MainLichtblick-Imagefilm 2023 mit Untertiteln

Der MainLichtblick-Imagefilm gibt Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit!

Zum Video bei YouTube

Kinderträume werden wahr

Viele kranke Kinder sowie Kinder in Lebenskrisen haben einen Herzenswunsch und sehnen sich nach einem Lichtblick. MainLichtblick e. V. möchte diesen Kindern und Jugendlichen ihren Wunsch erfüllen, Freude schenken und neuen Lebensmut geben. Als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main agieren wir bewusst regional, flexibel und unbürokratisch. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, aktuelle und erfüllte Wünsche und Neuigkeiten.

Helfen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!

Möchten Sie einen Lichtblick spenden?
MainLichtblick e. V.

Commerzbank Frankfurt am Main
IBAN: DE24 5004 0000 0565 6590 00
BIC (Swift-Code): COBADEFFXXX

Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE34 5005 0201 0200 6809 86
BIC: HELADEF1822

Bei Spenden bis zu 300,00 Euro erkennen die Finanzämter den
Zahlungsbeleg als Spendenquittung an. Bei höheren Beträgen
stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Ihre Nachricht an MainLichtblick

4 + 1 =

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum MainLichtblick-Newsletter

Erfüllte Wünsche

Stand 16. Februar 2024

Seit 2013 erfüllen wir Herzenswünsche für Kinder und Jugendliche.

MainLichtblick – Idee

MainLichtblick e. V. erfüllt schwerkranken, körperlich beeinträchtigten und traumatisierten Kindern und Jugendlichen persönliche Herzenswünsche und schenkt ihnen damit individuelle Lichtblicke. Für Kinder und Jugendliche, die unter schweren Krankheiten leiden und Lebenskrisen durchstehen müssen, befinden sich Glücksmomente in weiter Ferne. In diesen Situationen leiden sie häufig unter Ängsten und unter sozialer Isolation.

Lichtblick im Alltag schenken

Schöne Erlebnisse helfen bei der Krisenbewältigung und holen Freude und Licht in den schwierigen Alltag. Einfach mal Spaß haben und befreit lachen können, hilft mit, in schwierigen Zeiten Kraft zu tanken, um den oftmals beschwerlichen Alltag zu meistern. Die Erfüllung eines Herzenswunsches vermittelt Freude und Glück und leuchtet in die Zukunft hinein.

Mit großer Sorgfalt und Sensibilität nimmt sich unser engagiertes Team jedes einzelnen Kindes und dessen Herzenswunsch an. Es gibt vielfältige Möglichkeiten das Leid dieser Kinder zu lindern. Die Verwirklichung von Lichtblicken ist unser Herzenswunsch.

Kinderträume werden wahr

MainLichtblick e. V. erfüllt Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren aus der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main Träume und Wünsche. Dies bezieht sich sowohl auf materielle als auch auf ideelle Wünsche, die die Eltern aus finanziellen und/oder organisatorischen Gründen nicht verwirklichen können. Das Kind steht dabei im Mittelpunkt.

Die Wünsche sind so individuell wie die Kinder!

So unterschiedlich und einzigartig Kinder sind, so verschieden sind auch ihre Wünsche und Träume. Es ist uns wichtig, unvergessliche Erlebnisse zu schenken. Die damit geschaffenen Glücksgefühle können Heilungsprozesse fördern und sich positiv auf den physischen und psychischen Allgemeinzustand auswirken. Betroffene Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bekommen somit das Gefühl vermittelt, dass andere Menschen für sie da sind, sich für sie interessieren und sich für sie einsetzen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder, aber auch der ganzen Familie zu fördern.

Wir freuen uns über jeden eingereichten Wunsch und versuchen diesen individuell zu erfüllen.

  Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?

Ausgefüllten und unterschriebenen Wunschzettel

Familien mit einem betroffenen Kind oder Bezugspersonen, die ein betroffenes Kind mit einem Wunsch kennen, können gerne diesen Wunsch direkt mit unserem MainLichtblick e. V.-Wunschzettel einreichen

Medizinische Diagnose/Attest

MainLichtblick e. V. möchte schwer erkrankten, körperlich beeinträchtigten und traumatisierten Kindern Freude bereiten und somit Kraft für ihren schwierigen Alltag geben. Als gemeinnütziger Verein ist es wichtig für uns, den Bedarf nachvollziehen zu können. Daher benötigen wir eine medizinische Diagnose beziehungsweise ein Attest vom betroffenen Kind.

Kostenvoranschlag/Link/Kontaktdaten

Gerne können Sie uns einen Kostenvoranschlag oder Link zum Herzenswunsch mitschicken. Falls Sie schon Kontaktdaten von Lieferant:innen, Therapeut:innen oder anderen Ansprechpartner:innen haben, dürfen Sie uns diese auch gerne mitteilen.

Fotos der Wunscherfüllung

So unterschiedlich der Lichtblick auch sein mag, es ist immer ein schönes, kostbares und berührendes Ereignis. Über dieses möchten wir die Spender:innen informieren, weshalb wir die gelungene Wunscherfüllung mit Fotos dokumentieren. Wir bitten Sie, uns ein Foto mit dem Kind und dem erfüllten Herzenswunsch zuzuschicken.

Wie geht es nach Ihrer Wunscheinreichung weiter?

 

Im Anschluss nimmt unser MainLichtblick e. V.-Team Kontakt auf. Bei Erfüllung der Kriterien besteht ein weiterer Schritt darin, das Kind und seine Familie kennenzulernen, um mehr über sie zu erfahren.

Nachdem geklärt ist, dass eine Wunscherfüllung möglich ist, starten wir mit unserer organisatorischen Arbeit. Während dieser Zeit halten wir die Familie über den aktuellen Stand der Planung auf dem Laufenden. Und dann steht einer Erfüllung des herbeigesehnten Wunsches nichts mehr im Wege!

Haben Sie weitergehende Fragen zur Wunscherfüllung? Dann stehen Ihnen gerne unsere Wunscherfüllerinnen zur Verfügung.

Unerfüllte Wünsche

Helfen Sie mit, dass aus unerfüllten Wünschen wahre Lichtblicke werden!

Wir stellen Ihnen hier Wünsche von Kindern vor, die bisher noch unerfüllt geblieben sind. MainLichtblick möchte diese Wünsche wahr werden lassen.

Falls Sie zu einer speziellen Wunscherfüllung beitragen möchten, geben Sie dies auf dem Überweisungsträger an oder nehmen Sie Kontakt zum MainLichtblick-Team auf.

 

Wunsch: Spezielle Magnetweste

Der 8-jährige Mert hat eine seltene Netzhauterkrankung, die dazu führt, dass er weniger als 5% sehen kann. Zusätzlich leidet er an einer Entwicklungsstörung, die seine Fähigkeit zu sprechen und zu laufen beeinträchtigt. Darüber hinaus kämpft Mert mit einer schwer behandelbaren Epilepsie.


Während der Schulbus- oder Autofahrten gelingt es ihm oft, sich aus seinem Kindersitz zu befreien und den Sicherheitsgurt unter die Achseln zu klemmen. Dies stellt nicht nur eine Gefahr für den gesamten Bus dar, sondern auch für Mert und seine Familie. Deshalb benötigt er eine spezielle Magnetweste, die verhindert, dass er sich aus dem Sitz befreien kann und somit keine Gefahr für andere darstellt.

MainLichtblick möchte gerne Merts Wunsch erfüllen und ihm damit ein Stück Sicherheit und Komfort in seinem Alltag schenken.

Wunsch: Neuroaktive Reflextherapie

Der 4-jährige Marcelo ist ein fröhlicher Junge. Während seiner Geburt kam es zu einem Sauerstoffmangel, welcher zu einer spastischen bilateralen Zerebralparese führte. Seitdem benötigt er aufgrund seiner Entwicklungsstörung ständige Hilfe und umfassende Unterstützung. Selbstständiges Sitzen, Krabbeln, Laufen, Stehen und Essen sind für Marcelo nicht möglich.

Dennoch ist er ein Kämpfer und hat den Willen, der Welt zu zeigen, was er alles erreichen kann. Dabei soll ihm die Neuroaktive Reflextherapie helfen: Ziel der Therapie ist es, funktionale Bewegungsmuster zu fördern und unerwünschte Reflexe oder Bewegungsautomatismen zu hemmen. Das Nervensystem soll neu organisiert werden, um bessere Bewegungsabläufe und motorische Fähigkeiten zu erreichen.

Wir glauben ganz fest an Marcelo, der übrigens bald großer Bruder wird und sich bereits darauf freut, mit seinem Geschwisterchen um die Wette zu laufen.

Gerne möchte MainLichtblick Marcelo in seiner selbständigen Entwicklung unterstützen und ihm seinen Herzenswunsch erfüllen.

Wunsch: Fotoshooting am Meer

Die 7-jährige Clair lebt mit einer Gehirnfehlbildung, Nervenkrankheit und Entwicklungsstörung, die ihr Leben verkürzt und wird palliativ betreut.

Ihre Familie plant den ersten gemeinsamen Urlaub an die Ostsee, um mit ihr unvergessliche und kostbare Erinnerungen zu schaffen. Der größte Wunsch der Familie ist ein Fotoshooting am Meer, um diesen Augenblick der Einheit und Liebe für immer festzuhalten.

Gerne möchte MainLichtblick diesen unvergesslichen Augenblick für Clair und ihre Familie ermöglichen.

Wunsch: Sport für Autisten

Der 13-jährige Monty hat eine Autismus-Spektrum-Störung. Es fällt ihm schwer, sich selbst körperlich wahrzunehmen und ist sehr bewegungsarm. Der Kontakt zu seiner Umwelt ist sehr eingeschränkt.

Er wünscht sich eine Sporttherapie speziell für Autisten. Diese soll ihm helfen, seine Bewegungsarmut aufzulösen und ihn bei seiner körperlichen Entwicklung zu unterstützen.

MainLichtblick möchte Monty eine Freude machen und diese Wunscherfüllung ermöglichen.

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Ella ist 5 Jahre alt. Nach einem Autounfall lag sie monatelang im Koma. Im Anschluss daran musste sie wieder „von vorne“ anfangen. Mit verschiedenen Therapien kämpft sich Ella Stück für Stück ins Leben zurück und muss auch das Laufen wieder neu erlernen.

Eine robotergestützte physiologische Gangschule, eine Lokomat-Intensivtherapie, hat ihr geholfen, erste Schritte zu machen. Ella ist sehr tapfer und ehrgeizig. Mutig und hoch motiviert, übt sie immer weiter.

Gerne möchte MainLichtblick  diese Therapie fortsetzen und diesen bewegenden Wunsch erfüllen.

Wunsch: Reise ans Grab des Vaters

Vor zwei Jahren mussten die Geschwister Steve, Dave und Keisha den schmerzlichen Verlust ihres geliebten Vaters verkraften.

Seine Abwesenheit hat eine tiefe Leere in ihren Herzen hinterlassen, die schwer zu füllen ist. Er ruht im fernen Kongo und seitdem sehnen sich die Kinder danach, gemeinsam mit ihrer Mutter sein Grab zum ersten Mal zu besuchen. Sie möchten ihm nahe sein und in diesem Moment des Zusammenseins Trost finden.

Gerne möchte MainLichtblick Steves, Daves und Keishas Wunsch erfüllen.

Wunsch: Reittherapie

Die Geschwister Amelie und David leiden unter einer spinalen Muskelatrophie und können beide nicht laufen. Sehr viel Freude haben sie an ihrer wöchentlichen Reittherapie. Dabei werden ihre Muskeln gestärkt, so dass die Aussicht besteht, künftig einige Schritte gehen zu können.

Viele Kinder benötigen – aus den unterschiedlichsten Gründen – Unterstützung mit einer Reittherapie.

Daher möchte MainLichtblick diesen tierischen Lichtblick gerne vielen Kindern ermöglichen.

 

Wunsch: Medizinische Vibrationsplatte

Die Kinder einer Frühförderstelle wünschen sich eine spezielle Vibrationsplatte. In der Frühförderstelle werden Kinder mit unterschiedlichen physiotherapeutischen Krankheitsbildern betreut und behandelt. Diese reichen von Entwicklungsverzögerungen bis hin zu mehrfachen Beeinträchtigungen. Eine medizinische Vibrationsplatte würde die neuromuskuläre Entwicklung der Kinder fördern und für unterschiedliche Therapieziele eingesetzt werden.

Das wäre ein wirklicher Lichtblick für die Kinder, denn das Training macht zudem richtig Spaß! Gerne möchte MainLichtblick diesen schönen Wunsch erfüllen.

Wunsch: Rollstuhlrampe

Die 13-jährige Gina leidet an angeborener Muskeldystrophie und hat aufgrund dieser Krankheit nie das Gehen erlernt. Daher ist sie seit Beginn auf Mobilitätshilfen und Rollstühle angewiesen.

Um Gina die Teilnahme an Familienaktivitäten sowie problemlose Familienausflüge und Treffen mit Freunden zu ermöglichen, ist eine Rollstuhlrampe für das Auto erforderlich. Die Rampe bietet einen barrierefreien Zugang und Gina erhält dadurch ein Stück Normalität zurück.

Gerne möchte MainLichtblick diesen Lichtblick ermöglichen.

Wunsch: iPad mit speziellen Apps

Die Mädchen und Jungen einer Förderschule wünschen sich ein iPad mit speziellen Apps für den Unterricht. Für die Kinder wäre das eine große Unterstützung in ihrer Kommunikation miteinander, da einige von ihnen wenig – teilweise gar nicht – sprechen können. Mit den Apps hätten die Schüler:innen viel Spaß und würden somit leichter und motivierter lernen.

MainLichtblick möchte damit den Kindern spannenden Unterricht ermöglichen.

Aktuelle erfüllte Wünsche

Wunsch: Reittherapie

Die 6-jährige Maria kam mit der Diagnose Trisomie 21 und einem Herzfehler zur Welt.
Obwohl sie nicht sprechen kann, strahlen ihre Augen, wenn sie ihr Therapiepony „Molly“ sieht. Sie ruft liebevoll nach Molly
und umarmt sie zärtlich. Auf dem Rücken ihres treuen Begleiters findet das kleine Mädchen Entspannung.
Die sanften Bewegungen von Molly stärken nicht nur
Marias Muskeln, sondern verbessern auch ihre Koordination und
fördern ihre
motorischen Fähigkeiten sowie ihre Sprachentwicklung.

Diesen wundervollen Lichtblick hat die Brandhaus Rhein-Main GmbH & Co. KG ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Spezielles Bettzelt

Die 11-jährige Edda leidet aufgrund eines Gendefekts an schwerwiegenden Beeinträchtigungen und einer starken Entwicklungsverzögerung. Zusätzlich wird ihr Leben durch eine nicht einstellbare Epilepsie, die täglich Krampfanfälle auslöst, erschwert. Trotz dieser großen Herausforderungen gibt es einen erfreulichen Lichtblick:
Ein neues Bettzelt bietet Edda Schutz und einen gemütlichen Rückzugsort während ihrer Klinikaufenthalte,
bei Familienbesuchen oder auf Reisen.

Herzlichen Dank an Evelyn Dörr, die anlässlich Ihres 50. Geburtstags mit ihren Gästen diese Wunscherfüllung ermöglichte.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie

Die 12-jährige Melissa leidet unter einer Angststörung. Dadurch ist sie in ihren Alltagsaktivitäten stark eingeschränkt und es fällt ihr schwer, in Kontakt mit anderen zu treten. Seit Melissa regelmäßig reitet, löst sich ihre Angststörung nach und nach. Der regelmäßige Kontakt mit „ihrem“ Pferd gibt ihr ein Gefühl der Sicherheit. Sie kann jetzt leichter auf ihre Mitschüler:innen zugehen. Melissa ist mutiger geworden, dies stärkt ihr Selbstbewusstsein!

Diesen schönen Lichtblick haben Till Schäfers Cavalry Ventures Management GmbH und die ABIS GmbH ermöglicht!

MainLichtblick und Melissa bedanken sich sehr herzlich dafür!

 

Wunsch: Fußballcamp

Der 12-jährige Joel hat – bedingt durch die Krankheit seines Bruders –  schwere Zeiten durchleben müssen. Als sein Bruder starb war die Trauer groß, Trost zu finden war schwierig.
Da Joel großer Fußballfan ist, war die Osterferien-Woche im Dieter Müller- Fußballcamp ein großer Lichtblick.
„Es hat ihm riesig Spaß gemacht und er hat so viel gelernt. Eine super tolle Woche, mit vielen Erfahrungen und tollen Menschen, ob groß oder klein. Vielen lieben Dank!“ schrieb uns seine Mutter.
Diesen Dank geben wir gerne weiter an Dieter Müller, der mit seinem tollen Fußballcamp-Team diesen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Fahrrad

Wegen seiner Krankheit „Morbus Perthes“,  eine orthopädische Kinderkrankheit, musste der 6-jährige Leon sein geliebtes Fußballspielen aufgeben. Diese Krankheit hat das Absterben von Knochengewebe im Hüftkopf zur Folge.
Leon darf nicht mehr  hüpfen und springen und benötigt zur Entlastung einen Rollstuhl. Da er jedoch Fahrrad fahren darf,
war der Wunsch nach einem Fahrrad sehr groß.

Dank der schönen Spende von den MitarbeiterInnen von Black Rock wurde dieser Wunsch zu einem mobilen Lichtblick!
Vielen Dank dafür!

Wunsch: Eine Tombola zum DRK- Frühlingsfest

Da das DRK-Flüchtlingsheim kürzlich umgebaut wurde, gab es nun Grund zu feiern!
Zum Abschluss dieser langjährigen Arbeiten fand ein Frühlingsfest statt.

MainLichtblick war daher mit einer Tombola gerne dabei und konnte – dank einer Spielzeugspende
der „Stützende Hände e.V.“  – den Kindern Überraschungen bereiten und Spielzeuge schenken.
So werden Kinderträume wahr!

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Die 7-jährige Louise kämpft mit emotionalen Belastungen, die sich in Wutausbrüchen, Ängsten und Schwierigkeiten ihre Emotionen zu kontrollieren, äußern. Die Vergangenheit und belastende Ereignisse haben tiefe Spuren in ihr hinterlassen.
Dank der Reittherapie und „ihrem“ Therapiepferd Malibu ist sie nun viel fröhlicher geworden und kann ihre Ängste sowie Wut besser verarbeiten.

Diesen schönen Lichtblick haben Maximilian Zehfuß und Dirk Wittneben ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich herzlich bei dafür!

Wunsch: Technische Ausstattung

Der 17-jährige Ibo musste vor 9 Jahren zusammen mit seinen Geschwistern und Cousins aus Syrien fliehen. Da seine Eltern verstorben sind, findet er Unterkunft im Haushalt seines Onkels. Trotz der erschreckenden und traumatisierenden
Ereignisse während der Flucht gibt Ibo nicht auf. Er lernt fleißig für die Schule und erzielt dadurch überdurchschnittlich gute Leistungen. Ibo ist nun bestens für sein Abitur ausgerüstet, nachdem er einen neuen Laptop und Drucker erhalten hat.
Damit hat er die gleichen Bildungschancen wie seine Mitschüler:innen und kann sein volles Potenzial entfalten.

Dank der großzügigen Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Banco Santander S. A. Filiale Frankfurt sowie von Tobias Heilmaier, dem Deutschlandchef von Santander, konnte dieser erfreuliche Lichtblick ermöglicht werden.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der kleine Lenni ist 7 Jahre alt und hat ein Glaukom. Dadurch reagiert er sehr empfindlich auf Licht. Er ist stark sehbeeinträchtigt und wurde bereits mehrfach operiert. Seine Mutter schrieb uns überglücklich:
„Lenni hat Polly so sehr in sein Herz geschlossen und die Entwicklung und Freude, die er dabei hat, ist wunderschön anzusehen. Wir sind von ganzem Herzen dankbar.“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Moving Child gGmbH, die mit ihrer großzügigen Spende diesen tierischen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Skifreizeit

Die Schüler:innen einer Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung verbrachten ihre Skifreizeit in den österreichischen Alpen. Inmitten der Berglandschaften genossen die Kinder nicht nur das Skifahren, sondern auch die atemberaubende Aussicht und die zauberhafte Schneelandschaft.
Darüber hinaus machten sie während des Skikurses tolle Fortschritte und sammelten viele neue Erfahrungen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei SAT1 (Seven.One Entertainment Group GmbH).
Dank ihrer großzügigen Spende, die von Jörg Pilawa persönlich im Rahmen eines Fernsehbeitrags überreicht wurde,
konnten die Schüler:innen eine unvergessliche Skifreizeit erleben.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Die 5-jährige Ariadne kam mit einem seltenen Gendefekt zur Welt und zeigt Entwicklungsverzögerungen.
Sie hat Schwierigkeiten beim Sprechen und gelegentlich treten Verhaltensauffälligkeiten auf.
In der Reittherapie macht sie stetige Fortschritte. Schlechtes Wetter wie Schnee
und Regen machen ihr mittlerweile kaum
noch etwas aus, was für sie zu einem großartigen Erlebnis geworden ist.
Zudem verbessert sich ihre Kommunikation, sie äußert sich mit klaren Lauten und zeigt ihrer Reittherapeutin deutlich ihre Zuneigung. Ariadne kann stolz auf sich und ihre Erfolge sein!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei TP ICAP (Europe) S.A.FRANKFURT BRANCH, die diesen schönen Lichtblick ermöglicht haben.

Wunsch: Tiergestützte Therapie

Fiona ist ein 7-jähriges Mädchen mit frühkindlichem Autismus und einer verlangsamten Entwicklung, weshalb sie in allen Bereichen viel Förderung benötigt. Die tiergestützte Therapie spielt eine wichtige Rolle für Fiona, da sie häufig Stress in der Schule und im Alltag erlebt. Während der Therapiestunden kann Fiona auf ihrem Lieblingspferd reiten und Zeit mit den Hofhühnern verbringen, wodurch sie den ganzen Stress vergessen und zur Ruhe kommen kann.
Dies hat dazu beigetragen, dass Fiona bemerkenswerte Fortschritte gemacht hat.
Mittlerweile ist sie in der Lage, offen mit ihrer Therapeutin zu kommunizieren und ihre Zuneigung durch Körperkontakt wie Kuscheln, Streicheln, Anlächeln und Hände halten zu zeigen.
Darüber hinaus äußert Fiona teilweise in klaren Sätzen ihre Bedürfnisse sowie Wünsche.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Laura Klein und Michael Kloth, die diesen schönen Lichtblick ermöglicht haben!

Wunsch: Keyboard

Nael, ein 6-jähriger Junge, leidet seit seiner Geburt an einer Hörbehinderung und einer Sprachentwicklungsstörung.
Zusätzlich zeigt er eine hohe motorische Unruhe und nimmt regelmäßig an Therapiesitzungen teil, bei denen er viel Unterstützung benötigt.
Der kleine Junge genießt es, auf verschiedene Tasten zu drücken und den Klang der dabei entstehenden Geräusche zu hören.
Mit seinem neuen Keyboard kann sich Nael nicht nur kreativ entfalten, sondern auch sein restliches Hörvermögen nutzen und hat zudem sehr viel Spaß und Freude beim Musizieren.

Diesen musikalischen Lichtblick hat der Heimat- und Geschichtsverein Lützelbach e.V. ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Der 13-jährige Jannis hat bereits einiges durchgemacht. Erst die Trennung von seinem Vater, die psychischen Probleme aufgrund einer generalisierten Angststörung, ADHS und Depressionen. Besonders schwer fällt es ihm, seine Emotionen im Griff zu behalten, vor allem bei Wut.
In der Reittherapie findet Jannis Freude im Umgang mit den Pferden. Hier erlebt er oft Momente, in denen er über sich hinauswächst. Die Pferde haben eine beruhigende Wirkung auf Jannis und durch das Putzen und Satteln wird sein Selbstwertgefühl gestärkt. Obwohl er noch viel Unterstützung benötigt, kann er auf seine Fortschritte sehr stolz sein!

MainLichtblick und Jannis freuen sich über diesen gelungenen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei Diana und Henning Schuchardt.

Wunsch: Mobilität für Nele

Die 14-jährige Nele leidet unter einer Stoffwechselerkrankung. Sie verliert im Laufe der Zeit ihre erlernten Körperfunktionen und ist daher auf einen Rollstuhl angewiesen. Vor kurzem erhielt sie einen neuen größeren Rollstuhl, so dass ein behindertengerechtes neues Auto benötigt wurde. Auf der Suche nach einem gebrauchten Auto wurde die
Familie fündig. Darüber freut sich Nele riesig denn das fröhliche Mädchen liebt Unternehmungen aller Art.
Auch im Alltag ist das neue Auto ein wichtiger Begleiter.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Moving Child gGmbH, die für diesen fahrenden Lichtblick spendeten!

Wunsch: Reitgruppe Mutter/Vater-Kind

Die ambulante Förderung der Stiftung Waisenhaus unterstützt Kinder, die aus sozial schwächeren Familien sowie aus
Ein-Eltern-Familien kommen. Die Kinder haben unterschiedliche Defizite wie beispielsweise Traumatisierungen, Lernschwächen, Kontaktprobleme oder Konzentrationsschwächen.
Ein großartiges Familienerlebnis hatten die Kinder bei ihrem sonntäglichen Reiten. „Die Kinder haben eine tolle Gruppe gebildet. Sie verstehen sich gut und helfen sich gegenseitig. Sie machen damit die Kinder und Mütter sehr glücklich!“,
berichtet uns die Reittherapeutin.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Armin Grutschus, der diesen Lichtblick ermöglichte.

Wunsch: Ausflug in den Holiday Park

Die 3 Geschwister, die 11-jährige Lisa, der 14-jährige Lars und der 16-jährige Rene haben eine schwere und traumatisierende Zeit durchleben müssen. Bei einem Osterausflug mit ihrer Mama in den Holiday Park konnten sie gut abschalten,
fröhlich sein und den Tag unter anderem mit Ostereiersuche und Achterbahnfahrt genießen. 

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Kirsten Schoder-Steinmüller, die mit ihrer Spende diesen unbeschwerten Tag ermöglichte.

Wunsch: Sport für Autisten Fortsetzung

Monty ist 13 Jahre alt. Er hat eine Autismus-Spektrum- Störung. Es fällt ihm oft schwer mit anderen in seinem Umfeld Kontakt aufzunehmen. Er bleibt bei Ansprache stehen und reagiert kaum. Monty kann aufgrund seiner Beeinträchtigung bei Sportaktivitäten mit anderen Kindern nicht teilnehmen. Der Sport, speziell für Autisten, tut Monty gut. Er nimmt sich und seine Umwelt besser wahr und reagiert vermehrt auf Ansprache. Monty liebt seinen Sport und kann das auch zeigen.

MainLichtblick e.V. sagt herzlichen Dank, denn die Freunde der Central Garage haben diese Wunscherfüllung ermöglicht.

 

 

Wunsch: Reittherapie

Die 5-jährige Lini ist massiv sprachverzögert und kann sich nur schlecht konzentrieren.

Das Reiten hilft ihr, sich besser zu fokussieren und ihre Konzentrationsfähigkeit zu trainieren. Das fröhliche Mädchen Lini hat bereits große Fortschritte in ihrer Sprachentwicklung gemacht, was ihr Selbstbewusstsein stärkt. Sie liebt das Reiten mit „ihrem“ Pony und ist deshalb überglücklich über die Fortsetzung der Reittherapie.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Nadine und Marco Schäfer und bei der  Hyperactive Audiotechnik GmbH, die Linis tierischen Wunsch ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: iPad

Die 8-jährige Dora ist ein fröhliches und hilfsbereites Mädchen. Ihr älterer Bruder leidet an frühkindlichem Autismus, was ihn in seiner Entwicklung in allen Bereichen stark einschränkt. Sie kümmert sich liebevoll um ihn, aber ist auch oft sehr frustriert, da er die meiste Aufmerksamkeit benötigt und erhält. Dora freut sich, dass ihr lang ersehnter Wunsch nach einem iPad wahr geworden ist. Mit diesem kann sie ihre Hausaufgaben machen, für die Schule lernen und in ihrer Freizeit Spiele spielen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Diana und Henning Schuchardt, die für strahlende Kinderaugen gesorgt haben!

 

Wunsch: Schulranzen-Set

Auf den bevorstehenden Schulanfang freut sich der 6-jährige Ole schon jetzt. Bisher hat er immer seiner älteren Schwester beim Ranzen tragen geholfen. Ein eigener großer Ranzen mit dem passenden Zubehör wie Mäppchen, Sportbeutel und Trinkflasche war daher ein großer Wunsch des autistischen Jungen.
Mit dem neuen Ranzen kann die Schule bald starten. Somit steigt seine Vorfreude und Aufregung mit jedem Tag.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Eberle GmbH & Co. KG für diesen schönen Lichtblick!

Wunsch: Schwimmtherapie

Der 8-jährige Nuri ist ein autistischer Junge mit einer tiefgreifenden Entwicklungsstörung. Er spricht nicht, macht aber immer wieder deutlich, dass er sich vom Wasser angezogen fühlt. Gleichzeitig fürchtet er sich vor dem kühlen Nass. Mittlerweile fühlt er sich im Schwimmbecken wohl, dies ist ein echter Erfolg! Er gewinnt zunehmend Vertrauen, es macht ihn mutiger und Freude ist auch dabei!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Philipp Keller mit der J. G. Lorey Sohn Nachfolger GmbH + Co. KG für diesen schönen Lichtblick!

Wunsch: Reittherapie

Der 11-jährige Johann hat eine kognitive Entwicklungsverzögerung und ist motorisch eingeschränkt.
Der fröhliche Junge hat erst im Alter von 6 Jahren das Laufen erlernt und kann immer noch nicht sprechen.
Er liebt Pferde über alles und der Umgang mit den Tieren bringt Johann nicht nur eine große Freude, sondern hat auch positive Auswirkungen auf seine körperliche Entwicklung. Das Reiten stärkt seine Muskulatur, verbessert seine Haltung und fördert seinen Gleichgewichtssinn.

MainLichtblick und Johann freuen sich über diesen gelungenen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei Joachim Nettelbeck.

Wunsch: Kunst-Workshop

Die Schüler:innen der Charles-Hallgarten-Schule planten für ihr Frühlingsfest unter dem Motto „Open Stage“ mehrere Aktionen, darunter auch ein Kunst-Workshop. Für diesen Workshop wurden Materialien benötigt, damit die Kindern im Dunkeln ihre kreative Seite ausleben und Ideen umsetzen konnten.
Die Lehrerin schrieb uns folgende Zeilen:
„Das Projekt „Paint in the dark“ kam bei den Schüler:innen super gut an. Die Stimmung war bezaubernd.
Mit klassischer Musik konnten die Schüler:innen ihre Leinwände gestalten. Die faszinierende Umgebung war (man sieht es an den lächelnden Gesichtern) einmalig. Die Farben leuchteten grandios. Die Schüler:innen haben sogar am Ende unseres Festes auf den Stühlen in der Aula gesessen und die „Ausstellung“ betrachtet. Ein einmaliges Erlebnis. Danke dafür!“

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den lieben Malerinnen sowie bei Frau Jana Pönitz für die liebevolle Osterspendenauktion „Anachsteine“.
Dank dieser großzügigen Aktion konnte dieser kreative Lichtblick ermöglicht werden!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 12-jährige Marlene hat  ADHS, leidet unter emotionalen Schwierigkeiten und hat in den vergangenen Jahren bereits viele depressive Phasen durchlebt.

Marlene hat einen sehr guten Zugang zu Tieren und braucht diese oft als Halt. Die tiergestützte Therapie hilft ihr, die soziale Isolation und ihre starken Ängste zu bewältigen. Das Mädchen liebt es Zeit, mit „ihrem“ Pferd zu verbringen und kann endlich wieder Freude empfinden!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Silvia Lau und Dr. Michael Schmidt!

Mit ihren Spenden konnte Marlenes tierischer Wunsch erfüllt werden.  

 

Wunsch: Rollstuhlfahrrad

Die 12-jährige Finja ist schwerstmehrfachbehindert und ist auf den Rollstuhl angewiesen. Sie hat einen seltenen Gendefekt, hat keinen motorischen Meilenstein erreicht und hat keine Sprache.

Finja ist sehr gerne an der frischen Luft und liebt es, in Bewegung zu sein. Bisher konnte die Familie keine gemeinsamen Fahrradausflüge unternehmen.

Mit dem Rollstuhlfahrrad sind Ausfahrten in der Natur endlich möglich. Ein toller Lichtblick für Finja!

Herzlichen Dank an den Morgan Club Deutschland e. V., die anlässlich der „Kitzmog-Ausfahrt„ für diesen bewegenden Wunsch sammelte!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich dafür!

Wunsch: PlayStation 5

Der 14-jährige Marlon erkrankte vor einigen Jahren an Leukämie. Heute ist der fröhliche Junge gesund. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, ist es wichtig, dass Marlon regelmäßig zu seinen Nachuntersuchungen geht. Nach all den Untersuchungen braucht er eine Möglichkeit, um abzuschalten und neue Energie zu tanken.
Aus diesem Grund haben seine Eltern ihm eine kleine Gaming-Ecke eingerichtet, wo er in Ruhe seine Lieblingsspiele spielen kann. Um seine Ecke zu vervollständigen, sehnte sich sein Gamer-Herz seit langem nach einer PlayStation 5.
Mit dieser Konsole ist sein Rückzugsort endlich komplett ausgestattet und Marlon freut sich über beide Ohren!

Dank der liebevollen Osterspendenauktion „Anachsteine“ der lieben Malerinnen und Frau Jana Pönitz ist Marlons Gaming-Oase endlich vollständig.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür!

Wunsch: Reittherapie

Der 8-jährige Harro leidet an Autismus und hat Schwierigkeiten in seiner sprachlichen Entwicklung,
was es ihm schwer macht, Anschluss zu anderen Kindern zu finden und ihn oft traurig stimmt.
Doch während seiner Reittherapie mit seinem Therapiepferd „Chico“ erlebt er nicht nur Fortschritte,
sondern auch eine Menge Spaß.
Dank Chico fühlt sich der kleine Junge wohl und beginnt, sich mehr zu öffnen.
Trotz kleiner Herausforderungen macht Harro erstaunliche Verbesserungen:
Seine feinmotorischen Fähigkeiten haben sich deutlich gesteigert und auch sprachlich macht er große Fortschritte.
Er ist nun in der Lage,
seine Bedürfnisse zu benennen und seine Wünsche sprachlich zu äußern.

Diesen tollen Lichtblick hat die AVS-Valuation GmbH ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Schwimmtherapie

Luka ist ein 4-jähriger Junge mit frühkindlichem Autismus und leidet an einer globalen Entwicklungsstörung.
Er zeigt eine hohe Lernbereitschaft, möchte Wörter lernen und interessiert sich dafür, Neues zu lernen.
Wenn jedoch etwas nicht so läuft, wie er es möchte, wird er schnell wütend und fängt an, lautstark zu schreien. Die Schwimmtherapie hilft dem wissbegierigen Jungen zur Ruhe zu kommen, seine sprachlichen und sozialen Fähigkeiten zu fördern und zu verbessern. Außerdem motiviert die Therapie Luka nicht nur, Neues zu lernen, sondern sie bereitet ihm ebenfalls viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Bettina Skottke, Stefan Bodem und Ronald Faust für ihre großzügige Unterstützung anlässlich der Spendenaktion Christbaumsingen sowie bei der Gemeinde Wölfersheim für ihre großzügige Spende.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Die 4-jährige Mia kam zu früh auf die Welt und wurde bereits zehnmal operiert. Sie ist an Taubheit grenzend schwerhörig, stark entwicklungsverzögert und kann noch nicht selbstständig laufen. Durch die Reittherapie wird Mias Muskulatur gekräftigt und ihre Koordination und Wahrnehmung gefördert. Außerdem reitet sie mit großer Begeisterung und freut sich über ihre Erfolge. Der Umgang mit „ihrem“ Pferd lässt sie förmlich aufblühen. Daher war Mias Wunsch weiterhin reiten zu dürfen sehr groß.
In einem TV-Beitrag berichtete das ZDF über den Bahnbabo, seine bevorstehende Rente und sein Engagement immer wieder Kinderwünsche zu erfüllen.
Auch Mias Wunsch konnte dank unserem „Bahnbabo“, Peter Wirth und seiner Frau Heike in Erfüllung gehen.
MainLichtblick bedankt sich herzlichst!

Wunsch: Feldenkrais-Therapie

Aufgrund einer frühkindlichen Hirnschädigung bei der Geburt ist die 12-jährige Leonie auf den Rollstuhl angewiesen.

Das lebenslustige Mädchen hat schon viele Therapien hinter sich und konnte schon einige Fortschritte machen. Ihre Motorik, die Muskelkraft und das Gleichgewichtsgefühl haben sich bereits verbessert.

Zurzeit übt Leonie mit ihrer Feldenkrais-Therapeutin am Fahrrad, um die richtige Bewegung beim Treten des Pedals machen zu können. Bei dieser  speziellen Bewegungserlernung ist Leonie mit Ehrgeiz und Freude dabei.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Birgit Lenz und Hagen Bott von Bott Touristik Omnibusbetrieb. Anlässlich ihres 60. Geburtstages haben Sie für diesen bewegenden Wunsch Spenden gesammelt. Herzlichen Dank!  

Wunsch: Galileo-Vibrationsplatte

Philis ist 1 Jahr alt und trotz ihrer vielen Beeinträchtigungen ein fröhliches Mädchen. Sie kam als Frühchen zur Welt und leidet unter Fehlstellungen ihrer Händchen, einem Klumpfuß, einer anatomischen Hypotonie und einer Verlagerung ihrer Zunge in den Rachenraum. Zudem benötigt Philis ein Beatmungsgerät beim Schlafen und zur Nahrungsaufnahme eine Magensonde.

Mit ihrer neuen Galileo-Vibrationsplatte kann sie jetzt ihre Muskulatur stärken. Das hilft Philis in ihrer nun beginnenden Mobilität sehr.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei der Theatergruppe „Die Gaukler“, bei allen Theaterhelfer:innen sowie allen Gästen, die Philis Wunsch erfüllt haben.

Wunsch: Ballettunterricht

Sura ist 5 Jahre alt. Aufgrund ihrer Cerebralparese benötigt sie unterschiedliche Therapien.

Ihre 4-jährige Schwester namens Selma kümmert sich rührend um sie. Beide lieben das Tanzen. Damit sie mehr Zeit miteinander verbringen können, wünschte sich Sura einen gemeinsamen Ballettunterricht mit ihrer Schwester.

Wie man sieht, verstehen sich die beiden prächtig und genießen zusammen die Zeit beim Tanzen.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Jan Louis, Thomas und Nico, die „Breitenbrunner Männer zeigen Herz“. Dank ihrer Spende können die Schwestern das regelmäßige Tanzen genießen.

Wunsch: Hausbett

Der 4-jährige Linus, der als Frühchen auf die Welt kam, kämpft mit einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen,
darunter
Rolando-Epilepsie, eine hyperkinetische Störung und eine Störung des Sozialverhaltens.
Aufgrund seiner Erkrankungen ist Linus ständig unruhig und in Bewegung. Es fällt ihm schwer, sich für längere Zeit auf eine Aktivität zu konzentrieren.
Doch seitdem er sein neues Hausbett hat, kann Linus endlich zur Ruhe kommen und verbringt gerne Zeit darin. Das Bett bietet ihm nicht nur einen gemütlichen Platz zum Ausruhen, sondern ermöglicht ihm auch, einen erholsamen Schlaf zu finden.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Banco Santander S. A. Filiale Frankfurt sowie bei Tobias Heilmaier, dem Deutschlandchef von Santander.
Dank der großzügigen Spende strahlt Linus vor Glück und freut sich über seinen neuen Rückzugsort.

Wunsch: Rehabuggy

Moritz ist 8 Jahre alt und leidet unter einer Cerebralparese. Zudem hat er aufgrund einer Wahrnehmungsstörung häufige Angstzustände.

Da er gemeinsame Ausflüge mit seiner Familie liebt,  wünschte er sich einen speziellen Rehabuggy „Josi Wismi“.

Mit der Erfüllung seines großen Wunsches kann er ab sofort seine Familie immer begleiten und seine Umwelt nach und nach mit einem Gefühl der Sicherheit erkunden. Gleichzeitig hat er viel Spaß dabei!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei RBC Capital-Markets (Europe) GmbH. Dank ihrer Hilfe kann Moritz nun mit seiner Familie viele Ausflüge machen und ist glücklich, wie man auf dem Foto sieht.

 

Wunsch: Reittherapie

Der 6-jährige Manuel hat einen seltenen Gendefekt, das Angelman-Sydrom. Der fröhliche Junge hat eine starke Entwicklungsverzögerung, Epilepsie und keine Sprache.

Dank der Reittherapie macht der fröhliche
Junge viele Fortschritte.
Seine Motorik, Körperspannung und sein
Gleichgewichtsgefühl haben sich verbessert. Außerdem liebt es Manuel Zeit, mit „seinem“ Pony zu verbringen und hat sehr viel Spaß am Reiten!

Diesen schönen Wunsch hat die Willi Weber GmbH & Co. KG erfüllt.
MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich dafür!

 

Wunsch: Lastenfahrrad

Die 9-jährige Malia wurde mit dem seltenen Pitt-Hopkins-Syndrom geboren, was zu globalen Entwicklungs- und Sprachentwicklungsstörungen sowie Einschränkungen ihrer Selbstständigkeit führt. Sie benötigt daher in allen Lebensbereichen Unterstützung. Da die Familie gerne Fahrrad fährt und Malia selbst nicht in der Lage ist, Rad zu fahren, benötigten sie ein passendes Lastenfahrrad.
Mit diesem können sie nun gemeinsam schöne und unvergessliche Momente miteinander erleben.
Zusätzlich erleichtert das Lastenfahrrad den Alltag der Familie und bereichert ihr Leben, indem Malia sicher und bequem mitfahren kann.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den Schiedermair Rechtsanwälte, die das 12. Frankfurter Anwalts-Kickerturnier organisiert und die Teilnehmerbeiträge gespendet haben!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 8-jährige Mirja leidet unter Hypersensibilität, hat ausgeprägte Trennungsängste und die Interaktion mit anderen Kindern macht ihr große Probleme. Um ihre Ängste zu überwinden, wurde den Eltern eine Reittherapie als zusätzliche Therapie empfohlen. Mit viel Begeisterung geht Mirja zu ihren wöchentlichen Reitstunden.

Der Umgang mit „ihrem“ Pferd tut ihr sehr gut und sie gewinnt immer mehr an Selbstvertrauen!

Für diesen tierischen Lichtblick bedankt sich MainLichtblick sehr herzlich bei Felix Lademacher!

Wunsch: Nintendo Switch

Lucian, der ältere Bruder von Mathes, hat oft Schwierigkeiten, seine Hausaufgaben in Ruhe zu erledigen.
Sein jüngerer Bruder, der eine Entwicklungsstörung hat, benötigt regelmäßig viel Aufmerksamkeit und neigt dazu,
ihn in verschiedenen Situationen abzulenken und zu stören.
Dies führt dazu, dass Lucian in vielen Momenten zusätzliche Zeit und Energie aufwenden muss,
um sich um seinen Bruder zu kümmern.
Als Ausgleich findet er Erholung beim Spielen auf seiner neuen Nintendo Switch. Die Konsole bietet nicht nur Unterhaltung, sondern ermöglicht ihm auch, in fesselnde virtuelle Welten einzutauchen und den Alltagsstress für einen Moment zu vergessen.

Diesen schönen Lichtblick hat Bettina Müller ermöglicht.
MainLichtblick und Lucian bedanken sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie

Die kleine Noria musste den Verlust ihres Papas verkraften, was sie sehr traumatisiert hat. Für die 7-Jährige und ihre alleinerziehende Mama ist das sehr traurig und erschwert ihren Alltag erheblich.

Darunter leidet vor allem Noria, sie ist verunsichert und oft verängstigt. Die Reittherapie hilft ihr und gibt ihr Selbstvertrauen. Wenn sie bei „ihrem“ Pferd ist, vergisst sie ein wenig ihre Traurigkeit. Sie genießt die Nähe des Tieres und oftmals lächelt sie ganz selbstvergessen und glücklich.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Volz Servos GmbH & Co. KG, die Norias tierischen Lichtblick ermöglicht hat.

 

Wunsch: Gokart-Tretfahrzeug

Artie ist 5 Jahre alt, hat eine beidseitige schwere Hörbehinderung und kann deshalb keine Sprache und Geräusche wahrnehmen. Artie hat keine Sprache und es ist ihm nicht möglich, die Gefahren im Straßenverkehr einzuschätzen.

Sein großer Bruder ist ebenfalls schwerhörig. Trotzdem begleitet er Artie sehr oft mit Unterstützung der Eltern.

Daher äußerte Artie den Wunsch nach einem Tretfahrzeug-Rad für gemeinsame Ausflüge.

Jetzt kann er mit seinem Bruder und den Eltern seine Umgebung besser erkunden, mit zum Einkaufen fahren oder einfach mit ihnen nur das schöne Wetter genießen.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei einem großzügigen Spender, der Arties schönen Wunsch erfüllt hat.

Wunsch: Reittherapie

Die 14-jährige Antje hat eine Sehbeeinträchtigung. Nach einem schweren Hirndruck infolge einer Herz-OP ist sie zudem physisch und kognitiv beeinträchtigt. Das fröhliche Mädchen wünschte sich eine Reittherapie, denn die Berührungen des Pferdes entspannen sie und machen sie glücklich. „Ihr“ Pferd Sundance trägt sie sanft durch den Reiterhof und lässt sich gerne von ihr streicheln und striegeln. Antje ist in diesen Momenten in ihrer besonderen Welt losgelöst von ihren Problemen. Das Reiten und Versorgen des Pferdes bereitet ihr sehr viel Freude.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei BCD Meetings & Events Germany GmbH. Dank ihrer Hilfe konnte dieser Wunsch erfüllt werden.

 

Wunsch: Faltbarer Rollstuhl

Der 10-jährige Sam ist rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen. Er kann nicht laufen, nicht sprechen und kann nicht alleine essen oder trinken. Bisher waren Spaziergänge, Ausflüge oder Urlaube schwierig umzusetzen oder gar nicht möglich. Mit seinem neuen, faltbaren und sehr leichten Rollstuhl kann Sam überall mit.

Endlich kann der unternehmungslustige Junge ausgiebige Ausflüge mit seiner Familie machen!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Seven.One Entertainment Group GmbH.

Mit ihrer großzügigen Spende konnte dieser schöne Wunsch ermöglicht werden!

Wunsch: Taekwondo

Hakim besucht das 9.Schuljahr an einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen. Trotz einer ausgeprägten Sprachstörung lässt er sich nicht entmutigen und beteiligt sich aktiv am Unterricht.
Im Taekwondo-Training findet er nicht nur eine Gelegenheit, seine Konzentration und sein Selbstvertrauen zu stärken,
sondern auch einen Ort, an dem er viel Freude und Spaß erlebt, während er dem Alltagsstress entflieht. 

Das CrossFit Bulls and Bears-Team hat diesen schönen Lichtblick ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie

Der 3-jährige Nick wurde mit dem seltenen Börjson-Fassmann-Lehmann-Syndrom diagnostiziert, einer genetischen Erkrankung, die dazu führt, dass er weder laufen noch krabbeln kann. Zusätzlich leidet er unter Muskelschwäche und einer Sehbeeinträchtigung. Das Reiten auf dem Pferd hilft Nick, seine Muskulatur zu stärken, seine Haltung zu verbessern und sein Gleichgewichtsgefühl zu fördern.
Dies hat nicht nur einen positiven Einfluss auf seine körperliche Entwicklung, sondern bereitet ihm auch große Freude und Spaß.

Diesen schönen Lichtblick hat der Sportverein 1949 Hering e.V. ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: iPads mit speziellen Apps

Die 6-jährigen Zwillinge Lisa und Lara leiden beide an einem seltenen Gendefekt namens CAMK2B, der ihre Entwicklung in den Bereichen Sprache und Motorik beeinträchtigt. Sie sind sehr aktiv, haben jedoch Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und auszudrücken.
Dank der iPads verbessern sich ihre Kommunikationsfähigkeiten und gleichzeitig bereitet es den beiden Freude und Spaß,
die Geräte zu nutzen. Außerdem unterstützen die iPads nicht nur die Entwicklung ihrer sprachlichen Fertigkeiten, sondern tragen auch zur Förderung ihrer Konzentration und Motorik bei.

MainLichtblick, Lisa und Lara bedanken sich dafür ganz herzlich bei der Hautmedizin Bad Soden.

Wunsch: Sport für Autisten Fortsetzung

Ryan ist 6 Jahre alt. Er hat  frühkindlichen Autismus mit dem Hauptsymptom einer gestörten sozialen Interaktion. Es ist Ryan bisher kaum möglich, Kontakt zu anderen Kindern aufzubauen.

Die Fortsetzung seiner Sporttherapie entspannt ihn und löst gleichzeitig die Störungen seines Schlaf-Wach Rhythmus. Ryan schreit nicht mehr so viel und bleibt gelassener, wenn er auf andere Kinder trifft. Das hilft ihm, vor allem im Schulalltag.

Herzlichen MainLichtblick- Dank an die Morgan Philips Deutschland GmbH. Durch ihre Spende konnte diese Fortsetzung ermöglicht werden.

Wunsch: Duschrollstuhl

Die 16-jährige Celine, ein lebensfrohes Mädchen, wurde mit einem offenen Rücken geboren.
Sie auf einen Rollstuhl angewiesen, dieser ist aber nicht für die Dusche geeignet.
Daher wünschte sie sich nach einem Duschrollstuhl, der es ihr ermöglicht, eigenständig zu duschen.
Mit diesem speziellen Rollstuhl ist sie nun in der Lage, ohne die Unterstützung ihrer Eltern jederzeit und wann immer sie möchte in die Dusche zu gelangen.
Ein weiterer Schritt, der ihr das Gefühl von Selbstständigkeit und Freiheit gibt.

Diesen schönen Lichtblick hat Lukas Kuhn ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich von Herzen dafür.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Gundula ist 4 Jahre alt, kann nicht sprechen und hat frühkindlichen Autismus. In ihrem Alltag benötigt sie viel Unterstützung. An Spielzeug hat sie wenig Interesse, doch Pferden schenkt sie ihre ganze Aufmerksamkeit.

Gundula liebt den Umgang mit Pferden und wünschte sich deshalb die Fortsetzung ihrer Reittherapie.

Durch das Reiten ist Gundula ausgeglichener, es fördert ihre Konzentration und sie wird immer aufnahmefähiger ihrer Umwelt gegenüber. Sie hat viel Spaß beim Reiten und Gundula liebt es, mit „ihrem“ Pferd regelmäßig zu üben.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Unbehau & Schäfer GbR. Durch sie kann Gundula ihre heißgeliebte Reittherapie fortsetzen.

Wunsch: Trennwände

An einer Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung haben einige Schüler:innen eine eingeschränkte, äußerst kurze Konzentrations- und Aufmerksamkeitsspanne.
Sie sind leicht ablenkbar und können sich schwer auf die Lerninhalte fokussieren.
Damit die Kinder selbstständig arbeiten können und sich nicht gegenseitig ablenken, benötigte die Schule Trennwände. Dank dieser Wände können sich die Schüler:innen besser auf ihre Aufgaben konzentriert und sind im Unterricht aufmerksamer.

Diesen lehrreichen Lichtblick hat Ronny Elger mit seiner Firma Mr. Bully ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Danny ist 3 Jahre alt und hat eine Cerebralparese mit Dystonie. Seine Rumpf-und Kopfstabilität ist dadurch eingeschränkt. Damit sich seine notwendige Muskulatur stärkt, wünschte er sich die Fortsetzung seiner Reittherapie. Beim Reiten muss Danny seine Muskeln anstrengen und sich auf seine Körperhaltung konzentrieren.

Er erzielte schon die ersten Fortschritte und diese Erfolge machen ihn sichtlich stolz. Das Reiten ist „sein“ Sport und bereitet Danny viel Freude!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei der sonntag corporate finance GmbH. Dank ihrer Hilfe kann Danny eine glückliche Zeit auf dem Rücken seines Pferdes genießen.

Wunsch: Visualtraining

Johann ist 11 Jahre alt und leidet an einer kognitiven Entwicklungsverzögerung und kämpft zusätzlich mit Sehproblemen.
Diese Schwierigkeiten schränken seinen Alltag ein und führen oft dazu, dass er sich unsicher fühlt.
Das Visualtraining erweist sich als äußerst hilfreich für Johann. Hier erhält er wertvolle Tipps und Tricks, die er im Alltag nutzen kann. Außerdem gibt es viele Übungen, die er auch zu Hause durchführen kann.

Johann und MainLichtblick bedanken sich herzlich bei Marco Herrschaft.
Das Training bereitet ihm große Freude und mit der Zeit schwindet seine Unsicherheit.

Wunsch: Reittherapie

Die 10-jährige Iris musste in ihrem jungen Leben schon einiges mitmachen. Sie hat eine schwerstkranke Zwillingsschwester, deren Zustand sie sehr belastet. Iris selbst entwickelt sich geistig langsamer als Gleichaltrige, was es ihr zusätzlich schwer macht, neue Kontakte zu knüpfen und sich anderen Menschen zu öffnen.
Die Reittherapie erweist sich als wahrer Lichtblick, der ihr hilft, ihre sozialen und körperlichen Fähigkeiten zu verbessern. Außerdem strahlt das junge Mädchen vor Freude, wenn sie Zeit mit den Pferden verbringen darf.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Haus der Orthopädie aus Mühlheim für die Ermöglichung
dieses tollen Moments. 

Wunsch: Medizinische Vibrationsplatte

Die Kinder einer Frühförderstelle haben unterschiedliche Entwicklungsstörungen. Dazu gehören auch Probleme mit der körperlichen Selbstwahrnehmung, Schwierigkeiten mit ihrer Motorik und ihren Bewegungsabläufen. Deshalb wünschten die Kinder sich eine Galileo-Vibrationsplatte. Mit dieser üben sie nun fleißig!

Es ist eine tolle Erfahrung, sich selbst intensiver zu spüren und die eigene Motorik zu verbessern.

Das ist ein wirklicher Lichtblick für die Kinder, denn das Training macht zudem richtig Spaß!!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der LIEBCHEN+LIEBCHEN Kommunikation GmbH. Durch ihre großzügige Spende konnte dieser schöne Wunsch erfüllt werden!

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der 4-jährige Ian hat kognitive und sprachliche Defizite. Er ist sehr unruhig und braucht in allen Bereichen viel Förderung. Das therapeutische Reiten ist eine sehr gute und sinnvolle Ergänzung zu den anderen Therapien!

Seitdem Ian reitet, macht er große Fortschritte. Er kann sich sehr viel besser entspannen und fühlt sich sicherer.

Und große Freude macht ihm der Umgang mit den Pferden natürlich auch!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Bauschlosserei Wolfstädter GmbH und bei Udo Eisenhauer Gerüstbau, die Ians tierischen Wunsch erfüllt haben! 

 

Wunsch: iPad mit speziellen Apps

Mathes, der bereits im Alter von 2,5 Monaten an einem Retinoblastom erkrankte und infolgedessen sein linkes Auge verlor,
trägt seitdem ein Glasauge. Zusätzlich beträgt sein Sehvermögen am rechten Auge weniger als 2%.
Darüber hinaus ist er stark hörbehindert und leidet an einer Entwicklungsstörung, was dazu führt, dass er gelegentlich nicht bemerkt, wenn er seinen Bruder während der Hausaufgaben stört. Das iPad ist eine enorme Entlastung für die Familie,
da es Mathes ermöglicht, sich selbstständig zu beschäftigen.
Spezielle Apps unterstützen seine restlichen Sinneswahrnehmungen und bieten nicht nur Spaß, sondern auch Handlungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Dank Paula Veigels großzügiger Spende eines iPads strahlt Mathes vor Freude.
MainLichtblick bedankt sich von Herzen dafür.

Wunsch: Schwimmtherapie

Der 7-jährige Emil hat das Down-Syndrom und leidet an einer Sprachverzögerung.

Der fröhliche Junge liebt das Schwimmen

über alles. Die sanften Bewegungen im Wasser sind nicht nur beruhigend, sondern fördern auch seine motorische Entwicklung. Zudem wird seine Muskulatur gestärkt und seine sozialen Fähigkeiten verbessern sich.

Die Schwimmtherapie kann außerdem die nonverbale Kommunikation und sein Verständnis für Anweisungen fördern.

Emil freut sich über den wöchentlichen Lichtblick!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Norbert Döppenschmitt mit der AWO Wächtersbach, die diesen schönen Wunsch ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: Reittherapie

Die 12-jährige Demi hat große Konzentrationsprobleme. Zudem hat sie eine emotionale Entwicklungsstörung, die mit Verlustängsten einhergeht.

Sie ist anderen Menschen gegenüber sehr misstrauisch und skeptisch. Die regelmäßige Reittherapie und der Umgang mit den Pferden gibt Demi ein großes Gefühl von Sicherheit. Dies verhilft ihr zu mehr innerer Ruhe und Offenheit im Umgang mit anderen. Gleichzeitig hat sich ihre Konzentrationsfähigkeit verbessert.

Das Reiten ist Demis wöchentlicher Lichtblick geworden!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der A. Hock MSR- u. Electronic Service GmbH, die diesen schönen Wunsch erfüllt hat! 

 

Wunsch: Mobilität für Tobi

Mit einem großen Problem wendete sich eine Familie an uns. Ihr Sohn Tobi ist 14 Jahre alt, körperlich beeinträchtigt und auf einen Rollstuhl angewiesen. Der geistig fitte Junge kann zudem nicht sprechen und ist Autist. Kürzlich hatte er eine OP und es ging ihm sehr schlecht. Danach benötigte er einen neuen Rollstuhl, der nicht mehr ins Auto passte. Auf der Suche nach einem gebrauchten Auto wurde die Familie sogar fündig und aufgrund einer großzügigen Spende – im Rahmen unserer Charity – wurde dieser Wunsch wahr!

MainLichtblick bedankt sich dafür sehr herzlich bei der Dörr Group!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 9-jährige Merle hat das Down-Syndrom, spricht kaum und zeigt in fast allen Bereichen einen erhöhten Entwicklungsbedarf. Deshalb findet sie nur schwer Anschluss zu anderen Kindern.

Durch das regelmäßige therapeutische Reiten blüht sie richtig auf! Es gab bereits erste Versuche, mit dem Pferd verbal in Kontakt zu treten. Darüber hinaus hat sich ihr Gleichgewichtssinn verbessert, ebenso wie ihre Aufmerksamkeitsspanne. Merle liebt es, Zeit mit „ihrem“ Pony zu verbringen und hat riesigen Spaß dabei!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den Azzis mit Herz GBR und der Pizzeria 7070. Mit ihrer originellen Spendenaktion wurde Merles großer Wunsch wahr!

Wunsch: Vibrationsplatte

Der 4-jährige Olaf wurde mit einer Cerebralparese geboren. Er kann nicht sitzen und seine Körpermotorik ist einseitig schwächer, sodass er seinen rechten Arm und seine Hand kaum benutzen kann.   

Der fröhliche Junge ist seit seiner Geburt in physiotherapeutischer Behandlung. Um seine Muskulatur zu trainieren und an Stabilität zu gewinnen, wird dort die Vibrationsplatte Galileo eingesetzt.

Mit seinem neuen eigenen Gerät kann er ab sofort täglich üben… ein großer Schritt in Richtung Selbstständigkeit!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei SCHIEDERMAIR RECHTSANWÄLTE. Sie haben das 12. Frankfurter Anwalts-Kickerturnier veranstaltet und die Teilnehmerbeiträge gespendet und damit Olafs wichtigen Wunsch erfüllt!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der 17 Jahre alte Stan ist Autist und dadurch oft von den visuellen und akustischen Reizen seiner Umgebung belastet. Da der freundliche Junge meist unter innerer Anspannung und Stress steht, vermeidet er den Kontakt zu seinen Mitschülern. Durch das therapeutische Reiten ist Stan merklich ausgeglichener und offener geworden. Er genießt die Nähe des Pferdes, sodass direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten ist!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Claranet GmbH und der Savecall telecommunications consulting GmbH, die Stans tierischen Wunsch erfüllt haben!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Schon im Mutterleib wurde bei Nea, die jetzt 8 Jahre alt ist, ein Tumor entdeckt. Kurz nach ihrer Geburt bestätigte sich der Verdacht eines Neuroblastoms und bereits im Alter von 3 Monaten begann sie eine Chemotherapie.

Mittlerweile wurde das Restgewebe erfolgreich entfernt. Dank der Reittherapie kann das fröhliche Mädchen die durchgestandene Krankheit verarbeiten und entwickelt zudem ein besseres Körperbewusstsein.
Zusätzlich bereitet ihr der Umgang mit den Pferden große Freude!

Diesen schönen Lichtblick haben die Alexander Hess GmbH und die Auto Sportiva GmbH ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: PlayStation 5

Der 9-jährige Devon hat bereits viel Leid erlebt. Seine geliebte Zwillingsschwester Senna musste für eine längere Zeit ins Krankenhaus, da sie seit ihrer Geburt unter einer globalen Entwicklungsstörung und einer angeborenen Gehirnerkrankung leidet. Während dieser Zeit ging es ihr zunehmend schlechter und Devon durfte sie nicht besuchen. Die Chancen standen so schlecht, dass sogar die Möglichkeit in Betracht gezogen wurde, sich von ihr zu verabschieden. Doch ihr starkes Kämpferherz überraschte alle.

Devon ist überglücklich, seine Schwester wieder bei sich zu haben und wünschte sich eine PlayStation 5. Mit dieser Spielekonsole kann er die schwierigen Zeiten der Vergangenheit vergessen und gemeinsam mit seiner Schwester Spiele spielen und Spaß haben.

Diesen schönen Lichtblick hat die Metro Deutschland GmbH am Standort Rödelheim ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Malik ist 6 Jahre alt und wurde mit der Muskelerkrankung Nemaline Myopathie diagnostiziert. Aufgrund dieser Erkrankung hat er eine geschwächte Muskulatur und ist im motorischen Bereich beeinträchtigt. Malik hat Schwierigkeiten beim Gehen sowie Probleme mit seiner Körperstabilität.

Dank der Reittherapie kann Malik sein Gleichgewicht besser halten und seine Köperhaltung verbessern. Er genießt die Nähe des Pferdes und hat viel Spaß und Freude beim Reiten.

Diesen schönen Lichtblick hat Annabelle Ort’s Laden ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Zimmerausstattung Daria

Die 6-jährige Daria ist zu früh auf die Welt gekommen, ist blind und hatte bei der Geburt eine offene Bauchwand. Deswegen wurde das kleine Mädchen mehrfach operiert und bewältigte bereits zahlreiche Krankenhausaufenthalte. Daria besucht mit großer Begeisterung eine Förderschule, in der sie mit einer Punktschriftmaschine schreiben lernt. Ihr großer Wunsch war ein besonders großer Schreibtisch und ein rosa Schreibtischstuhl… dieser Wunsch wurde nun erfüllt!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Steuerkanzlei Schönmann, die diesen schönen Wohntraum ermöglicht hat.

Wunsch: Reitgruppe Stiftung Waisenhaus

Die Kinder, die von der Ambulanten Förderung der Waisenhaus Stiftung gefördert werden, lieben ihre „Sonntage mit den Pferden“. Das Projekt ist sehr beliebt.

Dieser regelmäßige Termin ist für sie mehr als eine Reitstunde. Sie erleben sich in der Natur und im Umgang mit den Tieren als lebendig und ihre Einschränkungen treten hierbei in den Hintergrund. Die Kinder leben in Ein-Eltern-Familien und sind besonders förderungsbedürftig. „Ohne die Unterstützung von MainLichtblick wäre es den Alleinerziehenden nicht möglich“, berichteten uns die Betreuer dankend.  Diesen Dank geben wir gerne weiter an die Cofinpro AG, die diese tierischen Lichtblicke ermöglichte.

Wunsch: Lauftherapie

Die 6-jährige Ella lag nach einem Autounfall monatelang im Koma. Seitdem muss sie alle Fähigkeiten des Alltags neu erlernen. Ella hat schon einige Operationen hinter sich, eine weitere Augenoperation steht ihr bald bevor. Ella ist sehr tapfer und ehrgeizig. Sie ist hoch motiviert und hat bereits die ersten Erfolge erlebt, sie hat es geschafft, einige Schritte zu gehen. Das Üben ist ihr sehr wichtig, ihr Selbstbewusstsein nimmt zu und wie man sieht, hat sie auch Spaß bei der Lauftherapie.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Julia Fenneberg, Bert M. Ohnemüller und Alexander Köpf, Autoren des bereichernden Buches # DANKBARKEIT!

Mit dem Buchverkauf spendeten sie einen Teilerlös für diesen bewegenden Lichtblick!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der Bruder des 6-jährigen Armin ist vor 2 Jahren an Leukämie erkrankt. Zum Schutz seines schwerkranken Bruders musste er während dessen Krebsbehandlung auf soziale Kontakte und so vieles mehr verzichten und sehr oft zurückstecken. Die Angst, seinen Bruder zu verlieren, war sehr groß und hat ihn sehr verängstigt.

Bei der wöchentliche Reittherapie kann er sich entspannen und blüht auf. Armin hat viel Freude am Reiten und genießt jeden Moment mit „seinem“ Pferd!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Omnibus -Friedrich GmbH, Kochschmied Haushaltswaren-Schulbedarf-Geschenkartikel-Spielwaren und der Kreutner Massivbau GmbH, die diesen tierischen Lichtblick ermöglicht haben.

Wunsch: Galileo mit Kipptisch

Aufgrund eines seltenen Gendefekts ist Frida entwicklungsverzögert und muskelhypoton. Sie kann sich nicht alleine fortbewegen oder sitzen. Nachdem sie kürzlich die Möglichkeit hatte, ein Galileo auszuprobieren fing sie an, sich zu drehen und konnte sogar kurz alleine sitzen. Um das Training zuhause regelmäßig durchführen und dabei Muskeln aufbauen und stärken zu können, war daher der Wunsch nach einem speziellen Vibrationsgerät groß. Ab sofort ist das neue Galileo ein treuer Begleiter.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei der Kalonge Stiftung und wünscht Frida viel Erfolg beim Training!

Wunsch: Reittherapie

Die 6-jährige Maria kam mit der Diagnose Trisomie 21 und einem Herzfehler zur Welt. Obwohl sie nicht sprechen kann, erfreut sie sich jedes Mal, wenn sie ihr Therapiepony „Molly“ sieht.

Auf Mollys Rücken kann Maria entspannen, während die sanften Bewegungen des Pferdes nicht nur ihre Muskeln stärken, sondern auch ihre Koordination verbessern und ihre motorischen Fähigkeiten fördern.

Diesen schönen Lichtblick hat die Kalonge Stiftung der kleinen Maria ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Entdeckertisch

Die 3-jährige Liesel ist ein liebes Mädchen mit einem sehr seltenen Gendefekt und einer kombinierten Entwicklungs- und Essstörung. Sie benötigt ständige Hilfe im Alltag und sie kann noch nicht sprechen. Mit ihrem neuen Entdeckerttisch kann Liesel im Spiel ihre Konzentration verbessern und gleichzeitig das Sprechen üben.

Bei diesem spielerischen Training hat sie viel Freude und erlebt kleine Erfolgserlebnisse. Damit wird sie zu weiteren Übungen motiviert.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Theatergruppe „Die Gaukler“, denn durch ihre Spende konnte Liesels Wunsch in Erfüllung gehen!

Wunsch: Reittherapie

Der 6-jährige Toni hat einen seltenen Gendefekt und ist daher entwicklungsverzögert. Er kann nicht sprechen und macht auch nur geringe Fortschritte in der Sprachrehabilitation. Er kommuniziert mit einem Talker, einem Kommunikationsgerät, und macht hiermit deutlich wie sehr er sein Pony liebt.

Wie seine Eltern berichten, blüht er dabei unglaublich auf und genießt die Zeit, die er mit „seinem“ Pony verbringen darf.

Für diesen tierischen Lichtblick bedankt sich MainLichtblick sehr herzlichst bei Lieblings Intensivpflege GmbH! 

Wunsch: Visualtraining

Anikas Schwierigkeiten beim Sprechen wurden frühzeitig bemerkt denn sie wurde von anderen schlecht verstanden. Daher wurde ihr anfangs eine Sprachentwicklungsstörung diagnostiziert und sie verbrachte viel Zeit bei Ärzten, Logopäden und Lerntherapien. Nach weiteren vielen Untersuchungen wurde klar, dass sie eine visuelle und auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung hat.

Damit die 12-Jährige flüssiger reden, die Dinge um sie herum besser erkennen und Informationen leichter behalten kann, benötigte sie eine spezielle Therapie. Diese macht sich in ihrem schulischen Alltag und in der  allgemeinen Entwicklung bemerkbar und stärkt ihr Selbstbewusstsein.

Für diesen Lichtblick bedankt sich MainLichtblick  ganz herzlich bei Joachim Meschkat!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 8-jährige Mirja ist begeisterter Pferdefan und möchte unbedingt das Reiten erlernen. Viele Ängste, Probleme und Furcht stehen ihr im Alltag im Wege, daher wurde den Eltern eine Reittherapie als zusätzliche Therapie empfohlen. Mit viel Begeisterung geht Mirja zu ihrem wöchentlichen Reiten. Der Umgang mit dem Pferd tut ihr sehr gut und sie gewinnt immer mehr Selbstvertrauen!

Das kleine Mädchen blüht unglaublich auf und genießt die Zeit, die sie mit „ihrem“ Pferd verbringen darf.

Für diesen tierischen Lichtblick bedankt sich MainLichtblick sehr herzlich bei der A.m.p.e.r.e. Deutschland GmbH!

Wunsch: Lernhilfe

Die 8-jährige Vera ist durch ihre Flucht aus der Ukraine stark traumatisiert. Sie hat schweren Autismus mit Lernschwierigkeiten in der Schule. Vor allem das Erlernen der deutschen Sprache fällt ihr schwer. Sie wünschte sich als Lernhilfe einen Tellimero-Stift, um selbstständiger lernen und Deutsch üben zu können.

Die bunten Farben und Symbole machen Vera das Lernen leichter. Mittlerweile spricht sie schon etwas mehr Deutsch, was ihr im Alltag natürlich sehr nützlich ist. Jetzt kann Vera ihre Schulkameraden besser verstehen und das gemeinsame Spielen macht doppelt so viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Herr Swen Balonier. Durch seine Spende konnte Veras Wunsch in Erfüllung gehen!

Wunsch: Reittherapie

Edda ist ein 11-jähriges Mädchen. Bereits im Alter von 11 Monaten wurde sie krank und zeigte erste Anzeichen von Anfällen. Aufgrund ihres Gendefekts CDKL5 lebt sie mit mehrfacher schwerer Beeinträchtigung und einer starken Entwicklungsverzögerung.

Die Reittherapie bietet Edda nicht nur die Möglichkeit zur Entspannung, sondern auch, ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten zu verbessern. Zusätzlich wird ihre Sprachfähigkeit gefördert, während sie gleichzeitig jede Menge Spaß und Freude hat.

Herzlichen Dank für die Altkabelsammelaktion im Hagebaumarkt Brönner in Freigericht in Kooperation mit den Riding Guardians Biker für Kids e.V. Dank dieser Aktion konnte Eddas Lichtblick ermöglicht werden! MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Zimmerausstattung

Die 1-jährige Hailey wurde in der 24. Schwangerschaftswoche mit nur 600 Gramm geboren. Nach monatelangen Klinikaufenthalten ist das kleine Mädchen nun endlich wieder zu Hause.

Ihre Mama kümmert sich sehr liebevoll um sie und bat uns um Unterstützung für ein Bett, eine Kommode und einen Kleiderschrank. In ihrem neuen Kinderzimmer fühlt sich Hailey sehr wohl und geborgen!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der FMBE GmbH, die diesen schönen Wohn-Lichtblick ermöglicht hat!

Wunsch: Therapeutisches Reiten                      

Das Leben vom 4-jährigen Luis und seiner Familie veränderte sich schlagartig, als beim kleinen Kämpfer Leukämie diagnostiziert wurde. Seitdem kämpfte Luis tapfer um sein Leben. Nach einigen Monaten bekam die Familie eine erfreuliche Nachricht. Ein passender Stammzellenspender wurde gefunden. Nachdem Luis in seinen jungen Jahren so viel durchmachen musste, geht es für ihn nur noch bergauf! Luis war überglücklich, als er die Nachricht erhielt, dass er gemeinsam mit seinem älteren Bruder eine Reittherapie machen kann. Jetzt können die beiden um die Wette reiten und haben ganz viel Spaß dabei!

Die SCHIEDERMAIR RECHTSANWÄLTE haben das 12.Frankfurter Anwalts-Kickerturnier veranstaltet und die Teilnehmerbeiträge gespendet! Damit konnte dieser schöne Wunsch erfüllt werden. MainLichtblick und Luis bedanken sich ganz herzlich!

Wunsch: Galileo

Der 5-jährige Linus wurde mit einer Fazialisparese geboren, seine Körpermotorik ist linksseitig schwächer und er leidet unter Koordinationsstörungen. Daher ist er seit seiner Geburt in physiotherapeutischer Behandlung. Seit einiger Zeit trainiert er dort mit einem Galileo, Linus gewinnt an Stabilität und hat dabei viel Spaß. Mit seinem neuen eigenen Gerät kann er ab sofort täglich üben und ist darüber sichtlich glücklich. Zudem werden seine Muskeln gestärkt. Auch seine alleinerziehende Mutter und seine Schwestern, die das Galileo ebenso nutzen, sind über Linus Fortschritte begeistert.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei  Andreas Textor und seinen Gästen, die anlässlich eines Gänseessens für diesen Lichtblick spendeten!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die kleine Noria muss ohne ihren Papa aufwachsen. Für die 7-Jährige und ihre alleinerziehende Mama ist das sehr traurig und erschwert ihren Alltag erheblich.

Darunter leidet vor allem Noria, sie ist verunsichert und oft verängstigt. Wenn sie bei den Pferden ist, vergisst sie ein wenig ihre Traurigkeit, sie genießt die Nähe der Tiere und oftmals lächelt sie ganz selbstvergessen und glücklich.

Vielen herzlichen Dank an Rudolf Keller, Nadine Huber, Salon Carmen Rudolph und Angelgeräte – Pokale – Toto – Lotto Weinacht! Mit ihren Spenden konnte Norias tierischer Wunsch erfüllt werden!

Wunsch: Hilfe für Neo

Der kleine Neo wurde in diesem Jahr mit einer schweren Herzerkrankung geboren und musste bereits zwei Herzoperationen hinter sich bringen. Mittlerweile ist er mit seiner Mutter und seinem älteren Bruder zuhause in einer beengten Wohnung.

Der ältere schulpflichtige Bruder hat ein Zimmer als Rückzugsort, daher schliefen Mama und Neo im Wohnzimmer und ein Schlafsofa wurde dringend benötigt. Ebenso fehlte der kleinen Familie ein Wäschetrockner, um den immungeschwächten Neo hygienisch  versorgen zu können.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Silvio Mondello von mondello:büroeinrichtung, der diese beiden Lichtblicke ermöglichte.

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Beim 6-jährigen Nevio wurde ein fehlender Kleinhirnwurm diagnostiziert. Diese Gehirnstruktur ist für das Gleichgewicht, die Koordination und die Motorik zuständig. Er kann kaum laufen und hat große Gleichgewichtsstörungen.

Durch die Reittherapie hat Nevio bereits große Fortschritte gemacht. Die Bewegungen des Pferdes beeinflussen sein Gleichgewicht, den Spannungszustand in den Muskeln und seine Koordination. Der kleine Junge kann inzwischen stehen und einige Schritte selbstständig gehen!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Thomas Bäppler-Wolf alias Bäppi, der diesen berührenden Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: Winterpaket für Rehabuggy

Die 11-jährige Ailina hat das Rett-Syndrom und Epilepsie. Sie kann weder sprechen noch laufen. Da sie unter starken Rückenschmerzen leidet, trägt das Mädchen Orthesen und ein Korsett. Dadurch ist sie in ihrer Bewegung sehr eingeschränkt und friert sehr schnell. Ailina liebt lange Spaziergänge über alles, aber ohne das Winterwärmepaket für ihren Rehabuggy war dies nicht möglich. Nun ist sie für Wind und Wetter gerüstet und kann die Ausflüge in der Natur mit ihren Eltern genießen!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Günther Paul Löw mit den Eagle Golfers, der diesen berührenden Wunsch ermöglicht hat!

Wunsch: Reittherapie

Alf ist 4 Jahre alt und hat Trisomie 21. Zudem ist er an Leukämie erkrankt. Durch seine Erkrankungen und der Chemotherapie ist sein Muskeltonus sehr schwach.

Um seine Muskeln zu stärken und weil er Pferde sehr liebt, wünschte Alf sich eine Reittherapie. Das Reiten lenkt ihn von seinen gesundheitlichen Problemen ab. Alf ist glücklich, wenn er auf dem Rücken „seines“ Pferdes sitzt. Dabei baut er spielerisch seine Muskulatur auf, was ihm sichtlich gut tut und Spaß macht.

MainLichtblick bedankt sich herzlich beim Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH & Co KG für diesen schönen tierischen Lichtblick!

Wunsch: Kletterschuhe

Das Miteinander ist für eine Frankfurter Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ein großes Anliegen. Gemeinsam Sport treiben stärkt dieses Gefühl und macht den Schüler:innen sehr viel Spaß. Das neue Wahlfach „Klettern“ erfreut sich deshalb großer Beliebtheit.

Der Klettersport fördert das Selbstvertrauen, das Vertrauen in andere und die Grob- und Feinmotorik. Mit ihren neuen Kletterschuhen können die 50 Kinder nun die Bewegungsabläufe optimal erlernen.

Diesen großen Kletterspaß hat Isabelle Lubnow von Pietät am Dornbusch sowie Marco Seidl von Japanträume ermöglicht! MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich!

Wunsch: Reittherapie

Bernhard ist 7 Jahre alt und leidet unter einer Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung. Zudem hat er auch Sozialverhaltensprobleme, die im Alltag mit anderen Kindern deutlich zu sehen sind. Er ist immer in Bewegung und kann sich nicht konzentrieren.
Die Reittherapie trägt dazu bei, dass sich die Konzentrationsfähigkeit verbessert. Ganz ohne Druck von außen und dafür mit viel Freude und Spaß am Reiten.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Anja Schweiker-Rupnow und Dieter Rupnow , die diesen tierischen Lichtblick erfüllt haben!

Wunsch: Spezielle Lerntherapie

Der 8-jährige Lorenz hat große Rückstände in der Schule und kann noch nicht lesen und rechnen. Da alle anderen Kinder in seiner Klasse schon sehr gut lesen können, kommt es sehr oft zu massiven Hänseleien. Der ehemals fröhliche Junge wird immer trauriger und in sich gekehrter.

Dank einer speziellen Lerntherapie macht Lorenz kleine, aber bedeutende Fortschritte. Die Therapie hilft ihm, seine Lese- und Rechenfähigkeiten zu verbessern. Mit jedem Erfolgserlebnis gewinnt er mehr an Selbstvertrauen zurück!

Diesen schönen Lichtblick hat die ADVISORI FTC GmbH ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich!

Wunsch: Therapiedreirad

Die 6-jährige Alexandra leidet unter einer seltenen Genmutation und ist daher in ihren Bewegungen stark eingeschränkt. Zudem hat sie eine kombinierte motorische und sprachliche Entwicklungsstörung. Zur Förderung ihrer motorischen Entwicklung wurde von Ärzten ein Therapiefahrrad empfohlen.

Mit ihrem neuen Dreirad kann sich Alexandra selbstständig fortbewegen, am Leben aktiv teilnehmen und dabei hat sie viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Ingeborg & Herbert Strassheimer Stiftung, die diesen berührenden Wunsch möglich gemacht hat!

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Fiona ist ein 7-jähriges Mädchen mit frühkindlichem Autismus sowie verlangsamter Entwicklung, weshalb sie in allen Bereichen viel Förderung benötigt.

Die Reittherapiestunden erweisen sich als besonders förderlich für die Kleine, da sie in der Schule und im Alltag mit einigem Stress konfrontiert ist. Während der Therapie kann sie für einige Augenblicke auf dem Pferd den ganzen Stress um sie herum vergessen und abschalten. Dadurch fühlt sie sich deutlich besser und macht bedeutende Fortschritte!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Brigitte Emmerich, die diesen tollen Moment ermöglicht hat.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Noah ist glücklich, weiterhin reiten zu können. Es bereitet ihm große Freude, besonders gut gefällt ihm der Kontakt zu seinem „echten“ Pferd. Der 6-jährige fröhliche Junge hat Trisomie 23, seine Entwicklung ist verzögert und seine Muskelspannung gering.

Dank der Reittherapie kann Noah seinen Körper besser wahrnehmen und seine Muskelspannung hat sich verstärkt. Außerdem hat er große Freude und Spaß auf dem Rücken „seines“ Pferdes.

MainLichtblick freut sich über diesen gelungenen Lichtblick und bedankt sich ganz herzlich bei Lutz Scherf für diesen Lichtblick!

Wunsch: Reittherapie

Geo ist 11 Jahre alt. Seine Eltern sind chronisch krank und er selbst leidet an ADS. Dies führt dazu, dass er im Unterricht Schwierigkeiten mit der Konzentration hat und leicht abgelenkt wird. Trotzdem setzt er alles daran, das Beste aus seiner Situation zu machen. Deshalb wünschte sich Geo eine Reittherapie.

Das Reiten unterstützt ihn dabei, seine Konzentrationsfähigkeit zu stärken und Ablenkungen zu minimieren. Außerdem hilft ihm die Therapie, seine Emotionen besser zu kontrollieren und für einige Momente seine zusätzlichen häuslichen Belastungen zu vergessen.

Diesen schönen Lichtblick hat die eisi GmbH ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Esslerntherapie

Guilio erlitt bei seiner Geburt einen Sauerstoffmangel. Mittlerweile ist er 3 Jahre alt und kämpft noch immer mit den Folgen, da er aufgrund seines kritischen Zustands in den ersten Wochen mit einer Magensonde ernährt wurde. Essen ist für ihn und seine Eltern eine Strapaze. Mit der speziellen Therapie konnte Guilio manches erleichtert werden. Er muss nicht mehr würgen und sich nicht mehr übergeben. Schritt für Schritt erhält er einen positiven Bezug zum Essen.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei  Andreas Textor und seinen Gästen die anlässlich ihres Gänseessens für diesen Wunsch spendeten.

Wunsch: Reittherapie

Farah ist 7 Jahre alt. Sie hat gesundheitlich schon einiges Schlimmes erlebt. Bei ihr wurde 2 Mal eine Leukämieerkrankung festgestellt und im Jahr 2021 bekam Farah eine Stammzellentransplantation. Dadurch wurde sie sehr geschwächt. Damit sich ihre Muskeln wieder stärken und um weiterhin etwas Besonderes in ihrem Leben zu haben, wünschte sie sich die Fortsetzung ihrer Reittherapie.

Der Umgang mit „ihrem“ Pferd hilft Farah über die schwierige Zeit hinweg.

MainLichtblick bedankt sich bei der sonntag corporate finance GmbH. Durch ihre Spende kann Farah ihr geliebtes Reiten fortsetzen!

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

David ist 9 Jahre alt und leidet an einer Spinalen Muskelatrophie, die seine Bewegungen und das Laufen stark einschränkt. Auf dem Rücken des Pferdes fühlt er sich nicht nur wohl, sondern wird auch von Mal zu Mal auch mutiger.
Deshalb freut sich David auf jede seiner regelmäßigen Reitstunden und ist besonders stolz auf die Fortschritte, die er dabei macht!

Diesen schönen Lichtblick hat Diana Waggershauser ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Galileo Trainingsgerät

Die 5-jährige Sunny ist die jüngste Tochter einer sechsköpfigen Familie. Aufgrund ihrer psychomotorischen Entwicklungsstörung infolge einer syndromale Erkrankung nutzt das kleine Mädchen während ihrer Physiotherapie

ein Galileo Trainingsgerät. Um Sunny dabei zu unterstützen, schnell wieder auf die Beine zu kommen und auch zu Hause fleißig weiter zu üben, wünschte sie sich ein Galileo Trainingsgerät. Endlich hat sie die Möglichkeit, außerhalb ihrer Physiotherapiesitzungen mit Begeisterung und Motivation zu Hause zu trainieren.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der West Park Management Services Germany GmbH, die diesen tollen Lichtblick ermöglicht hat.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Die 6-jährige Amelie hat eine besondere Vorliebe für Pferde und genießt ihre Reittherapie in vollen Zügen, was für sie ein echter Lichtblick ist!

Trotz der Spinalen Muskelatrophie, die ihre Gehfähigkeit einschränkt, findet Amelie Freude an Bewegung und hat sich sogar das Tanzen beigebracht. Durch das Reiten stärkt und verbessert sie nicht nur ihre Muskeln, sondern erlebt auch viel Spaß und ein gutes Körpergefühl.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Anna Rossow. Durch ihre großzügige Spende bringt  sie nicht nur Amelies Herz für Pferde zum Leuchten, sondern zaubert auch ein strahlendes Lächeln auf ihr Gesicht.

Wunsch: Erholungsreise im Schnee

Leonard ist 7 Jahre alt und kam gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Lars viel zu früh auf die Welt. Der tapfere Junge leidet an einer globalen Entwicklungsstörung mit Schwerpunkt auf motorische und sprachliche Entwicklung. Seit der Geburt musste die kleine Familie einige Hürden überwinden, die äußerst belastend waren. Während der Erholungsreise konnte er gemeinsam mit seiner Mutter und seinem Bruder viele schöne Augenblicke erleben und alle Sorgen vergessen.

Diese schneebedeckte Auszeit hat Enders GmbH u. Co. KG ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie

Timo ist 12 Jahre alt. Da er mit Zerebralparese zur Welt kam ist er auf den Rollstuhl angewiesen. Sein Gleichgewichtssinn ist schlecht entwickelt, das Gehen ist ihm fast unmöglich. Hinzu kommt eine Sprachentwicklungsstörung.

Das Reiten stärkt seine Muskulatur und seinen Gleichgewichtssinn. Mittlerweile kann er mit Gehhilfen und Begleitung einige Schritte laufen, was ihn ungeheuer stolz macht.

Timo freut sich auf jede Reitstunde, denn dabei genießt er seine kleinen Erfolge und fühlt sich glücklich.

MainLichtblick bedankt sich herzlich beim Druck- und Verlagshaus Zarbock GmbH & Co. KG! Dank ihrer Hilfe kann Timo eine glückliche Zeit auf dem Rücken des Pferdes genießen.

Wunsch: Sprachkurs

Der 5-jährige Emil musste gemeinsam mit seiner Familie aus der Ukraine fliehen. Der kleine Junge freut sich sehr auf seine Einschulung, die in diesem Jahr bevorsteht. Da Emil kein schulfähiges Deutsch spricht, wünschte er sich einen Sprachkurs.

Während des Kurses wird nicht nur seine Sprachfähigkeit gefördert, sondern auch seine soziale Integration unterstützt, was sich positiv auf seine schulische Entwicklung auswirkt. Durch verbesserte Sprachkenntnisse findet er leichter Anschluss und kann sich besser in seinem neuen Umfeld zurechtfinden.

MainLichtblick und Emil bedanken sich ganz herzlich bei André Daniel, Elisabeth Regnat-Granz und Bärbel Zahic, die diesen schönen Lichtblick ermöglicht haben.

Wunsch: Reittherapie

Der 13-jährige Jannis hat in seinem jungen Leben einiges durchgemacht. Erst die Trennung von seinem Vater, dann die psychischen Probleme, gefolgt von einer generalisierten Angststörung, ADHS und Depressionen.

Besonders das Kontrollieren seiner Gefühle, vor allem bei Wut, fällt ihm schwer. Zusätzlich hat er Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren und zeigt einen erhöhten Bewegungsdrang.

Die Reittherapie hat eine beruhigende Wirkung auf Jannis. Während des Reitens kann er alle Sorgen und Ängste vergessen. Gleichzeitig verbessern sich seine Aufmerksamkeit und Konzentration. Die Fortschritte in der Reittherapie, seien sie noch so klein oder von größerer Bedeutung, tragen dazu bei, sein Selbstbewusstsein zu stärken und ihm glückliche Augenblicke zu schenken.

Diesen schönen Lichtblick hat Christine Woldorf ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Sport für Autisten

Ingo ist 13 Jahre alt und hat eine Autismus-Spektrum-Störung mit auffälligem Verhalten. Daher kann er am normalen Sportunterricht mit anderen Kindern nicht teilnehmen. Die regelmäßigen Sportübungen beim Autistensport tun Ingo gut. Er nimmt sich und seine Umwelt besser wahr und entwickelt eine größere Empathie zu seinen Mitmenschen. Das hilft ihm sehr in seinem Alltag. Ingo liebt seinen Sport und ist mit Begeisterung dabei.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Klaus-Jürgen Orth für seine Spende anlässlich der Charity. Durch seine Spende konnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Helen, 13 Jahre alt, hat sich – trotz einem schwierigen Start ins Leben –  toll entwickelt. Das regelmäßige Reiten fördert ihre Körperwahrnehmung . Ihr Gleichgewichtssinn ist ebenfalls stark verbessert und Helens muskuläre Hypotonie wird durch das Reiten nach und nach aufgelöst. Da ist es doch schön zu sehen, wie glücklich sie beim Reiten wirkt, nicht wahr? Dieses Gefühl motiviert sie, die Reittherapie immer weiter zu führen und zu trainieren.

MainLichtblick bedankt sich von ganzem Herzen bei der Marius Winkler Videoproduktion für diese tolle Wunscherfüllung! So werden Kinderträume wahr!

Wunsch: Malkurs – Fortsetzung

Die kunstbegeisterte Anna ist 10 Jahre alt und liebt das Zeichnen und Malen. Als große Schwester eines autistischen Bruders hat sie es oft sehr schwer. Sie kümmert sich um ihren Bruder liebevoll. Dies benötigt häufig sehr viel Geduld, weshalb sie verständlicherweise manchmal Zeit für sich braucht. Beim Malen findet sie Entspannung, kann sich frei entfalten und erhält viel Lob und Bestätigung da sie künstlerisch begabt ist.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Klaus Dieter Heinzel, der diesen Lichtblick ermöglicht! So werden Kinderträume wahr!

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung 

Bei dem 7-jährigen Johannes wurde ein seltener Gendefekt diagnostiziert, der zu einer Sprachstörung, muskulärer Hypotonie, Entwicklungsstörung, sowie Fein- und Grobmotorikschwäche führt.
Zusätzlich zeigt er seit Jahren autistische Züge, ist oft unruhig und kann sich nur kurz konzentrieren. Die Reittherapie und sein Therapie-Pony Maggy sind für den kleinen Jungen eine große Bereicherung. Während der Therapie öffnet er sich mehr, wirkt fröhlicher und mutiger. Seine Körperhaltung hat sich verbessert und sein Selbstvertrauen wächst stetig. Im Laufe seiner Reittherapie übernimmt Johannes verschiedene Aufgaben wie das Bürsten und Satteln von Maggy. Dies ermöglicht es ihm, die Abläufe zu verstehen und zu verinnerlichen, was wiederum seine Fein- und Grobmotorik fördert.

Diesen schönen Lichtblick hat Markus Kotkowski von Wandern und Walken für den guten Zweck – Hochtaunus e.V. ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Ausbildung Assistenzhund – Fortsetzung 

Eric ist 10 Jahre alt mit einer ausgeprägten Autismus-Spektrum-Störung. Er braucht viel Unterstützung und Orientierungshilfe im Alltag. Daher wünschte er sich, dass seine Hündin Sunny zum Assistenz-Hund ausgebildet wird. Sunny begleitet ihn fast überall hin und passt dabei gut auf ihr Herrchen auf. Das gibt ihm ein Gefühl der Sicherheit und somit wird Eric nach und nach mutiger. Seine Selbstständigkeit und sein Selbstbewusstsein wachsen immer mehr. Mittlerweile kann er sich schon besser in seinem Alltag orientieren. Die daraus entstehenden großen und kleinen Erfolge machen Eric stolz und stärken seine Motivation für das tägliche Üben mit Sunny.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Andreas und Anja Hüfner sowie Carsten und Kerstin Fischer. Dank ihrer Spende konnte dieser Wunsch erfüllt werden.

Wunsch: Reittherapiegruppe krebskranker Kinder

Einige Kinder, die vor einer Weile einen Hirntumor hatten, lernten sich während einer Reha kennen und hatten bei ihrer Reittherapiegruppe so viel Freude, dass sie gerne weiterhin Zeit mit den Pferden verbringen wollen.Die Kinder können zum Teil kaum sprechen und nicht mehr laufen. Die kleine Gemeinschaft tut den Kindern gut und sie genießen diese unbeschwerten Momente.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Frankfurter Sparkasse, die diese Wunscherfüllung ermöglichte. So werden Kinderträume wahr!

Wunsch: Familiensofa

Der 11-jährige Leo leidet an einer psychischen Erkrankung, sein 8-jähriger Bruder Lenni hat Muskeldystrophie. Die Mutter der beiden Jungen versucht den Alltag so gut es geht zu meistern, da sie aber ebenfalls erkrankt ist, ist das eine große Herausforderung.Leo und Lenni wünschten sich schon lange ein extragroßes Familiensofa… dieser Wunsch ging nun in Erfüllung! Auf dem neuen Sofa können sie nun gemeinsam lesen, kuscheln, Filme anschauen und Familienzeit genießen!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Marak-Acryl GmbH, die diesen schönen Familienwunsch erfüllt hat!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Der 7-jährige Daniel leidet an einer Cerebralparese, was dazu führt, dass er seine Muskeln nicht vollständig
entspannen kann und Schwierigkeiten hat, sein Gleichgewicht zu halten.
Die Reittherapie ist für den kleinen Jungen besonders wichtig, da sie dazu beiträgt, den Spannungszustand seiner Muskeln zu verbessern. Aufgrund seiner Einschränkungen kann er viele Sportarten nicht ausüben.
Daher empfindet Daniel große Dankbarkeit für die Therapie, die ihm nicht nur hilft, sondern auch viel Freude und Spaß bereitet.

Diesen schönen Lichtblick haben Heike und Stefan Büttel ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Tonfeldtherapie an einer Förderschule

Die Tonfeldtherapie ermöglicht es den Kindern einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen, sich selbst durch die Arbeit mit Ton zu erfahren und darüber mit ihrer Umwelt in Kontakt zu treten. Bei dieser Therapie handelt sich um eine entwicklungsfördernde und ressourcenorientierte Methode.

Dieses sinnliche Erleben ist besonders für Kinder mit sprachlichen und/oder motorischen Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten eine wunderbare Möglichkeit, mehr vom Leben zu begreifen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Lutz Scherf, der diese speziellen Therapiestunden ermöglicht hat!

Wunsch: Reittherapie

Die 12-jährige Melissa leidet unter einer Angststörung. Dadurch ist sie in ihren Alltagsaktivitäten stark eingeschränkt und es fällt ihr schwer, in Kontakt mit anderen zu kommen. Seit Melissa regelmäßig reitet, löst sich diese Angststörung nach und nach. Der regelmäßige Kontakt mit „ihrem“ Pferd gibt ihr ein Gefühl der Sicherheit. Sie kann jetzt leichter auf andere Menschen zugehen. Melissa ist mutiger geworden, was ihr Selbstbewusstsein stärkt.

Angela Hornberg und Dr. Marc Städing haben diesen tollen Lichtblick ermöglicht!  MainLichtblick und Melissa bedanken sich sehr herzlich dafür!

Wunsch: Erholungsreise in die Türkei

Die 17-jährige Alma hat eine mehrfache Behinderung. Zusätzlich wurde bei ihr eine mentale Beeinträchtigung
mit Entwicklungsverzögerung diagnostiziert.
Gemeinsam mit ihrer Familie hat sie bereits unschöne Momente erlebt, wie den Herzinfarkt ihres Vaters.
Eine Erholungsreise ermöglichte der Familie, neue Energie zu tanken und gemeinsam eine wundervolle Zeit zu verbringen, voller einzigartiger Erinnerungen.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der FIL Investment Services GmbH, die diese erholsame Reise ermöglicht hat.

Wunsch: Schwimmtherapie

Der 7-jährige Benjamin kam mit einem Gendefekt zur Welt und seine Muskulatur entwickelte sich nur schwach. Um mit den anderen Kindern mithalten zu können, möchte der kleine Junge so gerne schwimmen lernen. Aufgrund seiner Beeinträchtigung kann er jedoch nicht am regulären Schwimmkurs teilnehmen. Er benötigt eine erfahrene Schwimmtherapeutin, die ihn einzeln unterrichtet. Sein Wunsch wurde erfüllt: Benjamin kann regelmäßig zur Therapie gehen, genießt seine kleinen Erfolge und hat dabei viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei sonntag corporate finance GmbH für diesen schönen Lichtblick!!

Wunsch: Bewegte Logopädie

Die 11-jährige Luisa ist ein lebhaftes und fröhliches Mädchen. Trotz ihres seltenen 1p36-Mikrodeletionssyndroms,
einer
genetischen Störung, die körperliche und geistige Beeinträchtigungen mit sich bringt, ist Luisa sehr kommunikativ. Obwohl sie nur wenige Worte spricht, liebt sie es, mit anderen in Kontakt zu treten.
Das logopädische Reiten hat während der intensiven Woche Luisa sehr viel Spaß bereitet und auch ihre Entwicklung gefördert, indem ihre Körperspannung und Mundmotorik verbessert wurden, ebenso wie ihre sprachlichen
Fähigkeiten in Aussprache, Kommunikation und Verständnis.

Diesen schönen Lichtblick hat Norbert Döppenschmitt mit der AWO Wächtersbach ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich dafür!

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Joe ist 4 Jahre alt. Da er einen sehr seltenen Gendefekt hat, kann er nicht sprechen, nicht stehen und nicht laufen.

Das Reiten förderte bisher seinen Gleichgewichtssinn, was ihm wiederum half, seine Balance zu verbessern.

Da durch das Reiten Joes Muskulatur gestärkt und gleichzeitig  gelockert wird, war die Fortsetzung seiner Reittherapie sein großer Wunsch!

Joe liebt „sein“ Pferd und er genießt die Nähe zu dem Tier. Das Training ist für ihn zwar anstrengend, aber Joe übt tapfer weiter, denn er fühlt sich als stolzer Reiter auf dem Rücken des Pferdes und zeigt dies auch gerne.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei der Huber-Werkzeug-Maschinenbau-GmbH. Dank ihrer Hilfe kann Joe eine weitere glückliche Zeit auf dem Rücken des Pferdes genießen.

Wunsch: Reittherapie

Burak ist 5 Jahre alt und leidet an frühkindlichem Autismus, begleitet von einer Sprachentwicklungsstörung.
Er hat Schwierigkeiten, sich über längere Zeiträume zu konzentrieren, kommt schwer zur Ruhe und findet es nicht leicht,
auf andere Erwachsene und Kinder zu reagieren und mit ihnen zu interagieren.
Die Reittherapie unterstützt ihn dabei, seine Fähigkeiten in Kommunikation und sozialer Interaktion zu verbessern.
Gleichzeitig fördert sie seine Aufmerksamkeit und Konzentration.
Der Kontakt mit Pferden lässt sein ganzes Gesicht strahlen. Er genießt die Nähe und hat dabei ganz viel Spaß.

MainLichtblick und Burak freuen sich über diesen gelungenen Lichtblick und bedanken sich ganz herzlich bei Nina und Steffen Schneider.

Wunsch: Tiergestützte Therapie

Der 8-jährige Enno leidet unter schwerem ADHS und Konzentrationsschwierigkeiten.

Auch das „Zur-Ruhe-Kommen“ gestaltet sich als Herausforderung, ebenso wie der Kontakt zu Gleichaltrigen. Im Umgang mit Tieren erlebt Enno jedoch eine positive Veränderung.

Hier findet er Ruhe und es fällt ihm leichter, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Durch die Interaktion mit den Tieren verbessert er seine Aufmerksamkeit, Konzentration und sozialen Fähigkeiten – sowohl bei der Kommunikation mit anderen Kindern als auch mit Erwachsenen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Natascha und Lothar Krebs, die im Rahmen der Klassikstadt liebevolle Karikaturen für den guten Zweck gezeichnet haben. Dabei kamen 1.660 € zusammen!

Mit dieser tollen Spendensumme konnte Ennos tierischer Herzenswunsch erfüllt werden!

 

 

Wunscherfüllung im Video

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. – Delfintherapie Leo (2022)

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. – Reittherapie Leonie (2018)

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. mit Bernd Reisig – Besuch bei Tobi

Zum Viedeo bei YouTube

MainLichtblick – Wunschideen

So können Lichtblicke aussehen…

Lichtblick-Unternehmung:

  •  vom Traktor bis zum Rennwagen fahren, Urlaub auf einem Bauernhof, am Meer, Fahrt mit einem Heißluftballon, tiergestützte Therapie …

Lichtblick-Geschenk:

  •  Therapiespielsachen, Spezialcomputer, Musikinstrument, Sportausrüstung …

Lichtblick-Treffen:

  •  Einen Seriendarsteller, einen Popstar oder einen Sportler treffen …

 … und vieles mehr.

 

Infomaterial

Hier kann das aktuelle MainLichtblick-Faltblatt heruntergeladen werden.

Gerne senden wir Ihnen auch den MainLichtblick-Flyer per Post zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter +49 (0)69-99999 65-00 oder per Mail an info@mainlichtblick.de.

„Gerne habe ich mich diesem Herzenswunsch angenommen, da ich direkt erkennen konnte was der Junge braucht!

Bei der dritten MainLichtblick-Charity im 50. Stock des Commerzbank-Towers übernahm ich gerne die MainLichtblick-Patenschaft für eine Wunscherfüllung. Der beeinträchtigte 9-jährige Adrian leidet unter einer globalen Entwicklungsstörung und kann nicht sprechen. Zudem ist vor kurzer Zeit sein Bruder verstorben. Mit seinem neuen Dreirad kann er ab sofort mit seinen Eltern und der Schwester Ausflüge unternehmen. Gleichzeitig ist die Förderung von Gleichgewicht, Koordination und Muskelkraft gegeben. Und viel Spaß ist auch dabei!“

Bernd Reisig

Medien- und Fußball-Manager

Aktuelles

JW Marriott Hotel Frankfurt spendet für Kinder

JW Marriott Hotel Frankfurt spendet für Kinder

Es waren in den letzten zwölf Monaten viele großartige Momente die vom Team um Herrn David Salomon, General Manager und Frau Corinna Stöttinger, Human Resources Manager des JW Marriott Hotel Frankfurt für die Hotelgäste geschaffen wurden. Die beiden überreichten Frank Fechner, MainLichtblick diese großartige Spende aus der Aktion „You Matter Moment Stars“.

Es waren die lieben Kolleg:innen, die den JW Marriott Gästen ein Lächeln ins Gesicht zauberten. Je „You Matter Moment Star“ spendet das JW Marriott Frankfurt 20 Euro, um so kranken beeinträchtigten Kindern einen Wunsch zu erfüllen und Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Danke an alle JW Marriott Stars!

Xtrem Marsch – Der Feldbergwalk 2024 macht Kinderwunscherfüllungen möglich

Xtrem Marsch – Der Feldbergwalk 2024 macht Kinderwunscherfüllungen möglich

Am vergangenen Samstag fiel in Oberursel zum 4. Mal der Startschuss zum „Xtrem Marsch – Der Feldberg Walk“. Mit 350 Teilnehmenden war der Charity-Lauf zugunsten von MainLichtblick komplett ausverkauft. Bereits um 9 Uhr morgens starteten am Parkplatz an der Station Hohemark in Oberursel die engagierten Läufer:innen zum „Xtrem Marsch – Der Feldbergwalk 2024“. Dabei hatten sich 67 Teilnehmende für die 18,5 km-Runde und 283 Teilnehmende für die 30 km-Strecke entschieden.

Die Gewinne dieses sportlichen Charityevents fließen als eine großartige Spende in Höhe von 7.900 Euro direkt in unsere Kinderwunscherfüllung. Damit unterstützen die Organisator:innen von „Wandern und Walken für den guten Zweck Hochtaunus e.V.“ die Verwirklichung von gleich mehreren Kinderträumen: Mit den Spendeneinnahmen sollen eine Reittherapie; eine Reise nach London für den 17-jährigen Peter, welcher als Frühchen zur Welt kam und nun mit Autismus und Epilepsie lebt; ein Spielturm für den an Leukämie erkrankten 3-jährigen Murat sowie weitere Reittherapiestunden für eine Gruppe krebskranker Kinder erfüllt werden.

MainLichtblick freut sich sehr, dass mithilfe vieler lieber Läufer:innen mehrere Herzenswünsche in Erfüllung gehen können und bedankt sich ganz herzlich dafür bei Melly und Markus von „Wandern und Walken“!

Reisebüro Wissmüller spendet für MainLichtblick-Kinderwunsch

Reisebüro Wissmüller spendet für MainLichtblick-Kinderwunsch

Anlässlich ihrer 100-jährigen Jubiläumsfeier bat das Reisebüro Wissmüller aus Michelstadt um Spenden für MainLichtblick und unsere Kinderwünsche. Dabei kam eine beachtliche Spendensumme in Höhe von 1.745 Euro zusammen. Das familiengeführte Unternehmen aus dem Odenwald stockte diese noch großzügigerweise um 1.000 Euro auf. Mit dem großartigen Gesamtbetrag kann nun Suras Herzenswunsch erfüllt werden.

Das 5-jährige Mädchen leidet an Cerebralparese. Obwohl sie kurze Strecken laufen kann, benötigt sie für längere Wege ihren Rollstuhl. Die zahlreichen Therapien der vergangenen Jahre haben Spuren hinterlassen: Sura ist erschöpft und anstatt schöne Dinge zu erleben, verbringen sie und ihre Familie ihre Freizeit in Reha-Gebäuden. Doch eine Therapie in Malta, direkt am Meer könnte eine Veränderung bringen. Dort kann Sura nicht nur ihre Lauffähigkeit verbessern, sondern auch mit ihrer Familie ihren ersten gemeinsamen Urlaub verbringen.

Mit der Unterstützung vom Reisebüro Wissmüller und vielen lieben spendenfreudigen Gästen wird Suras Traum wahr! MainLichtblick gratuliert zu der tollen Jubiläumszahl und bedankt sich ganz herzlich für die großartige Spende für Sura!

Frühlingsmarktes der Fa. LaDe war ein voller Erfolg

Frühlingsmarktes der Fa. LaDe war ein voller Erfolg

MainLichtblick e. V. bedankt sich recht herzlich bei Armin Demel und Lara und Dennis Walther,
den Organisatoren des Frühlingsmarktes der Fa. LaDe aus Höchst im Odenwald für die gelungene
Veranstaltung. Hierbei konnten mit einer Tombola, Kuchenverkauf und Spenden eine großartige Summe von 3106 Euro erreicht werden.
Danke auch an alle Firmen und vor allem an alle Besucher, die zu dieser stattlichen Summe
beigetragen haben.
So können Kinderträume verwirklicht werden!

Youngtimer Verkauf hilft kranken Kindern

Youngtimer Verkauf hilft kranken Kindern

Eine außergewöhnliche Aktion starteten Edith und Walter Leitermann, die sich von ihrem Youngtimer Mercedes trennten mit der Idee, gleichzeitig Gutes zu tun. Der Käufer Karl Nehrenheim wurde gefunden und freut sich über seinen fahrenden Lichtblick. MainLichtblick freut sich über die großartige Spendensumme. Herzlichen Dank bei Edith und Walter Leitermann, die so Kinderträume wahr werden lassen!
Danke auch an den engagierten Vermittler Michael Benkel vom Autohaus Benkel Exklusiv aus Aschaffenburg.

MainLichtblick zu Gast im Podcast „Mensch, Meike“

MainLichtblick zu Gast im Podcast „Mensch, Meike“

Zu Gast bei „Mensch, Meike“, dem Podcast von Meike Buschening-Kaffenberger. MainLichtblick, vertreten durch unseren Geschäftsführer Frank Fechner, hat sich sehr gefreut zu diesem schönen Gespräch über den Towern Frankfurts in den Räumen von Radio Frankfurt eingeladen worden zu sein. Ganz lieben Dank an Dich, liebe Meike, für die Möglichkeit, weitere Menschen zu erreichen und über MainLichtblick und unsere Kinderwünsche zu informieren.

Wann es die tolle Podcastfolge zu hören gibt, werden wir noch mitteilen. Wir freuen uns alle sehr! 💚

Rekordspendensumme von engagierten 6.-Klässler:innen der Liebigschule Frankfurt

Rekordspendensumme von engagierten 6.-Klässler:innen der Liebigschule Frankfurt

Mit einer unglaublichen Rekordspendensumme von 3.207,47 Euro überraschte uns die Klasse 6c der Liebigschule Frankfurt in der MainLichtblick-Geschäftsstelle. Stellvertretend für die gesamte Klasse waren Ilayda, Mia, Anas und Daniele vor Ort und überreichten uns die großartige Summe in einem bis oben gefüllten Geldbeutel. Die Geschichte hinter ihrer Spende ist beeindruckend und berührend …
Kinder spenden für Kinder:
Die 30 Schüler:innen verkauften selbstgestaltete Kalender für den guten Zweck. Auf ihrer Klassenfahrt im Herbst 2023 tüftelten sie fleißig an individuellen Naturprojekten, um diese anschließend für ihren Kalender „Wunder des Waldes“ abzufotografieren. Unter Anleitung von Frau Langer, einer engagierten Lehrerin im Ruhestand, wurden passende Reime zu den Monatsbildern gedichtet. Anschließend boten die Kinder die gedruckten Kalender an einem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt im Nord-West-Zentrum an. Auch zu Hause im Verwandten- und Nachbarschaftskreis warben die Kinder für ihr soziales Projekt.
Als Ziel ihrer Spende stimmten die Schüler:innen vorab mehrheitlich für MainLichtblick und unsere Kinderwünsche. Vielen herzlichen Dank, liebe Klasse 6c, für Euren Einsatz und Eure tolle Spende! 💚
Auch einen herzlichen Dank an Frau Lilly Rapprich für den schönen Artikel in der heutigen FNP!

Wunderbare Spendenübergabe zusammen mit Walter Röhrl dem zweifachen Rallye-Weltmeister und Marko Gütelhöfer, Car.tima GmbH

Wunderbare Spendenübergabe zusammen mit Walter Röhrl dem zweifachen Rallye-Weltmeister und Marko Gütelhöfer, Car.tima GmbH

​Am Sonntag, 17.02., war es bei schon frühlingshaftem Sonnenschein in Sankt Englmar soweit. Für den erfolgreichen Verkauf des ersten Modells der Collection, dem Porsche 356 RR (Röhrl Roadster), wurde der Scheck in Höhe von 3.280,00 Euro von Marko Gütelhöfer, geschäftsführender Gesellschafter der Car.tima GmbH und Walter Röhrl, dem 2-fachem Rallyeweltmeister und 4-fachen Monte Carlo Sieger, an KJ Orth, Präsident von MainLichtblick e.V. überreicht.

Im Rahmen der Walter Röhrl Charity Collection hat die Car.tima GmbH die wichtigsten Röhrl Privatfahrzeuge als Modellautos in den Größen 1:18 und 1:43 aufgelegt. Car.tima und der geschäftsführende Gesellschafter Marko Gütelhöfer arbeiten seit Jahren mit der Rallye Legende Walter Röhrl zusammen. Die engen Netzwerke von Walter Röhrl, Marko Gütelhöfer, Dieter Röscheisen und KJ Orth machten es möglich, die einzigartige Röhrl Charity Collection zu lancieren. Für jedes Modellauto der Collection werden vom Kaufpreis 5,00 Euro von Car.tima an MainLichtblick für soziale Projekte im Rahmen der Kinderwunscherfüllung abgeführt.

MainLichtblick e.V. erfüllt jetzt schon im 11. Jahr Kinderwünsche für kranke, körperlich beeinträchtigte sowie traumatisierte Kinder und Jugendliche in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Seit der Gründung wurden bereits 2.904 Wünsche für über 20.000 beteiligte Kinder erfüllt.

Weitere Walter Röhrl Porschemodelle werden in den nächsten Monaten und Jahren aufgelegt. Die Car.tima GmbH ist der Spezialist für hochwertige und individuelle Modellautos in Deutschland.

Unser Besserhelfer Walter Röhrl ist seit Beginn von MainLichtblick e.V. im Jahre 2013 mit von der Partie. Einige Kinderwunscherfüllungen wurden mit seiner Unterstützung oder seinem Einsatz am Volant des legendären HEIGO Rallye-Porsche 911 SC RS bereits erfolgreich durchgeführt.

Walter Röhrls Motto für MainLichtblick: „Ich gebe gerne Vollgas für MainLichtblick“.

Ganz herzlichen Dank vom ganzen MainLichtblick-Team für die großartige Idee und sehr hilfreiche Unterstützung. So werden Kinderträume wahr!

Fitch Solutions Mitarbeiter*innen liefen für die Kinderwunscherfüllung

Fitch Solutions Mitarbeiter*innen liefen für die Kinderwunscherfüllung

Herzlichen Dank für den interessierten Besuch von Jan Schimmel und Francisco Schäfer Aguilar von der Firma Fitch Solutions. Sie berichteten uns von Ihrer erfolgreichen Staffelteilnahme am Frankfurt Marathon 2023. Trotz des harten Wetters liefen die Fitch Solutions Mitarbeiter*Innen für den guten Zweck. Im Rahmen des Marathonlaufs stellten sie zwei Teams zusammen und sammelten Spenden für MainLichtblick als ihre Frankfurter Charity Organisation. Alle Spenden wurden von der Fitch Solutions / Fitch Group Inc. noch einmal verdoppelt. So erhalten wir dank des bewegenden Engagements eine Spende von
900 Euro! Großartig und unser herzliches Dankeschön an alle Läufer*Innen und Spender*innen. So werden Kinderträume wahr!

Großartige 7.500 Euro-Spende durch „120 Jahre Harley-Davidson“-Ausstellung

Großartige 7.500 Euro-Spende durch „120 Jahre Harley-Davidson“-Ausstellung

Zur Eröffnung im April 2023 war MainLichtblick vor Ort dabei, diesen Januar schloss Europas größte Harley-Davidson History Exhibition ihre Türen: Tausende Harley- und Oldtimerfans besuchten die Ausstellung „120 Jahre Harley-Davidson“ im Museum Central Garage. Da der Eintritt frei war, wurden die Besucher:innen um eine Spende für unsere Kinderwünsche gebeten. So kamen großartige 7.500 Euro zusammen. 💚-lichen Dank dafür!

👉 https://world-of-bike.de/news/niemals-geht-man-so-ganz-1

Morgan Philips Deutschland GmbH lässt Kinderträume wahrwerden

Morgan Philips Deutschland GmbH lässt Kinderträume wahrwerden

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Mitarbeiter;innen der Morgan Philips Deutschland GmbH, die zusammen unglaubliche 1580 Euro für die Erfüllung von Kinderwünschen spendeten! Insbesondere danken wir Herrn Elyas Bozan, der uns gestern in Sachsenhausen besuchte, um uns die großartige Spende persönlich zu überreichen. Somit kann der 6 Jahre alte Ryan, welcher mit frühkindlichem Autismus diagnostiziert wurde, seinen Sport für Autisten fortsetzten. Diese Sportstunden helfen dem Jungen sehr dabei sich zu entspannen und ermöglichen ihm besonders im Schulalltag einen gelasseneren Umgang mit seinen Mitschüler;innen. So wird ein weiterer Kinderwunsch wahr!

100 km in 24 Stunden wandern für den guten Zweck

100 km in 24 Stunden wandern für den guten Zweck

Von der Bollerwagengruppe bis zu Extremwanderer:innen jeder hat sein Bestes gegeben, Spaß gehabt und dabei Gutes getan. Herzlichen Dank an die Firma DEXSA aus Obernburg am Main, die den 100 Kilometer in 24 Stunden Lauf in Mömlingen organisierte. Danke auch an alle Läufer:innen für ihren tollen Einsatz. Ein besonderer Dank gilt den vier Läufer:innen, die die gesamten 100 Kilometer meisterten und so zusätzlich Spenden erlaufen haben. 1.130 € kamen so in der liebevoll selbstgestalteten Spendenbox zusammen und fließen nun in die Erfüllung von Wünschen für Kinder.
Gemeinsam stark für unsere Kinderwünsche!

24 Adventsfenster gleich 2.000 Euro für Kinderwünsche

24 Adventsfenster gleich 2.000 Euro für Kinderwünsche

Herzlichen Dank an alle die bei den 24 Adventsfenstern 2023 in Seckmauern mitgewirkt haben. Danke an alle lieben Gäste, die so zahlreich erschienen sind und durch ihre Spenden eine großartige Summe erreicht haben. Die überwältigende Summe von 2.000 Euro wurde von den lieben Besserhelferinnen als schöner Jahresabschluss an MainLichtblick e.V. gespendet. So wird ein weiterer Herzenswunsch für kranke beeinträchtigte Kinder wahr!

Schöne Bescherung wünscht das MainLichtblick-Team!

Schöne Bescherung wünscht das MainLichtblick-Team!

Ein aufregendes, bewegendes und ereignisreiches Jahr 2023 neigt sich dem Ende… In diesem zehnten MainLichtblick-Jahr erreichten uns vielfältige Kinderwünsche mit ganz individuellen Geschichten. Viele bunte Herzenswunscherfüllungen konnten durch liebe Spenden finanziert werden!
Das MainLichtblick-Team sagt 💚-LICHEN DANK für Eure Unterstützung und wünscht Euch ein schönes Weihnachtsfest sowie ein lichtblickreiches neues Jahr 2024!

Metro-Geschenkaktion, die viele Kinder glücklich macht!

Metro-Geschenkaktion, die viele Kinder glücklich macht!

Herzlichen Dank für die 525 € Spende der Metro-Frankfurt-Rödelheim vertreten durch Betriebsleiterin Frau Katja Kieren. Danke an alle Spender:innen der Metro Weihnachtsgeschenkaktion 2023. Wir wünschen allen Metro-Mitarbeiter:innen und allen Metro Kunden ein wunderschönes Weihnachtsfest 💚 Eine liebe und wunderbare Geschenkaktion, die viele Kinder glücklich macht!

Herzensspende für Herzenswünsche

Herzensspende für Herzenswünsche

Vielen herzlichen Dank an die Digital Realty Deutschland! Frau Daniela Braun überraschte uns mit einer großartigen Spende in Höhe von 3.000 Euro. Dank der lieben Spende wird das MainLichtblick-Team weitere Herzenswünsche von kranken, beeinträchtigten Kindern erfüllen. Frohe Weihnachten🎄allen Mitarbeiter:innen der Digital Realty Deutschland.