Kinderträume werden wahr

Viele kranke Kinder sowie Kinder in Lebenskrisen haben einen Herzenswunsch und sehnen sich nach einem Lichtblick. MainLichtblick e.V. möchte diesen Kindern und Jugendlichen ihren Wunsch erfüllen, Freude schenken und neuen Lebensmut geben. Als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main agieren wir bewusst regional, flexibel und unbürokratisch. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, aktuelle und erfüllte Wünsche und Neuigkeiten.

Helfen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!

Möchten Sie einen Lichtblick spenden?
MainLichtblick e. V.

Commerzbank Frankfurt am Main
IBAN: DE24 5004 0000 0565 6590 00
BIC (Swift-Code): COBADEFFXXX

Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE34 5005 0201 0200 6809 86
BIC: HELADEF1822

Bei Spenden bis zu 300,00 Euro erkennen die Finanzämter den
Zahlungsbeleg als Spendenquittung an. Bei höheren Beträgen
stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Der MainLichtblick Imagefilm gibt Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit!

Ihre Nachricht an Mainlichtblick

12 + 11 =

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum MainLichtblick-Newsletter

Erfüllte Wünsche

Stand 15.10.2021

Seit 2013 erfüllen wir Herzenswünsche für Kinder und Jugendliche.

MainLichtblick – Idee

MainLichtblick e.V. erfüllt schwerkranken, körperlich beeinträchtigten und traumatisierten Kindern und Jugendlichen persönliche Herzenswünsche und schenkt ihnen damit individuelle Lichtblicke. Für Kinder und Jugendliche, die unter schweren Krankheiten leiden und Lebenskrisen durchstehen müssen, befinden sich Glücksmomente in weiter Ferne. In diesen Situationen leiden sie häufig unter Ängsten und unter sozialer Isolation.

Lichtblick im Alltag schenken

Schöne Erlebnisse helfen bei der Krisenbewältigung und holen Freude und Licht in den schwierigen Alltag. Einfach mal Spaß haben und befreit lachen können, hilft mit, in schwierigen Zeiten Kraft zu tanken, um den oftmals beschwerlichen Alltag zu meistern. Die Erfüllung eines Herzenswunsches vermittelt Freude und Glück und leuchtet in die Zukunft hinein.

Mit großer Sorgfalt und Sensibilität nimmt sich unser engagiertes Team jedes einzelnen Kindes und dessen Herzenswunsch an. Es gibt vielfältige Möglichkeiten das Leid dieser Kinder zu lindern. Die Verwirklichung von Lichtblicken ist unser Herzenswunsch.

Kinderträume werden wahr

Die Wünsche sind so individuell wie die Kinder!

Wir freuen uns über jeden eingereichten Wunsch und versuchen diesen individuell zu erfüllen. Dabei steht das Kind im Mittelpunkt.

So unterschiedlich und einzigartig Kinder sind, so verschieden sind auch ihre Wünsche und Träume. Wir möchten schwer erkrankten Kindern, Kindern mit körperlichen Einschränkungen und traumatisierten Kindern Freude bereiten und somit Kraft für ihren schwierigen Alltag geben. Es ist uns wichtig, unvergessliche Erlebnisse zu schenken. Die damit geschaffenen Glücksgefühle können Heilungsprozesse fördern und sich positiv auf den physischen und psychischen Allgemeinzustand auswirken.

Betroffene Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bekommen somit das Gefühl vermittelt, dass andere Menschen für sie da sind, sich für sie interessieren und sich für sie einsetzen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder, aber auch der ganzen Familie zu fördern.

Bringen Sie Ihren Wunsch in Form!

MainLichtblick e.V. erfüllt Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren aus der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main Träume und Wünsche. Dies bezieht sich sowohl auf materielle als auch auf ideelle Wünsche, die die Eltern aus finanziellen und/oder organisatorischen Gründen nicht verwirklichen können.

Bezugspersonen, die ein betroffenes Kind mit einem Wunsch kennen, können gerne mit uns in Verbindung treten bzw. diesen Wunsch direkt mit unserem MainLichtblick- Wunschzettel einreichen. Da es uns am Herzen liegt, ein Kind fröhlich zu machen und wir Enttäuschung ausschließen wollen, bitten wir Sie, mit dem Kind über die Wunscheinreichung zunächst nicht zu sprechen. Die Freude wird umso größer sein, wenn wir eine konkrete Zusage machen können. Im nächsten Schritt erfolgt eine erste Prüfung der Angaben auf unserem MainLichtblick- Wunschzettel.

Wie geht es nach Ihrer Wunscheinreichung weiter?

Im Anschluss nimmt unser MainLichtblick– Team Kontakt auf. Bei Erfüllung der Kriterien besteht ein weiterer Schritt darin, das Kind und seine Familie kennenzulernen, um mehr über sie zu erfahren. Nachdem geklärt ist, dass eine Wunscherfüllung möglich ist, starten wir mit unserer organisatorischen Arbeit. Während dieser Zeit halten wir die Familie über den aktuellen Stand der Planung auf dem Laufenden. Und dann steht einer Erfüllung des herbeigesehnten Wunsches nichts mehr im Wege.

So unterschiedlich der Lichtblick auch sein mag, es ist immer ein schönes, kostbares und berührendes Ereignis. Haben Sie weitergehende Fragen zur Wunscherfüllung? Dann stehen Ihnen gerne Brigitte Orth – 069/99999 65 01, Christina Pappa – 069/99999 65 02, sowie Penny Schneider – 069/99999 65 03 zur Verfügung.

Unerfüllte Wünsche

Helfen Sie mit, dass aus unerfüllten Wünschen wahre Lichtblicke werden!

Wir stellen Ihnen hier Wünsche von Kindern vor, die bisher noch unerfüllt geblieben sind. MainLichtblick möchte diese Wünsche wahr werden lassen.

Falls Sie zu einer speziellen Wunscherfüllung beitragen möchten, geben Sie dies auf dem Überweisungsträger an oder nehmen Sie Kontakt zum MainLichtblick-Team auf.

 

Wunsch: Erholungsreise ans Meer

Der 6-jährige Eric leidet an einer sehr seltenen Erkrankung, einer Genmutation. Er ist kognitiv, motorisch und sprachlich entwicklungsverzögert. Seine 5-jährige Pflegeschwester Mary, die seit einem Jahr die Familie bereichert, ist traumatisiert. Die Eltern versuchen den Alltag so gut es geht zu meistern und den beiden eine sorgenfreie Kindheit zu ermöglichen.

Eric und Mary träumen schon lange von einem Aufenthalt am Meer.

Einfach mal eine unbeschwerte Zeit als Familie verbringen wäre ein großer Lichtblick für die beiden!

Das möchte MainLichtblick sehr gerne ermöglichen!

 

Wunsch: iPad mit speziellen Apps

Simon ist erst 2 Jahre und hat schon 21 Operationen über sich ergehen lassen müssen. Durch seine Hirnblutung hat er eine Cerebralparese, seine Entwicklung ist in allen Bereichen verzögert und sein Sehvermögen sehr stark beeinträchtigt. Seine Ergotherapeutin nutzt ein iPad mit speziellen Kommunikationsapps, auf die Simon erstaunlich gut reagiert, sogar seine linke Hand konnte er zum ersten Mal öffnen! Für den kleinen Jungen ist das eine tolle Erfahrung und macht ihm sehr viel Freude.

MainLichtblick möchte Simon diese Freude sehr gerne ermöglichen!

 

Wunsch: Theaterbesuch

Die Schüler*innen einer Frankfurter Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung haben durch die Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen.

Nun wünschen sich die Jugendlichen sehnlichst etwas, was während der Pandemie nicht möglich war:

einen Theaterbesuch im Schauspielhaus und Pizza essen im Anschluss!

MainLichtblick möchte den Schüler*innen gerne diesen kulturellen Lichtblick ermöglichen.

Wunsch: iPad mit speziellen Apps

Sieben SchülerInnen einer

Förderschule wünschen sich ein iPad mit speziellen Apps für den Unterricht. Bei den Zweitklässern ist die Kommunikation ein Förderschwerpunkt. „Ein Kind beginnt gerade seine Stimme zu entdecken und Laute zu bilden, eine weitere Schülerin übt das Sprechen…weitere Kinder sprechen an manchen Tagen gar nicht“, so die Lehrerin. Ein klasseneigenes iPad wäre ein sehr motivierendes Lernmedium, das die Kommunikationsfähigkeit und damit die Selbstständigkeit weiter fördern könnte.

MainLichtblick möchte diesen Lichtblick gerne ermöglichen.

Wunsch: Therapiedreirad

Die 7-jährige Nele ist ein fröhliches, sehr aufgeschlossenes Mädchen, das sehr motiviert mit ihrem Walker durch die Gegend läuft. Sie hat außerdem riesigen Spaß daran, das schuleigene Therapiedreirad zu benutzen. Hier entwickelt sie großen Ehrgeiz auch schwierige Strecken zu bewältigen. Wie uns die Lehrerin einer Frankfurter Schule mit Förderschwerpunkt „körperliche Entwicklung“ berichtet, wäre ein eigenes Dreirad für Nele  unterstützenswert, da sich die regelmäßige Nutzung auf Neles Laufentwicklung positiv auswirken würde.

Dies wäre ein echter Lichtblick!

Aktuelle erfüllte Wünsche

Wunsch: Vibrationsplatte

Die 4-jährige Helena ist in allen Entwicklungsbereichen stark verzögert und hat in ihrem jungen Leben schon sehr viel Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Sie kann ihre Bewegungen nicht gut kontrollieren, kann nicht sprechen, nicht laufen und nicht alleine essen.

Das kleine Mädchen hat im Rahmen der Physiotherapie mit der Galileotherapie angefangen, die ihr großen Spaß macht. Durch die Intensivierung der Therapie mit einem eigenen Galileo zu Hause wird ihre Motorik weiterhin verbessert, mit dem Ziel,

in die Aufrichtung zu kommen und somit das Laufen zu lernen.

Vielen lieben Dank an die Royal Bank of Canada, die im Rahmen des Charity Days for the Kids lichtblickreiche Spenden sammelten!

 

 

 

 

Wunsch: Auszeit in der Rhön

Der 10-jährige Sven erkrankte mit  5 Jahren an Leukämie. Er kämpfte lange Jahre mit einer Knochenentzündung und wurde vom Kinderpalliativdienst betreut.

Aufgrund häufiger Behandlungen und Krankenhausaufenthalten träumte die Familie von einer gemeinsamen Erholungszeit.

Sven liebt die Natur über alles, so erfüllte sich mit einer Auszeit in der Rhön sein großer Wunsch.

Vielen lieben Dank an Torsten Urbich mit der Sternschnuppen e.V., der diesen berührenden Lichtblick ermöglicht hat! 

 

 

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der 10-jährige Marius liebt es Zeit bei und mit den Pferden zu verbringen!

Er musste schon oft Ausgrenzung erfahren und er hat ein geringes Selbstwertgefühl.

Auf dem Rücken des Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten.

Außerdem wird eine Konzentrationsfähigkeit und sein Durchhaltevermögen verbessert.

Für Marius, der sich trotz seiner ADHS sein spontanes und emphatisches Wesen bewahren konnte, ist das eine schöne und wichtige Erfahrung.

Diesen wöchentlichen Lichtblick hat der Lauftreff Lützelbach und Herrschaft Bedachungen GmbH aus Lützelbach möglich gemacht. Herzlichen Dank!

 

 

 

Wunsch: Sattel

Trotz der vielen Einschränkungen in allen körperlichen Entwicklungsbereichen und seiner starken Sehbehinderung lässt sich Lenhard seine Bewegungs- und Lebensfreude nicht nehmen.

Auch wenn es für ihn wahnsinnig anstrengend ist, findet er die neue Fortbewegungsmöglichkeit in seinem gebrauchten Walker total spannend und hat, wie man sieht, großen Spass daran. Dank dem neuen Sattel ist der 3-Jährige nun auch optimal gestützt!
MainLichtblick dankt der Ralf Schönmann Steuerkanzlei mit dem Ehepaar Theresia Keller-Schönmann und Ralf Schönmann sehr herzlich für diesen schönen Lichtblick💚

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die inzwischen 17-jährige Mariella ist durch einen frühkindlichen Sauerstoffmangel stark entwicklungsverzögert und somit im Alltag schwer beeinträchtigt.

Durch die Reittherapie kann sie sich besser konzentrieren und ist ausgeglichener. 

Die Zeit mit dem Pferd wirkt sich sichtlich positiv auf das fröhliche Mädchen aus, sodass uns Mariellas Mutter um eine Fortführung der Therapie bat.

Nach der coronabedingten, sehr langen Pause ist es für sie umso schöner, wieder bei „ihrem“ Pferd sein können.

Wir freuen uns mit Mariella über diesen tierischen Lichtblick und danken herzlichst Joachim Zörb, der diese schöne Wunscherfüllung ermöglicht hat.

 

Wunsch: Reittherapie

Die dreieinhalbjährige Paula hat eine hypotone Bewegungsstörung und ist aufgrund ihrer Trisomie 21 in ihrer sprachlichen Entwicklung verzögert.

Sie liebt „ihre“ Ponys und freut sich auf ihren wöchentlichen Lichtblick!

Die Reittherapie fördert Paulas Sprachentwicklung, gleichzeitig wird ihre Muskulatur und ihr Gleichgewichtssinn gestärkt.

Herzlichen Dank an die Nassauische Sparkasse, die mit ihrer Spende an MainLichtblick e. V., Reittherapien ermöglichen. 

Wunsch: Treppenlift

Elias wird dieses Jahr 13 Jahre alt und immer größer und schwerer. Er ist mit dem Mowat-Wilson-Syndrom geboren, dies ist ein seltener Gendefekt, der durch geistige und motorische Retardierung und zerebrale Krampfanfälle gekennzeichnet ist. Da er nicht eigenständig laufen und seine Familie ihn nicht mehr tragen kann ist der neue Lift eine enorme Hilfe.

Anfangs hatte Elias ein bißchen Angst aber mittlerweile macht ihm die Auf- und Abfahrt richtig viel Spaß!

MainLichtblick freut sich sehr über diesen hilfreichen Lichtblick und bedankt sich sehr herzlich bei der Royal Bank of Canada, die im Rahmen des Charity Days for the Kids eine großartige Summe spendeten!    DANKE!

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Die 9-jährige Nadine leidet unter ADHS. Sie stößt daher häufig an ihre Grenzen und fühlt sich entmutigt.

Auf dem Rücken des Therapiepferds fühlt sie sich wohl und entspannt sich.

Außerdem wird ihr Selbstbewußtsein gestärkt.

Wie man sieht ist Nadine sehr glücklich über ihren wöchentlichen und tierischen Lichtblick.

Herzlichen Dank an Tim Vietor, der diesen schönen Wunsch erfüllt hat. 

Wunsch: Rollstuhlgerechtes Badezimmer

Jan und Jeremy kamen gesund zur Welt. Im Alter von 2 Jahren entwickelten sie sich plötzlich zurück. Mit der Diagnose „Morbus Leigh“ wurde ihnen eine limitierte Lebenserwartung prognostiziert. Beide sind auf Orthesen, Rollstuhl und Sprachcomputer angewiesen. Nachdem die Erdgeschoss-Toilette umgebaut wurde, folgte nun das Bad. Endlich ist der Umbau durch! „Sie hätten die großen Augen von Jan sehen sollen, als er zum ersten Mal

richtig seine Hände im neuen Waschbecken waschen konnte. Bisher ging es ja nur mit dem Waschlappen. Nun passt der Stuhl direkt darunter und er kommt ans Wasser dran. Seine Augen haben ganz hell geleuchtet. Jeremy, der Größere der beiden, kann sogar die leichtgängige Armatur allein bedienen.“  Neben der Notwendigkeit ist nun hoffentlich auch ein bißchen Badespaß möglich! Zahlreiche Spender haben dabei mitgeholfen:

HÜFNER GmbH & Co.KG, mehrere Spender*innen via betterplace und mainfrankfurt.org,  Bela Dienstleistung sowie Carsten Mohr.

Vielen, vielen Dank!

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Janina ist 8 Jahre alt und hat von Geburt an eine Chromosomenaberration und wurde zudem am Herzen operiert. Das fröhliche Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl. Neben der Freude beim Umgang mit dem Pferd wird zudem ihre Muskelkraft, Koordination, Motorik und ihr Gleichgewichtssinn verbessert.

Janina profitiert sehr von der Reittherapie und ist überglücklich, die Therapie weiterführen zu können.

Vielen lieben Dank an Markus Krall, Inhaber von Krall Kunststoff–Recycling GmbH aus Elsenfeld a.M. und Eckert Bäder+Fliesen GmbH die diesen tierischen Lichtblick möglich gemacht haben!

 

 

Wunsch: Lauftherapie

Im Alter von 2 Jahren erkrankte Ilenia an einem Gehirntumor. Unzählige Operationen, Chemotherapien und eine Stammzellentransplantation folgten.

Zudem wurde sie künstlich ernährt.

Mittlerweile ist Ilenia 4 Jahre alt und benötigt Hilfe beim Laufen lernen.

Daher bat uns ihre Mutter um Unterstützung für eine robotergestützte physiologische Gangschule, eine Lokomat-Intensivtherapie, die in einem Rehazentrum durchgeführt wurde.

Das Training war für das fröhliche Mädchen anstrengend, aber sie hatte trotzdem viel Freude dabei und freute sich sehr auf den „Roboter“ und über die Fortschritte die sie gemacht hat!

Marcel Wilhelm ist mit seinem Spendenlauf „Krebs kennt keine Kilometer“ in 13 Tagen 500 Kilometer von Egelsbach nach Berlin gelaufen. Damit hat er mit seinem Laufen das Laufen von Ilenia ermöglicht!

Herzlichen Dank für diesen berührenden Lichtblick!

Wunsch: Spezieller Laptop

Die 15-jährige Caro wurde als Drillings- Frühchen mit 530 g geboren. Ihre beiden Geschwister sind leider kurz nach der Geburt verstorben. Sie leidet unter Cephalgie, Epilepsie und hat ein Stent Ventil.

Caro hat eine Entwicklungsverzögerung und besucht eine Sprach-Lernhilfeschule.

Sie benötigt viel Unterstützung beim Lernen.  Mit ihrem speziellen Laptop kann sie nun zu Hause selbstständig arbeiten und das digitale Lernen wird ihr erleichtert.

Außerdem wird die Kommunikations- und Lernentwicklung des aufgeweckten Mädchens gefördert.

Vielen lieben Dank an die AStA Frankfurt, die mit einem Student Charity Run diesen schönen Lichtblick ermöglicht haben.

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Der kleine Noah hat beim Reiten riesig viel Freude. Der 4-jährige fröhliche Junge hat Trisomie 23 und leidet an psychomotorischen Entwicklungsverzögerungen und Muskelhypotonie.

Das regelmäßige therapeutische Reiten verbessert seine Koordination und Wahrnehmung. Und Spaß ist auch dabei!

MainLichtblick bedankt sich sehr bei Bela Dane, ein treuer Besserhelfer, der uns immer wieder unterstützt.

Wunsch: Besuch im Erlebnispark

Einen turbulenten und aufregenden Tag hatte Kaan im Europa-Park Rust.

Im Alter von 5 Jahren erkrankte er an Leukämie.

Während der langen Chemotherapien erlitt er schwere Rückschläge, die der tapfere Junge ertragen musste. Mittlerweile geht es Kaan wieder gut, trotzdem nehmen regelmäßige Arztbesuche und  entsprechende Kontrollen viel Raum ein.

Daher war der Europa-Park Rust ein Highlight mit viel Ablenkung und Spaß!

Ein strahlender Junge und ein gelungener MainLichtblick-Lichtblick. Dafür danken wir herzlichst der Kalonge Stiftung!

Wunsch: Märchen-Ausstattung

Ab sofort werden in der Dieburger Gustav-Heinemann-Schule die neuen Unterrichtsmaterialien zum Thema „Märchen und Wald“ fleißig genutzt. Mit viel Interesse spielen und arbeiten die sieben Kinder mit den neuen Büchern, CD`s und Puzzles.

Für einen Fußball von Frau Fornoff – mit den Unterschriften der Eintrachtler aus den 90er Jahren –  erhielten wir von den Soziale Kutten Freunden Frankfurts (SKFF) eine schöne Spende. Damit konnte dieser märchenhafte Wunsch erfüllt werden.

LIEBEN DANK!

Wunsch: Stehgerät mit Vibrationsplatte

Patrick ist an einem genetisch verursachten Syndrom erkrankt.

Der 3-Jährige zeigt wenig Reaktionen auf sein Umfeld und sein Sehvermögen ist stark beeinträchtigt. Eine selbstständige Mobilität ist ihm nicht möglich. Dennoch belebt der kleine Junge den Alltag seiner sechsköpfigen Familie und überrascht seine Therapeuten mit „kleinen, aber feinen Entwicklungen“.

Mit dem speziellen Stehgerät mit einer zusätzlichen Vibrationsplatte wird diese positive Entwicklung weiter gefördert und ist für Patrick eine große Unterstützung.

200 liebe Spender*innen haben über die Spendenplattform betterplace/mainfrankfurt.org  für Patrick gespendet!

MainLichtblick sagt vielen lieben Dank an alle Spender*innen!!

 

Wunsch: Spielteppich

Die beeinträchtigten Kinder einer Klasse der Frankfurter Mosaikschule erfreuen sich ab sofort an ihrem Frankfurt-Spielteppich. Sylvia Allwinn von Happy City Kids spendete den Teppich und übergab diesen persönlich: „ Es war eine Freude die Kinder so begeistert zu sehen. Besonders beeindruckend war, dass einer der Jungs den Fernsehturm sofort erkannt hat und obwohl er kaum sprechen konnte ganz aufgeregt aus dem Fenster gezeigt hat, um zu signieren, dass er ihn erkannt hat.“ MainLichtblick wünscht den Kindern viel Spaß damit und dankt unserer Wunscherfüllerin Sylvia Allwinn sehr herzlich für ihren persönlichen Einsatz und den gespendeten Teppich!

 

 

 

Wunsch: Vibrationsplatte

Die 12-jährige Samira hat einen seltenen Gendefekt. Trotzdem nimmt sie am aktiven Leben teil, besucht eine Förderschule und hat Freude am Behindertensport.

Das schwerbeeinträchtigte Mädchen muss aufgrund einer Skoliose ein Korsett tragen. Mit ihrer neuen Vibrationsplatte kann sie endlich mit viel Freude und Ehrgeiz zu Hause trainieren und damit ihre Rumpfmuskulatur stärken.

The International Women`s Club Frankfurt e.V. hat diesen schönen Lichtblick möglich gemacht.

MainLichtblick dankt dafür sehr herzlich!

 

 

 

 

Wunsch: Spezielles Hörgerät

Nach der erfolgreichen Anpassung der Roger Focus Anlage, einem speziellen Hörgerät, wird für Nike die Welt – im wahrsten Sinne des Wortes – sehr viel verständlicher. Das 11-jährige Mädchen hat ein stark gestörtes Hörvermögen, sie kann Außengeräusche nicht ausblenden. Das übernimmt in Zukunft ihr Hörgerät und Nike wird dem Unterricht viel besser folgen können, auch für ihren Alltag wird es eine große Erleichterung sein. Wir hatten die Freude, persönlich bei der Anpassung dabei sein zu dürfen und waren beeindruckt von dem sofort spürbaren Effekt für Nike.

Die Pemberton Asset Management GmbH, hier repräsentiert durch Herrn Nils Weber, hat dies möglich gemacht. Danke auch an Frau Plescher von Bonsel Hörgeräte für die einfühlsame Anpassung!

Wunsch: Therapietandem

Alexander ist so begeistert von seinem Therapietandem, dass er nur noch Rad fahren möchte. Auch seine Eltern sind überglücklich, weil, so schrieben sie: „Das Kind, was nicht gut sieht (er hat eine schwere Augenkrankheit), will freiwillig Sport machen! Danke den Menschen, die solche Wünsche finanzieren. Wenn die nicht wären, wären nicht so viele Kinder glücklich wie gerade unser Sohn ist!!“

Dieses Glück wurde durch die Charity Challenge Aktion „Run for Charity“ möglich, bei der die MitarbeiterInnen der CBRE GmbH sich sportlich betätigten um Alexander diesen bewegenden Lichtblick zu schenken. MainLichtblick dankt allen CBRE LäuferInnen für die großartige Unterstützung.

 

Wunsch: NART-Intensivtherapie

Sammy hat eine ereignisreiche und schöne Woche hinter sich, die für den kleinen Jungen sehr große Fortschritte in seiner Entwicklung möglich machte. Das 2-jährige Frühchen leidet unter Muskelhypotonie, einer ungewöhnlich hohen Muskelspannung. Für ihn und seine Familie war die NART-Intensivtherapie mit neuroaktiver Physiotherapie, Massagen und Training mit dem Galileo von unschätzbarem Wert. „Unser Wunderkind hat aus dieser Woche ganz viel Kraft in den Armen sowie das Robben am Boden mitgebracht.“, berichteten uns die glücklichen Eltern.

MainLichtblick dankt der Babbelstubb in Höchst im Odenwald sehr herzlich für diese schöne Wunscherfüllung!

 

Wunsch: Fortsetzung Klavier spielen

Der 13-jährige Nils, der eine Asperger-Autismus Störung hat, spielt immer noch mit Begeisterung Klavier. Er freut sich sehr auf seine Klavierstunden und ist fleißig am Üben. Das stärkt seine Selbstsicherheit und er kann ein wenig zur Ruhe kommen. So wird der Zugang zu dem in sich gekehrten Jungen leichter und es fördert seine Kontaktfreudigkeit. Man kann sagen, dass die Freude an der Musik in gewisser Weise der Schlüssel zu Nils Seele ist.

Dass diese Freude anhalten kann, hat die Allianz-Vertretung Ekiciler aus Klingenberg möglich gemacht.

MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!!!

 

Wunsch: Reittherapie – Fortsetzung

Riana ist 13 Jahre alt. Vor 3 Jahren erhielt sie die Diagnose Krebs. Dies bedeutete im darauffolgenden Jahr eine Transplantation ihres Wadenbeins. Nach zahlreichen Operationen und Chemotherapien geht es ihr wieder ganz gut.

Seit einiger Zeit macht sie eine Reittherapie, die ihr – wie man sieht – viel Freude bereitet und ihr guttut. Daher bat sie uns um eine Fortsetzung ihrer Reittherapie.

Dafür danken wir herzlichst den Angehörigen von Frau Gertrud Schmitt, die in Gedenken an sie Spenden sammelten.

Wunsch: Blindenführhund

Ein Freudentag für Manuel: Sein Hund Snorre hat die einjährige Ausbildung beendet und durfte nun für immer einziehen! Für den 7-jährigen Jungen und seine Pflegefamilie beginnt ein neuer Lebensabschnitt, auf den sie sehnsüchtig gewartet haben.

Ein Schütteltrauma ließ Manuel erblinden und zwang ihn, lange Zeit einsam und schmerzvoll im Krankenhaus zu bleiben. Der Labrador wird Manuel zu mehr Freiheit verhelfen, ein sicherer Partner und immer an seiner Seite sein.

In Zukunft ist Snorre seine Begleitung, der ihn als treuer Freund durch sein Leben führt. Stefan Wolf und weitere großzügige Spender haben es MainLichtblick ermöglicht, diesen großen Lichtblick zu erfüllen, vielen lieben Dank💚💚💚!

 

Wunsch: Therapeutisches Reiten

Beim 14 Jahre alten Stan wurde im Kleinkindalter frühkindlicher Autismus diagnostiziert. Der freundliche Junge ist im Alltag oft sehr von den Reizen seiner Umgebung beeinträchtigt, er steht meist unter innerer Anspannung und Stress. Er versucht sich oft den Umweltreizen zu entziehen, indem er sich von seinen Mitmenschen separiert.

Durch das therapeutische Reiten ist Stan merklich ausgeglichener und offener für soziale Interaktionen. Er genießt die Nähe des Tieres und auf dem Rücken des Pferdes ist direkt eine körperliche Entspannung zu beobachten.

Herzlichen Dank an Denise, Verena, Steffi und Annika, die mit Ihrer Aktion „wennnichtjetztwandern2020“ innerhalb von 22 Stunden zusammengerechnet 355 km gewandert sind!

Wunscherfüllung im Video

Wunscherfüllung MainLichtblick e.V. 2018 – Reittherapie Leonie 

Wunscherfüllung MainLichtblick: Bernd Reisig – Besuch bei Tobi

MainLichtblick – Wunschideen

So können Lichtblicke aussehen…

Lichtblick-Unternehmung:

  •  vom Traktor bis zum Rennwagen fahren, Urlaub auf einem Bauernhof, am Meer, Fahrt mit einem Heißluftballon, tiergestützte Therapie …

Lichtblick-Geschenk:

  •  Therapiespielsachen, Spezialcomputer, Musikinstrument, Sportausrüstung …

Lichtblick-Treffen:

  •  Einen Seriendarsteller, einen Popstar oder einen Sportler treffen …

 … und vieles mehr.

Infomaterial

Hier kann das aktuelle MainLichtblick Faltblatt heruntergeladen werden.

Gerne senden wir Ihnen auch den MainLichtblick-Flyer per Post zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter +49 (0)69-99999 65-00 oder per Mail an info@mainlichtblick.de.

„Gerne habe ich mich diesem Herzenswunsch angenommen, da ich direkt erkennen konnte was der Junge braucht!

Bei der dritten MainLichtblick– Charity im 50. Stock des Commerzbank-Towers übernahm ich gerne die MainLichtblick-Patenschaft für eine Wunscherfüllung. Der beeinträchtigte 9-jährige Adrian leidet unter einer globalen Entwicklungsstörung und kann nicht sprechen. Zudem ist vor kurzer Zeit sein Bruder verstorben. Mit seinem neuen Dreirad kann er ab sofort mit seinen Eltern und der Schwester Ausflüge unternehmen. Gleichzeitig ist die Förderung von Gleichgewicht, Koordination und Muskelkraft gegeben. Und viel Spaß ist auch dabei!“

Bernd Reisig

Medien- und Fußball-Manager

Aktuelles

Radfahren für Kinderwünsche

Radfahren für Kinderwünsche

Am heutigen Morgen starteten KJ Orth, Gründer und Präsident von MainLichtblick e. V., zusammen mit Horst Zerres, Vorstand von MainLichtblick, ihre Fahrradtour von der Geschäftsstelle an den Bodensee. Für jeden Kilometer den die beiden Besser-Helfer auf ihren Bikes bewältigen, will jeder von ihnen 5,- Euro für Kinderwünsche spenden.

mehr lesen
Ein Ball, der Gutes tut

Ein Ball, der Gutes tut

… MainLichtblick gibt den Ball weiter an Kutten Paule Jens von den SKFF Soziale Kutten Freunde Frankfurt.
Die mit Ihrer Spende für den Ball einen Herzenswunsch für die Schüler*innen der Gustav-Heinemann-Schule in Dieburg erfüllen werden. Vielen herzlichen Dank an die SKFF und natürlich ganz lieben Dank Frau Fornoff aus Lützelbach die uns den Fußball mit vielen Unterschriften von Eintracht Frankfurt Spielern schenkte.. Wie rollt der Ball weiter .. 

mehr lesen
Spendenübergabe RBC

Spendenübergabe RBC

Vielen herzlichen Dank an Geschäftsführerin Frau Susanne Müller-Wiefel der RBC Capital Markets für die wunderbare und großzügige 26.000 € Spende. 💚
Die Mitarbeiter:innen der RBC entschieden sich für MainLichtblick als Teil des diesjährigen #RBCCharityDayForTheKids.

mehr lesen
Meisterball-Rally Gruppe spendete 1600 Euro

Meisterball-Rally Gruppe spendete 1600 Euro

Über 50 Supersportwagen-Fahrer sind der Einladung von Klaus-Jürgen Orth zu einem Grill-Event gefolgt.
Ein Teil der Gäste – die Meisterball-Rally Gruppe – hat für unsere Wunscherfüllung gesammelt und dem Gastgeber am Ende einen Scheck in Höhe von 1600€ übergeben können. Das Mainlichtblick Team freut sich sehr und sagt herzlichsten Dank!!

mehr lesen
Frankfurt: Gute Stimmung beim Mode-Event am Opernplatz aus FR.de

Frankfurt: Gute Stimmung beim Mode-Event am Opernplatz aus FR.de

Abaci präsentierte am Mittwoch einen Auszug aus seiner kommenden Winterkollektion. © Michael Schick 07.07.202120:46
FRANKFURT FASHION WEEK – Frankfurt: Gute Stimmung beim Mode-Event am Opernplatz
Mit Modenschauen, Musik und einem Charity Event geht die Frankfurt Fashion Lounge an der Alten Oper zu Ende.
Laut vibrieren die Bässe am Mittwochmittag über den Frankfurter Opernplatz

mehr lesen
HELFEN MACHT SCHÖN – heute aus der FNP

HELFEN MACHT SCHÖN – heute aus der FNP

HELFEN MACHT SCHÖN – heute aus der FNP – #Frankfurter Neue Presse💚 Lieben Dank an Enrico Sauda. #LauraKarasek, #JenniferKnäble und #SonyaKraus präsentieren Frisuren und Fashion von Hatice Nizam #HaarWerk60322. #FrankfurtFashionLounge Tickets: https://www.eventbrite.de/e/opera-open-air-charity-hairshow-haarwerk-frankfurt-mainlichtblick-ev-tickets-159300115935?aff=efbevent&fbclid=IwAR3_b4fY1jzRnNfqiuhMMJuWxO8vE2PO4Bi-s27IWbBFG8Xp5bJXSS5xWGc

mehr lesen