MainLichtblick-Imagefilm 2023 mit Untertiteln

Der MainLichtblick-Imagefilm gibt Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit!

Zum Video bei YouTube

Kinderträume werden wahr

Viele kranke Kinder sowie Kinder in Lebenskrisen haben einen Herzenswunsch und sehnen sich nach einem Lichtblick. MainLichtblick e. V. möchte diesen Kindern und Jugendlichen ihren Wunsch erfüllen, Freude schenken und neuen Lebensmut geben. Als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main agieren wir bewusst regional, flexibel und unbürokratisch. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, aktuelle und erfüllte Wünsche und Neuigkeiten.

Helfen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!

Möchten Sie einen Lichtblick spenden?
MainLichtblick e. V.

Commerzbank Frankfurt am Main
IBAN: DE24 5004 0000 0565 6590 00
BIC (Swift-Code): COBADEFFXXX

Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE34 5005 0201 0200 6809 86
BIC: HELADEF1822

Bei Spenden bis zu 300,00 Euro erkennen die Finanzämter den
Zahlungsbeleg als Spendenquittung an. Bei höheren Beträgen
stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Ihre Nachricht an MainLichtblick e.V.

10 + 3 =

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum MainLichtblick-Newsletter!

Erfüllte Wünsche

Stand 20. Juni 2024

Seit 2013 erfüllen wir Herzenswünsche für Kinder und Jugendliche.

MainLichtblick – Idee

MainLichtblick e. V. erfüllt schwerkranken, körperlich beeinträchtigten und traumatisierten Kindern und Jugendlichen persönliche Herzenswünsche und schenkt ihnen damit individuelle Lichtblicke. Für Kinder und Jugendliche, die unter schweren Krankheiten leiden und Lebenskrisen durchstehen müssen, befinden sich Glücksmomente in weiter Ferne. In diesen Situationen leiden sie häufig unter Ängsten und unter sozialer Isolation.

Lichtblick im Alltag schenken

Schöne Erlebnisse helfen bei der Krisenbewältigung und holen Freude und Licht in den schwierigen Alltag. Einfach mal Spaß haben und befreit lachen können, hilft mit, in schwierigen Zeiten Kraft zu tanken, um den oftmals beschwerlichen Alltag zu meistern. Die Erfüllung eines Herzenswunsches vermittelt Freude und Glück und leuchtet in die Zukunft hinein.

Mit großer Sorgfalt und Sensibilität nimmt sich unser engagiertes Team jedes einzelnen Kindes und dessen Herzenswunsch an. Es gibt vielfältige Möglichkeiten das Leid dieser Kinder zu lindern. Die Verwirklichung von Lichtblicken ist unser Herzenswunsch.

Kinderträume werden wahr

MainLichtblick e. V. erfüllt Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren aus der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main Träume und Wünsche. Dies bezieht sich sowohl auf materielle als auch auf ideelle Wünsche, die die Eltern aus finanziellen und/oder organisatorischen Gründen nicht verwirklichen können. Das Kind steht dabei im Mittelpunkt.

Die Wünsche sind so individuell wie die Kinder!

So unterschiedlich und einzigartig Kinder sind, so verschieden sind auch ihre Wünsche und Träume. Es ist uns wichtig, unvergessliche Erlebnisse zu schenken. Die damit geschaffenen Glücksgefühle können Heilungsprozesse fördern und sich positiv auf den physischen und psychischen Allgemeinzustand auswirken. Betroffene Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bekommen somit das Gefühl vermittelt, dass andere Menschen für sie da sind, sich für sie interessieren und sich für sie einsetzen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder, aber auch der ganzen Familie zu fördern.

Wir freuen uns über jeden eingereichten Wunsch und versuchen diesen individuell zu erfüllen.

  Welche Unterlagen benötigen wir von Ihnen?

Ausgefüllten und unterschriebenen Wunschzettel

Familien mit einem betroffenen Kind oder Bezugspersonen, die ein betroffenes Kind mit einem Wunsch kennen, können gerne diesen Wunsch direkt mit unserem MainLichtblick e. V.-Wunschzettel einreichen

Medizinische Diagnose/Attest

MainLichtblick e. V. möchte schwer erkrankten, körperlich beeinträchtigten und traumatisierten Kindern Freude bereiten und somit Kraft für ihren schwierigen Alltag geben. Als gemeinnütziger Verein ist es wichtig für uns, den Bedarf nachvollziehen zu können. Daher benötigen wir eine medizinische Diagnose beziehungsweise ein Attest vom betroffenen Kind.

Kostenvoranschlag/Link/Kontaktdaten

Gerne können Sie uns einen Kostenvoranschlag oder Link zum Herzenswunsch mitschicken. Falls Sie schon Kontaktdaten von Lieferant:innen, Therapeut:innen oder anderen Ansprechpartner:innen haben, dürfen Sie uns diese auch gerne mitteilen.

Fotos der Wunscherfüllung

So unterschiedlich der Lichtblick auch sein mag, es ist immer ein schönes, kostbares und berührendes Ereignis. Über dieses möchten wir die Spender:innen informieren, weshalb wir die gelungene Wunscherfüllung mit Fotos dokumentieren. Wir bitten Sie, uns ein Foto mit dem Kind und dem erfüllten Herzenswunsch zuzuschicken.

Wie geht es nach Ihrer Wunscheinreichung weiter?

 

Im Anschluss nimmt unser MainLichtblick e. V.-Team Kontakt auf. Bei Erfüllung der Kriterien besteht ein weiterer Schritt darin, das Kind und seine Familie kennenzulernen, um mehr über sie zu erfahren.

Nachdem geklärt ist, dass eine Wunscherfüllung möglich ist, starten wir mit unserer organisatorischen Arbeit. Während dieser Zeit halten wir die Familie über den aktuellen Stand der Planung auf dem Laufenden. Und dann steht einer Erfüllung des herbeigesehnten Wunsches nichts mehr im Wege!

Haben Sie weitergehende Fragen zur Wunscherfüllung? Dann stehen Ihnen gerne unsere Wunscherfüllerinnen zur Verfügung.

Unerfüllte Wünsche

Helfen Sie mit, dass aus unerfüllten Wünschen wahre Lichtblicke werden!

Wir stellen Ihnen hier Wünsche von Kindern vor, die bisher noch unerfüllt geblieben sind. MainLichtblick möchte diese Wünsche wahr werden lassen.

Falls Sie zu einer speziellen Wunscherfüllung beitragen möchten, geben Sie dies auf dem Überweisungsträger an oder nehmen Sie Kontakt zum MainLichtblick-Team auf.

 

Wunsch: Gravity Chair

Bennet ist 10 Jahre alt und leidet an der seltenen Metachromatischen Leukodystrophie mit einer dementiellen Entwicklung, die seine motorischen und kognitiven Fähigkeiten schrittweise verschlechtert. Vor einigen Wochen konnte er noch eingeständig mit einem Walker laufen, doch inzwischen benötigt er zunehmend Hilfe und hat das Sprechen verlernt. Aus Frust beißt er sich in die Hände und verletzt sich. Um Bennet Entspannung und Ruhe zu ermöglichen, wünscht er sich einen Gravity Chair. Dieser hilft ihm nicht nur beim Abschalten, sondern reduziert auch seinen Stress und verbessert seinen Schlaf. Der bequeme Stuhl fördert die Muskelentspannung und die Durchblutung, was besonders wichtig ist, da Bennet Schwierigkeiten mit der Beweglichkeit hat.

Gerne möchte MainLichtblick Bennets Lichtblick erfüllen.

 

Wunsch: Sport für Autisten

Der 13-jährige Monty hat eine Autismus-Spektrum-Störung. Es fällt ihm schwer, sich selbst körperlich wahrzunehmen und ist sehr bewegungsarm. Der Kontakt zu seiner Umwelt ist sehr eingeschränkt.

Er wünscht sich eine Sporttherapie speziell für Autisten. Diese soll ihm helfen, seine Bewegungsarmut aufzulösen und ihn bei seiner körperlichen Entwicklung zu unterstützen.

MainLichtblick möchte Monty eine Freude machen und diese Wunscherfüllung ermöglichen.

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Ella ist 5 Jahre alt. Nach einem Autounfall lag sie monatelang im Koma. Im Anschluss daran musste sie wieder „von vorne“ anfangen. Mit verschiedenen Therapien kämpft sich Ella Stück für Stück ins Leben zurück und muss auch das Laufen wieder neu erlernen.

Eine robotergestützte physiologische Gangschule, eine Lokomat-Intensivtherapie, hat ihr geholfen, erste Schritte zu machen. Ella ist sehr tapfer und ehrgeizig. Mutig und hoch motiviert, übt sie immer weiter.

Gerne möchte MainLichtblick  diese Therapie fortsetzen und diesen bewegenden Wunsch erfüllen.

Wunsch: Reise ans Grab des Vaters

Vor zwei Jahren mussten die Geschwister Steve, Dave und Keisha den schmerzlichen Verlust ihres geliebten Vaters verkraften.

Seine Abwesenheit hat eine tiefe Leere in ihren Herzen hinterlassen, die schwer zu füllen ist. Er ruht im fernen Kongo und seitdem sehnen sich die Kinder danach, gemeinsam mit ihrer Mutter sein Grab zum ersten Mal zu besuchen. Sie möchten ihm nahe sein und in diesem Moment des Zusammenseins Trost finden.

Gerne möchte MainLichtblick Steves, Daves und Keishas Wunsch erfüllen.

Wunsch: Reittherapie

Die Geschwister Amelie und David leiden unter einer spinalen Muskelatrophie und können beide nicht laufen. Sehr viel Freude haben sie an ihrer wöchentlichen Reittherapie. Dabei werden ihre Muskeln gestärkt, so dass die Aussicht besteht, künftig einige Schritte gehen zu können.

Viele Kinder benötigen – aus den unterschiedlichsten Gründen – Unterstützung mit einer Reittherapie.

Daher möchte MainLichtblick diesen tierischen Lichtblick gerne vielen Kindern ermöglichen.

 

Wunsch: Medizinische Vibrationsplatte

Die Kinder einer Frühförderstelle wünschen sich eine spezielle Vibrationsplatte. In der Frühförderstelle werden Kinder mit unterschiedlichen physiotherapeutischen Krankheitsbildern betreut und behandelt. Diese reichen von Entwicklungsverzögerungen bis hin zu mehrfachen Beeinträchtigungen. Eine medizinische Vibrationsplatte würde die neuromuskuläre Entwicklung der Kinder fördern und für unterschiedliche Therapieziele eingesetzt werden.

Das wäre ein wirklicher Lichtblick für die Kinder, denn das Training macht zudem richtig Spaß! Gerne möchte MainLichtblick diesen schönen Wunsch erfüllen.

Wunsch: Rollstuhlrampe

Die 13-jährige Gina leidet an angeborener Muskeldystrophie und hat aufgrund dieser Krankheit nie das Gehen erlernt. Daher ist sie seit Beginn auf Mobilitätshilfen und Rollstühle angewiesen.

Um Gina die Teilnahme an Familienaktivitäten sowie problemlose Familienausflüge und Treffen mit Freunden zu ermöglichen, ist eine Rollstuhlrampe für das Auto erforderlich. Die Rampe bietet einen barrierefreien Zugang und Gina erhält dadurch ein Stück Normalität zurück.

Gerne möchte MainLichtblick diesen Lichtblick ermöglichen.

Wunsch: iPad mit speziellen Apps

Die Mädchen und Jungen einer Förderschule wünschen sich ein iPad mit speziellen Apps für den Unterricht. Für die Kinder wäre das eine große Unterstützung in ihrer Kommunikation miteinander, da einige von ihnen wenig – teilweise gar nicht – sprechen können. Mit den Apps hätten die Schüler:innen viel Spaß und würden somit leichter und motivierter lernen.

MainLichtblick möchte damit den Kindern spannenden Unterricht ermöglichen.

Wunscherfüllung im Video

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. – An Kinderdemenz erkrankte Kinder haben einen Wunsch (2024)

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. – Delfintherapie Leo (2022)

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. – Reittherapie Leonie (2018)

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e. V. mit Bernd Reisig – Besuch bei Tobi

Zum Viedeo bei YouTube

Aktuelle erfüllte Wünsche

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Bei dem 7-jährigen Johannes wurde ein seltener Gendefekt diagnostiziert, der zu Sprachstörungen, muskulärer Hypotonie und Entwicklungsstörungen führt. Zudem zeigt er autistische Züge, ist oft unruhig und kann sich nur kurz konzentrieren.
Die Reittherapie
mit „seinem“ Pony Maggy ist eine große Bereicherung für ihn. Johannes öffnet sich mehr, wirkt fröhlicher und mutiger. Seine Körperhaltung und sein Selbstvertrauen haben sich verbessert. Er hat seine Ängste vor Tieren, besonders vor größeren, überwunden und liebt „seine“ Maggy. Motorisch traut er sich immer mehr zu, was sich auch im Alltag zeigt.
Früher hatte er Angst vor beweglichen Dingen und höheren Klettergerüsten.
Heute macht er enorme Fortschritte und versucht sogar, hochzuklettern – etwas, das früher undenkbar gewesen wäre.

Diese tolle Entwicklung wurde durch die großzügige Unterstützung des Odenwälder Fastnachtsverein „11er“ aus Breuberg-Sandbach im Odenwald und des Skiclub 1981 Rimhorn ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: iPad

Die 12-jährige Nina leidet an einem Gendefekt und ist an Rheuma erkrankt, diese Krankheit verläuft in schweren Schüben und zwingt sie ein paar Mal im Jahr in eine Spezialklinik. Da sie nicht länger stehen kann, ist sie auf einen Rollstuhl angewiesen. Sie hatte zwei Schlaganfälle im Sprachzentrum und leidet unter Fehlsichtigkeit. Um in der Schule besser mithalten zu können, wünschte sie sich ein iPad mit einem großen Display.

Dieser Wunsch ging in Erfüllung! Mit dem neuen iPad kann sie ihre Therapie-Apps, die sie von ihrer Logopädie und Ergotherapie kennt, anwenden und üben.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Evelyn und Andre Hund für diesen hilfreichen Lichtblick!

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Emil ist ein fröhlicher 3-jähriger Junge mit Down-Syndrom, der eine besondere Liebe zu Tieren empfindet.
Besonders glücklich macht ihn seine Reittherapie mit Pony Maggy, die sein Gesicht zum Strahlen bringt.
Durch die regelmäßigen Stunden hat Emil tolle Fortschritte gemacht. Seine Haltung und sein Gleichgewicht haben sich deutlich verbessert, was sein Selbstbewusstsein stärkt. Er kennt mittlerweile den genauen Zeitplan seiner Therapiestunden und bereitet liebevoll eine Möhre für Maggy vor – als Zeichen seiner Zuneigung zu „seinem“ geliebten Pony.
Diese Erfahrungen sind sehr wichtig für seine Entwicklung.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Firma LaDe, die durch ihren Frühlingsmarkt eine großartige Summe erzielt hat.
Dadurch konnte Emils Herzenswunsch, die Fortsetzung seiner Reittherapie, ermöglicht werden. Der kleine Junge freut sich sehr darüber, dass er weiterhin Zeit mit „seiner“ geliebten Maggy verbringen kann.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Fußballtore auf dem Schulhof

Die Schüler:innen einer Förderschule mit Schwerpunkt Lernen zeigen psychische und körperliche Verhaltensauffälligkeiten. Für diese Kinder ist Sport und Bewegung sehr wichtig. Besonders Fußball ist ein wichtiger Motor, um sich auszupowern, sich zu spüren und ihre Aggressionen umzuleiten. Nach vielen Jahren erfüllte sich ihr größter Wunsch: Fußballtore auf dem Schulhof! Zur Einweihung der Tore kam der Spender und Ex-Nationalspieler Dieter Müller, der mit großer Begeisterung von den Kindern empfangen wurde.                                                        

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Dieter Müller und seinen spendenfreudigen Geburtstagsgästen zu seinem 70. Geburtstag.

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Dorian, ein lebhafter 13-jähriger, leidet unter einer seltenen Gefäßfehlbildung der Haut und des Gehirns sowie einer Halbseitenlähmung. Sein Alltag ist geprägt von regelmäßigen Arztbesuchen und zahlreichen Therapien.
Doch wenn er in der Nähe von Pferden ist, leuchtet sein Gesicht vor Freude auf und er kann sich sofort körperlich entspannen.
Endlich hat er eine Therapie gefunden, die nicht nur wichtig ist, sondern auch richtig Spaß macht!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei TP Fußbodentechnik GmbH, Nicole & Manfred Metz, bft Tankstelle Galvano in Obernburg und Odenwälder Baum-Service – Günter Flath, die diesen schönen Lichtblick für Dorian ermöglicht haben.

Wunsch: Spezielle Magnetweste

Der 8-jährige Mert hat eine seltene Netzhauterkrankung, die dazu führt, dass er weniger als 5% sehen kann.
Zusätzlich leidet er an einer Entwicklungsstörung, die seine Fähigkeit zu
sprechen und zu laufen beeinträchtigt.
Darüber hinaus kämpft Mert mit einer schwer behandelbaren Epilepsie. Während der Schulbus- oder Autofahrten
gelingt es ihm oft, sich aus seinem Kindersitz zu befreien und den Sicherheitsgurt unter die Achseln zu klemmen.
Dies stellt nicht nur eine
Gefahr für andere dar, sondern gefährdet auch seine eigene Sicherheit.
Dank seiner neuen speziellen Magnetweste ist es nun unmöglich für
ihn, sich während der Fahrt aus dem Sitz zu lösen.
Das trägt dazu bei, dass er und andere sicher unterwegs sind.

MainLichtblick dankt den Riding Guardians herzlich für die Unterstützung, die Mert mehr Sicherheit und Komfort im Alltag schenkt.

Wunsch: Reittherapie

Manny ist ein 8-jähriger Autist, der sehr viel Aufmerksamkeit und Unterstützung benötigt. Er ist entwicklungsverzögert und fühlt sich oft unsicher, was er hinter Aggressionen versteckt. Dies hindert ihn, Freundschaften aufzubauen und darüber ist er oft sehr traurig. Mit den anderen Kindern, die er im Reitstall trifft, hat er mittlerweile viel Spaß. Diese schönen Erlebnisse tun ihm gut und stimmen ihn fröhlich.

Die Reittherapie macht Manny doppelt so viel Freude, weil er auch für sein Pony selbst sorgen darf.

Das ist für ihn wichtig und ein weiterer Grund, dass er immer wieder gerne zum Reiten geht.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Mathias C. Tiedemann. Dank seiner Hilfe hat Manny eine glückliche Zeit auf dem Ponyhof.

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten                      

Das Leben vom 4-jährigen Luis und seiner Familie veränderte sich schlagartig, als beim kleinen Jungen Leukämie diagnostiziert wurde. Zum Glück wurde nach einigen Monaten ein passender Stammzellenspender gefunden. Nachdem er in seinen jungen Jahren so viel durchmachen musste, geht es für ihn nur noch bergauf. Die Reittherapie und der Umgang mit seinem Pony gibt ihm sehr viel Kraft und macht ihm großen Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Evelyn und Hans-Albert Moscherosch und ihren Gästen. Sie haben im Rahmen ihrer Diamantenen Hochzeit Spenden gesammelt und damit diesen berührenden Wunsch erfüllt!

 

Wunsch: Therapiedreirad

Die 4-jährige Ria hatte bei ihrer Geburt eine Gehirnblutung sowie Sauerstoffmangel.  Zudem leidet sie unter einer Lähmung in ihrer rechten Hand und dem Fuß. Trotz dieser Einschränkungen hat sie gut Laufen gelernt und – wie wir jetzt sehen können –  große Freude am Fahrradfahren. „Mit ihrem neuen Therapiefahrrad kann sie mittlerweile selbständig und flott fahren“, berichtet uns die Sozialarbeiterin der Frühförderstelle.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Edith und Walter Leitermann, die für diesen Lichtblick spendeten!

Wunsch: Reittherapie

David ist 10 Jahre alt und leidet unter einer Spinalen Muskelatrophie, die seine Bewegungen und das Laufen stark einschränken. Auf dem Rücken des Pferdes fühlt er sich nicht nur wohl, sondern wird auch von Mal zu Mal mutiger. Ebenso wie seine kleine Schwester, die mit der gleichen Krankheit lebt, freut er sich auf seine regelmäßigen Reitstunden und ist auf seine kleinen Fortschritte besonders stolz.

Vielen herzlichen Dank an Melly Schiller und Markus Kotkowski mit ihrem Verein Wandern und Walken für den guten Zweck Hochtaunus e.V. sowie an alle Teinehmer:innen des vierten „Xtrem Marsch – Der Feldberg Walk“, die diese Wunscherfüllung ermöglichten.

Wunsch: Zauberhüte für ein  Flüchtlingsheim

Die Kinder des DRK-Flüchtlingsheims haben schwierige Zeiten durchlebt.    Sie kommen zum Teil aus Kriegsgebieten, haben traumatische Fluchterfahrungen machen müssen und sind sehr verunsichert. In ihrer Tanzgruppe finden sie Ablenkung und Spaß. Beim gemeinsamen Tanzen und Singen gewinnen die Kinder Selbstvertrauen. An ihren neuen Zauberhüten, die künftig bei einer Vorführung eingesetzt werden, haben sie viel Freude.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei BlackRock, die diese Wunscherfüllung ermöglichte.

Wunsch: Reittherapie

Die fröhliche 8-jährige Amelie ist aufgrund einer Spinalen Muskelatrophie in ihrer Gehfähigkeit eingeschränkt.
Sie hat eine besondere Vorliebe für Pferde, zudem stärkt das Reiten ihre Muskeln, bereitet ihr ein gutes Körpergefühl und verbessert ihre Lauffähigkeit. Viel Spaß ist auch dabei!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Melly Schiller und Markus Kotkowski mit ihrem Verein Wandern und Walken für den guten Zweck Hochtaunus e.V. sowie an alle Teilnehmer:innen des vierten „Xtrem Marsch – Der Feldberg Walk“,
die diesen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Neuroaktive Reflextherapie

Marcelo, ein fröhlicher 5-jähriger Junge, kämpft seit seiner Geburt mit den Folgen eines Sauerstoffmangels, was zu einer spastischen bilateralen Zerebralparese geführt hat. Aufgrund seiner Entwicklungsstörung benötigt er umfassende Unterstützung beim Sitzen, Krabbeln, Laufen, Stehen und Essen.
Dank der Neuroaktiven Reflextherapie hat Marcelo bedeutende Fortschritte gemacht. Seine Mutter berichtete, dass die Therapie besonders intensiv und anstrengend war, jedoch bereits nach kurzer Zeit Wirkung gezeigt habe. Marcelo kann nun seine Schultergelenke vollständig bewegen und hat nach nur wenigen Logopädie-Einheiten gelernt, aus einem Strohhalm zu trinken.

Ein herzliches Dankeschön an den großzügigen Spender, der diesen Lichtblick für Marcelo ermöglicht hat.
MainLichtblick ist begeistert von Marcelos bemerkenswerter Entwicklung und den Erfolgen, die er dank der NART-Therapie erzielt hat.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Der 5-jährige Joe ist aufgrund eines sehr seltenen Gendefekts in seinen motorischen Fähigkeiten eingeschränkt und kann weder sprechen noch selbstständig stehen oder laufen. Die Reittherapie spielt eine entscheidende Rolle für ihn, da sie seinen Gleichgewichtssinn fördert und seine Balance verbessert. Gleichzeitig trägt das Reiten dazu bei, seine Muskulatur zu stärken und zu entspannen. Obwohl das Training für ihn manchmal herausfordernd ist, hat er eine besondere enge Bindung zu „seinem“ Pferd entwickelt. Joe genießt es sehr, auf dem Rücken des Tieres zu sitzen und empfindet dabei Stolz, was er auch gerne zeigt.
Daniel Baumann von der Gebäudereinigung GmbH und Rapper VEGA haben diesen schönen Lichtblick ermöglicht.MainLichtblick bedankt sich herzlich dafür.

Wunsch: Taekwondo-Lehrgang

Hakim besucht die 9. Klasse an einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen. Trotz seiner ausgeprägten Sprachstörung
lässt er sich nicht entmutigen und nimmt aktiv am Unterricht teil. Neben seinen schulischen Herausforderungen bietet ihm
der Taekwondo-Lehrgang eine wertvolle Gelegenheit, seine Konzentration und Koordination zu verbessern.
Zudem fördert
das Training seine sozialen Fähigkeiten durch die Zusammenarbeiten mit anderen und er hat viel
Freude und Spaß dabei.
Dort kann Hakim dem Alltagsstress entfliehen und neue Kraft schöpfen.

Diesen sportlichen Lichtblick hat das Sanitätshaus Lock ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reit-AG

Die Kinder einer inklusiven Frankfurter Schule mit unterschiedlichen Problemen und Defiziten lieben ihre Reit-AG, die leider von der Schule finanziell nicht gestemmt werden kann. Von den Lehrern und Lehrerinnen wird es als „Herzensprojekt“ bezeichnet da die Kinder sehr viel Freude daran haben.

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei Wella Germany GmbH, die diesen wöchentlichen Lichtblick ermöglichten.

 

 

Wunsch: Tiergestützte Therapie

Der 8-jährige Enno leidet unter schwerem ADHS und Konzentrationsschwierigkeiten.

Auch das „Zur-Ruhe-Kommen“ gestaltet sich als Herausforderung, ebenso wie der Kontakt zu Gleichaltrigen. Im Umgang mit Tieren erlebt Enno jedoch eine positive Veränderung.

Hier findet er Ruhe und es fällt ihm leichter, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen. Durch die Interaktion mit den Tieren verbessert er seine Aufmerksamkeit, Konzentration und sozialen Fähigkeiten – sowohl bei der Kommunikation mit anderen Kindern als auch mit Erwachsenen.

Diesen schönen Lichtblick hat Norbert Döppenschmitt mit der AWO Wächtersbach ermöglicht.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich dafür!

 

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Der 7-jährige Finn kam viel zu früh auf die Welt und musste lange um sein Leben kämpfen. Er leidet an einer neurologischen Erkrankung, die seine Entwicklung stark verzögert hat.
Als sein Zwillingsbruder an Krebs erkrankte, galt die größte Aufmerksamkeit seinem Bruder. Finn freut sich immer sehr, wenn er Zeit mit seinem geliebten Pony verbringen kann. Hier findet er Ausgleich, seine Koordination und seine Motorik werden verbessert.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Carina Zucker und Bernd Müller, die Finn diesen Lichtblick ermöglichten.  

Wunsch: Therapiedreirad

Ann-Kathrin ist 10 Jahre alt und lebt mit Trisomie 21. Aufgrund einer Entwicklungsstörung benötigt sie viel Förderung.
Sie liebt es in der Natur zu sein und mit ihren drei Schwestern Ausflüge zu machen.
Der Wunsch nach einem Therapiedreirad war daher sehr groß!
Die Bewegung auf einem Dreirad unterstützt zudem ihre krankengymnastische Behandlung.

MainLichtblick wünscht ihr viel Spaß und gute Fahrt und bedankt sich sehr herzlich bei der Frankfurter Sparkasse, die diesen Lichtblick ermöglichten.

Wunsch: Reittherapie

Bernhard ist 7 Jahre alt und leidet unter einer Aktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung. Zudem hat er auch Sozialverhaltensprobleme, die im Alltag mit anderen Kindern deutlich zu sehen sind. Er ist immer in Bewegung und kann sich nicht konzentrieren.
Die Reittherapie trägt dazu bei, dass sich Bernhards Konzentrationsfähigkeit verbessert. Ganz ohne Druck von außen und dafür mit viel Freude und Spaß am Reiten!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Westphal Profi Baufachmarkt e.K. und bei der Getränkeinsel Udo Reis GmbH dafür.

 

Wunsch: Schwimmtherapie

Die 5-jährige Elena hat motorische und kognitive Entwicklungsverzögerungen sowie eine Wirbelsäulenfehlbildung, die es ihr unmöglich machen, eigenständig zu stehen und zu gehen. Da Elena das Wasser sehr mag, hat der Kinderarzt neben anderen Therapien auch therapeutisches Schwimmen empfohlen. Dies hilft nicht nur dabei, ihre Muskeln zu stärken und ihre Koordination zu verbessern, sondern soll auch ihr Selbstvertrauen stärken. Ab sofort darf sie jede Woche ins Schwimmbad gehen. Diesen schönen Lichtblick haben Oliver Socher, Erich Schielke, Ralph Achhammer und Dr. Nicole Meckel ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich dafür!

 

 

Wunsch: Ausflug Holiday Park

Für die 17 Schüler:innen einer Langener Schule mit Förderschwerpunkt körperliche und geistige Entwicklung ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung: ein gemeinsamer Ausflug!

Die Lehrerin schrieb uns: „Wir hatten eine tolle Zeit im Holiday Park. Die Kinder waren noch nie in einem Freizeitpark, sodass es ein sehr schönes und aufregendes Ereignis war. Sie haben sich großen Herausforderungen gestellt und sind Fahrgeschäfte gefahren, vor denen sie sich zuvor aufgrund der Höhe oder der Schnelligkeit Angst hatten. Dadurch hat jeder von ihnen an Selbstvertrauen gewonnen. Vielen Dank für diese schöne Wunscherfüllung!“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Angelgeräte – Pokale – Toto – Lotto Weinacht und dem Friseursalon „Annas Glückssträhne.

 

Wunsch: Lauftherapie

Die 7-jährige Ella lag nach einem Autounfall monatelang im Koma. Seitdem muss sie alle Fähigkeiten des Alltags neu erlernen. Ella hat mittlerweile schon einige Operationen hinter sich. Sie ist tapfer, ehrgeizig und hoch motiviert.

Das Üben ist ihr sehr wichtig, ihr Selbstbewußtsein nimmt zu und wie man sieht, hat sie auch Spaß dabei.

Ihre Mutter schrieb uns: „Die Lauftherapie hilft Ella sehr, sie schafft es, ein paar Schritte selbständig zu machen, was sie ganz stolz macht. Vor uns liegt noch ein langer, harter Weg, aber wir werden es schaffen!“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Loge Lessing, die mit ihrer Teilnahme und einer Spende im Rahmen des JP Morgan-Laufs Ellas Lauftherapie ermöglichten.

Wunsch: Sport für Autisten – Fortsetzung

Monty ist 14 Jahre alt und lebt mit frühkindlichem Autismus. Daher hat er Schwierigkeiten, sich auf neue Situationen einzustellen und sich längere Zeit zu konzentrieren. Außerdem neigt er zu Impulshandlungen wenn er mit anderen zusammen ist. Daher ist es ihm nicht möglich, mit anderen Kindern Sport zu treiben oder mit ihnen in näheren Kontakt zu treten.

Im Sport für Autisten hat er zwei entsprechend ausgebildete Trainer an seiner Seite. Der regelmäßige Sport hat positive Auswirkungen auf sein Verhalten.

Da er sehr gerne zu seinem speziellen Sportunterricht geht, wünschte er sich eine Fortsetzung seines Trainings.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei ponturo consulting AG. Dank ihrer Spende kann Monty weiterhin Sport treiben und seine Erfolge genießen

Wunsch: Reittherapie

Iris ist 11 Jahre alt und hat bereits in ihrem jungen Leben einige schwere Zeiten durchgemacht. Ihre Zwillingsschwester ist schwer krank, was Iris stark belastet. Zudem entwickelt sie sich geistig langsamer als Gleichaltrige, was es ihr schwer macht, neue Kontakte zu knüpfen, auf andere zuzugehen und sich zu öffnen. Die Reittherapie erweist sich für das junge Mädchen als wahre Bereicherung. Während der Therapie verbessern sich ihre sozialen und körperlichen Fähigkeiten und Iris strahlt vor Freude, wenn sie Zeit mit den Pferden verbringen kann.

Diesen schönen Lichtblick hat die Rieker Planungsgesellschaft mbH ermöglicht.
MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Toniebox

Die 5-jährige Noraya hat eine Sehbeeinträchtigung, doch ihre Liebe zur Musik und Geräuschen ist groß.
Mit großer Aufmerksamkeit und Faszination lauscht sie immer den Klängen um sie herum.
Besonders glücklich ist sie mit ihrer neuen Toniebox und den Tonie-Figuren,
die ihr eine bunte Welt aus Geschichten und Musik eröffnen.
Diese bringen ihr viel Freude und lassen sie in eine spannende und schöne Klangwelt eintauchen.

MainLichtblick und Noraya bedanken sich sehr herzlich bei Carina Zucker, die diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat.

Wunsch: Reittherapie Fortsetzung

Die 8-jährige Fiona lebt mit frühkindlichem Autismus und einer verlangsamten Entwicklung, weshalb sie in allen Bereichen viel Unterstützung benötigt. Sie freut sich immer sehr, wenn sie nach der Schule zur Reittherapie kann.
Dort kann sie auf ihrem Lieblingspony Casi vom stressigen Alltag entspannen und wirkt beim Putzen sowie Satteln des Pferdes deutlich gelassener. Ebenso erzielt sie erstaunliche Fortschritte, wie das Halten von Blickkontakt und das Streicheln der Hände und Gesichter ihrer Therapeutinnen – Dinge, die früher unvorstellbar waren.
Diese kleinen Momente sind große Erfolge, auf die Fiona
stolz sein kann.

Diesen wundervollen Lichtblick hat Marco Raul Dino Chmielewski ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Danny ist 3 Jahre alt und hat eine Cerebralparese mit Dystonie. Seine Rumpf – und Kopfstabilität ist dadurch eingeschränkt. Damit sich seine Muskulatur weiter stärkt, wünschte er sich die Fortsetzung seiner Reittherapie. Beim Reiten muss Danny seine Muskeln anstrengen und sich auf seine Körperhaltung konzentrieren.

Das tut ihm sichtlich gut und er erzielte schon die ersten Fortschritte.

Diese Erfolge machen ihn stolz und er ist glücklich auf dem Rücken „seines“ Pferdes. Das Reiten ist für ihn genau der richtige Sport! Wie man sieht, hat Danny dabei viel Freude!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Frau Schoder-Steinmüller. Dank ihrer Hilfe kann Danny weiter eine glückliche Zeit auf dem Rücken seines Pferdes genießen.

Wunsch: Mitgliedschaft Turngemeinschaft – Fortsetzung

Merlin hat frühkindlichen Autismus mit ausgeprägten Sprachstörungen. Er äußert sich vorwiegend schreiend, ist sehr unruhig und sein Umgang mit anderen ist dadurch äußerst schwierig. Seine Schwestern stehen ihm stets zur Seite und helfen ihm, wo sie nur können.

Die Drei sind ein tolles Team! Beim gemeinsamen Schwimmen im Verein wird ihre Bindung gefördert und Merlin wird immer entspannter. Zudem verbessert sich sein Umgang mit anderen, was ihm in seinem Alltag gut tut.

Eine Fortsetzung der Mitgliedschaft, auch um mit seinen Schwestern beim Schwimmen weiterhin Spaß zu haben, war sein großer Wunsch.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Johann-Peter Krefting, der durch seine Spende diesen Wunsch in Erfüllung gehen ließ.

Wunsch: Ausflug Holiday Park

Die Schüler:innen einer 9ten Inklusivklasse der KGS-Niederrad FFM beenden ihre schulische Laufbahn und müssen Abschied voneinander nehmen. Da sie seit der 5ten Klasse zusammen sind, fällt dies schwer. Seit vielen Jahren wünschten sie sich einen besonderen Ausflug, einem Besuch im Holiday Park. So ein Ausflug ist zu teuer für die Familien und konnte nicht realisiert werden.

Dank der wunderbaren Spende hat die Klasse einen sonnigen und fantastischen Tag im Holiday Park verbracht. Nun können die Schüler:innen Abschied nehmen und sind gestärkt für die nächste Lebensphase.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei VINCI Facilities Solutions GmbH, die diese Wunscherfüllung ermöglichten.

.

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Gundula ist 5 Jahre alt und kann nicht sprechen. Sie hat frühkindlichen Autismus mit Entwicklungsstörungen. In ihrem Alltag benötigt sie viel Unterstützung und Geduld. Gundula liebt den Umgang mit Pferden und wünschte sich deshalb ihre Reittherapie fortsetzen zu dürfen.

Gundula fühlt sich im Reitstall fast wie zu Hause und ist nach dem Kontakt zu den Pferden sehr entspannt und gestärkt für neue Herausforderungen. 

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei der Zöller Lamitex GmbH. Aufgrund ihrer schönen Spende kann Gundula ihre heißgeliebte Reittherapie fortsetzen.

Wunsch: Lern- und Fördermaterialien

Die 21 Schüler und Schülerinnen einer Frankfurter Förderschule benötigen viel Unterstützung beim Lernen. Leider mussten sie schon viel Gewalt in ihrem Leben erfahren. Um besser lernen zu können wünschten sie sich Lern- und Fördermaterialien.

Damit können sie sich spielerisch und ganz entspannt Wissen aneignen. Jedes Kind erlebt auf diese Art große oder kleine Erfolge. Dies gibt ihnen ein positives Gefühl und macht sie stolz, was sie zu noch mehr Lernen anspornt.  Und  Spaß ist auch dabei!

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei A.Hock u. Electronic Service GmbH, die diese Wunscherfüllung ermöglicht hat.

Wunsch: Reittherapie

Der Bruder des 6-jährigen Armin ist vor 2 Jahren an Leukämie erkrankt. Zum Schutz seines schwerkranken Bruders musste er während dessen Krebsbehandlung auf soziale Kontakte und so vieles mehr verzichten und sehr oft zurückstecken. Die Angst, seinen Bruder zu verlieren, war sehr groß und hat ihn sehr verängstigt.

Bei der wöchentlichen Reittherapie kann er sich entspannen und blüht auf. Armin hat viel Freude am Reiten und genießt jeden Moment mit „seinem“ Pferd!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Fitch Solutions Deutschland GmbH, die diesen berührenden Wunsch erfüllt hat!

Wunsch: Intensivförderung in Mathematik

Der 14-jährige Amal leidet an ADHS, einer Wahrnehmungs- und Entwicklungsstörung, begleitet von depressiven Phasen.
Seit er auf die
neue Schule gewechselt ist, ist sein Ziel, zu beweisen, dass er den Wechsel auf die Realschule verdient hat!
Um sich auf die bevorstehende Mathematikarbeit im Realschulniveau vorzubereiten, lernt der zielstrebige Junge fleißig.
Um seinem Herzenswunsch näher zu kommen, hat er mit Nachhilfe den Realschulstoff der Klassen 5 bis 8 aufgearbeitet.
Mit jedem Tag Lernen fühlt sich Amal sicherer für die bevorstehende Klausur.

MainLichtblick wünscht Amal viel Erfolg und bedankt sich ganz herzlich bei Philipp Keller mit J. G. Lorey Sohn Nachfolger GmbH + Co. KG für die tolle Unterstützung.

Unser 3000ster Wunsch: E-Bike Lastenfahrrad

Der 8-jährige Dirk leidet unter frühkindlichem Autismus. Abschalten und Entspannen fällt ihm sehr schwer, er liebt es jedoch in der Natur zu sein. Um gemeinsame Ausflüge machen zu können, war der Wunsch nach einem Lastenrad sehr groß!

Dirks Vater schrieb uns: „Ich möchte mich hiermit bei Ihnen und vor allem beim Spender recht herzlich bedanken im Namen meiner kompletten Familie, mein Sohn hat sich riesig gefreut. Er war nur am Lächeln. Die ganze Fahrt, vor allen Dingen, wenn ich etwas schneller fahre, auf jeden Fall hat es uns allen sehr viel Spaß bereitet.“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Udo Lindenberg, der uns mit seiner kometenhaften Bildspende diesen bewegenden Familien-Lichtblick ermöglichte!

Wunsch: Schulausflug – Lamas und Kamele hautnah erleben

An einem strahlenden Tag unternahmen die Schüler:innen einer Förderschule mit Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung einen tierischen Ausflug zu den Lamas und Kamelen.
Dort hatten die Kinder die Möglichkeit, die Tiere aus nächster Nähe zu erleben, sie zu streicheln und zu bürsten.
Alle Schüler:innen waren glücklich, Zeit in der Natur zu verbringen, die Tiere kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Diesen schönen Ausflug hat die Freimaurerloge Lessing e.V. ermöglicht. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich dafür.

Wunsch: Bewegungs- und Sprachtherapie

Evelyn ist ein 11-jähriges fröhliches Mädchen. Durch eine Stoffwechselerkrankung ist sie kognitiv eingeschränkt, kann nicht sitzen, nicht gehen und auch nicht sprechen. Sie versteht jedoch alles, was man sagt. Zur Verständigung benutzt Evelyn Laute und ihr Kommunikationsgerät.  Mit dem Gerät liest sie sehr viel, denn Evelyn liebt ihre Bücher.

Seit einiger Zeit macht sie eine regelmäßige kombinierte Bewegungs- und Sprachtherapie. Diese verhilft ihr zu kleineren Erfolgen. So kann Evelyn schon für ein paar Momente aufrecht sitzen und mit Hilfe stehen. Ein anderer Fortschritt ist es, dass sie gelernt hat mit Hilfe des Gerätes ganze Sätze zu bilden.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Winterling GmbH BAUDEKORATION, die Evelyns Wunscherfüllung ermöglicht hat.

 

Wunsch: Fahrrad mit Helm

Der 5-jährige Mario hat eine verminderte Sprachentwicklung mit Störung der Artikulation. Dadurch kommt es täglich mehrfach zu Überforderungssituationen für den kleinen Jungen, da er von anderen Kindern nicht richtig verstanden wird.

Sein großer Wunsch von einem eigenen Fahrrad ist nun in Erfüllung gegangen! Er hat großen Spaß an gemeinsamen Fahrradtouren mit seiner Familie. Mario genießt das Radfahren und das tut ihm richtig gut!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Nachbarschaftshilfe Wohnbach und Umgebung e.V., die diesen schönen Wunsch erfüllt haben!

 

Wunsch: Besuch der Dream Night im Zoo

Diese Nacht war speziell für kranke und beeinträchtigte Kinder, eingeladen vom Zoo Frankfurt. Ob ein Besuch im Aquarium oder Streichelzoo oder der Besuch in der Falknerei, mit diesem bunten Programm konnte vielen Kindern viel Spaß bereitet werden. Mit Begeisterung erzählten uns die Familien von diesem besonderen Abend im Zoo.

MainLichtblick sagt: DANKE ZOO FRANKFURT!

 

 

Wunsch: Schwimmtherapie

Der 5-jährige Eric ist ein schwerstbehinderter Junge mit einer Fehlbildung der Wirbelsäule und einer schwachen Muskulatur. Zudem leidet er unter Epilepsie.

Die sanften Bewegungen im Wasser sind für ihn sehr beruhigend. Im Schwimmbad fühlt er sich wohl, er kommt in Bewegung und seine Motorik wird geschult. Unter Anleitung einer erfahrenen Schwimmtherapeutin wird seine Muskulatur gestärkt und Spaß ist auch dabei! Der fröhliche Junge freut sich immer sehr auf seinen wöchentlichen Schwimmbadbesuch.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Flora Grabmale Rhein-Main GmbH mit Sabine und Donato Marrone!

 

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Bei der 8-jährigen Nea wurde bereits im Mutterleib ein Tumor entdeckt. Kurz nach ihrer Geburt bestätigte sich der Verdacht eines Neuroblastoms und im Alter von 3 Monaten musste sie sich einer Chemotherapie unterziehen. Mittlerweile wurde der Tumor erfolgreich entfernt.

Dank der Reittherapie kann das fröhliche Mädchen die durchgestandene Krankheit verarbeiten und entwickelt zudem ein besseres Körperbewusstsein. Zusätzlich bereitet ihr der Umgang mit den Pferden große Freude!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Rudolf Keller, der diesen berührenden Wunsch erfüllt hat!

 

 

Wunsch: Eiswagen

Für die 160 Schüler:innen einer Hochheimer Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche Entwicklung ging der lang gehegte Wunsch von einem Eiswagen in Erfüllung.

Die Freude bei den Kindern war sehr groß… Bei schönstem Sommerwetter konnten sich auf ihrem Sommerfest mit leckerem Eis erfrischen. Ein großer Lichtblick für die Kinder und eine wohlverdiente Abkühlung!

 MainLichtblick bedankt sich herzlich bei der Alexander Hess GmbH und der Auto Sportiva GmbH! Mit ihrer Spende haben sie diesen leckeren Lichtblick möglich gemacht!

Wunsch: Kunstprojekt

Die beeinträchtigten Schüler:innen der Charles-Hallgarten-Schule mit Förderschwerpunkt „Lernen“ haben viel Freunde bei ihrem Kunstprojekt und arbeiten mit verschiedenen Materialien wie Aquarellfarbkästen, Pinselbecher und Leinwände. Sie können ihre Ideen gut umsetzen und dabei kreativ sein. Sie schaffen tolle Kunstwerke, finden beim Malen Entspannung und können sich frei entfalten.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Marie-Luise Thielemann und ihren Gästen, die diese Wunscherfüllung ermöglichten.

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Das Leben vom 4-jährigen Luis und seiner Familie veränderte sich schlagartig, als beim kleinen Jungen Leukämie diagnostiziert wurde. Zum Glück wurde nach einigen Monaten ein passender Stammzellenspender gefunden. Nachdem er in seinen jungen Jahren so viel durchmachen musste, geht es für ihn nur noch bergauf. Die Reittherapie und der Umgang mit seinem Pony gibt ihm sehr viel Kraft und macht ihm großen Spaß!

MainLichtblick freut sich mit Luis über diesen tierischen Lichtblick und dankt der John and Marine van Vlissingen Foundation herzlichst für die Spende, die diese Wunscherfüllung ermöglichte!

 

Wunsch: Selbstverteidigungskurs

Sirius ist 7 Jahre alt und lebt mit ADHS. Er zeigt Auffälligkeiten in der Interaktion mit anderen Menschen. Zudem fällt ihm das Schreiben schwer. Er kann keine fließenden Schreibbewegungen ausführen und hat Defizite in seiner visuellen Wahrnehmung. In der Schule wird er deshalb öfters gehänselt.

Mit dem Training kann Sirius sein Selbstwertgefühl stärken und seinen Teamgeist trainieren. Daher wünschte er sich einen Selbstverteidigungskurs. Er liebt es, mit den anderen Kindern diesen Sport machen zu können und es macht ihm viel Spaß. Sirius fühlt sich jetzt besser wahrgenommen und ist viel entspannter.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Nicolas Bauer und seinen Gästen, die anlässlich seines 40. Geburtstags diese Wunscherfüllung ermöglichten.

Wunsch: Sport für Autisten – Fortsetzung 

Der 7-jährige Ryan leidet unter frühkindlichem Autismus und zeigt  Auffälligkeiten im Sozialverhalten. Außerdem kommuniziert er nur nonverbal. Daher ist es für ihn nicht möglich, mit anderen Kindern zusammen Sport zu treiben.

Seit er regelmäßig am Einzeltraining teilnimmt,  haben sich sein Körpergefühl und seine Motorik stark verbessert. Ein weiterer positiver Effekt ist die Verbesserung seiner  Konzentrationsfähigkeit.

Diese persönlichen Erfolge tun ihm gut, so dass er sich die Fortsetzung seines Trainings wünschte. MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Kerstin und Benjamin Buerstedde für diesen sportlichen Lichtblick!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die kleine Noria wurde durch viele belastende Erlebnisse in ihren Leben traumatisiert. Dadurch wir der Alltag der 7-Jährigen und ihrer alleinerziehenden Mama erheblich erschwert. Darunter leidet vor allem Noria, sie ist verunsichert und oft verängstigt.

Wenn sie bei den Pferden ist, vergisst sie ein wenig ihre Traurigkeit, sie genießt die Nähe der Tiere und oftmals lächelt sie ganz selbstvergessen und glücklich.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Mirko Scherrer, bei der Kod-De GmbH Ihr Nachbarschaftsmarkt Dencheva und der Schnibbel Stube Wörth am Main. Mit ihren Spenden konnte Norias tierischer Wunsch erfüllt werden!

Wunsch: Kommunikationsgerät

Der 8-jährige Emilio hat eine Sprachentwicklungsstörung. Sich mitzuteilen ist für ihn eine große Herausforderung und es kommt zu vielen Momenten, in denen er von seinem Umfeld missverstanden wird.


Mit viel Neugierde und Freude hat er sein Kommunikationsgerät in Empfang genommen. Schnell orientierte er sich auf dem Gerät und konnte die für ihn wichtigsten Wörter bzw. Sätze schon nach mehreren Tagen finden. Jeden Tag gelingt es ihm mehr, sich über das Gerät mitzuteilen und er sucht weiterhin begeistert nach den verschiedenen Wörtern.

MainLichtblick und Emilio bedanken sich sehr herzlich bei der Moving Child gGmbH, die mit ihrer großzügigen Spende diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat.

Wunsch: Schwimmen mit der Schwester

Der 10-jährige Timo kam als Frühchen zur Welt und muss – auch heute noch – häufig ins Krankenhaus. Er leidet unter dem Kleefstra-Syndrom mit geistiger Beeinträchtigung und Muskelhypotonie und benötigt daher viel Unterstützung im Alltag.

Seine Schwester ist so oft wie möglich an seiner Seite. Beide lieben das Schwimmen. Das Herumtollen im Wasser macht Timo großen Spaß! Zudem werden seine Muskeln stärker und es geht ihm allgemein viel besser. Als nächstes hat er sich vorgenommen, das Schwimmen richtig zu erlernen.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Norbert Zeißler! Dank seiner Hilfe hat Timo mit seiner Schwester viel Spaß und entwickelt sich prächtig!

Wunsch: Lokomattherapie

Der 8-jährige Mertin leidet an einer Entwicklungsstörung sowie an einer Cerebralparese, was seine Bewegung und Muskelkraft beeinträchtigt. Um sich fortzubewegen benutzt er sowohl seine Gehhilfe für kurze Strecken als auch seinen Rollstuhl für längere Wege, da seine Muskeln schwach sind.

Die Lokomattherapie hilft ihm dabei, seinen Gang und sein Gleichgewicht zu verbessern. Für den lebensfrohen Jungen ist das ein wichtiger Schritt, um im Alltag selbstständiger zu werden.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Silvio Mondello von mondello: büroeinrichtung, der diesen Lichtblick erfüllt hat!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Merle ist 9 Jahre alt und hat das Downsyndrom. Sie spricht kaum, hat in fast allen Bereichen einen erhöhten Entwicklungsbedarf und leidet unter Gleichgewichtsstörungen. Durch das therapeutische Reiten und die verschiedenen Übungen auf dem Pferd hat sich ihr Gleichgewichtsgefühl und ihre Aufmerksamkeitsspanne stark verbessert. Der Umgang mit „ihrem“ Pony macht ihr riesig Spaß und sie ist mit Begeisterung dabei!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Dr. Insa und Lorenz Jarass, die mit ihrer Spende die Fortsetzung von Merles Reittherapie ermöglicht haben!

Wunsch: Sport für Autisten

Ingo ist 13 Jahre alt und hat eine Autismus-Spektrum- Störung. Aufgrund seines oft schwierigen Verhaltens konnte er an den Sportaktivitäten mit anderen Kindern nicht teilnehmen.

Durch den regelmäßigen speziellen Sport für Autisten wurde er sich selbst besser bewusst und sein Umgang mit anderen Kindern änderte sich zum Positiven.  Ingo hat mittlerweile mehr Empathie für andere entwickelt und sein Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen wurde entspannter.

Wir freuen uns über diese schöne Entwicklung und wünschen Ingo alles Gute ! MainLichtblick bedankt sich herzlich beim Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank Hessen e.V. für diesen hilfreichen Lichtblick!

Wunsch: Fußball-Trikots

Die Frankfurter Meisterschule ist sportlich sehr engagiert und daher bei vielen Sportturnieren vertreten. Leider waren ihre Fußball-Trikots in die Jahre gekommen, so dass Neue benötigt und von den Kindern gewünscht wurden.

„Das erste Fußballturnier hat schon stattgefunden und die Kinder sind alle ganz begeistert und stolz“, berichtet uns ihre Lehrerin.

MainLichtblick freut sich sehr, diese sportliche Leidenschaft fördern zu können und bedankt sich herzlichst bei Kuraray Europe GmbH, die diesen bewegenden Lichtblick ermöglichten.

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Willi hat Trisomie 21, eine motorische Entwicklungs- und Sprachverzögerung und kann mit über 4 Jahren noch nicht laufen. Er hat einen angeborenen Herzfehler, der operiert werden musste, danach folgten viele Krankenhausaufenthalte.

Um so schöner ist es, dass der fröhliche Junge nun endlich eine wöchentliche Reittherapie machen kann. Durch die Bewegung des Pferdes wird Willis Gleichgewicht und seine Koordination verbessert und damit wird er bald einige Schritte selbstständig gehen können!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Bollmer Rhein-Main-Dünger GmbH für die großzügige Spende! Damit konnte Willis Wunsch in Erfüllung gehen.

 

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Schwimmtherapie -Fortsetzung

Der 5-jährige Dave ist Autist und leidet unter einer allgemeinen Entwicklungsstörung. Er hat wenig Eigenantrieb und kann nicht sprechen.

Im Schwimmbad fühlt er sich wohl, er kommt in Bewegung und seine Motorik wird geschult. Der freundliche Junge hat im Wasser viel Spaß und er freut sich immer sehr auf seine wöchentliche Therapiestunde.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Schiff-Martini & Cie. GmbH, die diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

 

 

 

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Roy ist 7 Jahre alt. Er ist ein ängstlicher und traumatisierter Junge, der unter der Trennung seiner Eltern sehr leidet. Seit einiger Zeit macht er eine Reittherapie, die ihm sehr gut tut. Daher war es ihm sehr wichtig, diese weiterführen zu können.

Durch das Reiten gewinnt er Selbstvertrauen und wird mutiger. Roy hat mittlerweile großes Vertrauen zu „seinem“ Pferd entwickelt und genießt die gemeinsame Zeit. Dabei vergisst er seine Sorgen. Er sitzt mittlerweile als stolzer Reiter im Sattel. Gleichzeitig hat Roy als kleiner Mann mit einem großen Pferd schon viel mehr Selbstwertgefühl entwickelt.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Monika Kern, Eckhard Rühl, Kevin und Melanie McPherson. Sie alle haben dazu beigetragen, dass Roy glückliche Zeiten auf dem Rücken seines Pferdes erleben kann.

 

 

 

 

Wunsch: Esslernschule intensiv

Der 5-jährige Angelo kam als extrem Frühchen auf die Welt und musste die ersten 3 Monate seines Lebens auf der Intensivstation verbringen. Während dieser Zeit wurden bei ihm nicht nur das Marfan-Syndrom, sondern auch weitere 40 Diagnosen festgestellt.

Aufgrund dieser Vielzahl von Erkrankungen leidet er an einer Essentwicklungsstörung, die ihm die Nahrungsaufnahme erschwert. Durch die intensive Esslernschule in Graz hat Angelo angefangen, einige Löffelchen selbstständig zu essen und ist nicht mehr auf pürierte Nahrung angewiesen . Das ist ein großer Fortschritt für den kleinen Jungen!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei einem großzügigen Spender. So werden Kinderträume wahr!

 

 

 

 

Wunsch: Reittherapie

Der 6-jährige Manuel hat einen seltenen Gendefekt, das Angelman-Sydrom. Der fröhliche Junge hat eine starke Entwicklungsverzögerung, Epilepsie und keine Sprache.

Dank der Reittherapie er viele Fortschritte. Auf dem Ponyrücken kann er sich entspannen und ist gut ausbalanciert.
Seine Motorik, Körperspannung und sein
Gleichgewichtsgefühl haben sich verbessert. Das steigert Manuels Lebensqualität!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der HIM GmbH Industrie Service – Projektkoordination und der GCR Green Commodity Recycling GmbH!

 

Wunsch: Malkurs – Fortsetzung   

Die kunstbegeisterte Anna ist 10 Jahre alt und liebt das Zeichnen und Malen. Als große Schwester eines autistischen Bruders hat sie es oft sehr schwer.

Sie kümmert sich um ihren Bruder liebevoll. Dies benötigt häufig sehr viel Geduld, daher benötigt sie  verständlicherweise manchmal Zeit für sich. Beim Malen findet sie Entspannung, kann sich frei entfalten und erhält viel Lob und Bestätigung da sie künstlerisch begabt ist.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich beim JW Marriott Hotel an der Zeil! So werden Kinderträume wahr!

 

 

Wunsch: Trauertherapie mit Tieren

Der 12-jährige Christian musste den Unfalltod seines geliebten Bruders miterleben. Er selbst wurde schwer verletzt und saß helfen wollend neben seinem Bruder… Der Junge hat eine posttraumatische Belastungsstörung und eine schwere Depression entwickelt.  

Christian und seine 6-jährige Schwester Caroline können durch Spiel und kreatives Tun in Kontakt mit Tieren in ihrem Tempo und auf ihre Art und Weise beginnen, sich mit ihrer Trauer auseinanderzusetzen. Dabei ist das Erleben von Trost und das Wiedererleben von Freude von zentraler Bedeutung.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Küchen Fries GmbH, bei Ruth Rosenfeld sowie bei Simone und Jörg Franke, die diesen berührenden Lichtblick ermöglichten!

 

Wunsch: Tandem

Trotz seiner Beeinträchtigungen ist Leon ein sehr aufgewecktes, neugieriges und vielseitig interessiertes Kind. Der 8-Jährige hat infolge von Hirnblutungen und Komplikationen nach der Geburt Beeinträchtigungen in allen Entwicklungsbereichen. Zudem hat er eine Sehstörung und ist schwerhörig.

Da er die Natur liebt, ist es für ihn ein besonderer Lichtblick, dass er ab sofort an Familienausflügen mit dem Rad teilnehmen kann. Eine echte Bereicherung für die ganze Familie!

MainLichtblick bedankt sich herzlichst bei der MüllerKälber GmbH, dem Westpark Management sowie bei der Kanzlei Göring Schmiegelt & Fischer!

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 8-jährige Mirja leidet unter Hypersensibilität, hat ausgeprägte Trennungsängste und die Interaktion mit anderen Kindern macht ihr große Probleme. Um ihre Ängste zu überwinden, wurde den Eltern eine Reittherapie als zusätzliche Therapie empfohlen. Mit viel Begeisterung geht Mirja zu ihren wöchentlichen Reitstunden.

Der Umgang mit „ihrem“ Pferd tut ihr sehr gut und sie gewinnt immer mehr an Selbstvertrauen!

Für diesen tierischen Lichtblick bedankt sich MainLichtblick sehr herzlich bei der Vivo Physiotherapie, Julian Fey und Julia Schomaker!

 

 

Wunsch: Liftertuch

Die 12-jährige Anna ist seit Geburt an schwer beeinträchtigt. Sie wird über eine Magensonde ernährt und kann weder laufen noch verbal kommunizieren. Anna hatte in den letzten Monaten 2 schwere Operationen am Rücken, dabei wurden dem Mädchen Implantate eingesetzt. Das Umsetzen vom Rollstuhl aufs Bett war sehr langwierig und sehr schmerzhaft.

Mit dem neuen Liftertuch werden keine Druckstellen verursacht, was für Anna mehr Wohlbefinden und Mobilität bedeutet!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der FIL Investment Services GmbH, die diesen wichtigen Lichtblick ermöglicht hat.

 

MainLichtblick – Wunschideen

So können Lichtblicke aussehen…

Lichtblick-Unternehmung:

  •  vom Traktor bis zum Rennwagen fahren, Urlaub auf einem Bauernhof, am Meer, Fahrt mit einem Heißluftballon, tiergestützte Therapie …

Lichtblick-Geschenk:

  •  Therapiespielsachen, Spezialcomputer, Musikinstrument, Sportausrüstung …

Lichtblick-Treffen:

  •  Einen Seriendarsteller, einen Popstar oder einen Sportler treffen …

 … und vieles mehr.

 

Infomaterial

Hier kann das aktuelle MainLichtblick-Faltblatt heruntergeladen werden.

Gerne senden wir Ihnen auch den MainLichtblick-Flyer per Post zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter +49 (0)69-99999 65-00 oder per Mail an info@mainlichtblick.de.

„Gerne habe ich mich diesem Herzenswunsch angenommen, da ich direkt erkennen konnte was der Junge braucht!

Bei der dritten MainLichtblick-Charity im 50. Stock des Commerzbank-Towers übernahm ich gerne die MainLichtblick-Patenschaft für eine Wunscherfüllung. Der beeinträchtigte 9-jährige Adrian leidet unter einer globalen Entwicklungsstörung und kann nicht sprechen. Zudem ist vor kurzer Zeit sein Bruder verstorben. Mit seinem neuen Dreirad kann er ab sofort mit seinen Eltern und der Schwester Ausflüge unternehmen. Gleichzeitig ist die Förderung von Gleichgewicht, Koordination und Muskelkraft gegeben. Und viel Spaß ist auch dabei!“

Bernd Reisig

Medien- und Fußball-Manager

Aktuelles

MainLichtblick-Tombola für den guten Zweck

MainLichtblick-Tombola für den guten Zweck

Das Juniorenfußball-Tunier vom VfR Würzberg im Odenwald war nicht nur für die zahlreichen Jugendmannschaften ein voller Erfolg… auch wir können nun wieder weitere Kinderwünsche erfüllen. Denn die großartige Spendensumme von 1.500 Euro fließt direkt in unsere Herzenswunscherfüllungen!

Dafür bedanken wir uns ganz 💚-lich bei den Veranstalter:innen und den spendenfreudigen Besucher:innen an unserem MainLichtblick-Stand mit Tombola und Glücksrad!

Großes Engagement der Schüler:innen des Gymnasium Süd

Großes Engagement der Schüler:innen des Gymnasium Süd

Mit einer sehr schönen Spendensumme überraschten uns die Schüler:innen mit ihrer Lehrerin des Frankfurter Gymnasiums Süd. Ihre Flohmarkt-Aktion auf dem Pausenhof war ein voller Erfolg, die ihnen viel Spaß gemacht hat. Alle zeigten viel Interesse an unserer Arbeit und freuen sich auf den Wunsch, der aufgrund ihrer Spende in Erfüllung gehen kann. Wir werden berichten! Tausend Dank und lichtblickreiche wunderschöne Ferien! 💚

Pfandbon-Spende vom Rewe-Markt in FFM-Eckenheim

Pfandbon-Spende vom Rewe-Markt in FFM-Eckenheim

Rewe-Markt in Frankfurt-Eckenheim – Vielen lieben Dank an das gesamte Team und natürlich an alle Kundinnen und Kunden, die mit Ihrer Pfandbon-Spende in der Karl-von-Drais Straße dazu beigetragen haben, die sensationelle Summe von 2.876 Euro zu erreichen. Diese Spendensumme fließt direkt in unsere Kinderwunscherfüllungen. Wir freuen uns sehr!

Kabelspende die Gutes tut!

Kabelspende die Gutes tut!

MainLichtblick erreichten 9 große Pakete aus Berlin… vielen herzlichen Dank an die Camunda Services GmbH für ihre tolle Kabelspende! Durch das Recycling des enthaltenen Kupfers erhält MainLichtblick Spenden zur Erfüllung weiterer Herzenswünsche. So werden Kinderträume wahr!

Odenwälderisches Jugendfußballtunier – Ein großer Erfolg für die Kinderwunscherfüllungen!

Odenwälderisches Jugendfußballtunier – Ein großer Erfolg für die Kinderwunscherfüllungen!

Ganze zwei Tage durften wir mit eigenem Stand, Tombola und Glücksrad das traditionelle Jugendfußballtunier zu Pfingsten des SV 1935 Lützel-Wiebelsbach im Odenwald begleiten. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den Verantwortlichen und den lieben Besucher:innen für den großartigen Erfolg der Tombola – 1.900 Euro für die Herzenswunscherfüllungen. So werden Kinderträume wahr! 💚⚽

„Ein Lichtblick für Kinder in Not“ – MainLichtblick im Podcast „Mensch Meike“

„Ein Lichtblick für Kinder in Not“ – MainLichtblick im Podcast „Mensch Meike“

Jetzt gibt’s was auf die Ohren! MainLichtblick-Geschäftsführer Frank Fechner war zu Gast bei „Mensch, Meike“, dem Podcast von Meike Buschening-Kaffenberger 👉 https://open.spotify.com/episode/1R1C3R3RbQup921CJw0YNi?si=4cb82af843e645b5.

Ganz lieben Dank an Dich, liebe Meike, für die Möglichkeit, weitere Menschen zu erreichen und über MainLichtblick und unsere Kinderwünsche zu informieren! 💚

Herz zeigen bei der Fußball-EM!

Herz zeigen bei der Fußball-EM!

Spotlight Media Events & Tropical Garden präsentieren ein live Public Viewing der diesjährigen Heim-Europameisterschaft in einer außergewöhnlichen Beachlocation. Während die 51 Fußballspiele auf einer 20 Quadratmeter LED-Leinwand gezeigt werden, wird zum Spenden für unsere Kinderwünsche aufgerufen! Los geht es mit dem ersten Spiel am 14. Juni 2024 am Mookai Beach Rodenbach.

Tickets sichern und Gutes tun unter: https://www.spotlightmediaevents.com/

P.S.: MainLichtblick-Mitglieder erhalten einen exklusiven 10% Rabatt auf ihren Ticketkauf 😉

Walter Röhrl signiert fahrenden Lichtblick

Walter Röhrl signiert fahrenden Lichtblick

„Ich gebe gerne Vollgas für MainLichtblick“ –Walter Röhrl war schon wieder im Einsatz für unsere Kinderwünsche: Zur 10-jährigen Jubiläumsfeier der Driver-Niederlassung in Frankfurt signierte er ein E-Bike für den guten Zweck. Ganz herzlichen Dank an Driver und Pirelli! Giuseppe Pittella überreichte uns diesen fahrenden Lichtblick, der nicht nur Kinder glücklich macht. Wir halten Euch auf dem Laufenden…

Udo Lindenberg lässt grüßen!

Udo Lindenberg lässt grüßen!

In der Seligenstädter Galerie „Plakat am Markt“ der Familie Kattendiek haben wir ein aktuelles, limitiertes und handsigniertes Lindenberg-Kunstwerk erhalten. Auch so werden Kinderträume wahr! Wir werden berichten… 😉 Danke Udo Lindenberg! Danke Familie Kattendiek! 💚

Frankfurter Bahnbabo liest für den guten Zweck

Frankfurter Bahnbabo liest für den guten Zweck

„Beste Laune mit dem Bahnbabo“ ist nicht nur der Titel von Peter Wirths alias „Bahnbabos“ Buch. Ebenso war dies auch Programm bei seiner Lesung im Frankfurter Ratskeller im Römer. Gemeinsam mit Mike Josef, unserem Frankfurter Oberbürgermeister, wurde gelesen, gelacht und es gab viele schöne und spannende Geschichten zu hören.

Wir freuen uns, dass auch MainLichtblick ein Thema war, denn… So werden Kinderträume wahr! Bahnbabo hat schon viele Kinderwünsche erfüllt und uns somit immer wieder unterstützt. Mit den uns geschenkten Bahnbabo-Büchern und dem Interesse der Gäste füllte sich unsere Spendenbox. Wir freuen uns riesig und danken Bahnbabo und Mike Josef sehr herzlichst! Ebenso DANKE an alle Organisator:innen des Römers sowie an die Gäste des Abends!

Ein Trikot, das Gutes tut!

Ein Trikot, das Gutes tut!

Eine Wunscherfüllung der ganz anderen Art war ein Treffen mit Timothy Chandler von der Eintracht Frankfurt. Timothy stellte uns ein signiertes Trikot mit der Rückennummer 22 für eine MainLichtblick-Spendenaktion zur Verfügung. Im Gespräch mit Sebastian Krautwald zeigte sich Chandler sofort bereit, sein Trikot zu spenden. Armin Grutschus, treuer Eintracht Fan und MainLichtblick-Besserhelfer, spendete spontan für das Trikot.

Wie schön, dass somit nicht nur Kinderwünsche wahr werden! Bei der persönlichen Trikotübergabe im Stadion wurde das Trikot nicht nur für Armin Grutschus zum Lichtblick, sondern auch für unsere Kinder, denn mit dem Spendenbetrag können wir weitere Kinderwünsche erfüllen!

Vielen herzlichen Dank an Timothy, Armin und Sebastian!

Erfolgreiche Tombola Aktion beim Baumarkt Westphal in Höchst i.d.Odw.

Erfolgreiche Tombola Aktion beim Baumarkt Westphal in Höchst i.d.Odw.

Bei einer Tombola zum 7-Jährigen Bestehen des Baumarktes Westphal aus Höchst im Odenwald sind stattliche 580 Euro zusammengekommen!

MainLichtblick e.V. bedankt sich von ganzem Herzen bei Familie Westphal und natürlich auch bei allen Besuchern, deren Unterstützung dieses schöne Event überhaupt erst ermöglicht hat. Als spektakulären Hauptpreis und zur Krönung des Tages steuerte Familie Westphal noch einen heiß begehrten Grill aus dem eigenen Sortiment bei.
So werden Kinderträume wahr!

JW Marriott Hotel Frankfurt spendet für Kinder

JW Marriott Hotel Frankfurt spendet für Kinder

Es waren in den letzten zwölf Monaten viele großartige Momente die vom Team um Herrn David Salomon, General Manager und Frau Corinna Stöttinger, Human Resources Manager des JW Marriott Hotel Frankfurt für die Hotelgäste geschaffen wurden. Die beiden überreichten Frank Fechner, MainLichtblick diese großartige Spende aus der Aktion „You Matter Moment Stars“.

Es waren die lieben Kolleg:innen, die den JW Marriott Gästen ein Lächeln ins Gesicht zauberten. Je „You Matter Moment Star“ spendet das JW Marriott Frankfurt 20 Euro, um so kranken beeinträchtigten Kindern einen Wunsch zu erfüllen und Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Danke an alle JW Marriott Stars!

Xtrem Marsch – Der Feldbergwalk 2024 macht Kinderwunscherfüllungen möglich

Xtrem Marsch – Der Feldbergwalk 2024 macht Kinderwunscherfüllungen möglich

Am vergangenen Samstag fiel in Oberursel zum 4. Mal der Startschuss zum „Xtrem Marsch – Der Feldberg Walk“. Mit 350 Teilnehmenden war der Charity-Lauf zugunsten von MainLichtblick komplett ausverkauft. Bereits um 9 Uhr morgens starteten am Parkplatz an der Station Hohemark in Oberursel die engagierten Läufer:innen zum „Xtrem Marsch – Der Feldbergwalk 2024“. Dabei hatten sich 67 Teilnehmende für die 18,5 km-Runde und 283 Teilnehmende für die 30 km-Strecke entschieden.

Die Gewinne dieses sportlichen Charityevents fließen als eine großartige Spende in Höhe von 7.900 Euro direkt in unsere Kinderwunscherfüllung. Damit unterstützen die Organisator:innen von „Wandern und Walken für den guten Zweck Hochtaunus e.V.“ die Verwirklichung von gleich mehreren Kinderträumen: Mit den Spendeneinnahmen sollen eine Reittherapie; eine Reise nach London für den 17-jährigen Peter, welcher als Frühchen zur Welt kam und nun mit Autismus und Epilepsie lebt; ein Spielturm für den an Leukämie erkrankten 3-jährigen Murat sowie weitere Reittherapiestunden für eine Gruppe krebskranker Kinder erfüllt werden.

MainLichtblick freut sich sehr, dass mithilfe vieler lieber Läufer:innen mehrere Herzenswünsche in Erfüllung gehen können und bedankt sich ganz herzlich dafür bei Melly und Markus von „Wandern und Walken“!

Reisebüro Wissmüller spendet für MainLichtblick-Kinderwunsch

Reisebüro Wissmüller spendet für MainLichtblick-Kinderwunsch

Anlässlich ihrer 100-jährigen Jubiläumsfeier bat das Reisebüro Wissmüller aus Michelstadt um Spenden für MainLichtblick und unsere Kinderwünsche. Dabei kam eine beachtliche Spendensumme in Höhe von 1.745 Euro zusammen. Das familiengeführte Unternehmen aus dem Odenwald stockte diese noch großzügigerweise um 1.000 Euro auf. Mit dem großartigen Gesamtbetrag kann nun Suras Herzenswunsch erfüllt werden.

Das 5-jährige Mädchen leidet an Cerebralparese. Obwohl sie kurze Strecken laufen kann, benötigt sie für längere Wege ihren Rollstuhl. Die zahlreichen Therapien der vergangenen Jahre haben Spuren hinterlassen: Sura ist erschöpft und anstatt schöne Dinge zu erleben, verbringen sie und ihre Familie ihre Freizeit in Reha-Gebäuden. Doch eine Therapie in Malta, direkt am Meer könnte eine Veränderung bringen. Dort kann Sura nicht nur ihre Lauffähigkeit verbessern, sondern auch mit ihrer Familie ihren ersten gemeinsamen Urlaub verbringen.

Mit der Unterstützung vom Reisebüro Wissmüller und vielen lieben spendenfreudigen Gästen wird Suras Traum wahr! MainLichtblick gratuliert zu der tollen Jubiläumszahl und bedankt sich ganz herzlich für die großartige Spende für Sura!

Frühlingsmarkt der Fa. LaDe war ein voller Erfolg

Frühlingsmarkt der Fa. LaDe war ein voller Erfolg

MainLichtblick e. V. bedankt sich recht herzlich bei Armin Demel und Lara und Dennis Walther,
den Organisatoren des Frühlingsmarktes der Fa. LaDe aus Höchst im Odenwald für die gelungene
Veranstaltung. Hierbei konnten mit einer Tombola, Kuchenverkauf und Spenden eine großartige Summe von 3106 Euro erreicht werden.
Danke auch an alle Firmen und vor allem an alle Besucher, die zu dieser stattlichen Summe
beigetragen haben.
So können Kinderträume verwirklicht werden!

Youngtimer Verkauf hilft kranken Kindern

Youngtimer Verkauf hilft kranken Kindern

Eine außergewöhnliche Aktion starteten Edith und Walter Leitermann, die sich von ihrem Youngtimer Mercedes trennten mit der Idee, gleichzeitig Gutes zu tun. Der Käufer Karl Nehrenheim wurde gefunden und freut sich über seinen fahrenden Lichtblick. MainLichtblick freut sich über die großartige Spendensumme. Herzlichen Dank bei Edith und Walter Leitermann, die so Kinderträume wahr werden lassen!
Danke auch an den engagierten Vermittler Michael Benkel vom Autohaus Benkel Exklusiv aus Aschaffenburg.

MainLichtblick zu Gast im Podcast „Mensch, Meike“

MainLichtblick zu Gast im Podcast „Mensch, Meike“

Zu Gast bei „Mensch, Meike“, dem Podcast von Meike Buschening-Kaffenberger. MainLichtblick, vertreten durch unseren Geschäftsführer Frank Fechner, hat sich sehr gefreut zu diesem schönen Gespräch über den Towern Frankfurts in den Räumen von Radio Frankfurt eingeladen worden zu sein. Ganz lieben Dank an Dich, liebe Meike, für die Möglichkeit, weitere Menschen zu erreichen und über MainLichtblick und unsere Kinderwünsche zu informieren.

Wann es die tolle Podcastfolge zu hören gibt, werden wir noch mitteilen. Wir freuen uns alle sehr! 💚

Rekordspendensumme von engagierten 6.-Klässler:innen der Liebigschule Frankfurt

Rekordspendensumme von engagierten 6.-Klässler:innen der Liebigschule Frankfurt

Mit einer unglaublichen Rekordspendensumme von 3.207,47 Euro überraschte uns die Klasse 6c der Liebigschule Frankfurt in der MainLichtblick-Geschäftsstelle. Stellvertretend für die gesamte Klasse waren Ilayda, Mia, Anas und Daniele vor Ort und überreichten uns die großartige Summe in einem bis oben gefüllten Geldbeutel. Die Geschichte hinter ihrer Spende ist beeindruckend und berührend …
Kinder spenden für Kinder:
Die 30 Schüler:innen verkauften selbstgestaltete Kalender für den guten Zweck. Auf ihrer Klassenfahrt im Herbst 2023 tüftelten sie fleißig an individuellen Naturprojekten, um diese anschließend für ihren Kalender „Wunder des Waldes“ abzufotografieren. Unter Anleitung von Frau Langer, einer engagierten Lehrerin im Ruhestand, wurden passende Reime zu den Monatsbildern gedichtet. Anschließend boten die Kinder die gedruckten Kalender an einem eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt im Nord-West-Zentrum an. Auch zu Hause im Verwandten- und Nachbarschaftskreis warben die Kinder für ihr soziales Projekt.
Als Ziel ihrer Spende stimmten die Schüler:innen vorab mehrheitlich für MainLichtblick und unsere Kinderwünsche. Vielen herzlichen Dank, liebe Klasse 6c, für Euren Einsatz und Eure tolle Spende! 💚
Auch einen herzlichen Dank an Frau Lilly Rapprich für den schönen Artikel in der heutigen FNP!

Wunderbare Spendenübergabe zusammen mit Walter Röhrl dem zweifachen Rallye-Weltmeister und Marko Gütelhöfer, Car.tima GmbH

Wunderbare Spendenübergabe zusammen mit Walter Röhrl dem zweifachen Rallye-Weltmeister und Marko Gütelhöfer, Car.tima GmbH

​Am Sonntag, 17.02., war es bei schon frühlingshaftem Sonnenschein in Sankt Englmar soweit. Für den erfolgreichen Verkauf des ersten Modells der Collection, dem Porsche 356 RR (Röhrl Roadster), wurde der Scheck in Höhe von 3.280,00 Euro von Marko Gütelhöfer, geschäftsführender Gesellschafter der Car.tima GmbH und Walter Röhrl, dem 2-fachem Rallyeweltmeister und 4-fachen Monte Carlo Sieger, an KJ Orth, Präsident von MainLichtblick e.V. überreicht.

Im Rahmen der Walter Röhrl Charity Collection hat die Car.tima GmbH die wichtigsten Röhrl Privatfahrzeuge als Modellautos in den Größen 1:18 und 1:43 aufgelegt. Car.tima und der geschäftsführende Gesellschafter Marko Gütelhöfer arbeiten seit Jahren mit der Rallye Legende Walter Röhrl zusammen. Die engen Netzwerke von Walter Röhrl, Marko Gütelhöfer, Dieter Röscheisen und KJ Orth machten es möglich, die einzigartige Röhrl Charity Collection zu lancieren. Für jedes Modellauto der Collection werden vom Kaufpreis 5,00 Euro von Car.tima an MainLichtblick für soziale Projekte im Rahmen der Kinderwunscherfüllung abgeführt.

MainLichtblick e.V. erfüllt jetzt schon im 11. Jahr Kinderwünsche für kranke, körperlich beeinträchtigte sowie traumatisierte Kinder und Jugendliche in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Seit der Gründung wurden bereits 2.904 Wünsche für über 20.000 beteiligte Kinder erfüllt.

Weitere Walter Röhrl Porschemodelle werden in den nächsten Monaten und Jahren aufgelegt. Die Car.tima GmbH ist der Spezialist für hochwertige und individuelle Modellautos in Deutschland.

Unser Besserhelfer Walter Röhrl ist seit Beginn von MainLichtblick e.V. im Jahre 2013 mit von der Partie. Einige Kinderwunscherfüllungen wurden mit seiner Unterstützung oder seinem Einsatz am Volant des legendären HEIGO Rallye-Porsche 911 SC RS bereits erfolgreich durchgeführt.

Walter Röhrls Motto für MainLichtblick: „Ich gebe gerne Vollgas für MainLichtblick“.

Ganz herzlichen Dank vom ganzen MainLichtblick-Team für die großartige Idee und sehr hilfreiche Unterstützung. So werden Kinderträume wahr!