Kinderträume werden wahr

Viele kranke Kinder sowie Kinder in Lebenskrisen haben einen Herzenswunsch und sehnen sich nach einem Lichtblick. MainLichtblick e.V. möchte diesen Kindern und Jugendlichen ihren Wunsch erfüllen, Freude schenken und neuen Lebensmut geben. Als gemeinnützig anerkannter eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main agieren wir bewusst regional, flexibel und unbürokratisch. Informieren Sie sich über unsere Arbeit, aktuelle und erfüllte Wünsche und Neuigkeiten.

Helfen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie!

Möchten Sie einen Lichtblick spenden?
MainLichtblick e. V.

Commerzbank Frankfurt am Main
IBAN: DE24 5004 0000 0565 6590 00
BIC (Swift-Code): COBADEFFXXX

Frankfurter Sparkasse
IBAN: DE34 5005 0201 0200 6809 86
BIC: HELADEF1822

Bei Spenden bis zu 300,00 Euro erkennen die Finanzämter den
Zahlungsbeleg als Spendenquittung an. Bei höheren Beträgen
stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Aufgrund der aktuellen Situation werden Kinderwünsche von ukrainischen Kindern an uns herangetragen.

Gerne möchten wir auch hier helfen und freuen uns daher über Ihre Unterstützung.

Brigitte Orth 

Imagefilm MainLichtblick 2021 mit Untertiteln

Der MainLichtblick Imagefilm gibt Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit!

Zum Video bei YouTube

Ihre Nachricht an Mainlichtblick

1 + 14 =

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung zum MainLichtblick-Newsletter

Erfüllte Wünsche

Stand 28.10.2022

Seit 2013 erfüllen wir Herzenswünsche für Kinder und Jugendliche.

MainLichtblick – Idee

MainLichtblick e.V. erfüllt schwerkranken, körperlich beeinträchtigten und traumatisierten Kindern und Jugendlichen persönliche Herzenswünsche und schenkt ihnen damit individuelle Lichtblicke. Für Kinder und Jugendliche, die unter schweren Krankheiten leiden und Lebenskrisen durchstehen müssen, befinden sich Glücksmomente in weiter Ferne. In diesen Situationen leiden sie häufig unter Ängsten und unter sozialer Isolation.

Lichtblick im Alltag schenken

Schöne Erlebnisse helfen bei der Krisenbewältigung und holen Freude und Licht in den schwierigen Alltag. Einfach mal Spaß haben und befreit lachen können, hilft mit, in schwierigen Zeiten Kraft zu tanken, um den oftmals beschwerlichen Alltag zu meistern. Die Erfüllung eines Herzenswunsches vermittelt Freude und Glück und leuchtet in die Zukunft hinein.

Mit großer Sorgfalt und Sensibilität nimmt sich unser engagiertes Team jedes einzelnen Kindes und dessen Herzenswunsch an. Es gibt vielfältige Möglichkeiten das Leid dieser Kinder zu lindern. Die Verwirklichung von Lichtblicken ist unser Herzenswunsch.

Kinderträume werden wahr

Die Wünsche sind so individuell wie die Kinder!

Wir freuen uns über jeden eingereichten Wunsch und versuchen diesen individuell zu erfüllen. Dabei steht das Kind im Mittelpunkt.

So unterschiedlich und einzigartig Kinder sind, so verschieden sind auch ihre Wünsche und Träume. Wir möchten schwer erkrankten Kindern, Kindern mit körperlichen Einschränkungen und traumatisierten Kindern Freude bereiten und somit Kraft für ihren schwierigen Alltag geben. Es ist uns wichtig, unvergessliche Erlebnisse zu schenken. Die damit geschaffenen Glücksgefühle können Heilungsprozesse fördern und sich positiv auf den physischen und psychischen Allgemeinzustand auswirken.

Betroffene Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bekommen somit das Gefühl vermittelt, dass andere Menschen für sie da sind, sich für sie interessieren und sich für sie einsetzen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Kinder, aber auch der ganzen Familie zu fördern.

Bringen Sie Ihren Wunsch in Form!

MainLichtblick e.V. erfüllt Kindern und Jugendlichen bis zu einem Alter von 18 Jahren aus der Metropolregion Frankfurt/ Rhein-Main Träume und Wünsche. Dies bezieht sich sowohl auf materielle als auch auf ideelle Wünsche, die die Eltern aus finanziellen und/oder organisatorischen Gründen nicht verwirklichen können.

Bezugspersonen, die ein betroffenes Kind mit einem Wunsch kennen, können gerne mit uns in Verbindung treten bzw. diesen Wunsch direkt mit unserem MainLichtblick- Wunschzettel einreichen. Da es uns am Herzen liegt, ein Kind fröhlich zu machen und wir Enttäuschung ausschließen wollen, bitten wir Sie, mit dem Kind über die Wunscheinreichung zunächst nicht zu sprechen. Die Freude wird umso größer sein, wenn wir eine konkrete Zusage machen können. Im nächsten Schritt erfolgt eine erste Prüfung der Angaben auf unserem MainLichtblick- Wunschzettel.

Wie geht es nach Ihrer Wunscheinreichung weiter?

Im Anschluss nimmt unser MainLichtblick– Team Kontakt auf. Bei Erfüllung der Kriterien besteht ein weiterer Schritt darin, das Kind und seine Familie kennenzulernen, um mehr über sie zu erfahren. Nachdem geklärt ist, dass eine Wunscherfüllung möglich ist, starten wir mit unserer organisatorischen Arbeit. Während dieser Zeit halten wir die Familie über den aktuellen Stand der Planung auf dem Laufenden. Und dann steht einer Erfüllung des herbeigesehnten Wunsches nichts mehr im Wege.

So unterschiedlich der Lichtblick auch sein mag, es ist immer ein schönes, kostbares und berührendes Ereignis. Haben Sie weitergehende Fragen zur Wunscherfüllung? Dann stehen Ihnen gerne Brigitte Orth – 069/99999 65 01,             Christina Pappa – 069/99999 65 02, sowie Angelika Langhammer – 069/99999 65 03 zur Verfügung.

Unerfüllte Wünsche

Helfen Sie mit, dass aus unerfüllten Wünschen wahre Lichtblicke werden!

Wir stellen Ihnen hier Wünsche von Kindern vor, die bisher noch unerfüllt geblieben sind. MainLichtblick möchte diese Wünsche wahr werden lassen.

Falls Sie zu einer speziellen Wunscherfüllung beitragen möchten, geben Sie dies auf dem Überweisungsträger an oder nehmen Sie Kontakt zum MainLichtblick-Team auf.

 

Wunsch: Fahrrad

Erdogan ist 11 Jahre alt. Er hat einen stark behinderten Bruder. Diesen liebt er sehr. Es ist ihm wichtig, seinen Bruder zu unterstützen, wo er nur kann. Da bleiben eigene Wünsche auf der Strecke. Er muss auch sehr oft zurückstecken wegen der aufwendigen Pflege seines Bruders. Damit er schnell hin zur Schule und zurück zu seinem Bruder kann, wünscht er sich ein Fahrrad.

MainLichtblick möchte sehr gerne seinen Wunsch erfüllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Delphintherapie

Joshua ist 5 Jahre alt und lebt mit dem Down-Syndrom. Er ist non-verbal und kommuniziert über Gebärdensprache und einen Sprachcomputer.

Joshua ist ein lebensfroher Junge, der mit offenen Augen durch die Welt geht und sie sich in seinem Tempo erobert.

Da die Delphintherapie eine der effektivsten Methoden zur zusätzlichen Korrektur bei einer verzögerter Sprachentwicklung ist, wäre das für Joshua eine Chance mehr und aktiver am Leben teilnehmen zu können.

MainLichtblick möchte sehr gerne diesen berührenden Wunsch erfüllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Besuch im Frankfurter Stadion.

Zwei Klassen einer Förderschule in Frankfurt wünschen sich schon lange einen Besuch im Frankfurter Stadion.

Jetzt haben sie einen Termin bekommen. Damit sie auch wirklich dahin gehen können, wünschen sie sich die Kostenübernahme für diesen Ausflug.

MainLichtblick möchte bei der Erfüllung dieses Wunsches gerne helfen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Lastenfahrrad

Alexej ist 3 Jahre alt. Er hat das Downsyndrom. Er entdeckt immer mehr seine Umwelt und ist gerne mit seiner Familie unterwegs. Damit er bei den gemeinsamen Ausflügen mithalten kann, wünscht er sich ein spezielles Lastenfahrrad. Dies kann man an das Rad der Eltern anhängen. Das wäre eine Bereicherung für alle, da er schnell ermüdet.

MainLichtblick möchte ihm bei der Erfüllung seines Wunsches gerne helfen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Laptop

Dilara ist ein aufgewecktes 14-jähriges Mädchen. Sie hat einen stark beeinträchtigten Bruder, den sie liebt und der für sie sehr wichtig ist. Deshalb steckt sie sehr oft zurück, weil die spezielle Pflege ihres Bruders immer Vorrang für sie hat.

Dilara lernt sehr gerne und bereitet sich immer gewissenhaft auf die Schule vor. Sie wünscht sich ein Laptop, damit sie ihre Hausaufgaben wie die anderen Kinder in der Schule auch, machen kann.

MainLichtblick möchte ihr bei der Erfüllung seines Wunsches gerne helfen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Schwimmen mit der Schwester

Tonio ist 9 Jahre alt. Er ist ein frühgeborenes Kind und muss immer wieder in das Krankenhaus. Er hat das Kleefstra-Syndrom, ist geistig beeinträchtigt und leidet unter einer Muskelhypotonie. Das regelmäßige Schwimmen hilft ihm in seiner Entwicklung. Gleichzeitig können er und seine kleine Schwester, gemeinsam mit den Eltern, etwas Schönes erleben. Deshalb wünscht er sich eine Jahresfamilienfreikarte für das Schwimmbad.

MainLichtblick möchte ihm bei der Erfüllung seines Wunsches gerne helfen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Step by Step Talker

Olaf ist ein 5-jähriger Junge. Er ist autistisch und ist in seiner Sprachentwicklung verzögert. Der kleine Mann hat jetzt das Sprechen für sich entdeckt und wie das ihm in seinem Alltag hilft.

Er möchte gerne seiner Mama von seinen Erlebnissen im Kindergarten erzählen. Damit er besser sprechen lernt und dadurch mehr Spaß am Leben hat, wünscht er sich einen Step-by-Step Talker.

Gerne will MainLichtblick  diesen Wunsch wahr werden lassen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Förderspielsachen

Die 36 Kinder einer Frühberatungsstelle mit Entwicklungsauffälligkeiten und Entwicklungsverzögerungen brauchen Unterstützung, um zu lernen, sich selbst wahrzunehmen und um ihre Bewegungsabläufe besser zu koordinieren.

Mit den Spielsachen könnten sie in der Gruppe ihre sozialen Kompetenzen stärken, während sie gleichzeitig spielerisch lernen und viel Spaß wäre auch dabei!

Gerne will MainLichtblick  diesen Wunsch wahr werden lassen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Galileo Vibrationsplatte

Jens ist 15 Monate alt. Er wurde mit einem unheilbaren Genfehler geboren. Seine Muskulatur ist so schwach, dass er nachts eine Atemunterstützung braucht. Er kann zurzeit weder robben noch krabbeln.

Damit er langsam seine Muskulatur wahrnimmt, wünscht er sich diese Vibrationsplatte. Das langfristige Ziel ist es, sich selbstständiger zu bewegen und vielleicht eines Tages ohne Atemunterstützungsgerät zu schlafen.

Gerne will MainLichtblick  für Jens diesen Wunsch wahr werden lassen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Reittherapie

Geo leidet unter ADS. Er ist 11 Jahre alt. Seine Eltern sind ebenfalls chronisch krank und seine Schwester auch. Das belastet ihn zusätzlich zu seiner eigenen Erkrankung. Geo kann dadurch seine Emotionen schlecht regulieren und er hat in seinem Alltag nur sehr wenig Erfolgserlebnisse.

Da er die Natur sehr liebt und der Umgang mit Pferden im gut tut, wünscht er sich eine Reittherapie.

Gerne will MainLichtblick  Geos Wunsch wahr werden lassen.

 

 

 

 

 

 

Wunsch: Fahrrad

Pedro ist ein 3-jähriger aufgeweckter Junge. Pedro hat einen schwerstkranken Bruder, den er sehr liebt. Pedro muss oft zurückstecken, da die Pflege seines beeinträchtigten Bruders viel Zeit und Aufmerksamkeit erfordert. Sein Bruder hat ein spezielles Therapierad. Pedro würde so gerne etwas mit ihm unternehmen. Für den damit verbundenen gemeinsamen Spaß wünscht er sich ein Kinderrad.

MainLichtblick  möchte die Erfüllung dieses Wunsches gerne ermöglichen

 

 

 

 

 

 

Aktuelle erfüllte Wünsche

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Emma ist 8 Jahre alt. Sie kam als Frühchen zur Welt und musste sehr lange im Krankenhaus bleiben. Ihre persönliche und Sprachentwicklung ist dadurch stark verzögert.

Das Reiten unterstützt sie enorm in ihrer Entwicklung. Wie man sieht, ist sie glücklich mit „ihrem“ Therapiepferd. Wie ihre Mutter uns sagte, ist Emma ein fröhliches und aufgewecktes Kind geworden. Dafür lohnt sich eine Therapie doch allemal!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Andreas und Nina Pawasarat, die durch ihre Spende diesen Lichtblick möglich machten!

 

 

Wunsch: Fahrrad für Erdogan

Erdogan ist 11 Jahre alt. Er hat einen beeinträchtigten Bruder, den er sehr liebt. Für ihn ist es selbstverständlich, seinen behinderten Bruder zu unterstützen, wo er nur kann. Deshalb muss er sehr oft zurückstecken. Erdogan wünschte sich ein Fahrrad, damit er nach der Schule wieder schnell bei seinem Bruder ist.

Wie man sieht, freut er sich, stolzer Besitzer eines Fahrrades zu sein.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei André Daniel, Yanki Pürsün und Bahnbabo and friends. Sie halfen mit ihrer Spende, den Wunsch von Erdogan zu erfüllen.

 

Wunsch: Führung Klassikstadt

Die traumatisierten Kinder einer Förderschule erlebten im Rahmen einer Wunscherfüllung, eine persönliche Führung durch die Klassikstadt. Bernd Schultz, der Fachmann für Automobile, erklärte ihnen alles ganz genau. Sie waren richtig neugierig und genossen „ihre“ Führung. Toll fanden die Kinder, dass sie vieles anfassen und ausprobieren durften. Eifrig kletterten sie in die Autos und fühlten sich offensichtlich glücklich.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Besserhelfer Bernd Schultz für sein ehrenamtliches Engagement.

 

 

Wunsch: Reittherapie

Der 5-jährige David kam viel zu früh auf die Welt und musste viele Operationen und einen einjährigen Krankenhausaufenthalt ertragen.

Er leidet unter einer Cerebralparese und Sehbeeinträchtigung, seine Motorik ist gestört und die allgemeine Entwicklung verzögert. Mittlerweile hat David bereits gute sprachliche, motorische und kognitive Fortschritte gemacht und die Hoffnung, dass er irgendwann in der Lage sein wird, längere Strecken laufen zu können, ist groß! „Sobald er das Pferd sieht, möchte er sofort aufsteigen und die Freude ist riesengroß!“, so seine Mutter.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei allen Spender:Innen der
Spendenaktion FÜNFZIG PLUS // von Massif Central, La Marzocco, guilty 76 Frankfurt, Kristina Suvorova und dem Bahnbabo, die mit ihrer großartigen Aktion viele Lichtblicke ermöglichten.

 

 

Wunsch: Fortsetzung Lauftherapie

Elliot ist 4 Jahre, hat eine Cerebralparese und das Gehen ist nur mit maximaler Unterstützung möglich. Der fröhlicher Junge wünscht sich laufen zu lernen, um mit seiner Schwester und anderen Kindern unbeschwert spielen zu können.

Seit er regelmäßig mit dem Lokomat trainiert, hat er bereits 5 Schritte machen können. Ist das nicht großartig? Das motiviert ihn natürlich, täglich zu üben.

MainLichtblick bedankt sich herzlich bei Dr. Manfred Richter und Isabel Richter. Durch ihre Spende anlässlich des Martinsgans Charity Dinners, konnte diese Therapie fortgesetzt werden.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Die 9-jährige Janina hat eine Chromosomenaberration, die eine Entwicklungsverzögerung und einen Herzfehler zur Folge hat.

Das fröhliche Mädchen liebt Pferde über alles und fühlt sich auf dem Rücken ihres Lieblingspferdes unglaublich wohl.

Neben der großen Freude im Umgang mit Pferden wird bei der Reittherapie zudem ihre Koordination, ihre Motorik und ihr Gleichgewichtssinn verbessert.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Lampka und deren Trauergästen, die in Gedenken an Waltraud Lampka Spenden gesammelt haben und damit Janinas wöchentlichen Lichtblick möglich machen!

 

Wunsch: Reittherapie

Demi ist 10 Jahre alt. Sie hat ADHS und eine sozial emotionale Störung mit Verlustängsten und Konzentrationsproblemen.

Durch das regelmäßige Reiten wird sie langsam entspannter und lernt Schritt für Schritt sich selbst besser wahrzunehmen. Auch gibt ihr das regelmäßige Reiten ein Gefühl der Sicherheit.

Deshalb lohnt sich die Reittherapie allemal und Freude und Spaß hat sie ebenfalls!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Torsten Urbich und Markus Waitz mit dem Verein Sternschnuppen, die diesen wöchentlichen Lichtblick möglich machen!

 

Wunsch: 21 Notebooks für eine Schule

Die Schüler:innen einer Frankfurter inklusiven Schule freuen sich über

21 Notebooks!

Endlich können die Computer in den Unterricht integriert werden.

Damit werden im Wesentlichen die Ziele verfolgt, die Fähigkeit zu selbständigen Lernen, die Kooperationsfähigkeit und die Medienkompetenz der Schüler:innen zu entwickeln.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei der Cofinpro AG, die die Notebooks gespendet hat! 

 

 

 

Wunsch: Spezielle Schuhe und Walkie Talkies

Der 9-jährige Peer hatte kurz nach der Geburt eine bakterielle Meningitis, die eine Cerebralparese verursacht hat.

Sein Bruder Ludi ist 6 Jahre alt und liebt seinen großen Bruder über alles.

Ludi freute sich sehr über die coolen Walkie-Talkies und Peer über seine tollen, behindertengerechten Schuhe!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Lisa Schönherr, die im Rahmen ihres Studiums eine Umfrage zum Thema „Schlafverhalten“ gemacht und 1€ pro Teilnehmer:innen gespendet hat! Der Betrag wurde von ihr noch aufgerundet!

 

 

Wunsch: Zimmerausstattung

Die 6-jährige Elena ist Autistin und hat einen großen Bewegungsdrang.

Das Mädchen lebte bisher mit ihren Eltern in einer 1-Zimmer-Wohnung und hatte weder ein eigenes Zimmer noch ein eigenes Bett!

Elenas großer Wunsch von einem eigenen Zimmer in Rosa ging nun in Erfüllung! Endlich hat sie einen Rückzugsort, kann Freunde einladen und in Ruhe Hausaufgaben machen.

MainLichtblick und Elena bedanken sich sehr herzlich bei Andre Wingenbach, der mit seiner Spende diesen berührenden Wohn-Lichtblick ermöglicht hat!

 

 

Wunsch: Ausflug zum Ziegenhof

Die Schüler:innen einer Schule mit Schwerpunkt geistige Entwicklung

hatten eine tolle Zeit beim Besuch des Ziegenhofes „Kleine Zwerge“.

Die Kinder durften die Ziegen streicheln und putzen, im Anschluss wurde noch etwas zum Thema „Ziegen“ gebastelt. Die Lehrerin schrieb uns: „Die Kinder werden das Erlebnis sicherlich nicht so schnell vergessen.“

MainLichtblick und die Kinder bedanken sich sehr herzlich bei Isabel und Tiago, die anlässlich ihres 9.Geburtstages Spenden gesammelt haben und damit diesen schönen Wunsch möglich gemacht haben!

 

Wunsch: Spezielle Lernmaterialien

Die 1.- Klässler der Förderschule brauchen besondere Unterstützung in ihrer schulischen Entwicklung. Sie kommen gerne zur Schule. Deshalb wünschten sie sich spezielle Unterrichtsmaterialien. Jetzt lernen sie zusammen Rechnen und Deutsch. Das fördert ihren Zusammenhalt und ihre sozialen Fähigkeiten. Gleichzeitig haben sie mit diesen Fördermitteln viel Spaß beim gemeinsamen Lernen!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei den Azubis vom REWE-Markt Textorstrasse Frankfurt!

 

 

Wunsch: Erholungsreise ans Meer

Der 7-jährige Eric leidet an einer sehr seltenen Erkrankung, einer Genmutation.

Er ist kognitiv, motorisch und sprachlich entwicklungsverzögert. Seine 6-jährige, schwer traumatisierte Pflegeschwester Mary bereichert seit über einem Jahr die Familie. Die Eltern versuchen den Alltag so gut es geht zu meistern und den beiden eine sorgenfreie Kindheit zu ermöglichen. Eric und Mary haben lange von einem Aufenthalt am Meer geträumt. Nun ist ihr großer Wunsch in Erfüllung gegangen und sie haben eine schöne und unbeschwerte Zeit als Familie verbracht!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Familie Wiesberg und Familie Kirchner, die diesen unvergesslichen Lichtblick ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: Lernmaterialien Erst-Klässler

Die Schüler der Förderschule wünschten sich besondere Unterrichtsmaterialien. Sie brauchen spezielle Unterstützung in ihrer kognitiven Entwicklung. Für einen guten Schulstart, wünschten sie sich eine Mappe, um das Alphabet auf ihre Weise lernen zu können, Zahlenschnüre und Boden- Zahlen. Der Umgang damit fördert ihren Einstieg in das Lernen und macht ihnen auch Spaß!

MainLichtblick bedankt sich bei Andreas Köhler, Lutz Strebel, Rainer Ackermann und Alissandra Rodriguez. Sie haben die Erfüllung des Wunsches möglich gemacht.

 

Wunsch: Spielteppiche für eine Schule

Die Schüler:innen einer Intensivklasse kommen aus unterschiedlichen Kriegsgebieten und haben traumatische Fluchterfahrungen gemacht. Sie benötigen viel Zuwendung und sehr viel Unterstützung.

Durch das Entspannen auf den Spielteppichen lernen sie wieder miteinander zu kommunizieren, sich zu entspannen und wieder körperliche Nähe zuzulassen.

Die Lehrerin schrieb uns: „Die Teppiche sind großartig! Für diese zum Teil sehr spracharmen, bedürftigen Kinder mit einer Vergangenheit, die wir nicht erlebt haben möchten, ist dieses Spielangebot großartig!“

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei dem BlackRock Team Frankfurt, das diesen schönen Lichtblick ermöglicht hat.

 

Wunsch: Toniebox mit Figuren

Libi ist 5 Jahre alt und leidet an dem Rett-Syndrom, einer seltenen neurologischen genetischen Störung, die schwere Muskelbewegungsstörungen verursacht.

Sie kommuniziert mit ihrem ganzen Körper, aber hauptsächlich über die Augen.

Das kleine Mädchen freut sich über eine rote Toniebox mit Kopfhörern und 8 Figuren mit verschiedenen Geschichten und Musik.

Libi liebt Musik und Geschichten, das macht sie glücklich und entspannt sie sehr!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei dem BlackRock Team Frankfurt, die diese musikalische Wunscherfüllung möglich gemacht hat.

 

Wunsch: 2 iPADs mit Hüllen

Die Schüler zweier Klassen einer Förderschule brauchen sehr viel Unterstützung in ihrer kognitiven Entwicklung.

Sie lieben das gemeinsame Arbeiten und Lernen. Dafür wünschten sie sich 2 iPADS mit Hüllen. Das gemeinsame Erlernen im Umgang mit den iPads fördert ihre kognitive Entwicklung und macht ihnen auch viel Spaß!

MainLichtblick bedankt sich bei Dany Rück sowie bei Frank und Monika Eberle, dass sie diese Wunscherfüllung ermöglichten.

Wunsch: Scooter 4 in 1

Manuel ist 3 Jahre alt.

Leider kann er nicht alleine sitzen, laufen oder krabbeln. Mit seinem Scooter 4 in 1 wird er geschoben und ist so mobil auf seine Art. Er kann damit auch auf dem Bauch liegend vorwärts bewegt werden.

Jetzt erfühlt er selbst Dinge und versucht sie aufzuheben. Diese Möglichkeiten eröffnen ihm eine neue Welt.

Wie seine Eltern sagten, ist er begeistert und genießt seine Umwelt auf ganz neue Art.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Audi Frankfurt GmbH, Volkswagen Automobile Frankfurt GmbH, Gartenerlebnis & Floristik Würtemberger und ZweiDigital GmbH. Sie ließen diesen Wunsch in Erfüllung gehen.

Wunsch: Fördermaterialien

Die Schüler und Schülerinnen der Förderschule sind geistig, körperlich und emotional stark entwicklungsbehindert.

Auf spielerische Art werden sie unterstützt in ihrer Entwicklung und lernen Kontakt mit ihrer Umwelt herzustellen. Sie nehmen sich selber besser wahr und fühlen sich entspannt und glücklich.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Severn Consultancy, die diesen Lichtblick für diese Kinder ermöglichte.

Wunsch: Therapie-Dreirad

Annelie ist 10 Jahre alt. Sie hat das Down-Syndrom. Sie möchte wie die anderen Kinder in ihrer Klasse, gerne eine Fahrradprüfung ablegen. Da sie jedoch keine Balance halten kann, wünschte sie sich ein Therapie-Dreirad. Jetzt kann sie ihre Prüfung ablegen. Außerdem macht sie nun auch mit den anderen Kindern Fahrradausflüge. Dieses gemeinsame Erleben fördert sie in ihrer Entwicklung und macht sie zudem überglücklich.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei RBC Captital Markets Europe GmbH, die anlässlich des RBC – Charity Day for Kids, die Erfüllung dieses Wunsches  ermöglichten.

Wunsch: Kaltlichtlampe

Anton ist ein 1-jähriger Junge. Er ist schwer sehbehindert und in seiner Entwicklung sehr beeinträchtigt. Zum besseren Sehen und Erkennen seiner Umgebung brauchte er eine spezielle Kaltlichtlampe. Wie man sieht, macht es dem kleinen Mann richtig Spaß damit zu lesen.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Jennifer Nerlich die diesen Lichtblick für Anton ermöglichte.

Wunsch: Lamborghini fahren

Der 8-jährige Oris stammt aus Afghanistan und hatte ein sehr traumatisiertes Leben. Dass sein großer Wunsch in Erfüllung gehen könnte, hätte er nie geglaubt und um so größer war die Überraschung als ein Lamborghini für ihn vorfuhr! Die rauschende Fahrt brachte ihn zum Strahlen. Er fühlte sich wie ein kleiner Prinz und auch an den darauffolgenden Tagen war er noch überglücklich und stolz, wie uns seine Lehrerin berichtete.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Klaus-Jürgen Orth und bei Fahrerin Sarah Juncker von der Dörr Group, die diesen Traum wahr werden ließen.

Wunsch: Tiptoi

Die Kinder der Förderschule brauchen besondere Unterstützung in ihrer persönlichen, motorischen, körperlichen und emotionalen Entwicklung. Sie haben jedoch Freude am Unterricht. Deshalb wünschten sie sich Tiptoi-Stifte und Tiptoi-Bücher zum besseren Lernen. Jetzt können sie sich spielerisch wichtige Unterrichtsinhalte gemeinsam erarbeiten.

MainLichtblick bedankt sich bei Herr Norbert Eggenweiler, der half, diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen.

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Bei der 6-jährigen Nea wurde bereits im Mutterleib ein Tumor entdeckt. Direkt nach der Geburt bestätigte sich der Verdacht eines Neuroblastoms uns sie musste als Baby eine Chemotherapie beginnen. Inzwischen ist das restliche Gewebe entfernt worden.

Die Reittherapie fördert Neas Körper- und Selbstbewusstsein und ermöglicht ihr die überstandene Krankheit zu verarbeiten.

Außerdem macht dem fröhlichen Mädchen der Umgang mit den Pferden großen Spaß!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Gabriele Diehm, die mit ihrer Spende Neas wöchentlichen Lichtblick ermöglicht!

 

Wunsch: Tischkicker

Im Finkennest in Höchst im Odenwald leben Kinder mit mehrfach geistigen Beeinträchtigungen in altersgemischten Gruppen zusammen.

Und wie man sieht war die Freude groß über den neuen Tischkicker!

Vielen Dank an die Firma TARGET Unternehmeragentur GmbH mit Herrn Wolfgang van Moll für diesen spaßigen Lichtblick!

Wunsch: Sonnenschirme

Bei heißen Sommertemperaturen unter einem Sonnenschirm im Schatten spielen zu können, war der Wunsch und ein großes Anliegen der integrativen Kita „Die kleinen Strolche“ in Lützelbach. Die Kinder sind ganz begeistert von ihrem neuen Plätzchen und gut geschützt vor den starken Strahlen sind sie auch. Da macht das Spielen im Freien noch viel mehr Spaß!

Die Sparkasse Odenwald, Boris Pilger und Manuela Pilger-Trunzer sowie KFZ-Service AGCA haben diesen tollen Schattenplatz möglich gemacht, MainLichtblick sagt ganz herzlichen Dank!

Wunsch: Reittherapiegruppe

Vier kleine Kinder hatten kürzlich einen Hirntumor. Nach Operationen und Chemotherapien folgte eine Reha-Maßnahme mit einer Reittherapie. Dabei hatten sie viel Freude mit den Pferden, so dass sie sich wünschten, weiterhin Zeit mit den Pferden verbringen zu können.

Aufgrund der Hirnoperationen können die Kinder zum Teil kaum sprechen und nicht mehr laufen. Mithilfe der Pferde und der kleinen Gemeinschaft geht es den Kindern nach und nach besser. Die Kinder lieben diese unbeschwerte Zeit und sind sehr glücklich darüber bei den Pferden sein zu können. MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Sevinc Yerli mit dem Joy`s Women Club, die im Rahmen eines Events Spenden sammelten und somit diese wöchentlichen Lichtblicke ermöglichten.

Wunsch: Lastenrad

David ist 7 Jahre alt und leidet – genau wie seine Schwester Amelie – unter Muskelatrophie, einer unheilbaren Krankheit. Beide waren und sind, was das Laufen betrifft, stark eingeschränkt. Zum Glück haben beide -aufgrund verschiedener Therapien- das Laufen erlernt, so dass sie sich zumindest zuhause frei bewegen können. Um den Alltag zu erleichtern und um schöne Ausflüge in der Natur machen zu können, war ein Lastenrad ein großer Wunsch. Der Besuch von Evelyn Dörr war ein quirliger Nachmittag, an dem wir alle viel Spaß hatten.

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Evelyn und Rainer von der Dörr Group für das Lastenfahrrad, das alle strahlen lässt!

 

Wunsch: Reittherapie

Der 7-jährige Julius leidet an einem Gendefekt, der starke Auswirkungen auf viele Bereiche hat, beispielsweise auf seine Motorik.

Beim wöchentlichen Reiten konnte Julius Kontakt zum Pferd aufbauen, das Reiten trainiert sein Gleichgewicht und macht ihm Freude.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Denise, Verena, Steffi und Annika , die mit ihrer Aktion „wennnichtjetztwandern“ Spenden sammelten und somit Jonas diesen Lichtblick ermöglichten!

 

Wunsch: Fördermaterialen

Etwas zu lernen, basteln oder malen war vielen Kindern einer Frankfurter Schule bislang verwehrt. Sie kommen aus Kriegsgebieten, prekären Lebensumständen und haben traumatische Erlebnisse hinter sich. Durch die Bastelmaterialien lernen sie wieder miteinander zu kommunizieren, werden entspannter, fühlen sich selbst besser und öffnen sich mehr und mehr für ihre Umwelt. Zum Glück haben sie eine sehr engagierte und liebevolle Lehrerin!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Frau Martina Lautenschläger. Durch Ihre Spende konnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen

 

Wunsch: Tonie-Box mit Kopfhörern

Die Schüler:innen der Panorama-Schule Frankfurt sind sehr fleißig. Die Panorama – Schule ist eine spezielle  Förderschule.

Mit der neuen Tonie-Box plus Kopfhörern können sie sich entspannen, ohne den Unterricht für die anderen Schüler:innen zu stören.Das macht ihnen natürlich großen Spaß und motiviert sie so nebenbei weiterhin fleißig zu sein. Auch die Lehrer sind begeistert, welche positive Wirkung sie damit erzielen können.

MainLichtblick möchte sich ganz herzlich bei Rosi und Jens Bolender bedanken. Sie haben im Rahmen einer Geburtstagsfeier die nötigen Spenden gesammelt.

 

Wunsch: Ausflug Lochmühle

Die 15 Flüchtlingskinder einer Intensivklasse sind schwer traumatisiert. Bei einem Ausflug in den Freizeitpark Lochmühle konnten sie  einen unbeschwerten Tag erleben. Die Kinder sind oft verschlossen und sprechen deshalb nicht. Daher waren es äußerst berührende Momente, als sie ihre Arme in die Höhe reckten und lachten während sie „fliegen“ durften. Das Streicheln und Spüren der Tiere hat ihnen ebenfalls ein Lächeln in ihr Gesicht gezaubert.

MainLichtblick dankt herzlich der Nobra GmbH für diese wunderbare Wunscherfüllung!

 

Wünsche: Spieleteppich, Tiptoi Kinderkopfhörer

Die Schüler zweier Klassen einer Förderschule haben schon sehr viel erlebt. Sie brauchen außerdem sehr viel Unterstützung in ihrer Entwicklung. Das gemeinsame Arbeiten und Lernen macht ihnen großen Spaß. Dafür wünschten sie sich den Lern – und Spieleteppich, Tiptoi, andere Lernsachen und Kopfhörer. Durch die neuen Lernsachen wird ihre kognitive Entwicklung gefördert und es macht ihnen auch Spaß!

MainLichtblick bedankt sich bei Dana und Hendryk Sittig, die anlässlich ihrer Silberhochzeit die Spenden eingesammelt haben.

 

Wunsch: Erholungsreise an die Ostsee

Die 14-jährige Fiona ist durch die schwere Beeinträchtigung ihres Bruders sehr belastet. Der 9-jährige Bruder ist stark entwicklungsverzögert, kann weder sprechen noch laufen und leidet unter Epilepsie.

Fiona übernimmt im Alltag viel Verantwortung, ein normaler Teenager Alltag ist kaum möglich. Umso glücklicher war sie, als ihr großer Wunsch von einer Erholungsreise an die Ostsee in Erfüllung ging! In einem Jugendcamp hat sie eine wunderschöne und unbeschwerte Woche verbracht!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Gisela & Alois Sienel und bei Martine & Guido Schnitker, die mit ihrer Spende Fionas sehnlichsten Wunsch erfüllt haben!

 

Wunsch: Toniebox hellblau

Anton ist 1 Jahr alt. Er hat eine starke Sehbehinderung und ist insgesamt in seiner Entwicklung sehr beeinträchtigt. Das gilt leider auch für seine motorischen Fähigkeiten.

Er hört jedoch gerne Musik und wippt dazu. So kommt er in Bewegung und kann gezieltes Greifen nach einem bestimmten Gegenstand üben. Das Spielen damit zaubert ihm ein Lächeln in sein Gesicht.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Frau Renate Haun die es ermöglichte, diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen.

 

Wunsch: E-Bike für Nora

Nora,11 Jahre alt, ist sehr stark autistisch. Zudem ist sie nicht besonders kräftig.

Sie braucht ständige Anleitung und Unterstützung im Alltag.

Mit dem neuen E-Bike kann sie jetzt mit ihrer Familie Fahrradausflüge machen und nimmt Stück für Stück die Natur um sich herum wahr. Wie glücklich sie mit ihrem Papa darüber ist, kann man auf dem Foto unschwer erkennen.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Wohltätigkeit der Freimaurerloge Sokrates zur Standhaftigkeit e. V., die durch ihre Unterstützung diese Wunscherfüllung möglich machte.

 

Wunsch: Intensivwoche Reiten – Bewegte Logopädie

Der 5-jährige David kam zu früh auf die Welt und musste bereits viele Operationen und Krankenhausaufenthalte ertragen. Er ist stark entwicklungsverzögert und kann nicht eigenständig laufen, hat eine Gleichgewichts- und Sprachstörung sowie epileptische Anfälle, die ihn in seiner Entwicklung hindern.

Beim Intensivtraining im Allgäu werden logopädische Inhalte umgesetzt, zudem wird die Muskulatur gekräftigt und Koordination und Wahrnehmung gefördert. Wie seine Mutter berichtet, hat David, der normalerweise unterstützt mit einem Rollator läuft, während der Therapie die Hand von seiner Mama öfters losgelassen und ist einige Schritte alleine gelaufen. Ebenso plapperte er einige Worte. Ein echter Erfolg, der Davids Selbstbewußtsein stärkt!

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der Firma Colliers, die diesen Lichtblick ermöglichten.

 

Wunsch: Laptop mit Grafikkarte

Thea ist 10 Jahre alt und  leidet unter einer Tuberöse Sklerose.

Diese Erkrankung löst soziale Ängste aus und leider auch Epilepsie. Sie wünschte sich ein Laptop, da sie damit spielen kann und für ihre Kreativität nutzen möchte. Außerdem unterstützt sie der Umgang mit dem Laptop beim Lernen. Thea ist überglücklich, dass sie jetzt ihr Laptop hat. Sie sendete extra ein großes DANKESCHÖN an uns für die Spender!

MainLichtblick bedankt sich ebenfalls ganz herzlich bei Dana und Hendryk Sittig und ihren Rosenhochzeits-Gästen. Sie haben durch ihre Spenden diesen Wunsch in Erfüllung gehen lassen!

 

Wunsch: Fortsetzung Reittherapie

Jonas hat sich durch seine Reittherapie sehr gut weiterentwickelt. Seine eigene Körperwahrnehmung und seine Sprache sind deutlich verbessert.

Im Umgang mit anderen ist er entspannter und so kommt er mit seiner Umwelt besser zurecht.

Deshalb lohnt sich die Fortsetzung der Reittherapie allemal und Freude und Spaß hat er ebenfalls!

MainLichtblick bedankt sich sehr herzlich bei Bankers, Investors, Spenden-Syndikate e. V. (BISS e.V.), die diesen wöchentlichen Lichtblick für Jonas möglich machen!

Wunsch: SonyPlaystation

Enes ist schwer krebskrank. Leider muss er sehr oft in das Krankenhaus. Sein Bruder und er sind ein tolles Geschwisterpaar. Damit sie die wenige Zeit, die Enes zu Hause ist, besser gemeinsam gestalten können, wünschte Enes sich die Playstation.

Wie auf den Fotos zu sehen, spielen beide jetzt zusammen damit und Enes ist richtig glücklich darüber.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei der sonntag corporate finance GmbH. Sie half, dass dieser Wunsch in Erfüllung gehen konnte.

Wunsch: Crepeswagen auf dem Schulhof 

Die Kinder einer inklusiven Frankfurter Schule haben während der Pandemie viele Einbußen hinnehmen müssen.

Gemeinsam leckere Crepes auf dem Schulhof verspeisen zu können, war ein großer Wunsch der Kinder.

Die Apleona GmbH machte diesen leckeren Lichtblick möglich: Drei Mitarbeiter:innen der Firma backten tatkräftig Crepes und verteilten diese fleißig an die insgesamt

260 Schüler*innen. Dieser riesen Spaß war ein sehr gelungener Start in die Herbstferien!

MainLichtblick und die Schüler:innen bedanken sich ganz herzlich bei der Apleona GmbH, die diesen leckeren Wunsch ermöglicht haben!

 

 

Wunsch: Reittherapie

Melissa leidet unter starken Angststörungen. Deshalb fällt es ihr manchmal auch schwer, mit anderen Kontakt aufzunehmen. Sie ist dadurch  in ihren Alltagsaktivitäten stark eingeschränkt.

Sie kann sich durch das Reiten sehr gut entspannen und fühlt sich sicherer. Es ist nicht zu übersehen, welche Freude ihr diese Reittherapie macht. Es geht ihr sichtlich besser.

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei Michaela Medvecova, Rudolf Keller, Kristin Risthaus, Beate Kriesel, Sebastian Stratmann, Daniel Langnes, Holger Titze, denn dank ihrer Unterstützung ging dieser Wunsch in Erfüllung.

 

 

Wunsch: Elektro-Scooter

Eine uns bekannte Familie hat gleich 3 Kinder mit Beeinträchtigungen. Liane, die Älteste, ist 16 Jahre alt und hat die Diagnose ADHS. Sie hat deshalb einen schweren Stand in der Schule. Trotz allen Belastungen und ihrer eigenen Diagnose schaffte sie den Wechsel in die Berufsschule. Außerdem zieht sie jetzt in eine Wohngruppe, um mehr Selbstständigkeit zu erlernen.

Damit sie weiterhin ihre Brüder und die Familie besuchen kann, wünschte sie sich einen E-Scooter. Das ist sehr wichtig für sie. Die Nähe und der Kontakt zu ihrer Familie gibt ihr die nötige Sicherheit und Liebe in ihrem Alltag

MainLichtblick e. V. bedankt sich bei M+K Bedachungs GmbH, bft Tankstelle Obernburg, Salon Carmen Rudolph und Gima Supermarkt, dass mit ihrer Unterstützung der Wunsch wahr werden konnte.

 

 

Wunsch: Eintracht Spiel

Beim Heimspiel der Eintracht Frankfurt gegen Bayer Leverkusen ging Lucas Wunsch in Erfüllung!

Der 6-jährige Luca hat erst vor kurzem seine geliebte 11-jährige Schwester verloren. Der kleine Junge ist seit dem Tod der Schwester sehr in sich gekehrt. Großen Trost findet er in der Frankfurter Eintracht.

An der Seite von Ex-Nationalspieler und Fußballikone Dieter Müller konnte Luca das 5:1 live in der VIP-Lounge des Stadions miterleben. Vorstand Markus Krösche schenkte ihm ein Trikot von Mario Götze. Und sogar mit Rudi Völler durfte Luca Bekanntschaft machen. Die Rückmeldung des Jungen zu diesem besonderen Tag spricht für sich: „Ich wünsche mir, dass dieser Tag nie zu Ende geht.“

MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei unserem Besserhelfer Dieter Müller, der Luca diesen schönen und berührenden Lichtblick möglich machte! 💚⚽️

 

 

Wunsch: Integrative Bücher

Die Kinder einer Frankfurter Kita freuen sich über zahlreiche integrative Bücher!

Die Bücher sind Teil eines gemeinsamen Projekts mit einer Schule für geistige Entwicklung. Dieses Projekt soll Ängste und Hemmungen abbauen und Freundschaften zwischen gesunden und beeinträchtigten Kindern ermöglichen. In den Büchern werden diverse Themen, wie Hautfarbe, Behinderung und „anders sein“ thematisiert. Neben dem Spaß am Lesen werden auch noch Vorurteile abgebaut!

Das Sanitätshaus Raab hat diese schöne Wunscherfüllung möglich gemacht! MainLichtblick und die Kita-Kinder bedanken sich ganz herzlich dafür!

 

Wunsch: Bewegungs- und Sprachtherapie Fortsetzung

Elli ist ein fröhliches, aktives und offenes Mädchen, das gerne am Leben teilnimmt. Eine seltene Stoffwechselerkrankung beeinträchtigt die 8-Jährige körperlich und kognitiv stark. Ihre regelmäßigen Bewegungs- und Sprachtherapien helfen ihr ungemein, sich weiter zu entwickeln. Sie ist mit viel Einsatz dabei und freut sich immer sehr darauf.

MainLichtblick dankt ganz herzlich einem großzügigen Ehepaar, das mit seiner Spende Elli diese wichtigen Therapien weiterhin möglich macht!

Wunsch: Therapierad

Enjas großer Wunsch ist in Erfüllung gegangen und die 7-Jährige freut sich sehr, mit ihrer Familie Fahrradausflüge machen zu können und überall dabei zu sein. Bei ihrer Geburt kam es zu einem dramatischen Herzstillstand mit Sauerstoffmangel, der zu vielfachen schweren Beeinträchtigungen führte.

Enja ist sehr lebensfroh, ein Sonnenschein für ihre Familie und offen für alles Neue, dass sie nun bei schönen Touren mit dem Fahrrad erleben kann.

MainLichtblick dankt dem Ehepaar Koblischek von der RFR MANAGEMENT GmbH, der Georg Spamer-Stiftung und der Cofinpro AG sehr herzlich, die diesen Wunsch ermöglichten

Wunscherfüllung im Video

Wunscherfüllung MainLichtblick e.V. 2022 – Delfintherapie Leo 

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e.V. 2018 – Reittherapie Leonie 

Zum Video bei YouTube

Wunscherfüllung MainLichtblick e.V.: Bernd Reisig – Besuch bei Tobi

Zum Viedeo bei YouTube

MainLichtblick – Wunschideen

So können Lichtblicke aussehen…

Lichtblick-Unternehmung:

  •  vom Traktor bis zum Rennwagen fahren, Urlaub auf einem Bauernhof, am Meer, Fahrt mit einem Heißluftballon, tiergestützte Therapie …

Lichtblick-Geschenk:

  •  Therapiespielsachen, Spezialcomputer, Musikinstrument, Sportausrüstung …

Lichtblick-Treffen:

  •  Einen Seriendarsteller, einen Popstar oder einen Sportler treffen …

 … und vieles mehr.

Infomaterial

Hier kann das aktuelle MainLichtblick Faltblatt heruntergeladen werden.

Gerne senden wir Ihnen auch den MainLichtblick-Flyer per Post zu. Bitte kontaktieren Sie uns unter +49 (0)69-99999 65-00 oder per Mail an info@mainlichtblick.de.

„Gerne habe ich mich diesem Herzenswunsch angenommen, da ich direkt erkennen konnte was der Junge braucht!

Bei der dritten MainLichtblick– Charity im 50. Stock des Commerzbank-Towers übernahm ich gerne die MainLichtblick-Patenschaft für eine Wunscherfüllung. Der beeinträchtigte 9-jährige Adrian leidet unter einer globalen Entwicklungsstörung und kann nicht sprechen. Zudem ist vor kurzer Zeit sein Bruder verstorben. Mit seinem neuen Dreirad kann er ab sofort mit seinen Eltern und der Schwester Ausflüge unternehmen. Gleichzeitig ist die Förderung von Gleichgewicht, Koordination und Muskelkraft gegeben. Und viel Spaß ist auch dabei!“

Bernd Reisig

Medien- und Fußball-Manager

Aktuelles

Das Lorey-Team sammelte fleißig!

Das Lorey-Team sammelte fleißig!

Geschenke verpacken lassen und dabei Gutes tun! 💚
Herr Philipp Keller, Inhaber und Geschäftsführer des Haushaltswarengeschäfts Lorey in der Frankfurter MyZeil überreichte die großartige Spendensumme in Höhe von 1070,- Euro an MainLichtblick e. V.
Dank der lieben Hilfe geht der Wunsch nach einer Fortsetzung der Bewegungs- und Sprachtherapie für die 8-jährige Ellis in Erfüllung. DANKE ❤!

mehr lesen
Mirjam Schmidt MdL und Julia Eberz „Die Grünen“ bei MainLichtblick

Mirjam Schmidt MdL und Julia Eberz „Die Grünen“ bei MainLichtblick

Gestern waren Mirjam Schmidt MdL und Julia Eberz aus der Grünenfraktion zu Besuch in der Geschäftsstelle in Frankfurt-Sachsenhausen. Mit großem Interesse informierten Sie sich über die tägliche Arbeit der Wunscherfüllung für kranke, beeinträchtigte und/oder traumatisierte Kinder und Jugendliche.
Am Ende überraschten uns beide – denn nach Worten sollen nun Taten folgen – Sie werden nun je einen Wunsch erfüllen und MainLichtblick weiter bekannt machen.
Herzlichen Dank für Euren Besuch!

mehr lesen
Ambulanter Pflegedienst BAY GmbH spendet 1000 €

Ambulanter Pflegedienst BAY GmbH spendet 1000 €

Spende – Frau Serendik kam überraschend zu Besuch in unsere Geschäftsstelle. Sie ist die Geschäftsführerin des Ambulanten Pflegedienstes BAY GmbH in Frankfurt.
„Anderen Menschen zu helfen und glücklich zu machen, ist der Sinn meiner Tätigkeit.“ Deshalb spendete Frau Serendik ganz spontan 1.000 €, damit wir beeinträchtigten und traumatisierten Kindern Wünsche erfüllen können. MainLichtblick e. V. bedankt sich ganz herzlich für diese großzügige Spende.

mehr lesen
FNP vom 12.11.2022

FNP vom 12.11.2022

Am 10.11.2022 fand das MainLichtblick Martinsgans Charity Dinner statt.
Ein unvergesslicher Abend mit 60 Gästen in ODDO BHF Bank und einer großartigen Spendensumme von 66.600 €! Damit können wir viele weitere Kinderträume wahr werden lassen. Herzlichen Dank an Enrico Sauda, und die Frankfurter Neue Presse für den geschriebenen Lichtblick!

mehr lesen
Martinsgans Charity Dinner in der ODDO BHF Bank am 10.11.2022

Martinsgans Charity Dinner in der ODDO BHF Bank am 10.11.2022

Es war ein unvergesslichen Abend. Vielen herzlichen Dank an Herrn Joachim Häger mit seinem Team der ODDO BHF Bank. Wir freuen uns über die großzügige Überraschungsspende! Gemeinsam haben wir am Donnerstag einen lichtblickreichen Abend verbracht. Und das Schönste ist: Mit der stolzen Summe von 66.600 € können wir viele weitere Kinderträume wahr werden lassen. Herzliches Dankeschön an alle Gäste! Wir sind überzeugt davon, dass wir weiterhin Großes bewegen werden.

mehr lesen
RBC Charity Day for the Kids

RBC Charity Day for the Kids

Auch in diesem Jahr durften wir die Royal Bank of Canada besuchen und einen großzügigen Scheck entgegennehmen. In einem schönen Gespräch durften wir über unsere vielseitigen Wünsche berichten und freuen uns über das große Interesse von Geschäftsführerin Frau Susanne Müller-Wiefel sowie bei Frau Franziska Magin.
Mit dieser tollen Spendensumme können wir künftig über viele gelungene Lichtblicke berichten. 💚

mehr lesen
André Daniel, Yanki Pürsun, der Bahnbabo and friends spenden uns 500 €

André Daniel, Yanki Pürsun, der Bahnbabo and friends spenden uns 500 €

Anlässlich seines Geburtstages hatte André Daniel eine Spendeaktion zugunsten von MainLichtblick e.V. gestartet, bei der 125,- Euro zusammen gekommen sind. Diesen Betrag verdoppelt André nun, so dass eigentlich 250,- Euro auf dem Scheck gestanden hätten. Aber…
Zwei tolle Menschen haben André beim Termin erwartet, zum Einem der liebe Bahnbabo und zum Anderen Yanki Pürsün (MdL).
Beide haben nicht nur André überrascht sondern jeder von ihnen hat nochmals 125,- Euro gespendet… einfach wunderbar.
Wir freuen uns auf weitere tolle gemeinsame Aktionen für unsere kranken und beeinträchtigten Kinder.

mehr lesen
Kinder helfen Kindern: Isabel und Tiago spenden an MainLichtblick!

Kinder helfen Kindern: Isabel und Tiago spenden an MainLichtblick!

Am Mittwochnachmittag überraschten uns Isabel und Tiago in der MainLichtblick Geschäftsstelle: Zu ihrem 9. Geburtstag wünschten sich die Geschwister statt Spielzeuggeschenken, Geld von Familie und Freund:Innen. Doch statt sich mit der Summe selbst die neusten Spielsachen zu kaufen, wollten die beiden etwas Gutes tun und spendeten den Betrag an MainLichtblick. Kinder helfen Kindern – Isabel und Tiago, Ihr könnt sehr stolz auf Euch sein! Mit Eurer Spende können gleich mehrere Kinderträume wahr werden, denn acht Schüler:Innen wird damit ein Ausflug zum Ziegenhof ermöglicht. 💚 Vielen herzlichen Dank an Isabel und Tiago für diese besondere und großzügige Spende!

mehr lesen
Spendenübergabe des gemeinnützigen BISS e. V.

Spendenübergabe des gemeinnützigen BISS e. V.

Herr Schahram-Nia ehrenamtlicher Vorstand des BISS e. V. überreichte uns einen Spendenscheck über großzügige 11.768 €. Neben der großartigen Spende konnten so zahlreiche Wünsche in Erfüllung gehen. Von Reittherapien für zwei beeinträchtigte Kinder, einem Eiswagen an einer Schule, einer Lauftherapie für einen Jungen oder einem Therapiedreirad für Julian, alles war durch diese großartige Hilfe nun möglich geworden. 💚Vielen herzlichen Dank für den lieben Besuch Herr Schahram-Nia!

mehr lesen
2.000 Euro Spende von Eurogarant Autoservice AG

2.000 Euro Spende von Eurogarant Autoservice AG

Zu Gast bei Eurogarant Autoservice AG: Am Montag überreichte Thorsten Fiedler (Vorstandsvorsitzender der Eurogarant AG) am Unternehmensstandort Friedberg die wunderbare 2.000 € Spende an MainLichtblick. „Aus Strom ein Lächeln zaubern“ – so Herr Fiedlers Gedanke hinter der Spende. Die Eurogarant Autoservice AG hat den gewonnen Solarstrom der vergangenen drei Monate aus ihrer Photovoltaikanlage in Geld umgerechnet und die Summe vier verschiedenen Charity-Organisationen gewidmet, darunter auch MainLichtblick e.V.. Diese schöne Idee lässt Kinderträume wahr werden! 💚 Vielen herzlichen Dank Thorsten Fiedler und dem gesamten Eurogarant-Team. 

mehr lesen
Ein letztes Mal Hellhörig-Konzert: Mit Musik Gutes tun!

Ein letztes Mal Hellhörig-Konzert: Mit Musik Gutes tun!

Diesen Dienstag hieß es ein letztes Mal: Mit Musik Gutes tun! Zahlreiche klassikliebende Zuhörer*innen konnten in der Katharinenkirche, Frankfurt dieses Mal das Konzert zweier Violinen und einer Viola genießen. Seit dem 20. September spielte das Frankfurter Opern- und Museumsorchester an fünf aufeinanderfolgenden Dienstagen 45-minütige Hellhörig-Konzerte für den guten Zweck: Während der gesamten Konzertreihe wurden Spenden für unsere Kinderwünsche gesammelt. MainLichtblick freut sich sehr über die so möglich werdenden Lichtblicke und wird über die Höhe der eingenommenen Spendengelder berichten. Vielen herzlichen Dank an alle Musiker*innen und Organisator*innen des Museumsorchesters sowie an die vielen lieben Spender*innen!

mehr lesen
Kickern für den guten Zweck!

Kickern für den guten Zweck!

Am 13. Oktober fand das alljährliche Frankfurter Anwaltskickerturnier mit insgesamt 29 Teams statt. Die Rechtsanwaltskanzlei Schiedermair organisierte als Gastgeber das Turnier in cooler Location dem „Massif Central in Frankfurt“. Dort trafen sich rund 100 Spieler und Spielerinnen und Fans der Anwälteteams. Es wurde an fünf professionellen Kickertischen hart, aber fair gekickert und am Ende stand das Team Schiedermair 1 als Sieger fest. Die Anwaltskanzleien verbinden dabei ihre Turnierteilnahme traditionell mit einer Spende. So kamen insgesamt 9.015 € zusammen, welche an MainLichtblick e.V. gespendet wurden. Danke an Herrn Alexander Dorf und Herrn Christian Falk von der Rechtsanwaltskanzlei Schiedermair die uns den Abend über begleiteten und uns im Rahmen der Siegerehrung die wunderbare Summe symbolisch überreichten. Wir freuen uns sehr, mit dieser großzügigen Spende Kinderträume wahr werden zu lassen. Vielen lieben Dank dafür! 💚

mehr lesen
Wunscherfüllung von Luca mithilfe von Fußballikone und Besserhelfer Dieter Müller

Wunscherfüllung von Luca mithilfe von Fußballikone und Besserhelfer Dieter Müller

Am vergangenen Wochenende beim Heimspiel der Eintracht Frankfurt ging Lucas Wunsch in Erfüllung! Der 6-jährige Luca hat erst vor kurzem seine geliebte 11-jährige Schwester verloren. Der kleine Junge ist seit dem Tod der Schwester sehr in sich gekehrt. Großen Trost findet er in der Frankfurter Eintracht. An der Seite von Ex-Nationalspieler und Fußballikone Dieter Müller konnte Luca das 5:1 live in der VIP-Lounge des Stadions miterleben. Vorstand Markus Krösche schenkte ihm ein Trikot von Mario Götze. Und sogar mit Rudi Völler durfte Luca Bekanntschaft machen. Die Rückmeldung des Jungen zu diesem besonderen Tag spricht für sich: „Ich wünsche mir, dass dieser Tag nie zu Ende geht.“. MainLichtblick bedankt sich ganz herzlich bei unserem Besserhelfer Dieter Müller, der Luca diesen schönen und berührenden Lichtblick möglich machte! 💚⚽️

mehr lesen
10-jähriges Jubiläumsfest des Audi-Zentrums Frankfurt

10-jähriges Jubiläumsfest des Audi-Zentrums Frankfurt

10 Jahre Audi-Zentrum Frankfurt und wir durften dabei sein! Am vergangenen Samstag feierte das Autohaus an der Hanauer Landstr. 144, Frankfurt sein 10-jähriges Jubiläum. Unser MainLichtblick-Team war mit eigener Tombola und eigenem Glücksrad ebenfalls vor Ort dabei. Neben einer aufregenden Performance vom DTM Motorsportteam Rosberg, konnten beim schönen Jubiläumsfest mit vielen lieben Besserhelfer*innen Spendeneinnahmen in Höhe von 433,60€ für unsere MainLichtblick Wunscherfüllungen eingenommen werden. 💚 Herzlichen Dank an das Audi-Zentrum Frankfurt Team sowie die lieben Loskäufer*innen – wir werden über den so möglich werdenden Kindertraum berichten.

mehr lesen
45 Minuten Musik – für einen guten Zweck!

45 Minuten Musik – für einen guten Zweck!

Gestern zur Mittagszeit war es wieder soweit und Fans der klassischen Musik durften dem Frankfurter Museumsorchester lauschen. Auch dieses Mal wurde in der Frankfurter Katharinenkirche mit Musik Gutes getan. Herzlichen Dank für die schönen Spenden, die Kinderträume wahr werden lassen. MainLichtblick freut sich schon sehr auf das nächste Konzert am kommenden Dienstag, den 18. Oktober um 13.15 denn…. Helfen tut gut und Musik tut gut! Tausend Dank an alle Beteiligten des Museumsorchesters. Kommt vorbei am nächsten und letzten Termin dieser besonderen Konzertreihe!

mehr lesen
Besuch der Robert Walters Group anlässlich des Global Charity Day

Besuch der Robert Walters Group anlässlich des Global Charity Day

Herzlichen Dank für Euren lieben Besuch Robert Walters Group, anlässlich des Global Charity Day besuchten uns heute 17 Mitarbeiter:innen der Robert Walters Niederlassung Frankfurt am Main. Alle zeigten reges Interesse an der Arbeit von MainLichtblick. Abschließendes Highlight war die Spendenübergabe in Höhe von 1.600 € 💚 So werden Kinderträume wahr!

mehr lesen
1300 € dank der REWE-Spendenaktion in der Frankfurter Textorstraße

1300 € dank der REWE-Spendenaktion in der Frankfurter Textorstraße

Die erfolgreiche REWE-Spendenaktion in der Frankfurter Textorstraße machte allen Beteiligten nicht nur viel Spaß sondern brachte zudem eine tolle Spendensumme von 1300€. Damit lässt sich ein schöner Kinderwunsch erfüllen! Mit viel Engagement und Herzblut hatten die 4 Azubis alles vorbereitet und am zurückliegenden Samstag großen Einsatz gezeigt. Herzlichsten Dank an alle, auch an den REWE-Marktleiter, der diese Aktion unterstützte. Tolle Aktion!💚💚💚💚💚

mehr lesen
NAI apollo Soccer Cup – Firmen spenden 8000 € an MainLichtblick

NAI apollo Soccer Cup – Firmen spenden 8000 € an MainLichtblick

Am vergangenen Freitag fand in Frankfurt nach pandemiebedingter dreijähriger Pause wieder der NAI apollo Soccer Cup statt. Insgesamt nahmen 20 Mannschaften aus der Immobilienwirtschaft an der 14. Ausgabe des Benefizturniers teil. Bei bestem Wetter wurden dabei insgesamt 8.000 € für den guten Zweck eingesammelt. Das Geld geht an den MainLichtblick e.V., der kranken Kindern sowie Kindern in Lebenskrisen aus der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main individuelle Herzenswünsche erfüllt. Am Ende eines hochspannenden Finales gegen die Turnierdebütanten der CILON GmbH geht der Veranstalter NAI apollo selbst als Gewinner des diesjährigen Turniers hervor. Zuletzt konnten die Gastgeber den begehrten Cup, im Jahr 2009 gewinnen. Der Thekenpokal wurde an das Team der blackolive advisors GmbH überreicht.

mehr lesen
Erstes Benefizkonzert in der Katharinenkirche ein voller Erfolg

Erstes Benefizkonzert in der Katharinenkirche ein voller Erfolg

Musik tut gut! Dies durften wir am 20. September in der Frankfurter Katharinenkirche bei „hellhörig@hauptwache“ erleben. In diesem Rahmen engagiert sich das Frankfurter Opern- und Museumsorchester mit 5 dienstäglichen Konzerten jeweils um 13.15 Uhr. Und da auch das Helfen guttut, können wir uns auf eine Spende für unsere Kinderwünsche freuen. Der Anfang ist getan… die weiteren Konzerte finden bis zum 11.10.22 statt. Diesen Lichtblick sollte man sich gönnen, absolut empfehlenswert! Herzlichsten Dank an alle Musiker und Organisatoren des Museumsorchesters, die ohne Gage musizieren und viele Menschen erfreuen. Weiter geht´s nächste Woche! Vorbeikommen und genießen!

mehr lesen