützt werden kann, freut sie sehr.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei HERRMANN+GÜNTHER Architektur und SiGe-Koordination, die den Kindern das möglich machte!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reiten

Der kleine Ingo liebt es, zu reiten und freut sich sehr darüber, das weiterhin tun zu können.

Die angeborene Autismus-Spektrum-Störung des 6-Jährigen verzögert seine Entwicklung in allen Bereichen. Ingo nimmt kaum Kontakt zu Menschen auf und spricht wenig.

Auf dem Rücken „seines“ Pferdes entspannt er sichtlich. Dank seiner Reittherapie ist der kleine Junge sehr viel ausgeglichener und nimmt seine Umgebung besser wahr. Für Ingo ist das ein schöner wöchentlicher Lichtblick.

Manuela Habermehl-Weiss & Jörg Habermehl GbR mit der MWH Wirtschaftsberatung haben ihm diese schöne Fortsetzung ermöglicht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Unterrichtsmaterialien

Die Lernbedürfnisse der Schüler:innen zwischen 9 und 11 Jahren mit sehr unterschiedlichen körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen sind sehr unterschiedlich. Die Kinder wünschten sich individuelles Material und freuen sich jetzt sehr über die bunten und ansprechenden LOGICO Boxen. Da wird das Lernen kinderleicht und Spaß macht es auch.

Die Schüler:innen und natürlich MainLichtblick bedanken sich dafür sehr herzlich bei Kerstin und Benjamin Bürstedde.

 

 

Wunsch: Zimmerausstattung für Geschwister

Die 16-jährige Rosa und ihr 13-jähriger Bruder Rocky mussten den Verlust ihres Vaters verkraften. Bis vor Kurzem wohnten sie mit ihrer kranken Mutter bei der Oma. Nach fast 2 Jahren hat die kleine Familie endlich eine eigene Wohnung gefunden.

Rosa und Rocky freuen sich über ihre neu eingerichteten Zimmer….ein wirklicher Lichtblick und ein langersehnter Neuanfang!

Diesen berührende Wohn-Lichtblick hat Kirsten Schoder-Steinmüller von der Schoder GmbH,

Felix Lademacher, Rolf Kümpel, Michael Wedel, Tine Kleine und Oliver Weisbrod ermöglicht.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich!

 

 

 

Wunsch: Nintendo Switch

Emma hat in ihrem Leben schon viele schwere Zeiten mitmachen müssen. Das 8-jährige Mädchen wurde zu früh geboren und blieb deswegen sehr lange Zeit im Krankenhaus. Sie hatte Defizite in allen Bereichen ihrer Entwicklung, weswegen sie anschließend immer wieder spezielle Therapien durchlief. Wie alle Kinder liebt sie es zu spielen und mit ihrer Nintendo Switch geht das natürlich super!

Diese Freude hat Alexander Speyer mit seiner Firma ISENGARD GmbH Emma möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Beim 4-jährigen Nevio wurde ein fehlender Kleinhirnwurm diagnostiziert. Diese Gehirnstruktur ist für das Gleichgewicht, die Koordination und die Motorik zuständig.

Der kleine Junge kann kaum laufen und hat große Gleichgewichtsstörungen.

Durch die Reittherapie hat Nevio bereits große Fortschritte gemacht. 

Die Bewegungen des Pferdes beeinflussen sein Gleichgewicht, den Spannungszustand in den Muskeln und seine Koordination.

Der kleine Junge kann inzwischen stehen und einige Schritte selbstständig gehen!

MainLichtblick sagt vielen lieben Dank an die Frankfurter Sparkasse und an Giesela und Alois Sienel!

 

 

Wunsch: Therapietandem

Die 6-jährige Roberta freut sich, nun mit ihrer Familie auf Tour gehen zu können. Das seit ihrer Geburt blinde Mädchen liebt es, auf dem Rad zu sitzen und in die Pedale zu treten. Bewegung macht ihr sehr viel Spaß und das Tandem bietet ihr dazu eine tolle und motivierende Möglichkeit.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Thomas Willenbrink, Hans Jürgen Meseth GmbH, Claranet GmbH, A. Hock MSR- u. Electronic Service GmbH, Firma Alfred Schmiesing mit Inh. Markus Schmiesing, AVS-Valuation GmbH und Marius Winkler Videoproduktion, die Roberta diesen bewegenden Wunsch erfüllt haben!

 

 

 

Wunsch: Spielsachen für geflüchtete Kinder

Am Samstag, den 7. Mai, fand das zweite „Große Kinder Fest“ – für Geflüchtete und Freunde im Latin Palace Chango statt. Organisatoren waren Ferdinand Hartmann, Kerry Reddington und Yanki Pürsün MdL.

Das Kinderfest gab den Kindern und ihren Eltern einen Moment lang die Möglichkeit, den Stress der Flucht und die Schrecken des Krieges zu vergessen.

Für MainLichtblick e. V. war unser Besser-Helfer Bahnbabo dabei und verteilte ganz viele Spielsachen, gespendet von der Minifeuerwehr Frankfurt am Main – Ginnheim.♥ Der Bahnbabo überraschte die Kinder mit einem Tisch voller Spiele und Kuscheltiere! Die Kids waren außer Rand und Band und es war für alle ein ganz besonderes Erlebnis.

Vielen herzlichen Dank für diesen schönen Lichtblick.

 

 

 

Wunsch: Verschönerung des Schulgartens

Die 24 Schüler:innen im Alter von 7 bis 16 Jahren einer Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung lieben ihren Schulgarten. Sie wünschten sich Sitzgelegenheiten, um dort gemütlich verweilen zu können. In einem Gemeinschaftsprojekt bauten und werkelten sie mit viel Einsatz und sitzen nun ganz stolz und glücklich auf ihren Bänken😊

MainLichtblick dankt VINCI Facilities Solutions GmbH, die das möglich machten!

 

 

Wunsch: Rollstuhlfahrrad

Der 17-jährige Jan ist geistig und körperlich schwerstbehindert und leidet zudem unter Epilepsie.

Er liebt es mit seiner alleinerziehenden Mutter unterwegs zu sein und da auch der Alltag mit einem Rollstuhlfahrrad erheblich leichter wäre, entstand dieser Wunsch.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Clifford Chance mit ihren Mitarbeiter:innen für ihre großartige Spendenaktion, mit der dieser Lichtblick möglich wurde!

 

 

Wunsch: Reitausrüstung

Die Glückswiese ist ein Eldorado für Kinder. Sie fühlen sich pudelwohl auf dem weitläufigen Gelände und genießen die Nähe zu den vielen verschiedenen Tieren. Die zahlreichen Reittherapien für Kinder mit Beeinträchtigungen ist ein wichtiger Bestandteil, der den Kindern ein wöchentlicher Lichtblick ist, auf den sie sich immer sehr freuen. Eine gute und sichere Ausstattung ist wichtig für die Kinder, weshalb die Überraschung über die großzügige Spende von Helmen, Schuhen, Hosen, Jacken und vielem mehr groß war.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank für diese tolle Ausrüstung!

 

 

 

Wunsch: Ein Zimmer zum Wohlfühlen

Der 16-jährige Ruben und sein 7-jähriger Bruder Ron haben sehr individuelle Belastungen und sind in therapeutischer Behandlung. Ihre Mutter ist psychisch instabil und alleinerziehend. Ruben übernimmt viel Verantwortung, er tröstet, baut auf und versorgt häufig den kleinen Bruder wie auch emotional die Mutter.

Beide Jungs wünschten sich jeweils einen Schrank, einen Schreibtisch und ein Schlafsofa/Bett, damit sie in ihrem Zimmer spielen, lernen und sich zurück ziehen können.

Da die Scham bezüglich der alten, kaputten Möbel groß war, wollten sie keine Freunde einladen. In ihrem neuen Wohlfühl-Zimmer können sie endlich Freunde einladen… eine große Freude für die beiden!

Vielen lieben Dank an Silvio Mondello von mondello:büroeinrichtungen, der Ruben und Ron diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat!           

 

 

 

Wunsch: Beruhigungskissen

Aaron hat ein angeborenes Syndrom, dass ihn körperlich sehr beeinträchtigt, seine Muskeln sind wenig ausgebildet, er kann sie nur schwer ansteuern. Der stark sehbeeinträchtigte 5-Jährige hat eine innere Unruhe, sich sicher zu fühlen ist für Aaron sehr wichtig. Das schwere Kissen beruhigt ihn sehr und sorgt für ein schönes Gefühl der Geborgenheit.

Laura Ruppel hat Aaron dieses für ihn angenehme Beruhigungskissen möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

 

Wunsch: Kinderzimmer-Ausstattung

Die 1-jährige Emmi lebte mit ihrer alleinerziehenden Mama in einer sehr beengten Notunterkunft. Inzwischen wohnt das Mädchen mit ihrer kranken Mama in einer kleinen Wohnung.

Mit ihrem neuen Kinderzimmer (Schrank, Kinderbett, Teppich, Regale, Truhe) ging ein großer Wunsch in Erfüllung! Nun hat die kleine Emmi genug Platz zum Spielen und zum Welt erkunden.

MainLichtblick und Emmi bedanken sich sehr herzlich bei Emine und Peter Leschhorn, Herrn Dr. Michael Schmidt, Diana Waggershauser und Natascha Möller und Herrn Dr. Tilo Weiss für diese schöne Wunscherfüllung!

 

 

 

Wunsch: Busausflug in den Palmengarten

Die 60 Schüler:innen einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen haben durch die Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen. So mussten sie die letzten 2 Jahre auf ihren Osterausflug verzichten…

Um so mehr freuten sich die Kinder über den diesjährigen Ausflug.

Da für einige Kinder die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel nicht möglich ist, ging es mit einem Reisebus zur Ostereiersuche in den Palmengarten!

MainLichtblick und die Schüler:innen danken sehr herzlich Daniel Elsesser für diesen schönen und unbeschwerten Tag!

 

 

 

Wunsch: Fortsetzung Klavier spielen

Nils liebt es, Klavier zu spielen. Der 15-jährige Asperger-Autist ist sehr introvertiert und Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen, fällt ihm schwer. In der Musik findet er innere Ruhe, die Fortschritte im Spiel stärken sein Selbstwertgefühl. Dass er weiterhin Klavier spielen kann, freut ihn sehr, und das dadurch gewonnene Selbstvertrauen lässt Nils viel leichter auf andere zugehen, er ist offener und auch fröhlicher geworden.

Die Schreinerei Herrschaft aus Lützelbach im Odenwald hat Nils diesen Lichtblick möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

 

Wunsch: Schwimmtherapie

Der 3-jährige Marco ist seit seiner Geburt psychomotorisch entwicklungsverzögert.

Einen operativen Eingriff am Auge hat er auch schon hinter sich, leider ist sein Sehvermögen immer noch eingeschränkt.

Die Bewegung im Wasser mag Marco sehr, er kann dabei gut seinen Körper spüren und somit ein Gefühl für Bewegung entwickeln.

Dank FIL Investment Service konnte dieser bewegende Wunsch erfüllt werden. MainLichtblick sagt „Herzlichen Dank“ und wünscht Marco weiterhin viel Schwimmspaß!

 

 

Wunsch: Möbel für behindertengerechte Wohnung

Murat ist 12 Jahre alt und auf den Rollstuhl angewiesen. Sein Bruder Amir kann sich nur mithilfe eines Rollators fortbewegen. Die beiden sind an einem seltenen Gendefekt erkrankt. Nachdem die Familie 2015 aus Afghanistan geflüchtet war, starb der Vater im letzten Jahr. Ein kleiner Lichtblick ist eine kürzlich neu bezogene behindertengerechte Wohnung. „Mit neuem Bett, Schrank, Schreibtisch und Sessel sind die beiden Jungs überglücklich“, schreibt uns ihre Betreuerin.

Herzlichsten Dank an Bird & Bird sowie Göring, Schmiegelt + Fischer, die diese Wunscherfüllung ermöglichten.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Beim 14-jährigen Stan wurde im Kleinkindalter frühkindlicher Autismus diagnostiziert. Der freundliche Junge ist im Alltag häufig von den Reizen seiner Umgebung überfordert. Er steht meist unter innerer Anspannung und Stress. Indem er sich von seinen Mitmenschen separiert, versucht er sich oft den Umweltreizen zu entziehen. Aufgrund des therapeutischen Reitens ist Stan merklich ausgeglichener und offener für soziale Interaktionen. Er genießt die Nähe des Pferdes, so dass direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten ist.

Herzlichen Dank an Familie Dietze Yeomans mit ihren Gästen, die im Rahmen der Taufe ihrer Tochter Charlotte Spenden sammelte und somit diesen Lichtblick ermöglichte.

Wunsch: Fliegengitter

Im Alter von 4 Jahren hatte Tobias, der bis dahin ein aufgeweckter Junge war, einen Atemstillstand. Die Diagnose lautete Kinderdemenz. Der heute 10-jährige Junge vergisst nach und nach alles bisher Erlernte: Laufen, Sprechen, Trinken. Er wird teilweise beatmet, was eine ausreichende und frische Luft unabdingbar macht. Da ihn im Sommer die Mücken sehr quälen können, bat uns seine Mutter um Hilfe. Ab sofort und mit dem neuen Fliegengitter für die gesamte Wohnung können Fenster und Türen geöffnet werden, ohne dass Tobi von Fliegen gepiesackt wird.

MainLichtblick sagt ganz lieben Dank an Florian Jöckel mit allen Spender:Innen der Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // 50 + von Massif Central, La Marzocco, guilty76 frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo.

Wunsch: Landwirtschaftliches Praktikum

Die 17-jährige Alexandra besucht die Förderschulklasse einer Darmstädter Schule. Das traumatisierte Mädchen leidet unter ADHS. Um ein schulisches Praktikum machen zu können, bat sie und ihre Familie um Unterstützung. Alexandra schrieb uns: „Das war total super, wir haben Tiere gepflegt, Gartenbau gemacht, viel gelernt über Tierhaltung und Landwirtschaft. Ich möchte noch einmal für Ihre Unterstützung ein ganz dickes Dankeschön sagen.“

MainLichtblick freut sich sehr über diese schöne Zeilen und bedankt sich sehr bei der Dr. Bodo Sponholz-Stiftung für Wohlfahrt, Kunst und Wissen, die diesen  Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Spielzeuge für traumatisierte Kinder

Flucht, Verlust, Gewalt, Krieg.

Viele der Kinder einer Intensivklasse haben traumatische Erlebnisse hinter sich.

Spielzeuge zu haben, die von der Lehrerin angeleitet werden, kennen die meisten Schüler:innen kaum. Ihre Lehrerin berichtete uns, dass die Kinder mit den neuen Spielsachen ständig bauen und spielen wollen, sehr motiviert seien und viel Spaß damit haben.

MainLichtblick freut sich sehr über diesen berührenden Lichtblick, den Familie Dietze Yeomans mit ihren Gästen – im Rahmen der Taufe ihrer Tochter – dank einer großzügigen Spende ermöglicht hat. Ganz herzlichen Dank 💚💚💚

 

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die sechsjährige Zara hat viel Spaß und reitet sehr gerne auf ihrem Pony. Das fröhliche Mädchen hat durch die regelmäßige Reittherapie an notwendigem Halt gewonnen. Das Reiten verbessert ihre Stabilität und ihre Feinmotorik. Sie schafft es bereits aufrecht zu reiten. Zara ist durch das Reiten viel aufmerksamer geworden und nimmt ihre Umgebung deutlich besser wahr.

Vielen herzlichen Dank an Kurt Klein, der mit seiner lieben Unterstützung diesen Lichtblick weiterhin möglich macht!​

 

 

Wunsch: Fortsetzung NeuroMovement Therapie

Der kleine Moritz wurde mit einem sehr seltenen Gendefekt geboren. Der 1-Jährige konnte seine Muskeln nicht ansteuern und spürte seinen Rumpf nicht. Die NeuroMovement Therapie hilft ihm durch gezielte Handgriffe und Anreize. Seine Mutter schrieb: „Moritz Rumpf und Beine in Verbindung mit dem Kopf wollen sich nun auf den Bauch drehen, doch was tun die Arme? Die haben noch keine Idee. Aber das wird.“

Die Brandhaus Rhein-Main GmbH & Co. KG hat es möglich gemacht, dass er diese wichtige Therapie fortsetzen kann. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Reittherapie

Die 5-Jährige Amelie kann sich mittlerweile in Räumen laufend bewegen, was kaum jemand für möglich gehalten hat. Sie hat große Freude an Bewegung und liebt Pferde. Da sie unter einer spinalen Muskelatrophie leidet ist ihre Reittherapie ein echter Lichtblick. Ihre Muskeln werden gestärkt, sie hat auf dem Pferd ein gutes Körpergefühl und zudem macht es Amelie viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Tobias Tröndle GmbH mit seinem Team für diese schöne Wunscherfüllung!

♥ Unsere 2000. Wunscherfüllung! ♥

 Wunsch: Adeli-Therapie

Die Geschwister Arsan und Ranja leiden unter Kinderdemenz, der Nervenkrankheit „NCL6“. Die 8-jährige Ranja ist blind, hat eine Magensonde und das Sprechen bereits verlernt. Da die Familie aus Frankfurt mit beiden Kindern zu einer speziellen Therapie in die Slowakei reisen wollte, baten sie MainLichtblick um Unterstützung. Die neurophysiologische Adeli-Therapie hilft neue Bewegungsmuster zu erlernen und das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen.

Herzlichen Dank an Luigi und Rochelle Lavorato vom Neuen Haferkasten in Neu-Isenburg, die im Rahmen ihres Lokals mit lieben Gästen Spenden sammelten und diese Wunscherfüllung ermöglichten.

 

 Wunsch: Adeli-Therapie

Arsan und Ranja sind Geschwister, die beide unter Kinderdemenz leiden, der Nervenkrankheit „NCL6“.

Arsan ist mit 6 Jahren der Jüngere. Im Gegensatz zu seiner Schwester ist er noch nicht blind, er kann noch einige wenige Wörter sprechen und er ist noch etwas mobiler, benötigt jedoch einen Helm, da er immer langsamer und unkoordinierter läuft und häufig stürzt.

Mit der neurophysiologische Adeli-Therapie konnte Arsan Bewegungsmuster üben.

Somit kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt werden.

Für diesen Lichtblick bedanken wir sehr herzlich bei Clifford Chance, die dies Arsan ermöglichten.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Sarina hat schlimme Zeiten durchlebt. Ihre Mutter und Großmutter sind kurz hintereinander gestorben. In dieser schwierigen Zeit hat ihr der Kontakt mit dem Pferd und mit ihrer Reittherapeutin sehr gut getan. Die jetzt 18-Jährige konnte sich ein Stück weit öffnen, über ihre Gefühle sprechen und somit das Erlebte besser verarbeiten. Auf dem Rücken ihres vertrauten Pferdes fühlt sie sich wohl und es lässt sie neuen Lebensmut finden.

MainLichtblick freut sich sehr darüber, Sarina die Zeit auf dem Reiterhof ermöglichen zu können und bedankt sich sehr herzlich bei der Heidelberger Sand und Kies GmbH für diesen tierischen Lichtblick!

 Wunsch: Crepeswagen 

Die 130 Schüler:innen einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen haben durch die Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen. Gemeinsam unterrichtet zu werden, auf dem Schulhof zu spielen, miteinander zu sprechen, all das war für die Kinder nur sehr eingeschränkt möglich.

Der Crepeswagen „Creperia de Laurella“ auf dem Schulhof war für die Kinder ein toller Lichtblick! Sie hatten riesigen Spaß beim gemeinsamen Crepes essen und können wieder hoffnungsfroh in das Schuljahr blicken.

Diesen leckeren Lichtblick hat Colliers Deutschland, am Standort Frankfurt erfüllt!

MainLichtblick und die Schüler:innen bedanken sich ganz herzlich!

 

Wunsch: Lauftherapie Leonie

Die inzwischen 10-jährige Leonie hatte eine frühkindliche Hirnschädigung.

Aufgrund vieler Therapien konnte das lebenslustige und fröhliche Mädchen bereits einige Fortschritte machen und ihre Muskelkraft, Koordination Motorik und ihr Gleichgewichtssinn haben sich verbessert. Auch bei ihrer jetzigen Lauftherapie ist sie sehr ehrgeizig und mit Freude dabei!

Für diese bewegende Wunscherfüllung bedanken wir uns sehr herzlich beim Ehepaar Melissa und Dominik Kohr, die im Rahmen der Sports 360 Stiftung Leonie unterstützten.

 

 

Wunsch: Spezieller Babystuhl

Jona ist 6 Monate alt und kam in der 28 Schwangerschaftswoche mit einem Geburtsgewicht von 1200 g auf die Welt. Er bekam zunächst Atemhilfe und wurde per Sonde ernährt, außerdem wurde eine offene Herzkammer diagnostiziert.

Sein Bruder leidet unter einer Cerebralparese und unter Epilepsie, die sich in den letzten Jahren sehr verschlechtert hat.

Mit dem speziellen Babystuhl kann Jona nun mit am Tisch sitzen und gemeinsam mit seinem großen Bruder essen.  Eine wichtige und schöne gemeinsame Zeit für die beiden Brüder.

Dank Isabell und Fritz Hartmann von Barraca de Alpaca in Lützelbach/Breitenbrunn im Odenwald ging dieser schöne Wunsch in Erfüllung!

MainLichtblick und Jona bedanken sich ganz herzlich!       

 

 

Wunsch: Reittherapie  – Fortsetzung

Für die kleine Lini kann die Reittherapie weiter gehen. Die regelmäßige Bewegung auf dem Pony ist für die 3-Jährige ihr größtes Glück. Linis Sprachkompetenz ist sehr wenig ausgebildet, zudem hat sie große Konzentrationsschwierigkeiten. Auf dem Rücken des Pferdes entspannt sie merklich, sie ist fokussiert und sehr aufmerksam. Das ist eine wichtige Förderung und macht Lini sehr viel Spaß.

Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.) hat Lini die Fortsetzung der Reittherapie ermöglicht, MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich für diese tolle Unterstützung!

 

Wunsch: Tablet

Ein Syndrom ist die Ursache für die mehrfache Beeinträchtigung von Anna. Die 3-Jährige kann nicht laufen, sie hat eine hochgradige Sehbehinderung und eine Schwerhörigkeit. Da sie sehr gerne auf dem Handy ihrer Eltern visuelle Stimulationen verfolgt hat, ist es natürlich eine tolle Sache für das kleine Mädchen, nun eigenständig mit ihrem Tablet Bilder und Filme auf einem größeren Bildschirm anschauen zu können.

Diesen schönen Lichtblick hat die Firma M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH ermöglicht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Willi hat Trisomie 21, eine motorische Entwicklungs- und Sprachverzögerung und kann mit über 3 Jahren noch nicht laufen. Er hatte einen angeborenen Herzfehler, der operiert werden musste, danach folgten viele Krankenhausaufenthalt.

Um so schöner ist es, dass der fröhliche Junge nun endlich eine Reittherapie beginnen kann.

Durch die Bewegung des Pferdes wird Willis Gleichgewicht und seine Koordination verbessert …und hoffentlich wird er bald einige Schritte selbstständig gehen können! 

Herzlichen Dank an Marco Chmielewski, der Willis berührenden Wunsch erfüllt hat!

 

 

Wunsch: Rollerständer für eine Schule

Die Schüler:innen einer Frankfurter Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, lieben es sich zu bewegen und mit ihren neuen Rollern zu fahren!  

Um ihre Tretroller einfach und schnell abzustellen, haben sich die Kinder  Rollerständer gewünscht. Das fördert sie in ihrer Selbstständigkeit im Straßenverkehr und das Rollerchaos gehört nun der Vergangenheit an.

Vielen herzlichen Dank an den Rechtsanwalt und Notar Jens-Oliver Meyer, der mit seiner Spende diesen schönen Wunsch erfüllt hat!

 

Wunsch: Küchenhelfer für die Koch AG

7 Schüler:innen einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung wünschten sich spezielle Küchenutensilien für ihre Koch AG. Sie kochen einmal wöchentlich und bereiten gemeinsam ein Mittagessen vor. Dafür haben sie Schneidemesser, die spezielle Halterungen haben, Messer, deren Griffe anders gebogen sind, Schäler mit speziellen Griffen etc. benötigt.

Das Kochen stärkt ungemein das Miteinander der Schüler:innen und es werden Handgriffe geübt, die später für ein möglichst selbstständiges Leben wichtig sind. Für die Schüler:innen ist die Koch AG mit den neuen Küchenhelfern ein schöner Lichtblick!

Dank Birgit Simmerbacher vom Darmstäder Hof in Mühltal/Nieder-Beerbach, konnte dieser schöne Wunsch in Erfüllung gehen!

MainLichtblick und die Schüler:innen bedanken sich von Herzen!   

 

Wunsch: Kaltlichtlampe

Laurens wurde im Alter von drei Monaten das erste Mal am grauen Star operiert und es folgten noch viele weitere Eingriffe, zum Teil mit schweren Komplikationen. Der tapfere Kerl lässt sich nicht entmutigen, er kommt dieses Jahr in die Schule. Er hat angefangen zu malen und zu basteln und liebt es Lego zu bauen und zu lesen. Die leichte und transportable Kaltlichtlampe spendet ihm dabei optimales Licht.

Die B.E.S.T. Fluidsysteme GmbH Frankfurt hat Laurens das möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Jahreskarten für den Opel Zoo

Vor zwei Jahren erhielt die 6-jährige Clara die Diagnose akute Leukämie. Ein großer Schock für die kleine Familie, denn vor drei Jahren starb bereits Claras Mama an einem Hirntumor. Die vielen Krankenhausaufenthalte waren für das kleine Mädchen sehr anstrengend. Zum Glück hat Clara inzwischen eine Stammzellen-Transplantation bekommen und befindet sich auf einem guten Weg.

Nun ist endlich auch ein Besuch im Zoo möglich! Ein ganz besonderes Erlebnis, bei dem Clara die verschiedenen Tiere besser kennen lernen kann und etwas über ihre Lebensweisen und -räume erfährt…und das das ganze Jahr über!

Herzlichen Dank an Günther Raitz von Günther Raitz Elektroanlagen, der Clara diese tierischen Lichtblicke ermöglicht!

 

Wunsch: Tablet

Mit seinem Tablet beschäftigt sich Fabian sehr intensiv, er kann Dinge nachschauen, Bilder betrachten und natürlich spielen. Dem 10-Jährigen bereitet das viel Freude, da er aufgrund seiner Epilepsie wenig Kontakt mit anderen hat. Er ist in allen Bereichen stark entwicklungsverzögert, auch seine Sprache und die Bewegung sind sehr davon betroffen. Da bietet das Tablet eine schöne Abwechselung und Spaß für Fabian.

Wieder einmal mehr hat die Firma M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH einen weiteren Wunsch erfüllt. MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich für diese tolle Unterstützung!

 

Wunsch: Lauftherapie 

Im Alter von 2 Jahren erkrankte Ilenia an einem Gehirntumor. Unzählige Operationen, Chemotherapien und eine Stammzellentransplantation folgten. Mittlerweile ist Ilenia 5 Jahre alt und benötigt Hilfe beim Laufen lernen.

Die robotergestützte physiologische Gangschule, eine sogenannte Lokomat-Intensivtherapie, hilft dem Mädchen bei der Aufrichtung und der Gehfähigkeit. Das Training war anstrengend, aber Ilenia hatte trotzdem viel Freude dabei und vor allem hat sie große Fortschritte gemacht!

Herzlichen Dank an Wolfgang Steubing AG Wertpapierdienstleister, die Ilenias berührenden Wunsch erfüllt haben!

 

Wunsch: Lagerungsinsel 

Fabian ist 10 Jahre alt und ist stark entwicklungsverzögert. Er spricht kaum, leidet unter Epilepsie und kann nicht laufen. Der kleine Junge hat große Freude an Bewegung, mit seiner Lagerungsinsel wird Fabians Bewegung in Therapie und im Alltag gefördert. Sie unterstützt u.a. die Stimulation des Tastsinns. Durch die vielseitigen Lagerungsmöglichkeiten werden außerdem Kreislauf, Atmung und Verdauung angeregt und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert!

Diesen schönen Lichtblick hat Swen Ballonier ermöglicht, MainLichtblick bedankt sich dafür herzlichst!

 

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Beim 3-jährigen Nevio wurde ein fehlender Kleinhirnwurm diagnostiziert. Diese Struktur des Kleinhirns koordiniert vor allem das Gleichgewicht und die Stützmotorik beim Gehen und Stehen.

Er konnte nicht stehen und hat sich überwiegend krabbelnd bewegt.

Durch die Reittherapie hat Nevio schon große Fortschritte gemacht. Die Bewegung des Pferdes beeinflussen sein Gleichgewicht und seine Koordination. Der kleine Junge kann inzwischen stehen und einige Schritte selbstständig gehen!

Tausend Dank an die Werfthaus Holding S.à r.l., die diesen berührenden Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: Assistenzhund

Anni ist oft versunken in ihrer eigenen Welt, sie findet dadurch schwer Kontakt zur Außenwelt, was sie sehr traurig stimmt. Ihr Begleiter Timon beruhigt das kleine Mädchen, warnt sie vor Gefahren und ermöglicht es ihr leichter eine Verbindung mit Menschen einzugehen. Auch für ihre Eltern ist es schön, können sie nun über den Hund einen leichteren Zugang zu ihrer geliebten Tochter finden. Für die 4-Jährige geht ein Traum in Erfüllung!

MainLichtblick dankt ganz herzlich der Frankfurter Sparkasse, die mit ihren Mitarbeiter:innen bei der Aktion #4PfotenfürAnni mehr als 13.000 Euro Spenden erlaufen haben und der John and Marine van Vlissingen Foundation, die das möglich gemacht haben!

 

Wunsch: iPad

Die kleine Mia kam viel zu früh auf die Welt. Sie hatte einen schweren Start ins Leben und musste sich schon etlichen Operationen unterziehen. Sie ist stark entwicklungsverzögert und an Taubheit grenzend schwerhörig. Mit ihrem iPad und den speziellen Apps hat die 3-Jährige nun viele Möglichkeiten zu lernen, zu spielen, etwas anzuschauen und vor allem auch zu hören, da es mit einem 4-Lautsprecher-Audio-System ausgestattet ist.       Eine große Freude für das fröhliche Mädchen!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und ihren Mitarbeiter:innen, die Mias Wunsch erfüllt haben! 

 

Wunsch: Schulranzen-Set

Vor zwei Jahren erhielt die 6-jährige Clara die Diagnose akute Leukämie. Ein großer Schock für die kleine Familie, denn vor drei Jahren starb bereits Claras Mama an einem Hirntumor.

Die vielen Krankenhausaufenthalte waren für das kleine Mädchen sehr anstrengend.

Zum Glück hat Clara inzwischen eine Stammzellen-Transplantation bekommen und befindet sich auf einem guten Weg. Umso mehr freut sich das fröhliche Mädchen auf die bevorstehende Einschulung.

Sie kann es kaum erwarten, ein Schulkind zu sein und so freute sich sehr über ein wunderschönes Schulranzen-Set mit Einhörnern!

Herzlichen Dank an Frank Speckenbach Mechanische Werkstatt CNC Bearbeitung aus Höchst im Odenwald, der Clara diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: Galileo

Der 6-jährige Nils leidet unter einer Stoffwechselstörung, eine degenerative Muskelerkrankung. Er hat daher einen schwachen Körpertonus und seine Muskeln sind in jeder Hinsicht betroffen.

Mit seinem neuen Galileo kann er jetzt täglich zuhause trainieren und dabei wünscht ihm MainLichtblick viel Spaß und viel Erfolg!

Herzlichen Dank an Frau Schneider, Frau Waldmüller  und an alle Unterstützer des Christmas Jumper Days der Deutschen Bank! 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Sarina hat schlimme Zeiten durchlebt da sie innerhalb kurzer Zeit ihre Mutter und Großmutter verloren hat. Über ihren Verlust zu sprechen fällt ihr noch immer schwer.

Auf dem Rücken ihres Pferdes und in Begleitung ihrer Reittherapeutin kann sich die 18-jährige öffnen und der Umgang mit ihrem Pferd tut ihr sehr gut. Die Zeit auf dem Reiterhof genießt sie sehr.

Diese Lichtblick-Zeit wurde von Huber-Werkzeug-Maschinenbau-GmbH mit Frau Dr. Nadine Huber ermöglicht. Tausend Dank dafür!

Wunsch: Schulhof Sportgeräte

Die Schüler:innen einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen haben durch die Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen. Gemeinsam auf dem Schulhof zu spielen und miteinander zu sprechen war für die Kinder nur sehr eingeschränkt bzw. gar nicht möglich.

Um so mehr freuen sich die Schüler:innen nun über ihre Schulhof-Sportgeräte.

Mit Rollern, Wave Boards und Inlinern könnten sie in den Pausen und in der Nachmittagsbetreuung gemeinsam Spaß haben. Gleichzeitig wird ihr Gleichgewicht, ihre Motorik und ihre Koordination gefördert.

Diesen sportlichen Lichtblick hat Peak 98 – PEAK – SYSTEM TECHNIK GMBH Sportverein Darmstadt 1898 e.V. ermöglicht!

Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Wunsch: Nintendo-Switch

Johann hat eine Sehbeeinträchtigung, er ist in seiner Entwicklung verzögert und Autist. Der 6-Jährige hat drei Geschwister, die Koordinierung des Familienalltags gestaltet sich mitunter schwierig, da die Bedürfnisse der Einzelnen sehr unterschiedlich sind. Mit ihrer neuen Nintendo-Switch können alle ihren Neigungen entsprechend spielen und Spaß haben.

Dank der Spende von Alexander Speyer mit der ISENGARD GmbH ist das für die vier Kinder nun möglich. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Reittherapie- Fortsetzung

Finn ist 6 Jahre alt und hat in seinem jungen Leben schon viel durchmachen müssen. Er kam viel zu früh auf die Welt und musste lange um sein Leben kämpfen. Er hat eine neurologische Erkrankung und ist stark entwicklungsverzögert. Als sein Zwillingsbruder an Krebs erkrankte, galt die höchste Aufmerksamkeit seinem Bruder. Die Zeit mit dem Pony liebt er sehr und zaubert ihm immer ein Lächeln ins Gesicht. Zudem wird seine Motorik gefördert.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Doris und Volker Krejtscha und bei HIM GmbH Industrie Service Projektkoordination für diesen tierischen Lichtblick.

 

Wunsch: Lastenfahrrad

Daniel kann aufgrund eines Syndroms nicht alleine laufen, nicht sprechen und ist blind. Er ist sehr verhalten und schwer zu begeistern. Über das Lastenfahrrad freut sich Daniel sehr, es ist ein Lichtblick für den 6-Jährigen. Und Ausflüge mit der Familie sind nun auch möglich!

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an unsere Spender:innen Goldman Sachs Gives, Dr. Insa und Dr. Lorenz Jarass, Nina und Steffen Schneider, Irene und Thomas Eckert, NEXGEN Business Consultants GmbH, Unbehau & Schäfer GbR, Winterling GmbH Baudekoration, Kristina Bourda, teambits GmbH!

 

Wunsch: iPad

Für ihren Schulalltag ist das iPad eine große Hilfe. Die 13-jährige Esra ist entwicklungsverzögert, ihr linkes Auge fehlt, das rechte hat eine Fehlbildung. Dem Unterricht zu folgen ist für das Mädchen nicht einfach, jetzt stehen ihr mit dem iPad vielfältige Anwendungen zur Verfügung, wie eine akustische Suche, die ihr das Lernen sehr erleichtern. Das ist für Esra eine große Motivation und freut sie sehr.

 Das haben Christa und Peter Paparzynsky möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 10-jährige Marius hat ADHS und musste schon oft Ausgrenzung erfahren. Der spontane und emphatische Junge liebt es Zeit mit den Pferden zu verbringen!

Auf dem Rücken des Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten. Durch die Therapie wird sein Selbstwertgefühl gesteigert.  Außerdem wird seine Konzentrationsfähigkeit und sein Durchhaltevermögen verbessert.  

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Julia Van der Heide, die Marius tierischen Lichtblick ermöglicht hat.

 

Wunsch: Therapiedreirad

Der 10-jährige Julian und seine Familie haben sich riesig gefreut über das lang ersehnte Dreirad. Es ermöglicht dem bewegungsfreudigen Jungen ein sicheres Fahren, da er durch seine Cerebralparese in seiner Motorik stark eingeschränkt ist. Durch die Stange und Halterungen ist es Julian nun möglich, gefahrlos seine Muskeln zu trainieren und gemeinsame Ausflüge mit der Familie in die Natur sind nun auch möglich!

Das möglich gemacht haben ihm Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.). MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Tablet

Der 3-jährige Mirko hat eine geistige Beeinträchtigung und eine starke Wahrnehmungsstörung.

Der lebenslustige kleine Junge ist sehr interessiert, daher ist sein neues Tablet für ihn eine echte Freude. Zudem wird seine Wahrnehmung gefördert.

Wie seine Mama berichtet, hat sich seine Wahrnehmung bereits verbessert und er lacht wenn er das Tablet benutzt.

MainLichtblick sagt herzlichen Dank an Bela Dane, der diese Wunscherfüllung  ermöglicht hat!

Wunsch: Dreirad

Schon lange wünschten sich die 135 Kinder einer integrativen Kindertagesstätte ein Dreirad für ihren Fuhrpark. Die Kinder sind zwischen ein und sechs Jahre alt, sie kommen aus fast 20 verschiedenen Ländern. Und alle sind gerne draußen, spielen, fahren und rennen. Jetzt steht der Frühling auch vor der Tür, da kann es dann bald mit dem Fahrspaß losgehen.

MainLichtblick bedankt sich bei Daniel Röder und Anke Michaela Peters, die den Kindern diesen Wunsch erfüllt haben.

Wunsch: Tablet

Timo ist ein kleiner Junge, der gerade dabei ist, die Welt zu entdecken und seine Entdeckungen häufig mit seinem bezauberndem Lächeln belohnt. Er lernt jeden Tag etwas dazu. Er ist ein Kind mit verzögerter visueller Entwicklung und auffälliger Netzhaut. Daher spielen „Hingucker“ für seine Sehentwicklung eine bedeutsame Rolle. Wie man sieht, kann er mit seinem neuen Tablet jede Menge neu entdecken und das Sehen trainieren.

Unser Besserhelfer Bela Dane hat diesen Lichtblick ermöglicht, MainLichtblick bedankt sich dafür herzlichst!

Wunsch: behindertengerechter Autoumbau

Der 7-jährige Florian hat eine tiefgreifende Entwicklungsstörung, die ihn in vielen Bereichen sehr stark einschränkt. Mittlerweile ist es seinen Eltern nicht mehr möglich, ihn vom Rollstuhl in den Kinderwagen zu setzen, da er zu schwer geworden ist. Dank des behindertengerechten Umbaus, an dem MainLichtblick sich beteiligt hat, sind Florian und Familie wieder mobil!

Tausend Dank an die Royal Bank of Canada, die mit ihrem „Charity Day for the kids“ diesen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Tablet

Erdem lebt mit seinen Eltern und seinen beiden jüngeren Brüdern in der Nähe von Frankfurt. Der Alltag der 5-köpfigen Familie dreht sich oft um den kleinen Erik, der seit seiner Geburt an einer sehr seltenen Stoffwechselkrankheit leidet, die ihn in allen Entwicklungsbereichen stark einschränkt. Der 16-jährige große Bruder hilft, wo er kann und freut sich sehr über das Tablet, mit dem sowohl arbeiten als natürlich auch spielen kann.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Firma M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH, die Erdem diesen Wunsch erfüllten!

Wunsch: Nintendo-Switch

Ediz freut sich sehr über seine neue Nintendo Switch. Der 10-Jährige spielt gerne und hat auch Freude daran, die Switch mit seinem kleinen Bruder zu teilen. Enno ist in allen Entwicklungsbereichen sehr stark eingeschränkt und benötigt öfters Hilfe, da er seit seiner Geburt eine seltene Stoffwechselerkrankung hat.

Die Nintendo für Ediz haben die First Search Gesellschaft für Personalvermittlung mbH und Daniel und Liz Schmitz möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Kinderbesteck

Das gemeinsame Essen ist für die Kinder einer integrativen Tagesstätte immer wieder ein Highlight. Und mit dem neuen Besteck, das ihnen nun ausreichend zur Verfügung steht, macht es noch einmal mehr Freude. Es ist kindergerecht geformt und die Giraffe auf dem Griff finden alle toll. Da sind die Mahlzeiten umso schöner.

Diese gemeinsamen Momente hat den Kindern das Haus der Orthopädie GmbH möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: iPad und Apps

Die Schüler:innen einer Förderschule mit Schwerpunkt geistige und körperlich motorische Entwicklung haben nun endlich die Möglichkeit leichter zu kommunizieren. Das iPad ermöglicht den Einsatz verschiedener Apps mit deren Hilfe sie sich sprachgesteuert oder mit einfachen Wischbewegungen mitteilen können. Das ermöglicht eine zielgerichtete Förderung und ist natürlich eine große Motivation für die Schüler:innen.

Diana Johnson hat den Kindern das möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Klappleuchte

Trotz seiner Beeinträchtigung in allen Entwicklungsbereichen ist Leon ein sehr aufgewecktes, neugieriges und an allem interessiertes Kind. Der 6-Jährige hat eine cerebrale Sehstörung, gutes Licht spielt in seinem Leben eine große Rolle. Die klappbare Spezialleuchte kann er überall einsetzen, das helle Licht hilft ihm, sich besser konzentrieren zu können und mehr wahrzunehmen.

Diesen Lichtblick hat ihm Salon Carmen Rudolph in Lützelbach ermöglicht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Spezielle Wickelliege

Die Kurzzeitpflegeeinrichtung „Sternstundenhaus“ betreut Kinder mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen an Wochenenden, in den Schulferien und in Notsituationen. Der Wunsch nach einer speziellen, besonders großen Wickelliege, die für die beeinträchtigten, älteren Kinder benötigt wird, konnte nun erfüllt werden!

Herzlichen Dank an ita vero GmbH aus Bad Vilbel, die diesen Lichtblick ermöglicht hat!

 

Wunsch: Hochbett fürs Kinderzimmer

Die beiden Schwestern Melina und Maria leben mit ihrer alleinerziehenden Mutter sehr beengt in einer kleinen Wohnung. Da ihre Mutter sehr krank ist, durchleben sie schwere Zeiten.

Mit ihren Einzelbetten waren die Schwestern sehr unglücklich, da sie kaum Platz zum Spielen hatten.

Mit ihrem schönen, neuen Hochbett ging ein großer Wunsch in Erfüllung! Nun haben sie genug Platz zum Spielen und können das Bett als Rückzugsort nutzen.

Herzlichen Dank an Silvio Mondello von mondello:büroeinrichtungen, der den Schwestern diesen Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: iPad

Adrian freut sich sehr über sein iPad, mit dem er jetzt arbeiten kann, für den 13-Jährigen ist das eine große Hilfe. Durch eine Netzhautdystrophie ist er seit seiner Geburt fast blind. In der Schule ermöglicht ihm die Arbeit mit dem iPad einfacher Suchvorgänge zu starten und Informationen zu sammeln. So kann er sich toll weiterentwickeln und seinen Wissensdurst stillen, was eine große Motivation für Adrian ist.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Hautmedizin Bad Soden, die diese wichtige Hilfe für Adrian möglich gemacht hat!

 

 

Wunsch: Tablet

Tom, der ältere Bruder von Jasper, war, wie man sieht, sehr freudig überrascht, als ein Tablet für ihn ankam. Sein kleinerer Bruder Jasper ist sehbehindert und benötigt oft Unterstützung. Da dreht sich verständlicherweise im familiären Alltag viel um ihn. Mit seinem Tablet kann Tom nun lesen, etwas für die Schule nachschauen und natürlich sind auch Spiel und Spaß dabei.

Auch das kleinste Familienmitglied freute sich über ihre Überraschung, einen Sorgenfresser.

MainLichtblick dankt ganz herzlich Firma M. A. Schäfer Dachbedeckung GmbH, die diese Lichtblicke ermöglicht haben.

 

 

Wunsch: Therapierad

Bianca bedankte sich in einem sehr rührenden Brief für ihr Fahrrad. Das 14-jährige Mädchen hat auch nach der Entfernung eines Hirntumors noch immer große motorische Einschränkungen, das Laufen ist sehr schmerzhaft und stark gestört. Das Therapierad ermöglicht ihr eine wesentlich angenehmere und leichtere Art der Fortbewegung, was für das junge Mädchen von unschätzbarem Wert ist.

MainLichtblick freut sich mit ihr über diese schöne Wunscherfüllung und bedankt sich ganz herzlich bei Brian Funk, Simon Teuchner und Nick Thierolf, die mit dem Fahrrad von Babenhausen nach Berlin fuhren! Letsridetogether ♥

 

 

Wunsch: Time Timer

Zeit zu visualisieren ist für Jasper sehr wichtig, um sie besser einschätzen zu können, zu warten fällt dem 6-Jährigen sehr schwer. Jasper ist sehbehindert, seine Entwicklung verzögert und er ist Autist. Da er immer in Bewegung ist, kann er sehr ungeduldig werden, wenn seine Bedürfnisse nicht gleich befriedigt werden. Der Time Timer macht es für ihn einfacher, entspannter der Dinge zu harren, die als Nächstes kommen.

Dieses schöne Gefühl hat ihm Matthias Burrer möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank.

 

 

Wunsch: Ansteuerbarer Hund

Die kleine Maren hat aufgrund eines Syndroms eine umfassend komplexe Beeinträchtigung und eine hochgradige Sehbehinderung, sie wird dieses Jahr drei Jahre alt. Bei ihrer Frühförderstunde hat sie sich in Ferdinand verliebt. Der knuddelige ansteuerbare Hund lässt sich per Knopf zum Schnarchen bringen, sein Öhrchen fliegt dabei hoch, das gefällt Maren ausnehmend gut und macht ihr große Freude.

MainLichtblick freut sich sehr für die kleine Maren💚💚💚

 

 

Wunsch: iPad

Nach der Geburt wurde bei Alexander auf beiden Augen „Peters Anomaly“ und Glaukom festgestellt. Er ist nach der ersten Operation auf dem rechten Auge blind, das linke Auge hat noch ein geringes Restsehvermögen. Den fast 14-jährigen jungen Mann hält das nicht davon ab, sehr aktiv und interessiert zu sein und das neue iPad leistet ihm dabei einen wertvollen Dienst.

MainLichtblick sagt ganz Herzlichen Dank an alle Spender:Innen der Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // 50 + von Massif Central, La Marzocco, guilty76 frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo

 

 

Wunsch: Schwimmkurs

Alia und Adil haben vor ihrer Flucht mit ihrer Mutter in ihrer syrischen Heimat unvorstellbare Gewalttätigkeiten ansehen müssen, sie sind beide schwer traumatisiert, vor allem die 10-jährige Alia. Ihr größter Wunsch war es, schwimmen zu lernen, die Stille des Wassers und die schwerelose Bewegung wirken sehr beruhigend und lassen sie für einen Moment die Gräueltaten vergessen.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an die Dr. Bodo Sponholz-Stiftung für Wohlfahrt, Kunst und Wissen, die diese Momente möglich gemacht hat!

 

 

Wunsch: Reittherapie Mia

Mia ist 3 Jahre alt und hatte als Frühgeburt einen schwierigen Start ins Leben und wurde bereits 10 mal operiert. Sie ist an Taubheit grenzend schwerhörig, stark entwicklungsverzögert und kann noch nicht selbständig laufen. 

Durch die Reittherapie wird Mias Muskulatur gekräftigt und ihre Koordination und Wahrnehmung gefördert. Zudem macht ihr der Umgang mit den Pferden großen Spaß!

Vielen lieben Dank an die Chip 1 Exchange GmbH & Co. KG, die Mias Lichtblick möglich gemacht hat!

 

 

Wunsch: Bücher für Blinde und Audiostift

Die 11-jährige Valeria leidet an einer lebensverkürzenden Erkrankung und wird über einen zentralvenösen Katheter ernährt. Aktuell hat sie den letzten möglichen Katheter, da alle in Frage kommenden Blutgefäße bereits verschlossen sind. Als Folge der Grunderkrankung ist Valeria blind.

Sie ist trotz allem ein sehr fröhliches und lebensbejahendes Kind.

Valeria liebt Bücher über alles. Mit den speziellen Tast- und Riechbüchern kann sie nun selbständig „lesen“ und mit dem digitalen Vorlesestift kann sie jederzeit ihre Lieblingsgeschichten hören….diese Sinneserfahrungen machen dem Mädchen große Freude!

Herzlichen Dank an Torsten Urbich und Markus Waitz mit der Sternschnuppen e.V., die Valerias Wunsch ermöglicht haben!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der kleine Noah hat beim Reiten riesig viel Freude. Der 4-jährige fröhliche Junge hat Trisomie 23 und leidet an psychomotorischen Entwicklungsverzögerungen und Muskelhypotonie.

Das regelmäßige therapeutische Reiten verbessert seine Koordination und Wahrnehmung. Und Spaß ist auch dabei!

MainLichtblick dankt Peter Nerlich ganz herzlich für diese Wunscherfüllung.

Vielen Dank!

 

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Der kleine Ingo liebt Tiere über alles.

Dass er jetzt seine Reittherapie fortsetzen kann, ist sein größtes Glück.

Die angeborene Autismus-Spektrum-Störung des 4-Jährigen verzögert seine Entwicklung in allen Bereichen. Ingo spricht sehr wenig und nimmt kaum Kontakt zu Menschen auf.

Oft steht er unter innerer Anspannung und versucht sich von seinen Mitmenschen zu separieren.

Auf dem Rücken „seines“ Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten.

Dank der Reittherapie ist der kleine Junge sehr viel ausgeglichener und nimmt seine Umgebung besser wahr. 

Dafür danken wir Christine Gradl und ihrer Familie, die mit ihrer Spende diese Wunscherfüllung ermöglichte.

Wunsch: Therapietisch

Moritz ist ein Integrationskind in einer KITA Gruppe. Er ist auf den Rollstuhl angewiesen. Für eine größere Selbstständigkeit im Kindergartenalltag ist sein neuer Therapietisch, der am Rollstuhl befestigt werden kann, eine große Erleichterung. Nun kann er ganz alleine Dinge und Spielsachen transportieren, was für den 5-Jährigen ein großer Fortschritt ist und sehr hilfreich.

ICS IT Consulting GmbH und Familie Necla Biegler haben Moritz das möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Eintracht Frankfurt Wimmelbuch und Mannschaftsbus

Moritz ist ein großer Eintracht Frankfurt Fan. Seinen neuen Mannschaftsbus-Bausatz bastelt er mit viel Geduld zusammen, ebenso kann er sich stundenlang mit seinem Wimmelbuch beschäftigen, jedes Mal gibt es dort neue Dinge zu entdecken.

Das ist für den körperlich stark beeinträchtigen 5-Jährigen ein schöner Zeitvertreib, schult seine Feinmotorik und macht sehr viel Spaß.

 

Möglich gemacht hat Moritz diese Freude Giovanni Visciani. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: iPads Pro

Unterstützte Kommunikation ist ein wichtiges Thema an einer Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung. Die Schüler:innen mit schweren mehrfachen Körperbehinderungen und die Kinder, die nicht- oder kaum sprechen können, sind auf alternative Möglichkeiten angewiesen um sich mitzuteilen. Mit den neuen iPads Pro können sie jetzt beispielsweise mit Augensteuerung arbeiten. Das ist eine unglaublich wertvolle Unterstützung.

Clifford Chance Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung hat den Schüler:innen diese sehr wichtige Hilfe möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Walkingstöcke

Die Kinder des Wahlfachs Walken einer Frankfurter Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung freuen sich, wie man sieht, sehr über die neuen Walkingstöcke. Die gemeinsame Bewegung in der Natur stärkt das Miteinander der Schüler:innen und die Stöcke sind eine große Hilfe das Walken optimal zu erlernen. Und großen Spaß macht es ihnen auch!

Diese Freude haben Emine und Peter Leschhorn den Kindern möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Wimmelbuch, Magnet-Spiel und Plüschtiere

Für Luisa sind alle Sachen, die mit ihrer Lieblingsfigur Peppa Wutz zu tun haben, ein großer Spaß. Beim Spielen öffnet sich das Mädchen, Kontakt mit ihr aufzunehmen gelingt leichter. Die 3-Jährige ist sprachverzögert und es ist wichtig für sie, möglichst viel zu hören und zu sprechen. So kann sie ihren Wortschatz erweitern und das ganz einfach beim Spielen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Bauplanung Rainer Knauf, die Luisa diese Freude möglich gemacht hat!

Wunsch: Spielzeug, Fotoalbum, Schneeballpresse

Geschenke zu Weihnachten sind für jedes Kind toll. So auch für Tobi, der sich sehr über sein sprechendes Fotoalbum, sein Holzspielzeug und die Schneeballpressen freut.

Der 13-Jährige ist körperlich stark eingeschränkt und auf den Rollstuhl angewiesen. Die Geschenke zu Weihnachten waren eine gelungene Überraschung!

MainLichtblick freut sich mit Tobi und sagt Giesela und Alois Sienel ganz herzlichen Dank.

Wunsch: Integrative Bücher für eine Kita

Die Kinder einer Frankfurter Kita freuen sich über zahlreiche integrative Bücher!

Die Bücher sind Teil eines gemeinsamen Projekts mit einer Schule für geistige Entwicklung. Dieses Projekt soll Ängste und Hemmungen abbauen und Freundschaften zwischen gesunden und beeinträchtigten Kindern ermöglichen. In den Büchern werden diverse Themen, wie Hautfarbe, Behinderung und „anders sein“ thematisiert.

Vielen lieben Dank an Bettina Eichhammer, die diesen schönen und sinnvollen Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: GoTo Haltesystem

Die 7-jährige Ana ist schwerst behindert. Sie ist sehbehindert, sie reagiert nur auf Geräusche und auf Berührungen, hat keine gezielte Motorik und hat mehrmals täglich Atempausen. Ihre Eltern und ihre beiden Schwestern pflegen trotz aller Mühe Ana sehr gerne und kümmern sich sehr liebevoll um sie.

Mit dem GoTo Haltesystem für den Oberkörper kann Ana wieder am Familienleben teilnehmen. Ob bei alltäglichen Aktivitäten, auf Reisen, dem Wochenendausflug oder beim Einkaufen…

Vielen lieben Dank an unsere Besserhelfer Alice und Harald Schmid, die Anas berührenden Lichtblick möglich gemacht haben!

Wunsch: Galileo-Vibrationsplatte zum Stehen und Laufen lernen

Max freut sich sehr über sein Galileo. Jetzt kann der fröhliche und bewegungsfreudige Junge, wann immer er möchte, seine Muskeln trainieren. Der 3-Jährige hat einen sehr seltenen Gendefekt, er kann noch nicht sprechen und bislang nicht stehen und laufen. Die Vibrationsplatte unterstützt und stärkt seinen Körper, das Training macht Max sehr viel Spaß und er freut sich über jeden Fortschritt.

Möglich gemacht haben das Frau Andrea Joos anlässlich der Beerdigung ihrer Mutter Gisela Joos und Herr Klaus-Peter Schütz. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: iPad

Paul ist 6 Jahre alt und freut sich sehr über sein eigenes iPad. Es hilft ihm beim Schreiben, Malen und vielem mehr, da seine Feinmotorik stark beeinträchtigt ist. Vor einem Jahr wurde bei ihm ein Hirntumor diagnostiziert, es folgten Bestrahlung und Chemotherapie. Für den aufgeweckten und interessierten Paul bietet das iPad viele Möglichkeiten, Dinge zu üben, Neues zu entdecken und natürlich auch zu spielen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Torsten Urbich und Markus Waitz mit der Sternschnuppen e.V., die Paul diesen Lichtblick möglich machten.

Wunsch: Lagerungsinsel

Der 4-jährige Enno hat das CGG Syndrom, eine Stoffwechselerkrankung, die zu Verzögerungen und Beeinträchtigungen in allen Entwicklungsbereichen führt. Durch seine motorische Entwicklungsverzögerung ist er auf gezielte physiotherapeutische Unterstützung angewiesen.

Mit der neuen Lagerungsinsel wird Ennos Bewegung in Therapie und im Alltag mobilisiert und gefördert. Sie unterstützt u.a. Übungen zur Verbesserung der Kopfkontrolle und Stimulation des Tastsinns. Durch die vielseitigen Lagerungsmöglichkeiten werden außerdem Kreislauf, Atmung und Verdauung angeregt und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert!

Herzlichen Dank an Anja Bickelmaier, die mit ihrer Spende diese schöne Wunscherfüllung ermöglicht hat.

Wunsch: Herzenswünsche für 4 Geschwister

Die Geschwister Dilsher, Delkesh, Mila und Melina (zwischen 3 und 14 Jahre alt), sind vor einigen Jahren mit ihren Eltern aus Syrien nach Deutschland geflüchtet. Die Flucht dauerte 1,5 Jahre und führte sie durch halb Europa…

Die Erlebnisse während Flucht waren sehr traumatisch und die Kinder leiden immer noch unter großen Ängsten.

Um so mehr freuten sie sich nun über ihre erfüllten Herzenswünsche: Fahrräder, Kleid, Schuhe, Puppe, Fußballschuhe….

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Leonhard Kappenhagen und Freshfields Bruckhaus Deringer Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB, die den Kinder diese Lichtblicke geschenkt hat!

Wunsch: Tast- und Fühlbücher

Kinder lieben Bücher! Für Kinder mit Blindheit oder Sehbeeinträchtigung gibt es wunderbar gestaltete Bücher mit Materialien und Formen, die man ertasten und erfühlen kann. Eine Frankfurter Frühförderstelle betreut über 100 Kinder individuell in ihrem Zuhause. Die neuen schönen Bücher ermöglichen es, auf die Neigungen und Vorlieben der Einzelnen einzugehen und sogar das ein oder andere Buch zum Schmökern für ein paar Tage zu überlassen. Das ist für die Kinder von unschätzbarem Wert.

Diese große Freude hat die Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und ihre Mitarbeiter:innen möglich gemacht.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Reaktionsspiele

Die Kinder einer KITA Gruppe setzen sich sehr für ihre Integrationskinder ein und sind unermüdliche Helfer. Sie bringen Schuhe, Rucksäcke, Jacken, sie füttern sie, schieben Rollstühle und spielen mit ihnen.

Die Reaktionsspiele sind ein spannender Zeitvertreib, ein schnelles Spiel, was sehr spaßig ist und eine große Freude für die kleinen Unterstützer:innen!

Die Karosseriebau Klenk GmbH hat das möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Dreiradfahrrad

Anna ist 7 Jahre alt. Aufgrund schwieriger Familienverhältnisse wurde sie in einer Pflegefamilie untergebracht. Das traumatisierte Mädchen leidet unter Entwicklungsverzögerungen, schwerem Asthma und einer starken Sehschwäche. Sie liebt das Fahrradfahren, kann ein „normales Fahrrad“ jedoch aufgrund ihrer Sehschwäche nicht fahren.

Daher war ihr großer Wunsch ein Dreiradfahrrad.

Ab sofort kann das quirlige Mädchen durchstarten und ihre Freude ist riesengroß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei TP ICAP (Europe) S.A., Frankfurt Branch, Omnibus – Friedrich GmbH, act AC Tischendorf Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Steuerkanzlei Sascha Bleser und dem Team vom „Drahtesel“ in Lützelbach.

Wunsch: Galileo-Vibrationsplatte

Die infantile Cerebralparese ist die Ursache für Eriks körperliche Einschränkungen. Seine linke Seite, vor allem die Hand, ist besonders betroffen. Gleichgewicht und Körpergefühl ist sehr wichtig für den 4-Jährigen und die Galileo-Vibrationsplatte hilft ihm sehr dabei, dies zu entwickeln und aufzubauen. Jetzt kann er täglich trainieren, das fördert seine Selbstständigkeit, was Erik sehr guttut und Spaß macht es dem aktiven Jungen natürlich auch!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Frederik Brand und der Nobra GmbH.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Der 4-jährige David kam zu früh auf die Welt und musste bereits viele Operationen und einen einjährigen Krankenhausaufenthalt ertragen.

Er leidet unter einer Cerebralparese und einer Sehbeeinträchtigung, motorischen Störungen und Entwicklungsverzögerungen.

„Sobald er ein Pferd sieht, möchte er sofort aufsteigen“, berichtet uns seine Mutter.

„Auf dem Pferd klatscht er vor Freude in die Hände.“

Seine Rückenmuskulatur hat sich bereits verbessert und da David zudem auf dem Pferd Entspannung findet ist dies ein gelungener Lichtblick!

Dafür bedankt sich MainLichtblick sehr herzlich bei BCD Meeetings & Events & Germany GmbH Charity Event 2021!

Wunsch: Sättigungsmonitor

Der 7-jährige Simon ist schwerstmehrfachbehindert und leidet unter Epilepsie.

Vor kurzem musste er in der Klinik behandelt werden, da es ihm sehr schlecht ging. Es wurde festgestellt, dass seine Sauerstoffsättigung viel zu niedrig ist. Um darüber Kontrolle zu haben, ist ein Sättigungsmonitor für Simon und seine Eltern eine sehr hilfreiche Unterstützung.

 

MainLichtblick dankt den Spender:innen des BISS e.V. (Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e.V.) ganz herzlich für diese Wunscherfüllung!

 

Wunsch: Reittherapie

Die 3,5-jährige Maria kam mit der Diagnose Trisomie 21 und einem Herzfehler auf die Welt. Sie kann nicht sprechen.
Auf Tiere, insbesondere auf Pferde reagiert sie sehr stark, so dass ihre Eltern um Unterstützung für eine Reittherapie baten.

Der Umgang mit dem Pferd ist für Maria ein Lichtblick, auf den sie sich jede Woche sichtlich freut.

Herzlichen Dank an Tamara Jungfleisch und Dr. Michael Schmidt, die Maria diesen Wunsch erfüllten.

 

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie 

Im Alter von 2 Jahren erkrankte Ilenia an einem Gehirntumor. Unzählige Operationen, Chemotherapien und eine Stammzellentransplantation folgten.

Zudem wurde sie künstlich ernährt.

Mittlerweile ist Ilenia 4 Jahre alt und benötigt Hilfe beim Laufen lernen.

Daher bat uns ihre Mutter um Unterstützung für eine Fortsetzung einer robotergestützten physiologischen Gangschule, eine Lokomat-Intensivtherapie.

Das Training war für das fröhliche Mädchen anstrengend, aber sie hatte trotzdem viel Freude dabei. Ilenia freute sich sehr auf den „Roboter“ und über die Fortschritte die sie gemacht hat!

Vielen lieben Dank an Colliers Deutschland, am Standort Frankfurt, die Ilenias Wunsch möglich gemacht hat!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 3-jährige Liam leidet seit seiner Geburt an einer schweren Rumpfhypotonie. Der fröhliche Junge kann noch nicht laufen und sprechen, das Sitzen gelingt ihm aber schon sehr gut.

Das regelmäßige therapeutische Reiten stärkt seine Muskulatur, stabilisiert seinen Rumpf und macht ihm große Freude!

Dies ist eine sehr wichtige Förderung für Liam.

Siegrun und Hartmut Luetz haben diesen wöchentlichen Lichtblick ermöglicht!

MainLichtblick sagt herzlichsten Dank für diese bewegende Unterstützung!

 

 

Wunsch: Lastenfahrrad

Der 8-jährige Manuel ist beeinträchtigt, motorisch und sprachlich eingeschränkt. Seit einem Jahr geht er mit Freude zur Schule. Sehr gerne unternimmt er mit seinem alleinerziehenden Vater Ausflüge. Auch im Alltag von Vater und Sohn wäre ein Lastenfahrrad eine große Erleichterung. So entstand ein großer Wunsch, der sich tatsächlich erfüllte und viel Freude brachte.

MainLichtblick sagt  herzlichsten Dank an unsere lieben Spender:

axicorp GmbH, Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH + Co. KG und an Marak-Acryl GmbH!

So werden Kinderträume wahr und …gute Fahrt für Marlon und Vater!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 6-jährige Zara hat durch die regelmäßige Reittherapie an notwendigem Halt gewonnen.

Das fröhliche Mädchen reitet sehr gerne auf ihrem Pony. Das Reiten verbessert ihre Rumpfstabilität und ihre Feinmotorik.

Zara schafft es immer mehr, sich aufzurichten und den Kopf aufrecht zu halten. Zara ist  durch das Reiten viel aufmerksamer geworden und nimmt ihre Umgebung deutlich besser wahr.

Vielen herzlichen Dank an die Firma J. Safra Sarasin (Deutschland) GmbH, die mit ihrer Hilfe diesen Lichtblick möglich machten!

Wunsch: NeuroMovement Therapie

Moritz ist ein Jahr alt und hatte schon viele Untersuchungen, da er sich nicht bewegen konnte. Es wurde ein sehr seltener Gendefekt diagnostiziert, der dafür die Ursache ist. Er kann seine Muskeln nicht ansteuern und spürt seinen Rumpf nicht. Durch gezielte Handgriffe und Anreize hilft die Therapie seinem Gehirn, sich mit dem Körper zu vernetzen und zu kommunizieren.

Die Kälte-Klimatechnik Spörck GmbH hat Moritz diese wichtige Hilfe ermöglicht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank.

Wunsch: Reittherapie

Die 8-jährige Emma hatte einen schweren Start ins Leben. Das Mädchen kam 8 Wochen zu früh auf die Welt und musste fast 2 Monate im Krankenhaus bleiben. Dadurch ist sie in vielen Bereichen entwicklungsverzögert. Das Reiten stärkt ihre Muskulatur, ihr Gleichgewicht und ihr Selbstbewusstsein.

Ihre Mutter schrieb uns: „Vielen lieben Dank, dass ihr Emmas Wunsch erfüllt habt! Sie ist unglaublich glücklich!“

Dieser Dank geht an die Baker McKenzie Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und ihre Mitarbeiter:innen, die das möglich gemacht haben! 

 

Wunsch: Gewichtswesten

Amos wächst in schwierigen Verhältnissen groß, ihm fehlen seit dem Säuglingsalter Bildungserfahrungen, er knüpft schwerlich Kontakte. Der 6-Jährige hat eine innere Unruhe in sich und ist dadurch ständig in Bewegung. Die Gewichtswesten helfen dem Jungen, seinen Körper besser wahrzunehmen und geben ihm ein Gefühl der Sicherheit.

Dieses für Amos wichtige Hilfsmittel hat ihm die Schiff-Martini & Cie. GmbH möglich gemacht. MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 14 Jahre alte Stan ist Autist. Dadurch ist der freundliche Junge im Alltag oft von den Reizen seiner Umgebung beeinträchtigt.

Er steht meist unter innerer Anspannung und Stress und versucht sich oft den Umweltreizen zu entziehen, indem er sich von seinen Mitmenschen separiert.

Durch das therapeutische Reiten ist Stan merklich ausgeglichener und offener für soziale Interaktionen. Er genießt die Nähe des Tieres und auf dem Rücken des Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten.

Herzlichen Dank an die APUS Capital GmbH, Dimitri Nemirovski und Monika Lohkamp, die Stan diesen tierischen Lichtblick ermöglicht haben!

 

Wunsch: Audiostift und Tastbücher

Der 4-jährige Marc ist blind und nutzt im Alltag überwiegend seine anderen stark ausgeprägten Sinne. Er ist trotz allem ein sehr fröhliches und lebensbejahendes Kind.

Marc liebt Bücher über alles. Mit den speziellen Tastbüchern kann er nun selbstständig „lesen“ und mit dem digitalen Audiostift kann er jederzeit seine Lieblingsgeschichten hören. Diese Sinneserfahrungen machen Marc große Freude!

Herzlichen Dank an Edeltraud Scheliga vom MAGAZIN Lotto-Toto, Post, Zeitschriften,  Tabak u. Schreibwaren in Breuberg/Sandbach, die Marcs Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: iPad

Die vier Mädchen und drei Jungen einer Dieburger Förderschule freuen sich sehr über ihr iPad und die vielen Einsatzmöglichkeiten, die die verschiedenen Apps ihnen bieten. Die Kinder im Alter zwischen acht und zehn können teilweise nur sehr eingeschränkt oder gar nicht sprechen. Das iPad ist für sie eine große Unterstützung, die Kommunikation untereinander wird leichter. Das motiviert die Kinder und macht ihnen viel Spaß. MainLichtblick dankt der EUROGARANT Autoservice AG, die das

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Für Elliot ist die Lauftherapie von großem Wert, denn er möchte unbedingt laufen lernen. Durch seine angeborene Hirnschädigung sind seine Muskeln erschlafft, er benötigt einen Rollstuhl.

Das wöchentliche physiologische Training mit dem Lokomat schlägt bei dem 4-Jährigen sehr gut an, seine Fortschritte sind groß. Für Elliot ist das wunderbar und natürlich motiviert ihn das sehr!

Das haben ihm die fleißigen Spender:innen der RMVsmiles Aktion ermöglicht. MainLichtblick sagt herzlichen Dank!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 8-jährige Janina hat eine Chromosomenaberration, die eine Entwicklungsverzögerung und einen Herzfehler zur Folge hat.

Das quirlige Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl. Der Umgang mit dem Pferd bereitet ihr große Freude. Zudem fördert die Reittherapie Janinas Koordination, ihre Motorik und ihren Gleichgewichtssinn. 

Dank der Nachfolgekontor GmbH und der sonntag corporate finance GmbH konnte dieser tierische Lichtblick erfüllt werden!

Herzlichen Dank dafür!

Wunsch: Reittherapie

Johann ist motorisch eingeschränkt, auch seine kognitive Entwicklung ist verzögert. Der freundliche 9-Jährige lernte erst mit 6 Jahren laufen, er kann immer noch nicht sprechen. Johann liebt Pferde, der Kontakt mit den Tieren ist für ihn ein tolles Erlebnis. Die Bewegung beim Reiten stärkt seine Muskeln, seine Haltung und Balance verbessern sich und große Freude hat er auch, wie man sieht!

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank an die Hautmedizin Bad Soden, die das möglich machte!